Autor Thema: Gotek mit FlashFloppy Firmware?  (Gelesen 1339 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.113
  • ...?
Re: Gotek mit FlashFloppy Firmware?
« Antwort #20 am: Sa 10.03.2018, 19:57:49 »
So, heute habe ich den Gotek bekommen. Also das flashen mit windows brachte Probleme mit sich. der STM32 Flash Loader Demo wollte den Gotek nicht erkennen. Versuchte sämtliche Baudraten und hab den Gotek jeweils bei den Versuchen resettet. Brachte kein Erfolg. Dann habe ich das Ganze unter Linux probiert und da ging es nachdem ich den Pfad richtig angegeben hatte einwandfrei. Nach dem Flashen des Bootloaders steht dann auf der Segementanzeige "UPD". Jetzt wird nur noch ein USB Stick benötigt, der mit FAT32 formatiert ist und die UPD Datei aus dem Github Packet enthält in den Gotek eingesteckt. Nachdem sich die UPD dann in den Gotek übertragen hat steht dann "F-F" auf der Segementanzeige und der Gotek läßt sich dann genauso einsetzen, wie ein HxC geflashtes Gerät. Heißt, kommt auch mit dem hfe Format von der HxC Software klar, sowie mit ST Images und am Schneider CPC auch mit DSK Images getestet.

Jetzt warte ich noch auf das OLED Display und dann werde ich ihn permanent in einem der ST's verbauen.

Wie immer eine feine Sache die Floppyemulatoren.
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline simonsunnyboy

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.559
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
Re: Gotek mit FlashFloppy Firmware?
« Antwort #21 am: So 11.03.2018, 12:31:32 »
Danke für die Rückmeldung, das beantwortet die ursprüngliche Frage positiv.
Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 970
  • Nostalgie, lernen und verstehen
Re: Gotek mit FlashFloppy Firmware?
« Antwort #22 am: So 11.03.2018, 16:00:14 »
... Den gotek HxC musst du auf die Firmware von Jeff flashen und evtl. ..

Warum?...Das Teil läuft doch auch so oder?
Mega STE 4 MB / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.113
  • ...?
Re: Gotek mit FlashFloppy Firmware?
« Antwort #23 am: So 11.03.2018, 17:47:53 »
Ja, bei der 1,44MB Version mit HD Modul, ansonsten musst du einen gotek in der 720KB Version holen. Dazu muss du dann an die Taster jeweils noch einen 10kohm pullup an die ready Signalleitung legen, damit ein Imagewechsel vom ST erkannt wird.

Oder aber machst flashfloppy oder HxC als Firmware drauf, dann haste größere Kompatibilitäten und kannst st Images direkt draufpacken.
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.641
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Gotek mit FlashFloppy Firmware?
« Antwort #24 am: So 11.03.2018, 18:02:57 »
Hardwareseitig gibts zwischen den 720k und 1.44 MB Goteks keinen Unterschied. Das ist nur Firmware.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Idek Tramielski

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.016
  • Cray 1 @ livingcomputers.org
Re: Gotek mit FlashFloppy Firmware?
« Antwort #25 am: So 11.03.2018, 20:18:47 »
Wenn ich meinen USB Stick der für die HxC Software erstellt wurde mit FlashFloppy verwende, wird die in der HXCSDFE.CFG konfigurierte HD/DD sense Funktion an PIN 2 offenbar nicht unterstützt.
Jedenfalls kann ich keine HD Images mit meinem HD Modul verwenden.

Ist es möglich ein cross-flashing der Firmware durchzuführen? Also kann man mit dem Loader dem HxC Loader die FlashFloppy Firmware laden und umgekehrt? Beide verwenden offenbar *.upd Dateien.

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.113
  • ...?
Re: Gotek mit FlashFloppy Firmware?
« Antwort #26 am: Mo 12.03.2018, 21:30:11 »
Sollte man Mal probieren. Denke aber nicht, dass es funktionieren wird. Das wäre dann zu trivial. Kann es leider nicht testen, weil ich die Woche in Nürnberg eingesetzt bin.

Wie immer: Versuch macht klug  :D
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 742
Re: Gotek mit FlashFloppy Firmware?
« Antwort #27 am: Do 15.03.2018, 12:54:08 »
Gibt es eigentlich irgendein FloppyEmu, mit der man .stx Images nutzen kann?

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 170
Re: Gotek mit FlashFloppy Firmware?
« Antwort #28 am: Do 15.03.2018, 13:15:54 »
Gibt es eigentlich irgendein FloppyEmu, mit der man .stx Images nutzen kann?
Guck mal hier https://github.com/keirf/FlashFloppy/issues/42.
Zitat
You can already use the HxC Emulator software tool to convert STX to HFEv2 or HFEv3 which works most of the time (depending on the copy protection used on the disk). HFEv3 works even better if you have a raw dump to convert. I have had great success converting Kryoflux and SCP dumps to HFEv3 and they work fine on my FlashFloppy Gotek.
Scheint also schon prinzipiell zu klappen. Habe es aber selber noch nicht getestet - mein Gotek zwar bereits, bekommt aber noch ein paar Mods und ist daher momentan außer Betrieb.
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 742
Re: Gotek mit FlashFloppy Firmware?
« Antwort #29 am: Do 15.03.2018, 18:07:13 »
Ein normales HxC kann das?

Offline simonsunnyboy

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.559
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
Re: Gotek mit FlashFloppy Firmware?
« Antwort #30 am: Do 15.03.2018, 19:46:43 »
Teilweise, es laufen wohl nicht alle STX Dateien.
Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee