Autor Thema: Autoswitch Overscan oder LaceScan  (Gelesen 1313 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ice

  • Benutzer
  • Beiträge: 6
Autoswitch Overscan oder LaceScan
« am: Di 02.05.2017, 23:09:48 »
Ich möchte meinem Atari 520STM eine Bildschirm-Auflösungserweiterung wie z.B. Autoswitch Overscan oder Lacescan spendieren.
Wo kann noch eine derartige Platine bezogen werden?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.417
  • Urlauber
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #1 am: Mi 03.05.2017, 00:44:27 »
Wenn die GAL-Gleichungen von AOV bekannt wären, könnte man das einfach nachbauen.
Nach 2 Wochen Zwangspause darf ich wieder schreiben. Mal sehen wie viel ich noch will.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 855
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #2 am: Mi 03.05.2017, 02:44:12 »
Ich möchte meinem Atari 520STM eine Bildschirm-Auflösungserweiterung wie z.B. Autoswitch Overscan oder Lacescan spendieren.
Wo kann noch eine derartige Platine bezogen werden?

Entweder den (größeren!) Umbau aus der ST-Computer „10/12 MHz am Atari“ machen, da fällt Overscan nebenher ab.

Oder mal bei atari-forum schauen, die haben da wohl für Lacescan Platinen nachgebaut und auch ein Schema gezeichnet. Anbei die Software dazu und ein Schaltplan. Ist von Ulf Ronald Andersson zur PD erklärt worden. Einmal Version 3.5 und einmal 4.0 mit Assembler-Sourcen; samt Beschreibung und Software des originalen, alten "Overscan" (das ohne „Autoswitch“, das nicht kommerziell war).
« Letzte Änderung: Mi 03.05.2017, 02:51:13 von gh-baden »
Wider dem Signaturspam!

Offline KarlMüller

  • Benutzer
  • Beiträge: 207
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #3 am: Mi 03.05.2017, 05:36:51 »
Wenn die GAL-Gleichungen von AOV bekannt wären, könnte man das einfach nachbauen.
Hier liegt liegen was mit letzter Version des Treiber:
http://www.newtosworld.de/downloads/treiber/st-ste

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.417
  • Urlauber
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #4 am: Mi 03.05.2017, 07:20:36 »
Zitat
Entweder den (größeren!) Umbau aus der ST-Computer „10/12 MHz am Atari“ machen, da fällt Overscan nebenher ab.

Das ist, soweit ich weiß, nicht exakt das selbe. Denn dabei erhöht man den Pixeltakt, Zeilentakt und Bildwiederholfrquenz. Sprich das funzt nicht auf dem SM-124. Oder irre ich mich da?
Nach 2 Wochen Zwangspause darf ich wieder schreiben. Mal sehen wie viel ich noch will.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 855
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #5 am: Mi 03.05.2017, 17:04:27 »
Zitat
Entweder den (größeren!) Umbau aus der ST-Computer „10/12 MHz am Atari“ machen, da fällt Overscan nebenher ab.

Das ist, soweit ich weiß, nicht exakt das selbe. Denn dabei erhöht man den Pixeltakt, Zeilentakt und Bildwiederholfrquenz. Sprich das funzt nicht auf dem SM-124. Oder irre ich mich da?

Der Originalartikel sagt, dass es mit höherer Auflösung und einem SM124 geht
Wider dem Signaturspam!

Offline neualtuser

  • Benutzer
  • Beiträge: 400
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #6 am: Do 04.05.2017, 19:57:05 »
@Ice

Back to the Roots  ;D

Wenn es diese Platine(Platinchen  :D ) ist, schreib mir ne PM mit mailadresse.
Ausgelötet aus einem 1040er, vor ewig langer Zeit....
/TT-VME/

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.643
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #7 am: Fr 05.05.2017, 14:33:00 »
Das originale Overscan sieht so aus ...


Offline neualtuser

  • Benutzer
  • Beiträge: 400
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #8 am: Fr 05.05.2017, 19:22:01 »
Du nu wieder  :)
Stimmt, an die Platine kann ich mich Erinnern
Aber jetzt muss ich nachdenken was das war  :o
Das GAL vielleicht auslesen?
Wer probieren will, bitte melden
/TT-VME/

Offline Lynxman

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.691
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #9 am: Sa 06.05.2017, 00:19:12 »
Zitat
Entweder den (größeren!) Umbau aus der ST-Computer „10/12 MHz am Atari“ machen, da fällt Overscan nebenher ab.

Das ist, soweit ich weiß, nicht exakt das selbe. Denn dabei erhöht man den Pixeltakt, Zeilentakt und Bildwiederholfrquenz. Sprich das funzt nicht auf dem SM-124. Oder irre ich mich da?

Da war doch eine Eprom Sequenzer Schaltung mit dabei damit der SM124 (und die anderen Monitore) nicht ausflippen...
« Letzte Änderung: So 07.05.2017, 14:38:03 von Lynxman »
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 855
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #10 am: Fr 29.12.2017, 01:34:43 »
Entweder den (größeren!) Umbau aus der ST-Computer „10/12 MHz am Atari“ machen, da fällt Overscan nebenher ab.

Fürs Archiv bzw. Nachlesende ein Nachtrag an dieser Stelle. Der Umbau 10/12 MHz ist durch den 16 MHz-Umbau von Nitschke, neu aufgelegt und erweitert durch troed („Atari ST new video modes“), eher obsolet. Mit dem 16 MHz-Umbau erreicht man a) 200% CPU-/Geschwindigkeit, und b) Auflösungen wie …

  • 1280×400 monochrom „ST-Wide-Hoch“  (statt bisher ST-Hoch 640×400 monochrom)
  • 1280×200 in 4 Farben „ST-Wide-Mittel“ (statt bisher ST-Mittel 640x200 in 4 Farben)
  • 640×200 in 16 Farben „ST-Wide-Niedrig“ (statt bisher ST-Niedrig 320x200 in 16 Farben)

Ich finde besonders Punkt 1 (volle Breite eines 17-18-19" TFTs), sowie Punkt 3 (16 Farben bei 80 Zeichen/Zeile bzw. 640px Breite) spannend. Allerdings ist’s ein größerer Eingriff, RAM und ROM müssen durch schnelle Exemplare ersetzt werden, die CPU durch ein 16 MHz-Modell.
« Letzte Änderung: Fr 29.12.2017, 01:36:35 von gh-baden »
Wider dem Signaturspam!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.417
  • Urlauber
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #11 am: Fr 29.12.2017, 07:38:16 »
Wie lange die übrigen Chips wie MMU, GLUE, MFP usw. das mit machen?
Nach 2 Wochen Zwangspause darf ich wieder schreiben. Mal sehen wie viel ich noch will.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 855
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #12 am: Fr 29.12.2017, 18:49:11 »
Wie lange die übrigen Chips wie MMU, GLUE, MFP usw. das mit machen?

Mit 12 MHz laufen da manche Kisten seit 1992 …
Wider dem Signaturspam!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.417
  • Urlauber
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #13 am: Fr 29.12.2017, 18:51:50 »
Ds hoer ist aber nicht 50 sondern 100% mehr Takt.
Nach 2 Wochen Zwangspause darf ich wieder schreiben. Mal sehen wie viel ich noch will.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 855
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #14 am: Fr 29.12.2017, 20:09:52 »
Ds hoer ist aber nicht 50 sondern 100% mehr Takt.

Jo, dafür aber schon 25 Jahre her. Zumal es auch ein paar Leute gibt, die die "Nitschke"-Version (und somit 16 MHz, außer für das Video) des Hacks auch schon seit der Zeit am laufen haben.

Aber klar, wie immer bei Modifikationen am Gerät, muss man wissen ob man das will. Ich mach das auch nicht bei meinem immer noch originalversiegelten 1040STF von damals, sondern wenn am Zweitgerät.
Wider dem Signaturspam!

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.357
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #15 am: Fr 12.01.2018, 09:16:05 »
Im Anhang PD-Beiträge zum Thema von DRACO, Dj.Vucovic und Ben Sommer.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 855
Re: Autoswitch Overscan oder LaceScan
« Antwort #16 am: Fr 12.01.2018, 17:39:06 »
Bei Atariancomputing gibt es auch immer wieder fertige Lacescan-Platinen, einfach mal nett anfragen.
Wider dem Signaturspam!