Autor Thema: Vampire 4 - eigenständiger Computer  (Gelesen 8213 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #20 am: So 17.03.2019, 18:51:57 »
Vampire V4 Standalone, aktueller Stand!!

Aktuell wird an der Optimierung des EmuTOSes und der Implementierung Atari kompatibler Grafik gearbeitet. Es sind in der Zwischenzeit auch schon viele Optimierungen durchgefuehrt worden.

1. EmuTOS IDE Optimiert 1,6Mb/s auf rund 8Mb/s (im Screenshot ist kein Fast IDE Aktiviert)
2. Fast Ram auf Verfügbare 496Mb erweitert (512MB - 16MB)
3. 256kbyte Rom Size auf 512kbyte fuer Multi Language

fVDI optimiert, aktuell uebertrieft die Vampire im grossen und ganzen den SuperVidel Falcon, bis auf Blitting da rockt der SuperVidel immer noch mehr
Mauscursor auf Hardware Sprits umgebaut (fVDI)

Unsere ToDO liste ist noch sehr lang, aber stück fuer stück wird es, demnächst gibt es auch hoffentlich neues zur V4 im St zu berichten.

Hallo Ingo, das sind ja tolle News. Der Kronos Benchmark wurde jetzt real auf einem Atari mit Vampire durchgeführt? Alter Schwede, dann haben die Tipps zu Codeoptimierng das Problem mit der "Spiegelung" beheben können? Bitte weiter so und danke an alle die da mit machen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.241
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #21 am: So 17.03.2019, 18:58:15 »
... auf einem Atari mit Vampire durchgeführt ...

Vampire V4 Standalone, nix Beschleunigerkarte für den Atari

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #22 am: So 17.03.2019, 19:45:04 »
Oh, da bin ich durcheinander gekommen mit Ingo's Video auf Youtube?

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.441
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #23 am: So 17.03.2019, 19:47:47 »
Genau Standalone..

oha wir konnten die Datentransferrate um min das Doppelte verbessern.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #24 am: So 17.03.2019, 20:34:37 »
Wow! Könnt Ihr schon 4GB in 4min?
Du weißt doch: Mein Wunschtraum.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.425
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #25 am: So 17.03.2019, 20:46:32 »
Standalone ist natürlich cool, ist zwar sicher noch nicht so flott wie die Firebee, aber es wird mehr darauf laufen. Was noch fehlt, und ich denke das ist für Standalone ganz wichtig, ist die Nachbildung der ATARI Soundhardware. Der Yamaha- und STE-Sound müsste nachgebildet werden, Falcon-Sound wäre die Kür, dazu müsste aber der DSP nachgebildet werden.

Und ich hoffe, dass das Board auch bald im Originalhardware fliegen wird.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #26 am: So 17.03.2019, 21:00:03 »
Und ich hoffe, dass das Board auch bald im Originalhardware fliegen wird.

Dann lag ich dann gar nicht so falsch.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.441
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #27 am: So 17.03.2019, 21:41:25 »
Standalone ist natürlich cool, ist zwar sicher noch nicht so flott wie die Firebee, aber es wird mehr darauf laufen. Was noch fehlt, und ich denke das ist für Standalone ganz wichtig, ist die Nachbildung der ATARI Soundhardware. Der Yamaha- und STE-Sound müsste nachgebildet werden, Falcon-Sound wäre die Kür, dazu müsste aber der DSP nachgebildet werden.

Und ich hoffe, dass das Board auch bald im Originalhardware fliegen wird.

Die Standalone stellt die Firebee komlett in den schatten!! Firebee und Standalone ist wie ST und Falcon im Vergleich!!  Nur eben der Unterschied das die Firebee soweit alles an Erweiterungen hat wie im Falcon auch. Was der Standalone fehlt (noch)
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.425
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #28 am: So 17.03.2019, 21:49:39 »
Die Vampire ist echt schneller?!?! Die Firebee rennt doch mit 265 MHz! Mit welchem Takt läuft denn V4 aktuell? Oder geht das mehr auf Konto einer besseren/moderneren Prozessorarchitektur?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.441
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #29 am: So 17.03.2019, 22:42:13 »
Die Firebee ist nur schneller oder sagen wir gleich Schnell bei Coldfire code und nicht bei m68k code. Und durch die SuperScalarität mit dem 4 Pipelines spielt der Apollo Core seine Stärken aus. Video kommt gleich ;)
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.441
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #30 am: So 17.03.2019, 22:54:12 »
https://youtu.be/mTVD3vdy3jM

Auch nochmal hier besten Dank an Thorsten Otto für die Tolle Unterstützung bei der Optimierung des Treibers.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #31 am: Mo 18.03.2019, 00:24:14 »
Ist schon eine beeindruckende Leistung, eine Vampire die als CPU und Grafikersatz bzw. Erweiterung eingebaut würde, die würde mir wohl noch etwas besser gefallen. Hat das Board eine batteriegepufferte Uhr?

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.176
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #32 am: Mo 18.03.2019, 00:28:18 »
Der Yamaha- und STE-Sound müsste nachgebildet werden, Falcon-Sound wäre die Kür, dazu müsste aber der DSP nachgebildet werden.

Für den Falcon-Sound braucht man keinen DSP. Den DSP braucht man nur für … den DSP. Beim Wunschlistenausfüllen also erst nachgucken …
« Letzte Änderung: Mo 18.03.2019, 00:36:46 von gh-baden »
Wider dem Signaturspam!

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.176
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #33 am: Mo 18.03.2019, 00:40:47 »
Hat das Board eine batteriegepufferte Uhr?

Wäre ja einfachst per USB nachrüstbar, siehe bspw. Til Harbaums schön-einfache Lösung via I2C-USB.

Den eigenständigen Rechner finde ich gut, denn wenn man eine Vampire mit IDE, Grafik, RAM, CPU in einen ST einbaut – was machst der ST dann noch? Tastatur-Ein-Ausgabe, Floppy, MIDI und RS232, Parallelport. Klar, wer die unbedingt haben will, der muss diesen Weg gehen. Mir wäre dann ein originaler ST lieber, und daneben ein separater Vampire in einem hübschen kleinen Gehäuse. Kann ja gerne den ST-Diagonalstreifen-Look haben.
Wider dem Signaturspam!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #34 am: Mo 18.03.2019, 01:23:33 »
Hat das Board eine batteriegepufferte Uhr?

Wäre ja einfachst per USB nachrüstbar, siehe bspw. Til Harbaums schön-einfache Lösung via I2C-USB.

Klar, aber eingebaut und schon auf dem Board wärs mir irgendwie lieber gewesen. Trotzdem eine super Leistung.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.176
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #35 am: Mo 18.03.2019, 01:41:30 »
Klar, aber eingebaut und schon auf dem Board wärs mir irgendwie lieber gewesen. Trotzdem eine super Leistung.

Ich fürchte, wenn man hier eine Matrix über eine Umfrage herstellt, was man von „seinem“ Atari haben will, dann kommt da eine Zufallsverteilung raus.

Die Macher müssen sich entscheiden, und besser fertig als Featuritis und nie fertig.

Am originalen ST, Falcon oder TT hätte ich ja auch einiges gerne anders gehabt. Hilft ja nix, entweder nachher dranklöppeln oder trotzdem gut finden.
Wider dem Signaturspam!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #36 am: Mo 18.03.2019, 01:56:12 »
Am originalen ST, Falcon oder TT hätte ich ja auch einiges gerne anders gehabt. Hilft ja nix, entweder nachher dranklöppeln oder trotzdem gut finden.

Da stimme ich dir zu.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 514
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #37 am: Mo 18.03.2019, 04:56:38 »
Für den Falcon-Sound braucht man keinen DSP. Den DSP braucht man nur für … den DSP.

Das stimmt so nicht so ganz. Eine mögliche Eingabequelle für crossbar sind die Ausgaben des DSP. Ohne DSP kann man (zumindest diese Option) also nicht nachbauen.

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.423
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #38 am: Mo 18.03.2019, 08:40:20 »
Ich finde nur wieder den Formfaktor der V4-Platine fürn Eimer. Ich verstehe echt nicht warum man es den halbwegs normalen Anwender immer so schwer machen muss und etwas herstellt, zu dem man entweder selbst aufwendig ein Gehäuse basteln muss oder es wie ein Entwicker dauernd "nackt" betreiben darf. Erweiterbarkeit ist auch so 'n Thema. Rudimentär gegeben, aber praktisch nicht wirklich umsetzbar wegen der genannten Punkte. >:(

Bitte macht ein Redesign des Boards im ITX oder µATX-Format! Ansonsten ist's nur wieder was für den durchgeknallte Hobbyist, Bastler und Entwickler, finde ich. :(
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Vampire 4 - eigenständiger Computer
« Antwort #39 am: Mo 18.03.2019, 09:11:20 »
Ich finde nur wieder den Formfaktor der V4-Platine fürn Eimer. Ich verstehe echt nicht warum man es den halbwegs normalen Anwender immer so schwer machen muss und etwas herstellt, zu dem man entweder selbst aufwendig ein Gehäuse basteln muss oder es wie ein Entwicker dauernd "nackt" betreiben darf. Erweiterbarkeit ist auch so 'n Thema. Rudimentär gegeben, aber praktisch nicht wirklich umsetzbar wegen der genannten Punkte. >:(

Bitte macht ein Redesign des Boards im ITX oder µATX-Format! Ansonsten ist's nur wieder was für den durchgeknallte Hobbyist, Bastler und Entwickler, finde ich. :(

ITX oder µATX, das wäre natürlich klasse. Wie bereits erwähnt scheint man sich u.a. aus Kostengründen für das jetzige Format entschiede zu haben. Man kann natürlich vieles bis ins kleinste Detail planen und erst dann ans Werk gehen. Ich muss aber gestehen das dabei die Spontanität auf der Strecke bleibt und viele Projekte dann wohl nie umgesetzt würden. Insofern bin ich heil froh das es das Vampire 4 Board schon gibt.