Autor Thema: FTOS und FLAAMD4  (Gelesen 465 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Winwood

  • Benutzer
  • Beiträge: 54
  • Morgenstund ist aller Laster Anfang!
FTOS und FLAAMD4
« am: Fr 27.10.2017, 22:22:33 »
Hallo,

ich suche jemanden der sich mit FTOS und dem Prg. FLAAMD4 aus kennt.
Würde mich freuen wenn mir einer helfen kann, dieses Prg. richtig  zu nutzen.
Es will nicht so wie ich es will. :-)

Gerne auch über PM

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.536
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #1 am: Fr 27.10.2017, 23:00:38 »
Hier, ich setze FLAAMD4 auch ein, habe es für Lynxman auch schon mal modifiziert.

Was genau geht denn nicht?

Offline Winwood

  • Benutzer
  • Beiträge: 54
  • Morgenstund ist aller Laster Anfang!
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #2 am: Fr 27.10.2017, 23:22:08 »
Es ist so, ich habe keine Anleitung gefunden, und mit Adressen für Speicher und Tos kenne ich mich nicht aus. :-(
Ich habe das Prg. gestartet, und wolte nun TOS142b.img auf  FTOS bekommen, aber wie?
Eine Start offset hex und Length hex habe ich nicht.

Und nun? muß ich das Prg. für jedes tos Modifizieren?


Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.536
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #3 am: Sa 28.10.2017, 09:28:45 »
Einfach "load content" klicken, Datei auswählen, "program" klicken. Nichts weiter. Die anderen Eingabefelder und Buttons sind eh ohne Funktion. Klappt nur, wenn TOS aus dem RAM ausgeführt wird (z.B. mit SELTOS geladen, FLAAMD4 zeigt dann an "TOS is in RAM") und wenn ein evtl. Schreibschutz Deines FTOS abgeschaltet ist.

Offline Winwood

  • Benutzer
  • Beiträge: 54
  • Morgenstund ist aller Laster Anfang!
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #4 am: Sa 28.10.2017, 10:37:41 »
toll, das habe ich auch gemacht. :-(
Nur wenn ich dann auf program klicke, blinkt der nur einmal schwarz auf. Das war dann alles.

Offline Winwood

  • Benutzer
  • Beiträge: 54
  • Morgenstund ist aller Laster Anfang!
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #5 am: Sa 28.10.2017, 10:46:00 »
Mega ST mit TOS 1.02 starten von der FTOS (Pos.2)
FTOS um schalten auf Pos.3 mit blinkender LED ( Schreibschutz deaktiviert)
Dann FLAAMD4.PRG starten. Datei auswählen und program klicken.
dann NIX. :-(((


Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.536
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #6 am: Sa 28.10.2017, 10:53:17 »
"TOS is in RAM" wird aber angezeigt? FLAAMD4 ist sehr sparsam mit Fehlermeldungen.

Wenn Du schreibst "blinkt kurz schwarz auf", meinst Du dann den Button oder den kompletten Bildschirm?

Offline Winwood

  • Benutzer
  • Beiträge: 54
  • Morgenstund ist aller Laster Anfang!
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #7 am: Sa 28.10.2017, 10:58:30 »
Super da ist der FEHLER! " TOS is in RAM " bei mir steht  " in ROM " wie ändere ich das?


Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.536
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #8 am: Sa 28.10.2017, 11:04:22 »
Wie ich vorhin schon schrieb: Klappt nur, wenn TOS aus dem RAM ausgeführt wird (z.B. mit SELTOS geladen, FLAAMD4 zeigt dann an "TOS is in RAM"). Es gibt verschiedene Programme, die Dir erlauben TOS ins RAM zu laden, das oben erwähnte SELTOS gibt es hier: http://atari.8bitchip.info/tosload.htm.

Weil mich die diversen Unzulänglichkeiten und Bugs in FLAAMD4 auch stören, habe ich mein eigenes Flash-Tool programmiert. Es ist aber noch nicht genug getestet, um es hier zu veröffentlichen, u.a. wollte @Lynxman noch schauen, wie es mit einer anderen Art Flash-ICs klarkommt.

Offline Winwood

  • Benutzer
  • Beiträge: 54
  • Morgenstund ist aller Laster Anfang!
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #9 am: Sa 28.10.2017, 11:25:25 »
Das TOS welches ich auf FTOS haben möchte muß ich erst nach laden von Disk, so das der MEGA ST damit läuft. Dann -- Einfach "load content" klicken, Datei auswählen -- warum soll ich dann auch noch eine TOS-Datei wählen?

Oder muß ein TOS nur nachgeladen werde durch SELTOS?
Ich bekomme aber mit SELTOS die Antwort " Unsupporter TOS "

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.536
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #10 am: Sa 28.10.2017, 11:56:19 »
Nein, Du musst mit SELTOS nur irgendeine unterstützte TOS-Version (welche das sind, steht auf der Webseite) ins RAM laden. Das muss nicht das TOS sein, das Du flashen willst; es kann eine beliebige (unterstützte) TOS-Version sein. Wenn TOS dann im RAM läuft, startest Du FLAAMD4 und erst dort lädst Du dann das TOS-Image, das Du flashen willst.

Also zusammengefasst: TOS-Image für SELTOS ungleich TOS-Image, das Du flashen willst.

Offline Winwood

  • Benutzer
  • Beiträge: 54
  • Morgenstund ist aller Laster Anfang!
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #11 am: Sa 28.10.2017, 12:04:55 »
Ach so, gut habe nur TOS2.06 welches geht für SELTOS.

MEGA ST gestartet mit TOS 1.04
SELTOS gestartet und TOS2.06.IMG geladen, startet neu nit TOS 2.06
FAAMD4 gestratet jetzt ist dort " TOS is in RAM "
Load Content Datei  "kaos142b.img"
klick Programm-Taste
Set switches in correct pos.    Enable writing !
weiter
Programming error !             $@# ! !

  :-[  :'(  :'(  :'(

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.536
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #12 am: Sa 28.10.2017, 12:26:15 »
OK: "Programming Error" heißt: Schreibschutz doch nicht deaktiviert, von FLAAMD4 nicht unterstützte Flash-Chips oder FTOS schlichtweg kaputt.

Du kannst die Ausgabe meines Diagnoseprogramms READFLID.TOS aus dem Anhang posten. (Endung .pdf einfach vom Anhang entfernen.) Für READFLID muss der Schreibschutz abgeschaltet sein, TOS im RAM ist nicht unbedingt nötig, stört aber auch nicht.

Offline Lynxman

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.691
  • Nicht Labern! Machen!
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #13 am: Sa 28.10.2017, 13:11:58 »
Der Test kommt noch, habe nur zur Zeit keine Zeit mich mit dem Lötkolben zu beschäftigen...  :-\
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Offline Winwood

  • Benutzer
  • Beiträge: 54
  • Morgenstund ist aller Laster Anfang!
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #14 am: Sa 28.10.2017, 13:17:04 »
3 digit addresses:M now and press a key...

Flash ID chip ´low´  : M=ff D=ff
Flash ID chip ´high´ : M=ff D=ff4  digit addresses:

Flash ID chip ´low´  : M=ff D=ff
Flash ID chip ´high´ : M=ff D=ff

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.536
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #15 am: Sa 28.10.2017, 13:38:24 »
Ich nehme an, Du hattest bei dem Test mit READFLID eine noch leeren Position (der vier möglichen) im FTOS gewählt? Falls ja, dann wird der Schreibschutz schlichtweg nicht abgeschaltet und Du bekommst statt der Flash-ID die leeren Bytes aus dem Flash angezeigt. Du kannst prüfen, ob /WE (Pin 31 der Flash-ROMs) wirklich "low" wird, wenn Du den Schreibschutz per Taster abschaltest.
Falls Du aber eine Position mit bereits geflashtem TOS gewählt hattest und trotzdem nur "ff" zurückbekommst, ist noch irgendwas anderes HW-mäßig kaputt.

Mehr lässt sich aus der Ferne nicht sagen.

Offline Winwood

  • Benutzer
  • Beiträge: 54
  • Morgenstund ist aller Laster Anfang!
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #16 am: Sa 28.10.2017, 14:04:06 »
Pos.1 TOS 1.00
Pos.2 TOS 1.02
Pos.3 TOS 1.04
Pos.4 dort soll TOS 2.06 sein ????

Den Test habe ich auf POS.2 mit deaktiviertem Schreibschutz ( laut blinkender LED-Anzeige) gemacht.
Das schreiben  habe ich auf POS.1 versucht, ist aber immer noch TOS 1.00 da.
Bei Pos.4 macht der Mega ST nix, nur der Lüfter läuft.  :-[

Die Pos. 1 bis 3 laufen ohne Probleme.   :D

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.536
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #17 am: Sa 28.10.2017, 14:33:05 »
Irgendein Hardwareproblem beim Zugriff auf den Adressbereich $E00000 - $E3FFFF. Dieser Adressbereich wird sowohl benötigt, damit TOS 2.06 läuft als auch zum Flashen. Die Tatsache, dass beides nicht geht, deutet auf eine gemeinsame Ursache hin. Nun gibt es viele verschiedene Flash-TOS-Schaltungen, daher wirst Du mit dem Autor/Verkäufer Deiner Flash-TOS-Platine reden müssen, um herauszufinden, was hier die Ursache sein kann. Meine Fern-Debug-Fähigkeiten sind erschöpft.

Offline Winwood

  • Benutzer
  • Beiträge: 54
  • Morgenstund ist aller Laster Anfang!
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #18 am: Sa 28.10.2017, 17:49:52 »
Habe dem  " HERSTELLER " Lynxman eine E-Mail geschrieben.  :)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.190
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: FTOS und FLAAMD4
« Antwort #19 am: Sa 28.10.2017, 18:07:40 »
Evtl. helfen dir die youtube Videos von Popsel zum Flashable TOS. Teil 4 mag hier evtl. Hilfreich sein. Die Schaltung von Lynxman ist aber nicht identisch.

Part 1: https://www.youtube.com/watch?v=zFxkrliiIEs
Part 2: https://www.youtube.com/watch?v=tzHYh1bKUfM
Part 3: https://www.youtube.com/watch?v=yc0P7MuNGbY
Part 4: https://www.youtube.com/watch?v=z_qCmhf1bE8