Autor Thema: Eiffel und Joystick  (Gelesen 1249 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 909
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Eiffel und Joystick
« Antwort #80 am: Mo 18.12.2017, 14:15:55 »
^^-- Nein, das EIFFEL hängt am TT und da flashe ich auch.
Mit diversen Bugs in EIFFELCF haben wir uns schon abgemüht hier:
   http://forum.atari-home.de/index.php?topic=13649.80
Ich habe EIFFELCF auch schon auf dem Falcon angeschaut - ohne die Hardware! - und dabei festgestellt, daß das Prg. abstürzt in gewissen Fällen, weil offenbar das (Nicht-) Vorhandensein der Hardware nicht abgefragt wird...
Mit Hilfe der Antwort von FL in #77 wird das Flash-Problem hoffentlich gelöst sein.
Das geht aber erst im Januar.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 152
Re: Eiffel und Joystick nach Überarbeitung
« Antwort #81 am: Fr 12.01.2018, 17:38:01 »
Neue Eiffelplatine mit Panel fertiggestellt. Habe jetzt alles nach der Überarbeitung
aufgebaut. Als Quarz wurde wieder 4 Mhz genommen. Der PIC wurde nochmals neu programmiert.
Ein zusätzliches Poti um die Helligkeitsregelung des Panels zu regeln ist jetzt auch auf der Platine.
Weiterhin gibt es jetzt 16 Anschlüsse für das Panel. Die Qualität der Platine macht einen sehr guten Eindruck.
Die Anordnung der Bauteile ist auch gut gewählt.
So sind beispielsweise die LEDs geschützt angeordnet und können nicht so leicht verbogen werden
wie rechts unten auf der Platine gut zu erkennen ist. Die LEDs befinden sich zwischen
Tastaturanschluss und Telefonstecker.

Um CAN zu nutzen wurden 2 Jumper eingefügt. Dies bedarf jedoch einen 2ten PIC zum tauschen und
einen entsprechenden CAN IC, der für die Betriebsweise mit dem Mega STE nicht erforderlich ist und
nicht gesteckt sein sollte. Hat man eine Firebee und einen STE so ist das Umstecken etwas umständlich
wenn man nur eine Platine hat. Man muß in diesem Fall den PIC tauschen und je nach Rechner den
CAN IC stecken oder entfernen. Ich habe die Beinchen 1 und 4 nach oben gebogen
um den IC nicht suchen zu müssen falls ich doch mal CAN benutze. Die beiden Jumper sind dann auch
umzustecken.

Die Temperaturanzeige sieht man auch sehr gut auf dem Bild.
Der Scancode der Tastatur wird bei jedem Tastendruck angezeigt.
Die Drehzahl habe ich bisher nicht getestet. Dazu müßte man an den 4 Stiften am Rand einen Stecker in Form von einem Spannungsanschluß eines Diskettenlaufwerk einstecken und den Lüfter an den 2 Stiften bei Fan anschließen. Der Drehzahlanschluß bei den Lüftern wird dabei aber nicht benötigt.

Das Datum läßt sich leider irgendwie nicht einstellen. Es steht immer auf 01/01. Über CPX tut sich leider auch nichts um es zu ändern. Hier ist die Ursache noch unklar. Fehler behoben. Es war die falsche Version von E_TEMP.PRG im auto Ordner. Mit 1.10 geht es jetzt.

Die Platine baut jetzt insgesamt viel kleiner und ist etwa so groß wie eine 3 1/2 Zoll Diskette. Die LEDs lassen sich für Tastatur, Maus und Joystick sehr gut ablesen und zeigen jede Bewegung an. Beim Joystick leuchten sogar beide LEDs bei einer Bewegung oder auch beim Drücken der Buttons.
Für Spiele wird oft der Joy1 Port verwendet.

Wünschenswert wäre eventuell noch ein Gehäuse.
« Letzte Änderung: So 14.01.2018, 16:10:55 von Atariosimus »