Autor Thema: Defrag für Gigafile  (Gelesen 851 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.069
  • Nostalgie, lernen und verstehen
Defrag für Gigafile
« am: Fr 23.02.2018, 13:42:08 »
Gibt es ein gutes Programm zum Defragmentierung von Speicherkarten?
Mega STE 4 MB / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
Re: Defrag für Gigafile
« Antwort #1 am: Fr 23.02.2018, 15:55:13 »
Gegenfrage: Was soll das bringen?

Bei Festplatten ist es klar: weniger fragmentierte Dateien => weniger Kopfbewegungen => schnelleres Lesen (oder Schreiben). Bei einem Flash-Medium weißt Du aufgrund von Wear-Levelling etc. doch eh nicht, wo im Flash-Chip Deine Datenblöcke zu liegen kommen. Außerdem gibt es bei einer SD-Karte keine Mechanik, die das Lesen von weit auseinanderliegenden Blöcken verlangsamen würde.

Im Gegenteil würde unnötige Schreiblast (durch Defragmentierung) zu einem Verschleiß der SD-Karte führen.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.069
  • Nostalgie, lernen und verstehen
Re: Defrag für Gigafile
« Antwort #2 am: Fr 23.02.2018, 16:44:17 »
Es gibt doch für SD Festplatten auch Programme die die Speicherblöcke vorteilhafter anordnen. Eine CF Karte ist ja auch nicht so verschieden.
Mega STE 4 MB / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.268
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Defrag für Gigafile
« Antwort #3 am: Fr 23.02.2018, 17:11:21 »
Was soll denn der Unterschied zwischen CF und SD Speicher sein? Ist doch das gleiche ...

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.069
  • Nostalgie, lernen und verstehen
Re: Defrag für Gigafile
« Antwort #4 am: Fr 23.02.2018, 18:19:09 »
Ich meinte SSD Festplatten
Mega STE 4 MB / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
Re: Defrag für Gigafile
« Antwort #5 am: Fr 23.02.2018, 18:20:34 »
Es gibt doch für SD Festplatten auch Programme die die Speicherblöcke vorteilhafter anordnen. Eine CF Karte ist ja auch nicht so verschieden.

Und die bringen was genau?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.268
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Defrag für Gigafile
« Antwort #6 am: Fr 23.02.2018, 18:30:26 »
SSD ist auch wieder Flashspeicher ...

Vergiss eine Defragmentierung !

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.643
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Defrag für Gigafile
« Antwort #7 am: Fr 23.02.2018, 21:51:35 »
Ich meinte SSD Festplatten

Windows 7, WIndows 8 und Windows 10 schalten den Hintergrund-Defragmentierungsdienst automatisch ab, wenn sie eine SSD erkennen. Weil Defragmentierung bei SSD und anderen Flashlaufwerken sinnlos und kontraproduktiv ist.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.069
  • Nostalgie, lernen und verstehen
Re: Defrag für Gigafile
« Antwort #8 am: Mi 11.07.2018, 20:20:57 »
Diamond Edge ist so ein Programm was die gesuchte Funktion hat.
Mega STE 4 MB / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.700
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Defrag für Gigafile
« Antwort #9 am: Do 12.07.2018, 02:11:21 »
Ja, für die rotierenden Blechbüchsen - aber nicht für Flash-Speicher.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Thomas24

  • Benutzer
  • Beiträge: 51
Re: Defrag für Gigafile
« Antwort #10 am: Di 02.10.2018, 00:29:47 »
Nabend,

Diamond Edge ist so ein Programm was die gesuchte Funktion hat.

zum Defragmentieren von Festplatten am ATARI benutze ich CRYPTON. Davor wurde damals gewarnt; wegen möglichem Datenverlust. Ich machte aber _vor_ der Defragmentierung immer eine 1:1--Kopie. Bisher gingen keine Daten verloren. Ob die Defragmentierung tatsächlich Vorteile brachte, habe ich weder gemessen noch bemerkt. Die Frage, ob SSD auch defragtmentiert werden sollen / müssen / dürfen, wurde in div. TV- bzw. Internet-Beiträgen und auch hier beantwortet. NEIN. Aber nie (m.W.) wurde im TV über SD, CF, USB-Stöckchen gesprochen, immer nur über SSD. Wie bereits beschrieben sind das ja auch Flash-Speicher. Nach allem, was ich gelesen habe, ist die Defragmentierung derartiger Speicher sinnlos bis schädlich. Das gilt aber auch für Festplatten. Eine Defragmentierung zieht etliche Schreib/Lese-Kopfbewegungen nach sich. Die Mechanik einer Festplatte wird entsprechend beansprucht und verschleisst ggf. schneller...

SD und CF habe ich auch mal (mit WinDoof XP) defragmentiert. Bisher ohne Schaden an den Karten. Ob die Defragmentierung einen Vorteil bringt oder nicht, hab ich auch hier weder gemessen noch bemerkt.

Defragmentieren, also Teile einer Datei weit verstreut auf der Festplatte wieder zusammen fügen ist evt. (!!!) nur sowas wie "die linken und rechten Schuhe" sollten am selben Platz liegen. Tun sie das nicht, wird jemand den jeweils anderen Schuh evt. nicht finden können. Ein Computer findet (normalerweise) auch weit verstreute Schuhe = Datei-Fragmente.

GreetinX, Thomas (..geht manchmal ohne Schuhe; ist angeblich gesund für die Füsse..)

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.144
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Defrag für Gigafile
« Antwort #11 am: Fr 05.10.2018, 08:53:45 »
Defragmentieren von SSD, CF, SD erzeugt Unmengen an zugriffen Lesend / Schreibend was zur Folge hat das die Lebensdauer dieser drastisch sinkt. Aus diesem Grund ist in Windows 7/8/10 das Automatische defragmentieren auch deaktiviert sobald eins dieser Speicher verbaut ist.

Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.166
Re: Defrag für Gigafile
« Antwort #12 am: Fr 05.10.2018, 18:04:17 »
Daß Defragmentieren Flash-basierte Devices frühzeitig verschleißt, ist absolut richtig.

Daß es bei Flash-basierten Devices *gar nichts* bringt, ist nur bedingt richtig.

IDE READ/WRITE Kommandos können bis zu 256 Sektoren (also 128K) am Stück lesen/schreiben, ohne dazwischen eine Quittierung oder ein weiteres IDE-Kommando empfangen zu müssen, wenn man vorher per SET MULTIPLE MODE dafür gesorgt hat, daß das IDE-Gerät das auch weiß. Das spart tatsächlich ein bißchen Zeit.

Dadurch kann man im PIO-Mode die Transferrate auch bei Flash-Devices ein wenig nach oben schrauben.

Sinn macht das natürlich nur, wenn die Daten auch tatsächlich in aufeinanderfolgenden Sektoren liegen bzw. geschrieben werden können und der Treiber schlau genug ist, das zu erkennen und umzusetzen (ich glaube nicht, daß Atari IDE-Treiber das können - lasse mich aber gerne eines Besseren belehren).

Wunder sollte man sich aber davon nicht erwarten - m.E. lohnt es sich nicht, CF-Karten damit verfrüht kaputt zu machen.

Bei SD-Karten gibt es ein solches Kommando nicht. Da muß man (weil die SD-Karte praktisch ein SPI-Interface hat) sowieso für jedes gelesene Byte eins auf das Interface schreiben. Da kann man sich defragmentieren in jedem Fall sparen.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
Re: Defrag für Gigafile
« Antwort #13 am: Fr 05.10.2018, 18:53:00 »
Sinn macht das natürlich nur, wenn die Daten auch tatsächlich in aufeinanderfolgenden Sektoren liegen bzw. geschrieben werden können und der Treiber schlau genug ist, das zu erkennen und umzusetzen (ich glaube nicht, daß Atari IDE-Treiber das können - lasse mich aber gerne eines Besseren belehren).

Was haben wir denn da  :) : https://github.com/emutos/emutos/blob/0d9e4da17965aca556d2e70e934daa5142f2d9e8/bios/ide.c#L805

Aber konkret ging es in dem Thread ja um eine Gigafile (=SD-Karte) und da ist -- wie wir beide geschrieben haben -- defragmentieren absolut sinnlos.