Autor Thema: MegaSTE Neuinstallation richtig machen  (Gelesen 292 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 787
Re: MegaSTE Neuinstallation richtig machen
« Antwort #20 am: Di 15.05.2018, 20:23:17 »
Das ist gut zu wissen. Mal sehen ob ich im Netz noch irgendwo die 2.5er NVDI finde, dann geht´s ans Testen. AMC oder Speedo habe ich noch nicht installiert. Ist aber sicher ebenfalls einen Test wert.

Ich weiß nicht, was für Software du mit GDOS dann nutzen willst, aber AMC-GDOS war zwar zu seiner Zeit großartig, aber sehr schnell völlig veraltet. Und mit Speedo alleine wird dir auf dem MegaSTE wohl das Gesicht einschlafen. Ich fand es auf einem Standard-Falcon schon unerträglich langsam, und der ist eine Ecke fixer als ein MSTE (und ich habe ihn damals am SM124 betrieben, d.h. niedrige Videobandbreite).

Wenn du natürlich was wie Wordflair oder LeRedacteur oder so nutzen willst, aus den Anfangstagen von GDOS, dann ist AMC gut. Aber mit was modernem, wie ArtWorx, Texel, Kandinsky, X-Act etc.pp., da würd ich ausschließlich zu NVDI greifen wollen.
Wider dem Signaturspam!

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 27
Re: MegaSTE Neuinstallation richtig machen
« Antwort #21 am: Gestern um 11:26:07 »
Wegen den Sachen (MonSTer) von Alan. Er hat keine Zeit neue zu bauen. Das geht jetzt schon seit 2016/17 so. Ich brauche auch dringend eine für meinen Mega STE ...

Schreibe mal im Thread auf atari-forum.com ...

Habe gerade eine Antwort von Alan H. bekommen. Er ist momentan mit Non-Atari ausgelastet, hofft aber dieses Jahr (later this year, hopefully) wieder welche zu machen.