Autor Thema: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben  (Gelesen 6359 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.724
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« am: Fr 30.12.2016, 09:32:15 »
Wie in der Überschrift zu lesen, würde mich interessieren was ihr denkt was eine Erweiterung für den 1040 STe haben könnte. Bitte keine Grundsatzdiskussionen, sondern nur Ideen und Anregungen.

Ideen:

Fastram
68030/68882
IDE
RTC
Flashable Tos mit Umschaltung via ACC
« Letzte Änderung: Fr 30.12.2016, 10:21:14 von tuxie »
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.306
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #1 am: Fr 30.12.2016, 09:58:14 »
Zweifelsohne Fastram.
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.275
  • ...?
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #2 am: Fr 30.12.2016, 10:14:15 »
68030 mit 68882, IDE, fastram, RTC wäre fein

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.846
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #3 am: Fr 30.12.2016, 10:15:17 »
Flash-ROM mit Platz für mindestens zwei TOS-Versionen. Bonuspunkte, wenn die Umschaltung so implementiert wird, dass man keine Modifikation am Gehäuse (für Umschalter) vornehmen muss.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #4 am: Fr 30.12.2016, 10:36:57 »
Adaption der Vampire 600 für den STE. Damit wären alle anderen Vorschläge integriert.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.724
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #5 am: Fr 30.12.2016, 10:41:54 »
Können wir die Diskussion Vampire bitte lassen....
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline tost40

  • Benutzer
  • Beiträge: 838
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #6 am: Fr 30.12.2016, 12:38:49 »
Hallo,

für den 1040STE gibt es schon recht viel.

In meinem 1040 STE steckt eine MONSTER mit 12 MB RAM, TOS 2.06 und einer SD-Karte/IDE als Festplatte.
Für USB-Sticks verwende ich Unicorn.
An der NetUSB hängen eine optische Maus (USB) und das Netzwerkkabel.

Was es nicht gibt ist eine Grafikkarte, wobei ich die nicht brauche.
Ich habe mich bewusst für SW entschieden.
Eine andere Graka ist eh schwer zu realisieren.

Eine neue VME-Graka wäre mal was dür den Mega STE und den TT !! :) :)


Bleibt noch zum Schluss eine schnellere CPU.
Ich hatte mal für den STE eine HBS640T28, die war Klasse!
Eine solche Karte bekommt man leider nicht mehr und es wird auch vom Platz her
im Oiginal-Gehäuse extrem eng.
020er und 030er CPU`s scheiden wohl wegen des hohen Aufwandes aus.

Viele Grüße
Martin


Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.244
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #7 am: Fr 30.12.2016, 12:43:50 »
Ganz klar eine Grafikkarte ...

Vielleicht sowas wie ein Videl für die ST/STE Reihe ...

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 820
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #8 am: Fr 30.12.2016, 18:36:11 »
Ganz klar eine Netzwerk...

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.935
  • n/a
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #9 am: Fr 30.12.2016, 18:45:23 »
Außer einer Grafikkarte gab bzw. gibt es alles andere ja schon.

Aktuell wäre MonSTEr die Lösung für:

Fastram
IDE
RTC
Flashable Tos mit manueller Umschaltung

Wenn man dazu jetzt noch Netzwerk und USB bekommen könnte, dann wäre das natürlich schön.

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.275
  • ...?
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #10 am: Fr 30.12.2016, 18:51:37 »

Bleibt noch zum Schluss eine schnellere CPU.
Ich hatte mal für den STE eine HBS640T28, die war Klasse!
Eine solche Karte bekommt man leider nicht mehr und es wird auch vom Platz her
im Oiginal-Gehäuse extrem eng.
020er und 030er CPU`s scheiden wohl wegen des hohen Aufwandes aus.

Viele Grüße
Martin

Stell ich mir auch schwierig vor, aber tuxie hat ja schon was mit cpld bei der storm und Thunderbird gemacht. Vielleicht kann man doch was in der Richtung machen
. Wäre für mich ein kaufgrund, egal was kommt. mein STe steht im Regal und verkümmert zur Zeit.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.306
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #11 am: Fr 30.12.2016, 19:00:30 »
Nicht nur das: Dank Thunderstorm konnte Tuxie technisch schon etwas besser ausgestattet werden.
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.846
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #12 am: Fr 30.12.2016, 19:29:29 »
Nun ist z.B. das IDE-Interface der Thunder dem der MonSTer deutlich überlegen (wegen SmartSwap). Außerdem, war es bei der MonSTer nicht so, dass eigentlich nur für 3,3V geeigneter RAM direkt an die 5V-Signalleitungen gehängt wurde? Ich sehe also schon Weiterentwicklungspotential, was eine Erweiterung für STEs angeht.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.724
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Was habe ich vor?
« Antwort #13 am: Sa 31.12.2016, 10:23:28 »
Ich habe lange hin und her überlegt und zu dem Entschluss gekommen man könnte ja mal was stabiles und sauberes für den ste entwerfen.

Ich habe einen Adapter für diesen funky plcc Sockel am Reißbrett entworfen (Idee stammt von exxos), ich würde den Sockel ausloten, darauf dann eine Karte setzen die folgende Merkmale besitzt

1. 68030 und 68882 als Basis dafür dient die pak3
2. 16 oder 32mb fastram mit Hilfe von srams
3. IDE
4. Adapter zum Anschluss eines Netzwerk / USB Boards
5. Adapter zum Anschluss eines ISA Adapters für eine et4000 oder m32/m64

Ich möchte das ganze versuchen im Original Gehäuse unter zu bringen, k.a. Ob mir das gelingt aber ich will es versuchen. Habe schon ein paar Ideen wie das gehen könnte.


Die Frage ist nur, was wärt ihr bereit dafür auszugeben ?

Bevor ich damit anfange möchte ich meine VME Karte fertig bekommen (USB/Netzwerk/VGA)

Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.846
Re: Was habe ich vor?
« Antwort #14 am: Sa 31.12.2016, 11:26:34 »
Ich habe einen Adapter für diesen funky plcc Sockel am Reißbrett entworfen (Idee stammt von exxos), ich würde den Sockel ausloten

Diesen Punkt verstehe ich nicht: Soll die Karte nun als Adapter in den vorhandenen Sockel gesteckt werden oder muss der CPU-Sockel entfernt werden, um die Karte zu montieren? Letzteres erschwert die Installation ja doch erheblich. Auch würde ich das meinem STE ungern antun wollen.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.724
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #15 am: Sa 31.12.2016, 11:31:47 »
Alles was in diesen Sockel gesteckt wird, gibt keinen richtigen Kontakt, daher ja der Sockel müsste ausgelötet werden. Klar muß man da sehr vorsichtig ran gehen. Aber das einszigst Sinnvolle, diese PLCC Adapter geben halt keinen Kontakt.

http://www.exxoshost.co.uk/atari/last/V1STE/userpages/nukebloodaxe/index.htm

So könnte das aussehen.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.306
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #16 am: Sa 31.12.2016, 12:01:19 »
Wer sich so eine eierlegende Wollmilchsau in seinen 1040STE bauen will, sollte die Mühe des Auslötens des Sockels nicht scheuen, meine ich. Sicher ist sicher.

Ich kenne das Problem mit Kontaktschwierigkeiten bei diesem Rechner leidvoll gut. Es treten mit der Zeit unerklärliche Phänome und unsinniges Rechnerverhalten auf.
Das wiederum bedeutet, dass man bei der Benutzung des Rechners gesteckte Erweiterungen regelmäßig (meine Erfahrung: jährlich) kontrollieren und reinigen muss.

Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.275
  • ...?
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #17 am: Sa 31.12.2016, 12:04:42 »
Finde auch, dass man in diesem Fall den Sockel rauslöten soll. Diese Mods macht man dann nur einmal. Die Platine könnte doch schon groß ausgelegt werden, bis hin unters Floppy. Ist doch schon recht viel Platz. Also stimme da tuxie und gaga zu.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.306
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #18 am: Sa 31.12.2016, 12:12:02 »
Quasi: wenn schon, dann schon richtig machen.
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.846
Re: Was sollte einer Erweiterung für den 1040STE haben
« Antwort #19 am: Sa 31.12.2016, 13:02:06 »
Alles was in diesen Sockel gesteckt wird, gibt keinen richtigen Kontakt, daher ja der Sockel müsste ausgelötet werden.

Damit wird die Karte leider für mich vollkommen uninteressant.  :( Schade.