Autor Thema: HD mit mehr als 1GB am Mega STE  (Gelesen 1045 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Burkhard Mankel

  • Gast
HD mit mehr als 1GB am Mega STE
« am: Sa 17.12.2011, 13:14:59 »
Ich muß nochmal auf das Thema zurückkommen. Auf der Suche nach Tipps - es hat mir halt keine Ruhe gelassen - habe ich diese Dokumentation wiedergefunden (leider wieder in Englisch, so daß ich die notwendigen Maßnahmen nicht ganz erfassen kann)!
Hier noch mal das Bild von P. Putnik, daß man das direkt ersehen kann:

Ich habe versucht, die Platine mit der bei mir installierten SCSI-Boards zu vergleichen - irgendwie gibt es da Unterschiede:
(Leider konnte ich zZ kein besseres Foto machen (Handy und blaues LED-Notlicht, eil dort, wo zZ der STE aufgebaut ist, keine genügende Lichtquelle ...)

Nun habe ich dazu einige Fragen:
1.) Die SMD-ICs bei mir haben alle die gleiche Breite - we in meinem Foto aber nur schwer erkennbar ist -anders als die Darstellung von P. Putnik. Die Reihe unter der SCSI-Stiftleiste sind aber gleich nummeriert (U6, U4, U7, U5 - wobei die Bezeichnung U7 unter Verlötungen untergeht! - von links nach rechts). Kann Ich die Modifikation trotzdem durchführen? Für "B" könnte ich ein Sück Flachbandlitze im Sockel mit festklemmen!
2.) Die Progs des Treiberpakets: lassen die sich mit SCSI-Tools anwenden oder benötige ich einen bestimmten HD-Treiber?
Leider kann ich im Moment nicht weiter - meine Frau nervt und ich muß meine DSL-Leitung erstmal unterbrechen ...

edit: Bei mir sind alle Durchkontakitierungen mit Lot versehen und ich frage mich (fällt mir leichter zu löten) ob ich das Kabel "A" nicht an die jeweils passende Durchkontaktierung löten kann - oder schreibt p. Putnik etwas von unterbrechen der betreffenden Leiterbahnen?
« Letzte Änderung: Sa 17.12.2011, 13:32:48 von Burkhard Mankel »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.916
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: HD mit mehr als 1GB am Mega STE
« Antwort #1 am: Sa 17.12.2011, 14:16:11 »
Punkt A

- Leiterbahn unterbrechen (IC mit dem roten A) zwischen PIN5 und der Durchkontaktierung
- Verbindung zwischen PIN2 (U3) und PIN5 (IC mit dem roten A) herstellen

Punkt B

- PIN 6 aus der Fassung stehen lassen und diesen PIN6 mit PIN 3 verbinden



... mehr als ein GB Festplatten funktionieren nur mit dem Treiber von P. Putnik

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: HD mit mehr als 1GB am Mega STE
« Antwort #2 am: Sa 17.12.2011, 15:57:14 »

... mehr als ein GB Festplatten funktionieren nur mit dem Treiber von P. Putnik

Aber wie verwende ich die Treibedr? Im Autoordmer  ???

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.916
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: HD mit mehr als 1GB am Mega STE
« Antwort #3 am: Sa 17.12.2011, 16:21:51 »
... macs.txt mit

http://translate.google.de/

übersetzen.

Offline ToPeG

  • Benutzer
  • Beiträge: 406
Re: HD mit mehr als 1GB am Mega STE
« Antwort #4 am: Sa 17.12.2011, 20:14:13 »
Hier zwei Bilder, die genau zeigen was gemacht werden soll.




Die Idee dahinter ist, die Der Adapter Logik vor zu gaukeln es wären noch nicht alle Bytes übertragen. ACSI ist nur für 6 Bytes pro Kommando spezifiziert. Um aber mehr als 1Gb zu adressieren müssen auch mehr Bytes übertragen werden.

guest2070

  • Gast
Re: HD mit mehr als 1GB am Mega STE
« Antwort #5 am: Do 05.01.2012, 14:13:14 »
Im MACS.ZIP ist 2 Treiber Version:

AUTOM81  ist  Autoboot installer - laufe von floppy wann alles is fertigmacht und bereit (mit mod).   Erst muss partizionieren hard disk mit DOS kompatibel system - auf PC für beispiel.

MACS_71  ist  für direkt Treiber install, whan kein Autotreiber installiert. 

Diese versionen sind alte. Ich habe einige neuere - if jemand wünscht, bitte e-mail mich. 

petari@8bitchip.info



Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 197
Re: HD mit mehr als 1GB am Mega STE
« Antwort #6 am: Fr 13.07.2018, 22:55:16 »
Schon etwas älter der Thread, aber passend.
Habe den Mod incl. Parity Generator gemacht. Jetzt wird meine 73GB Seagate Platte über einen 80/50 Adapter erkannt, ohne Terminierung, vorger gar nicht. Bootet sogar davon. Die Platte ist am TT mit HDDRIVER 10.12 partitioniert und HDDRIVER.SYS ist auf der C.
Hat jemand den neueren Treiber von ppera?
Würde mich Interessieren ob damit die gesamte Platte am MSTE verfügbar ist.
Momentan kann ich mit dem HDDRIVER auf die ersten drei von vier BGM Partitionen zugreifen. FAT32 hahinter ist nicht sichtbar. PC SCSI zum DOS Partitionieren habe ich (noch) nicht.


Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 900
  • Nostalgie, lernen und verstehen
Re: HD mit mehr als 1GB am Mega STE
« Antwort #7 am: Sa 14.07.2018, 00:05:39 »
Mega STE 4 MB / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 197
Re: HD mit mehr als 1GB am Mega STE
« Antwort #8 am: Sa 14.07.2018, 00:17:10 »
Danke! Bin schon unterwegs zum anderen Thread.