Autor Thema: Wie sind 256 MB RAM im TT nutzbar?  (Gelesen 1414 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.323
  • n/a
Wie sind 256 MB RAM im TT nutzbar?
« am: Mo 19.06.2017, 15:04:17 »
Am Freitag kamen meine zwei bestellten 128MB FPM 5V Simms aus den USA an. Die waren günstig mit knapp 60,- Euro incl. Porto plus 11,- Euro Zoll. Eingesteckt und es wurden nur 64MB bei zwei Simms erkannt. Ich hatte das aber vor 20 Jahren schon mal und habe deshalb direkt alle Presence Detection 0-Ohm Widerstände runtergelötet und schon wurden 256MB TT Ram erkannt.

Sehr schön ...       

Ich verfolge dieses Thema mit Interesse.

Wofür sind 256 MB TT RAM sinnvoll nutzbar?
Was benötigt so viel TT RAM?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.194
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Wie sind 256 MB RAM im TT nutzbar?
« Antwort #1 am: Mo 19.06.2017, 15:09:16 »
Ausser Calamus SL und sehr große TIFF Bilddateien fällt mir nichts ein ...

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.161
Re: Wie sind 256 MB RAM im TT nutzbar?
« Antwort #2 am: Mo 19.06.2017, 15:45:38 »
Mit MiNT gibt's dafür immer sinnvolle Verwendung.

Wenn man ein paar 100 MB für den Filesystemcache investiert, wird sogar der aktuelle gcc (der mit den Default-Einstellungen schnarchlangsam ist) richtig flott.

Mit meiner FireBee (CACHE=250000) bekomme ich so über 30 Mb/s "Platten"durchsatz hin und man kann so durchaus vernünftig entwickeln.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.642
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Wie sind 256 MB RAM im TT nutzbar?
« Antwort #3 am: Mo 19.06.2017, 16:37:22 »
Wenn man NetBSD bzw. Debian 68K installiert, braucht man wohl auch sehr viel Speicher, um das System komplett mit XWindow usw. hoch zu bekommen. Eins von beidem soll unter 128 MB garnicht hochkommen. Ich wollte das mal installieren (meine 73Gb Platten sind entsprechend partitioniert), habs aber nach dem Lesen dieser Dokupassage erstmal aufgesteckt. Woran das liegt, weiß ich nicht genau, denn zeitgenössische PCs waren mit 16-32 MB RAM und Linux glücklich. Vielleicht steckt in den 68K Distributionen einfach zu viel Debugging-Code drin, oder irgendwas multiplattform-mäßiges weil die selbe Installation sowohl auf fetten Ataris, als auch 68K Macs und Amigas hochgezogen werden kann.
« Letzte Änderung: Mo 19.06.2017, 16:41:11 von 1ST1 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.194
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Wie sind 256 MB RAM im TT nutzbar?
« Antwort #4 am: Mo 19.06.2017, 18:49:30 »
Systemvorraussetzungen ...

Debian 68k

Anforderungen an Arbeitsspeicher und Festplattenplatz

Sie müssen mindestens 32MB Arbeitsspeicher und 110MB freien Festplattenspeicher haben. Für ein minimales konsolen-basiertes System (alle Standard-Pakete) benötigen Sie 250MB. Wenn Sie eine angemessene Menge an Software installieren wollen, inklusive dem X-Window-System, einigen Entwicklerprogrammen und Bibliotheken, benötigen Sie mindestens 400MB. Für ein mehr oder weniger komplettes Desktop-System benötigen Sie einige Gigabyte.

Auf dem Amiga ist die Größe des FastRAM maßgebend gegenüber den gesamten Speicheranforderungen. Auch wird die Verwendung von Zorro-Karten mit 16-bit RAM nicht unterstützt; Sie benötigen 32-bit RAM. Das amiboot-Programm kann verwendet werden, um 16-bit RAM zu deaktivieren; siehe Linux/m68k FAQ. Neuere Kernel sollten 16-bit RAM automatisch deaktivieren.

Auf dem Atari wird sowohl ST-RAM als auch Fast RAM (TT-RAM) von Linux verwendet. Viele Benutzer haben von Problemen berichtet, den Kernel selbst in Fast RAM laufen zu lassen, daher legt der Atari Bootstrap den Kernel in den ST-RAM. Die minimale Anforderung für ST-RAM ist 2 MB. Sie benötigen zusätzlich 12MB oder mehr TT-RAM.

Am Macintosh sollte man bei Maschinen mit RAM-basiertem Video (RBV) aufpassen. Das RAM-Segment an der physikalischen Adresse 0 wird als Video-Speicher verwendet, weshalb die Standard-Ladeposition für den Kernel nicht verfügbar ist. Das alternative RAM-Segment, das für Kernel und RAM-Disk verwendet wird, muss mindestens 4 MB groß sein.


NetBSD

A minimal system should have a 68030 CPU, 4MB RAM (of which 2MB can be ST-RAM) and a SCSI or IDE disk. An FPU is not really necessary because the BOOT and BOOTX kernels supplied in the distribution both contain FPU-emulation support. Although the current emulation does not yet cover the full MC68882 instruction set, you will see that you will get a very workable system.


Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.642
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Wie sind 256 MB RAM im TT nutzbar?
« Antwort #5 am: Mo 19.06.2017, 19:57:51 »
Dort steht aber nicht dabei, wieviel empfohlen wird, wenn man X-Windows und einen anständigen Desktop starten will.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.044
Re: Wie sind 256 MB RAM im TT nutzbar?
« Antwort #6 am: So 16.07.2017, 23:34:28 »
Dort steht aber nicht dabei, wieviel empfohlen wird, wenn man X-Windows und einen anständigen Desktop starten will.

Definiere „anständigen“ Desktop. Der Speicherverbrauch hierzu rangiert in der x86-Welt zwischen ~2 MB und ~300 MB. Unter 64 MB RAM würde ich mit X11 unter Debian oder NetBSD nicht anfangen wollen. Hier eine ältere Übersicht.

Mir stellt sich eher die Frage, welche X11-Programme du dann starten willst. Denn Epiphany, Firefox, Chromium, LibreOffice, das ist alles viel zu fett und auf einem TT unerträglich (das ist es schon auf einem 68040/40 …).
Wider dem Signaturspam!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.642
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Wie sind 256 MB RAM im TT nutzbar?
« Antwort #7 am: Mi 26.07.2017, 12:48:41 »
Man mus halt schauen, was bei den alten 68K Distributionen schon fertig dabei ist. Irgend ein alter Firefox oder so wird schon drin sein. Ob man noch hinreichend alten Quellcode zum selber kompilieren zusammen bekommt, wird bestimmt spannend.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.161
Re: Wie sind 256 MB RAM im TT nutzbar?
« Antwort #8 am: Mi 26.07.2017, 13:38:49 »
Man mus halt schauen, was bei den alten 68K Distributionen schon fertig dabei ist. Irgend ein alter Firefox oder so wird schon drin sein.

Der Uralt-Netscape-Browser, den ich auf ASV zum Laufen gebracht habe, kann ungefähr nix und das auch nur quälend langsam.

Nicht zu gebrauchen. Vergiß' es.

Am Speicher liegt's da übrigens nicht. Der ASV wish-Desktop will von meinen 64 MB nur ein paar hundert KB nutzen.