Autor Thema: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)  (Gelesen 5405 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.635
  • Yesterday, when I was young
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #20 am: So 22.04.2018, 11:18:09 »
Was macht das Drücken der ESC Taste genau?
Welche Steuerleitungen vom Shugart Bus werden im Moment des Drückens verändert?

Wenn man das weiß dürfte eine Umsetzung ohne ESC Taste doch möglich sein.

Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.211
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #21 am: So 22.04.2018, 13:08:37 »
Das TOS liest beim aktuellen Laufwerksfenster das Inhaltsverzeichnis neu ein ...

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.635
  • Yesterday, when I was young
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #22 am: So 22.04.2018, 14:03:10 »
Eine Idee mal ins Unreine. Wenn man die ESC Taste mit dem Diskettenschalter verbindet vom Einschub,
dann hat man ja diese Funktion.

Das ist zwar recht unelegant aber im Kern was man braucht. Eventuell noch eine kleine Verzögerung dazwischen bis die Diskette vollständig eingeschoben ist.

Das wäre der Ansatz. Frage nochmal, ist beim original STE das nur mit ESC Taste möglich gewesen oder gabs auch Versionen, die Diskettentausch konnten? Und gleich hinterher gefragt ist das beim TT auch so oder kann der das?

Beim einem STE ist das sicher einfacher zu machen da die Tastatur im Gehäuse liegt, schwieriger ist so was
wenn man mit einer Eiffel hantiert. Strippen von der externen Tastatur ins Gehäuse sieht schlimm aus.
Ideal wäre es den ESC Impuls auf RX/TX zu legen.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.822
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #23 am: So 22.04.2018, 14:46:26 »
Eine Idee mal ins Unreine. Wenn man die ESC Taste mit dem Diskettenschalter verbindet vom Einschub,
dann hat man ja diese Funktion.

Das ist zwar recht unelegant

... und vor allem leider unsinnig. Ich will doch nicht, dass mein Diskettenlaufwerk ständig die Esc-Taste betätigt, wenn ich eine Diskette wechsele. Je nach Programm hat die Esc-Taste schließlich völlig unterschiedliche Funktionen; nur auf dem Desktop erzwingt sie einen Diskettenwechsel.

Kurzum: ein für den Atari geeignetes Diskettenlaufwerk muss den Wechsel TOS-kompatibel auf der Write-Protect-Leitung anzeigen. Genau wegen solcher Feinheiten suchte ich ja im ursprünglichen Posting ein Atari-taugliches Laufwerk und nicht irgendeins. (Zum Glück konnte ich das Laufwerk ja letztlich reparieren.)

PS: Wenn Du sowieso irgendwelche Schalter im Diskettenlaufwerk mit etwas verbinden möchtest, dann verbinde sie nicht mit der Esc-Taste sondern (über eine geeignete logische Verknüpfung) mit Write-Protect. Dann bekommst Du den Medienwechsel TOS-kompatibel gemeldet.
« Letzte Änderung: So 22.04.2018, 14:48:31 von czietz »

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.635
  • Yesterday, when I was young
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #24 am: So 22.04.2018, 16:28:00 »
Ich hab ja das als ersten Ansatz geschrieben und wollte wissen welche Leitungen beim Shugart beim Drücken der ESC Taste betroffen sind.

Heisst das nun, dass ESC im Grunde nur Write Protect auf Low oder High zieht im Desktop Modus?

Ich entnehme aus Deiner Antwort auch dass beim TT der Wechsel ab Werk erkannt wird, beim STE scheint das nicht der Fall zu sein. Das heisst für mich trotzdem dass ich zwar das richtige Laufwerk habe aber
auf dem STE zusätzlich angeschlossen werden muss. Einen zusätzlichen Stift hat das Laufwerk. Sobald eine Diskette eingeschoben wird, wird dieser gedrückt. Kann mir gut vorstellen dass das Laufwerk auch bei einem TT funktioniert.

Die Lösung ginge dann wieder in Richtung von Exxos, der das mit einem Transistor gemacht hat um die Pegel zu regeln. Was allerdings bei mir nicht funktionierte. Eventuell war ich da auch zu vorschnell oder habe den Transistor beim Löten zerstört. https://www.exxoshost.co.uk/forum/viewtopic.php?f=12&t=428#p2797
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.822
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #25 am: So 22.04.2018, 16:53:54 »
Heisst das nun, dass ESC im Grunde nur Write Protect auf Low oder High zieht im Desktop Modus?

ESC zieht gar nichts auf high oder low! (Ohnehin ist die WP-Leitung ein Ausgang am Laufwerk und ein Eingang am Atari.) Beim Druck auf ESC sagt der Desktop dem Betriebssystem bloß, dass es einen Diskettenwechsel annehmen soll, auch wenn sich auf der Write-Protect-Leitung nichts getan hat.

mfro hat einige Beiträge zuvor schon erklärt, wie das mit dem Diskettenwechsel funktioniert. TOS prüft regelmäßig den Zustand der Write-Protect-Leitung, die vom Laufwerk kommt. Wenn diese sich ändert, geht es von einer gewechselten Diskette aus.

Ich entnehme aus Deiner Antwort auch dass beim TT der Wechsel ab Werk erkannt wird, beim STE scheint das nicht der Fall zu sein.

Der Diskettenwechsel wird bei allen Ataris (auch ST, STE, etc.) ab Werk von TOS erkannt -- mit den von Atari verbauten Laufwerken klappt das auch.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.635
  • Yesterday, when I was young
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #26 am: So 22.04.2018, 17:17:50 »
Zitat
mfro: Du meinst, bei einem offenen Laufwerksfenster sollte nach einem Diskettenwechsel automatisch (d.h. ohne die ESC-Taste zu drücken) der Inhalt der neuen Diskette angezeigt werden?

Nur wenn ich die ESC Taste drücke und das Laufwerkfenster ist offen wird nochmals gelesen und der Diskettenwechsel beim Sony erkannt. Dann habe ich doch zumindest alles wie im Original.  :)

Um nun Misverständnisse zu vermeiden hier der Ablauf:
=============================================

Diskette1 wird eingelegt in Laufwerk A. Laufwerkssymbol A wird angeklickt
und der Inhalt von Diskette1 wird angezeigt.

Jetzt wird Diskette1 aus dem Laufwerk genommen und Diskette2 in das Laufwerk gesteckt.
(Das blosse Tauschen bewirkt noch nichts.)

Dann wird ESC gedrückt und der Inhalt von Diskette2 wird jetzt angezeigt.

Genau so funktioniert das bei mir derzeit.


Zitat
mfro: Wäre auch ziemlich lästig. Stell' dir vor, Du legst eine unformatierte Diskette ein. Du bekämst dann ständig Fehlermeldungen

Das würde auch passieren, wenn man ESC drückt und die Diskette ist unformartiert oder keine Diskette
ist im Laufwerk. Niemand kann den Zustand einer Diskette vorhersehen.
In diesem Fall bricht man einfach den Dialog mit Mausklick ab. Macht anschliessend das Fenster zu
und formartiert dann die Diskette.

Die Kunst ist jetzt meiner Ansicht nur den Tausch bei offenem Fenster durch den "Schalter" zu erzeugen.

« Letzte Änderung: So 22.04.2018, 17:37:13 von Atariosimus »
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.822
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #27 am: So 22.04.2018, 17:35:10 »
Um nun Misverständnisse zu vermeiden hier mal der Ablauf:
Diskette1 wird eingelegt in Laufwerk A. Lauwerkssymbol A wird angeklickt und der Inhalt von Diskette1 wird angezeigt.
Jetzt wird Diskette1 aus dem Laufwerk genommen und Diskette2 in das Laufwerk gesteckt.
Das blosse Tauschen bewirkt noch nichts.

Dass sich das Desktop-Fenster nicht von "Geisterhand" aktualisiert, selbst wenn TOS den Medienwechsel erkannt hat, hatten wir schon in Antwort #13 von mfro!

Dann wird ESC gedrückt und der Inhalt von Diskette2 wird jetzt angezeigt.

Genau so funktioniert das bei mir derzeit.

Das erlaubt leider keine Aussage darüber, ob Dein Laufwerk den Diskettenwechsel nun TOS-kompatibel meldet oder nicht. Nochmal: es geht nicht darum, den Druck auf ESC im Desktop überflüssig zu machen.

Aber weißt Du, wir drehen uns im Kreis. Es ist alles gesagt worden zum Thema Diskettenwechsel; mfro hat die technischen Hintergründe erklärt. Noch detaillierter kannst Du es im Scheibenkleister nachlesen.

Mir ist es letztlich vollkommen egal, ob Du nun ein Laufwerk mit TOS-kompatibler Diskettenwechselmeldung hast oder nicht oder ob Dir das wichtig ist, weil sonst Daten auf Disketten überschreiben werden können, oder nicht. Mir jedoch ist es wichtig und dank der erfolgreichen Laufwerksreparatur habe ich Laufwerk, dass das kann. (Diskettenwechsel erkennen natürlich, nicht ESC-Tasten drücken.)

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.635
  • Yesterday, when I was young
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #28 am: So 22.04.2018, 17:52:14 »
Zitat
Diskettenwechsel erkennen natürlich, nicht ESC-Tasten drücken.)

Ich möchte ja nur wissen, ob der Ablauf wie beschrieben bei Dir gleich ist? Wenn ja könntest Du Dir
im Falle das das Laufwerk entgültig ausfällt auch leich Ersatz beschaffen.

Oder mal einfach ganz provozierend gesagt. Ich habe im Augenblick ein
TOS kompatibles Laufwerk, wenn ich das richtig verstanden habe!

Sollte der Media Change mit einer kleinen Hardwarebastelei ohne ESC zu drücken gelingen ist das natürlich jedem seine private Angelegenheit da geb ich Dir recht.  :D
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.822
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #29 am: So 22.04.2018, 17:57:15 »
Ich weiß nicht, wie ich es noch anders formulieren soll: der von Dir beschriebene Ablauf auf dem Desktop  (Diskette einlegen, Esc drücken) ist immer gleich, egal ob Du nun ein taugliches oder ein untaugliches Laufwerk hast. Es geht nicht darum, den Druck auf ESC im Desktop überflüssig zu machen.

Oder mal einfach ganz provozierend gesagt. Ich habe im Augenblick ein
TOS kompatibles Laufwerk, wenn ich das richtig verstanden habe!

Woher weißt Du das? Das Verhalten auf dem Desktop erlaubt keinerlei Rückschluss darauf, wie ich nun schon x Mal geschrieben habe.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.635
  • Yesterday, when I was young
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #30 am: So 22.04.2018, 18:49:55 »
Vielleicht reden wir auch aneinander vorbei.

Frage: Woran erkennt man ein TOS kompatibles Laufwerk, was macht es was andere nicht machen?

Gibts da vielleicht ein Testprogramm?
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.211
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #31 am: So 22.04.2018, 18:59:06 »
Kurzum: ein für den Atari geeignetes Diskettenlaufwerk muss den Wechsel TOS-kompatibel auf der Write-Protect-Leitung anzeigen.

Nehme ein beliebiges Diskettenlaufwerk, schliesse es an 5 Volt und GND über den Versorgungsspannungsanschluss an und Prüfe mit einem Multimeter ob der Anschluß Write Protect am Shugart Bus der Floppy seinen Signalpegel von High auf Low oder andersrum ändert beim Wechsel der Diskette.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.822
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #32 am: So 22.04.2018, 19:37:22 »
Frage: Woran erkennt man ein TOS kompatibles Laufwerk, was macht es was andere nicht machen?

Es sorgt dafür, dass Mediach() (http://cd.textfiles.com/ataricompendium/BOOK/HTML/BIOS.HTM#mediach2) nach einem Diskettenwechsel 1 zurück gibt. Damit weiß GEMDOS, dass die Diskette gewechselt worden sein könnte und schreibt nicht versehentlich z.B. die FAT der vorigen Diskette zurück.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.635
  • Yesterday, when I was young
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #33 am: So 22.04.2018, 22:47:07 »
Na das ist doch schon mal was. Dann werd ich mir noch ein kleines
Programm als Test schreiben um festzustellen ob das Laufwerk
TOS konform ist.

3.1.11.1 Bindings für Mediach

C:   int32_t Mediach ( int16_t dev );

Assembler:   
move.w    dev,-(sp)    ; Offset 2
move.w    #9,-(sp)     ; Offset 0
trap      #13          ; BIOS aufrufen
addq.l    #4,sp        ; Stack korrigieren

GFA-Basic:   Fehler%=Bios(9,W:dev%)

Wert   Bedeutung
0   Diskette wurde nicht gewechselt.
1   Diskette wurde vielleicht gewechselt.
2   Diskette wurde gewechselt
« Letzte Änderung: So 22.04.2018, 22:49:30 von Atariosimus »
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #34 am: Mo 23.04.2018, 07:37:00 »
Das TOS liest beim aktuellen Laufwerksfenster das Inhaltsverzeichnis neu ein ...
Nicht nur das Inhaltsverzeichnis, sondern auch die FAT. (Ok, man könnte die FAT aus Verwaltungssicht auch als eine Art Inhaltsverzeichnis verstehen, aber als Benutzer denkt man eher an die Datei- und Ordner-Liste). Sonst würde das keinen Sinn machen.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.550
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #35 am: Mo 23.04.2018, 08:09:12 »
Das TOS liest beim aktuellen Laufwerksfenster das Inhaltsverzeichnis neu ein ...
Nicht nur das Inhaltsverzeichnis, sondern auch die FAT. (Ok, man könnte die FAT aus Verwaltungssicht auch als eine Art Inhaltsverzeichnis verstehen, aber als Benutzer denkt man eher an die Datei- und Ordner-Liste). Sonst würde das keinen Sinn machen.

Eben nicht (bzw. nicht *immer*).

Sonst bräuchte es diesen Thread nicht.

TOS liest die FAT nur dann neu, wenn es davon ausgeht, dass die auf der Diskette sich möglicherweise von der gecachten Kopie im Speicher unterscheiden könnte.

Namentlich dann, wenn Mediach() der Meinung ist, die Diskette könnte gewechselt worden sein.

Ansonsten wird die FAT im Speicher verwendet und die FAT-Sektoren auf der Diskette geschont. Das ist ja der Witz an der Sache.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.635
  • Yesterday, when I was young
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #36 am: Mo 23.04.2018, 08:18:01 »
Bei mir tut sich nichts, egal ob ich die Diskette rein oder rausmache, 720KB gegen 1,44MB tausche,
ob mit oder ohne Schreibschutz. ESC auch gedrückt.

Mit dem Mediachange Test kommt immer die gleiche Anzeige.

Disc may have changed!

http://www.exxoshost.co.uk/atari/last/floppy/MEDIAC.TOS

Werde jetzt mal die Schaltung mit dem Transistor einbauen und sehen was dann passiert.


« Letzte Änderung: Mo 23.04.2018, 08:25:26 von Atariosimus »
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.550
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #37 am: Mo 23.04.2018, 08:38:29 »
Werde jetzt mal die Schaltung mit dem Transistor einbauen und sehen was dann passiert.

Sorry, aber ich habe nicht den Eindruck, dass Du irgendwas von dem verstanden hast, worum es in diesem Thread geht.

Zitat
Disc may have changed!

Was sollte deiner Meinung nach da stattdessen stehen? Insbesondere, nachdem Du offensichtlich die Diskette tauschst?
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.635
  • Yesterday, when I was young
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #38 am: Mo 23.04.2018, 09:35:27 »
Sorry aber ich halte mich an dem was Exxos hier geschrieben hat.

Wenn das Laufwerk TOS komform sein soll so sind die oben genannte Bedingungen zu erfüllen.
Mediachange ist ja definiert.

Nochmal: Mein Ziel ist es das Laufwerk so umzubauen, dass es dem Original entspricht.
Exxos hat das ja sehr schön dargestellt.

Es sollte sich auch kein Mediachange einstellen, wenn ich die Diskette nicht tausche. Ich habe das
ja noch ohne die Schaltung von Exxos probiert.

Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.550
Re: Erledigt. (Suche: TT-taugliches HD-Floppy-Laufwerk)
« Antwort #39 am: Mo 23.04.2018, 09:43:41 »
Wenn Du den betreffenden Beitrag in Exxos Forum aufmerksam durchliest, wirst Du (hoffentlich) erkennen, dass die Schaltung bei betroffenen Laufwerken dafür sorgt, dass der Diskettenwechsel überhaupt erst erkannt wird ("may have changed" oder "definitively changed") nachdem diese Laufwerke mit seinem Testprogramm (unabhängig vom tatsächlichen "Wechselstatus") immer  "Disc has definitely not been changed" ausgegeben haben.

Oben schriebst Du, dass bei dir immer "may have changed" kommt, also ein Wechsel erkannt wurde.

Offensichtlich wirst Du also mit der Schaltung ein bei dir nicht vorhandenes Problem "beheben".

Aber jeder, wie er will ...
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C