Autor Thema: KryoFlux Floppy Adapter  (Gelesen 3250 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tim

  • Benutzer
  • Beiträge: 115
KryoFlux Floppy Adapter
« am: Do 12.10.2017, 21:25:33 »
Hat jemand schon Erfahrungen mit dem KryoFlux Adapter am Atari gemacht?

https://www.kryoflux.com/?page=home

Schaut sehr Interessant aus...
Atari Mega ST 2, 1040STFM, C64, Amiga 500, Amiga 600, Portfolio, Jaguar, Firebee, AMD 4x 4,2 usw.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: KryoFlux Floppy Adapter
« Antwort #1 am: Fr 13.10.2017, 07:45:33 »
Der Kyroflux wird nicht am ATARI angeschlossen, sondern an einem PC. Der Kyroflux kann dann je nach daran angeschlossenen Laufwerk alle möglichen Diskettenformate lesen und schreiben. Das ist aber beim Atari nicht unbedingt notwendig (ausnahme: Kopiergeschützte Disketten), denn der Atari und der PC verwenden grundsätzlich das selbe Diskettenformat, nur bei "hochformatierten" Disketten (11 Sektoren) bekommen PCs Probleme. Für den Atari braucht für im Internet erhältlichen Diskettenimages man nur FloIMG und einen PC mit "richtigem" Diskettenlaufwerk (also kein USB-Laufwerk), normale Datendisketten gehen auch so, von GEM-Desktop zu Windows-Explorer, einfach so...
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.986
Re: KryoFlux Floppy Adapter
« Antwort #2 am: Fr 13.10.2017, 21:27:56 »
Der Kyroflux wird nicht am ATARI angeschlossen, sondern an einem PC. Der Kyroflux kann dann je nach daran angeschlossenen Laufwerk alle möglichen Diskettenformate lesen und schreiben. Das ist aber beim Atari nicht unbedingt notwendig (ausnahme: Kopiergeschützte Disketten), denn der Atari und der PC verwenden grundsätzlich das selbe Diskettenformat, nur bei "hochformatierten" Disketten (11 Sektoren) bekommen PCs Probleme.

… wobei das beim PC (einen echten Floppycontroller vorausgesetzt und kein USB-Zeug) ein Software- und kein Hardware-Problem ist.

Für den Atari braucht für im Internet erhältlichen Diskettenimages man nur FloIMG und einen PC mit "richtigem" Diskettenlaufwerk (also kein USB-Laufwerk), normale Datendisketten gehen auch so, von GEM-Desktop zu Windows-Explorer, einfach so...

Man kann nicht mit allen USB-Laufwerken Atari-Disks sauber benutzen, und es gehen auch nicht alle Diskettenformate (kopiergeschützte, Non-Standard-Formate), aber in der Rigorosität würde ich das nicht mit "kein USB" ausschließen - ich nutze oft ein IBM-USB-Diskettenlaufwerk, am Mac oder unter Linux, um damit Atari-Disks zu beschreiben, die dann mein 1040er oder Falcon bekommt.
Wider dem Signaturspam!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: KryoFlux Floppy Adapter
« Antwort #3 am: Fr 13.10.2017, 22:30:22 »
Dort steht jede Menge an Infos ->   http://www.atari-forum.com/viewforum.php?f=95

Offline Tim

  • Benutzer
  • Beiträge: 115
Re: KryoFlux Floppy Adapter
« Antwort #4 am: So 15.10.2017, 22:24:07 »
Danke, werde mir den KryoFlux mal auf der Amiga 32 in ein paar Tagen anschauen, die Jungs sind dann dort live :-)
Atari Mega ST 2, 1040STFM, C64, Amiga 500, Amiga 600, Portfolio, Jaguar, Firebee, AMD 4x 4,2 usw.