Autor Thema: Fragen zu EmuTOS für Atari TT  (Gelesen 516 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.450
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Fragen zu EmuTOS für Atari TT
« am: Sa 24.02.2018, 23:16:32 »
Hab mal einige Fragen:

1. Ist das EmuTOS für den TT und Falcon identisch oder gibt es da unterschiedliche Versionen?
2. Werden auf dem TT alle Auflösungen inkl. TT-High unterstützt?
3. Wird der VME-Bus unterstützt und gibt es eine Liste mit Karten die funktionieren bzw. nicht funktionieren?
4. Wird Hardware am ROM-Port z.B. NetUSBee etc. unterstützt und gibt es eine Liste mit getesteten Karten bzw. nicht funktionierenden?

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.161
Re: Fragen zu EmuTOS für Atari TT
« Antwort #1 am: So 25.02.2018, 07:18:04 »
Hab mal einige Fragen:

1. Ist das EmuTOS für den TT und Falcon identisch oder gibt es da unterschiedliche Versionen?
Das ist genau dasselbe EmuTOS (etos512k.img) wie für den Falcon.

2. Werden auf dem TT alle Auflösungen inkl. TT-High unterstützt?
Ja.

3. Wird der VME-Bus unterstützt und gibt es eine Liste mit Karten die funktionieren bzw. nicht funktionieren?
Der VME-Bus wird genauso unterstützt wie im TOS. D.h., die SCU wird entsprechend initialisiert und ein passendes MMU-Mapping erstellt, aber auch nicht mehr. Ob Karten laufen oder nicht, hängt davon ab, wie sauber ihre Treiber geschrieben wurden. Eine Liste von laufenden/nicht laufenden Karten gibt es m.W.n. nicht.
Christian macht gerade was interessantes zum Thema VME-Karten + EmuTOS ...

4. Wird Hardware am ROM-Port z.B. NetUSBee etc. unterstützt und gibt es eine Liste mit getesteten Karten bzw. nicht funktionierenden?
Auch hier gelten dieselben Einschränkungen wie im TOS: die Karten, die mit dem veränderten Timing des TT-ROM-Ports dort laufen, werden das höchstwahrscheinlich auch mit EmuTOS tun.

Die im Moment grösste Einschränkung, die man mit EmuTOS auf dem TT hat, ist die (noch) nicht funktionierende SCSI-Schnittstelle. Der Vorteil von EmuTOS liegt im integrierten HD-Treiber und dass es bereits intern - wo möglich - konsequent TT-RAM nutzt.
« Letzte Änderung: So 25.02.2018, 07:23:53 von mfro »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.705
Re: Fragen zu EmuTOS für Atari TT
« Antwort #2 am: So 25.02.2018, 09:42:01 »
Und wenn Du es einfach mal ausprobieren willst: die prg-Variante (emutosde.prg) läuft natürlich auch auf dem TT, startet einfach von Festplatte oder Floppy und lässt sich durch einen Cold-Reset (Strg Alt Shift Entf) wieder restlos entfernen.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.450
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Fragen zu EmuTOS für Atari TT
« Antwort #3 am: So 25.02.2018, 15:10:42 »
Vielen Dank an @mfro und @czietz für eure schnelle und kompetente Antwort, einfach Top. :D