Autor Thema: MiNT/UNIX ganze Partition kopieren ...  (Gelesen 1215 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.163
Re: MiNT/UNIX ganze Partition kopieren ...
« Antwort #20 am: Sa 14.07.2018, 22:04:26 »
Bei -a steht nirgends, was es mit Symlinks macht. Ich würde -a mit -d kombinieren, vielleicht auh noch mit -r.

Vielleicht -r noch zweimal reinschreiben? :-) -a umfaßt u.a. -r, ein zusätzliches -r bringt also nichts. Und: -a umfaßt auch -l, also „copy symlinks as symlinks“.
Wider dem Signaturspam!

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 449
Re: MiNT/UNIX ganze Partition kopieren ...
« Antwort #21 am: So 15.07.2018, 01:57:58 »
Bei -a steht nirgends, was es mit Symlinks macht.

doch, steht da:

-a, --archive
              same as -dR --preserve=all

und -d heisst --no-dereference, also links als solche kopieren. Vielleicht einfach mal genauer hinschauen, oder Leuten glauben die es täglich benutzen.

Um mal wieder zum Thema zu kommen: cp -a dürfte wahrscheinlich wirklich deine beste Option sein, wenn du ein backup deiner Partition machen willst. dd würde nur dann funktionieren, wenn die Partionen absolut identisch gross sind. Auch bei unterschiedlicher Sektorgrösse würde es dann vermutlich Probleme geben.[/code]
« Letzte Änderung: So 15.07.2018, 10:43:33 von Thorsten Otto »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.778
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: MiNT/UNIX ganze Partition kopieren ...
« Antwort #22 am: So 15.07.2018, 09:01:07 »
KKCMD geht nicht wegen der Links, siehe Bild die ex Datei ist ein Link von 2 Byte.

Über den Desktop kopiert macht aus einem 2 Byte Link einen 9 Byte Link.


cp -a u:/h/bin/* u:/d/tmp

... funktioniert Wunderbar.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 449
Re: MiNT/UNIX ganze Partition kopieren ...
« Antwort #23 am: So 15.07.2018, 11:00:28 »
KKCMD geht nicht wegen der Links, siehe Bild die ex Datei ist ein Link von 2 Byte.

Kannte ich noch gar nicht. Aber das erste Bild sieht so aus als ob er Symlinks gar nicht kennt, und die Grösse der Datei anzeigt auf die der link verweist.

Zitat
... funktioniert Wunderbar.

Na bitte, warum einfach wenns auch umständlich geht ;)

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.418
Re: MiNT/UNIX ganze Partition kopieren ...
« Antwort #24 am: So 15.07.2018, 12:32:29 »
KKCMD geht nicht wegen der Links, siehe Bild die ex Datei ist ein Link von 2 Byte.

Kannte ich noch gar nicht. Aber das erste Bild sieht so aus als ob er Symlinks gar nicht kennt, und die Grösse der Datei anzeigt auf die der link verweist.

Sollte man vielleicht Pierre Tonthat mal anschreiben bzw. im atari-forum.com thematisieren. Dort ist er öfters unterwegs. Vielleicht kann er's im KK Commander einbauen. Den KK Commander finde ich persönlich besser als Kobold.

http://ptonthat.fr/
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.270
Re: MiNT/UNIX ganze Partition kopieren ...
« Antwort #25 am: So 15.07.2018, 14:18:41 »
Es gibt noch eine Alternative, die man verwenden kann, wenn das cp-Kommando die -a Option nicht kennt (SGI Irix und - soweit ich mich erinnere - ATARI ASV gehören u.a. zu den Kandidaten): cpio

find <path> -print | cpio -pdvlm <Ziel>

beherrschen meiner Kenntnis nach so gut wie alle Unixe. Auch ganz alte. MiNT auch...
« Letzte Änderung: So 15.07.2018, 14:21:04 von mfro »
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C