Autor Thema: 3D-gedruckte Zeux umlackieren  (Gelesen 302 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 99
  • ATARIan
3D-gedruckte Zeux umlackieren
« am: Mo 15.07.2019, 14:40:12 »
Moin liebe Forumler,

habe ja mittlerweile mir die gotek besorgt, die kam auch in nem 3D-gedrucktem Gehäuse, was auch echt gut aussieht, nur die Farbe (Weiß) geht imho garnicht, vor allem, will ich die im ATARI-ST-"Grau" umsprühen.
Nur bevor ich mir da was versaue und ich so überhaupt garkeine realen Erfahrungen mit 3D-gedrucktem Zeux habe (Habe halt noch keinen 3D-Drucker, suche aber schon länger etwas, was meinen Ansprüchen genügt, ohne das ich von meiner Holden aus der Wohnung geworfen werde ;-) ) weiß ich auch nicht, wie dieses Zeux auf Primer (Der von Action ist def. ATARI-Grau, nur halt matt) reagiert und ob es überhaupt halten würde und würde gern von Euch wissen, ob jemand von Euch schon Erfahrungen damit hat.
Danach kämen noch 2 Schichten Klar-Seidenmatt drauf, damit man es auch anpacken kann...
Danke schon einmal.
CU AleX
----
*Die direkte Wahrheit wird leider gern mit Arroganz verwechselt - DAS wird man nicht ändern können*

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 162
Re: 3D-gedruckte Zeux umlackieren
« Antwort #1 am: Mo 15.07.2019, 18:20:31 »
Da ich mehrere 3D-Drucker besitze und ausgedruckte Sachen auch schon lackiert habe, kann ich was dazu sagen.

Generell ist Lackieren kein Problem. Wasche am besten zuerst alles mit Spüli sauber und lass es ordentlich trocknen.
Danach kannst du einfach eine Grundierung in mehreren dünnen Schichten aufsprühen und danach die Farbe deiner Wahl. Klarlack drauf und fertig.

Als Beispielfotos einige Sachen welche ich in den letzten Monaten so lackiert habe.
Die Sachen habe ich per Hand und Pinsel mit Revell Aqua Color bemalt.
Klarlack hatte bei diesen Teilen nicht drauf gemacht, da der Aqua Klarlack von Revell nichts taugt.
Hatte es probiert und das Ergebnis war eine milchige Oberfläche.

« Letzte Änderung: Mo 15.07.2019, 18:22:04 von X-Ray »

Offline Wanderfalke

  • Benutzer
  • Beiträge: 27
Re: 3D-gedruckte Zeux umlackieren
« Antwort #2 am: Di 16.07.2019, 05:59:37 »
Die Fused Filament Kunststoffe sind als "Meterware" leicht erhältlich. Gängig sind vor allem PLA (Poly-Lactid) und ABS. Das heisst Pröbchen um die Lackierung zu testen wären schnell beschafft...
Atari Falcon 030 Atari TT Atari ST Atari Mega STE MiST Milan

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 99
  • ATARIan
Re: 3D-gedruckte Zeux umlackieren
« Antwort #3 am: Fr 19.07.2019, 11:53:26 »
@X-Ray : Danke. Davon ab, die Modelle sehen echt klasse aus. Respekt. :-) Werde nun mal Primer nehmen, vorher die Rillen vom 3D-Druck ein wenig weg schmirgeln (Die nerven micht jetzt schon arg) und dann mal mit Klarmatt besprühen, hoffe das klappt. Muss ja klappen, ist ja die Gotek :-)

@Wanderfalke : Gut zu wissen, nur mein Problem ist ja, ich habe a) (noch) keinen 3D-Drucker, und b) ist das Teil ja schon gedruckt und ich habe keine Ahne, welches Material genommen wurde, nur das es sehr sehr hart ist. Und leider ist auf der Gotek ne LED druff, und im gedrucktem Gehäuse nix dafür, traue mich aber auch nicht wirklich da nun rumzubohren, naja, denke mal, das OLED-Display wird mir schon zeigen, ob es "AN" ist ;-)

Danke Euch Beiden :-)
CU AleX
----
*Die direkte Wahrheit wird leider gern mit Arroganz verwechselt - DAS wird man nicht ändern können*

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 162
Re: 3D-gedruckte Zeux umlackieren
« Antwort #4 am: Fr 19.07.2019, 18:20:02 »
Da kannst du bedenkenlos ein Loch rein bohren.
Ich mach das meist mit einem Handbohrer.

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 99
  • ATARIan
Re: 3D-gedruckte Zeux umlackieren
« Antwort #5 am: Fr 19.07.2019, 22:16:30 »
Okeeey. Also einfach hohe Drehzahl bei geringem Vorschub?
Denke einfach, wenn jemand sich schon die Mühe gemacht hat, a) die LED auf der Platine einzuplanen dann b) aufzulöten, wird das ganze schon einen gewissen Sinn haben...
CU AleX
----
*Die direkte Wahrheit wird leider gern mit Arroganz verwechselt - DAS wird man nicht ändern können*

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: 3D-gedruckte Zeux umlackieren
« Antwort #6 am: Fr 19.07.2019, 23:23:23 »
Bei einigen Goteks sind es zwei LEDs, eine rote und grüne. Bei mir war auch nur die grüne (L4) drauf, die als Step-Anzeige (Wechsel der Spur beim realen Laufwerk) dient. Wofür die rote (L5 auf Platine) ist, ist mir nicht ganz klar.

Mit einem OLED oder dem 1602A, welches ich verbaut habe, braucht man die grüne LED nicht.
Ich würde mir nicht die Mühe machen, extra ein Loch zu bohren.

Btw. was ist das für ein "3D-gedrucktes Gehäuse", das du erwähnst? Ist das der 1040ST-Einbaurahmen, den man in der e-Bucht findet (und den ich auch verbaut habe, siehe Bild weiter oben)?

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 99
  • ATARIan
Re: 3D-gedruckte Zeux umlackieren
« Antwort #7 am: Sa 20.07.2019, 11:01:04 »
Ist die komplette Variante aus der "Bucht" mit gotek und weiß-gedrucktem Rahmen. Das Teil ist echt super, ok, habe nicht den realen Vergleich zu der Variante mit drei-stelliger 7-Segment-Anzeige, aber ich finde es echt genial (WO war  das Teil vor 20 Jahren ??? *ggg*). Vor allem war mir wichtig, das ich keine Nummern-Listen führen muss, denn eines ist bei mir klar, das wahrscheinlich diese Liste nach 5 minuten wieder da liegt, wo ich sie gerade nicht brauche... ;-)
CU AleX
----
*Die direkte Wahrheit wird leider gern mit Arroganz verwechselt - DAS wird man nicht ändern können*

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: 3D-gedruckte Zeux umlackieren
« Antwort #8 am: So 21.07.2019, 00:45:18 »
Jo, deshalb bin ich auch gleich weg von der 7-Segment Anzeige. :D
Ich kann dir nur noch den "Rotary-Selector" Drehknopf ans Herz legen. Der macht das Leben mit dem Gotek doch wesentlich einfacher!
Die beiden Knöpfe zu griffeln, die beim Atari dann ja auch noch etwas im Gehäuse versenkt sind... da krieg ich jedesmal 'ne Krise, wenn ich von z.B. Image 587 direkt durch drücken beider Tasten auf 0 zurück will!
Wenn ich mir vorstelle, nur mit den Knöpfen zu navigieren... :o
Hier mal (m)ein Video, wo man sieht, wie genau der Drehknopf in den Laufwerksschlitz des 1040-Gehäuse passt.

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 99
  • ATARIan
Re: 3D-gedruckte Zeux umlackieren
« Antwort #9 am: So 21.07.2019, 01:28:02 »
Hi TPAU,
den Drehregler habe ich auch schon bei diversen goteks gesehen, nur weiß ich nicht wirklich WO der auf der Platine angeschlossen werden soll, werde da mir mal die Schematics angucken.
Ich nutze die gotek ja hauptsächlich nicht IM ST, sondern via eines externem Gehäuses außerhalb des STs, da ich die ein wenig flexibel halten möchte. Dank der Jumper kann man das Teil ja auch auf D2 setzen. Im ST kommt ja das Enterprise-Drive rein, ist ja nen STf und (leider) kein STfm, wobei ich den eh direkt am Monitor nutze (noch).
Aber Danke schon einmal :-)
CU AleX
----
*Die direkte Wahrheit wird leider gern mit Arroganz verwechselt - DAS wird man nicht ändern können*

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.408
  • Sehr langer Urlaub.
Re: 3D-gedruckte Zeux umlackieren
« Antwort #10 am: So 21.07.2019, 23:17:31 »
Nur mal so, 3D gedrucktes Zeugs zu lackieren, ist im Modellbau inzwischen Usus, z.B. bei den Modellbahnern. Macht man einfach, ist nix worüber noch diskutiert werden muss.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 99
  • ATARIan
Re: 3D-gedruckte Zeux umlackieren
« Antwort #11 am: Do 25.07.2019, 22:47:07 »
@1ST1 danke für die Erkentnis :-)
CU AleX
----
*Die direkte Wahrheit wird leider gern mit Arroganz verwechselt - DAS wird man nicht ändern können*