Autor Thema: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen  (Gelesen 3628 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« am: So 27.11.2016, 14:46:18 »
Hallo,

mein neuer 1040STE zeigt im Monochrommodus auf weißem Hintergrund am VGA-Monitor ganz dünne hellgraue senkrechte Streifen. In normalen Anwendungen treten sie regelmäßig alle 16 Pixel auf, also alle 500 ns, was genau den abwechselnden Zugriffsrhythmus von Shifter und CPU entspricht. Man sieht es auch als kleine Pulse auf dem Mono-Ausgangssignal an der Monitorbuchse, s. Anhang.

Sie hängen tatsächlich mit RAM-Zugriffen der CPU zusammen. Auf dem Desktop, wobei der Code ja aus dem ROM läuft und somit RAM-Zugriffe viel seltener stattfinden, sind die Streifen kaum sichtbar und in unregelmäßigen Abständen. Provoziere ich in einer Schleife Speicherzugriffe, bei denen ganz viele 1-Bits geschrieben werden, werden die Linien deutlicher. Halte ich die CPU komplett an, sind sie komplett weg.

Hat jemand von Euch sowas gehabt und kennt die Abhilfe?

PS: Die Ausgangsspannungen des Netzteils habe ich gemessen, die 5 V sind korrekt, stabil und ohne Ripple.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.467
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #2 am: So 27.11.2016, 15:36:54 »
Danke. Aber das bezieht sich allerdings alles auf den STF-Shifter, ich bezweifle, dass es auf den komplett verschiedenen STE-Shifter auch zutrifft.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.467
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #3 am: So 27.11.2016, 15:37:06 »
Vielleicht läßt sich das an den STE übertragen.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.467
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #4 am: So 27.11.2016, 15:46:50 »
Könnte auch am Monitor liegen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.268
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #5 am: So 27.11.2016, 15:51:52 »
Blitter an bzw. abschalten, macht das einen Unterschied ?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.467
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #6 am: So 27.11.2016, 15:56:42 »
Wenns genau alle 16Pixel ist dann evtl. auch RAM.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #7 am: So 27.11.2016, 16:09:05 »
RAM ist natürlich getestet und heile! RAM-Fehler würden sich wenn dann auch als schwarze oder weiße und nicht als schwach hellgraue Streifen äußern -- und sie würden auch nicht verschwinden, wenn bloß nur noch der Shifter aber nicht mehr die CPU auf den Speicher zugreift.

Blitter an/aus macht keinen Unterschied.

Schade, ich dachte, das sei ein bekannter Fehler.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.268
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #8 am: So 27.11.2016, 16:19:15 »
Im Englischen Forum mal fragen ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #9 am: So 27.11.2016, 17:18:47 »
Neue Erkenntnis: Während die Versorgungsspannung am dicken 4700 µF Puffer-Elko sehr gut und auch an der CPU noch ziemlich sauber aussieht, ist sie es direkt an den Versorgungspins des Shifters nicht. Dort sind ebenfalls Nadeln zu sehen, immer wenn auf den RAM zugegriffen wird, synchron zu den Störpulsen im Bildsignal. Da hat wohl irgendein Pufferkondensator aufgegeben. Wenn ich bloß wüsste, welcher...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.268
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #10 am: So 27.11.2016, 17:23:05 »
Schaue doch mal in den Schaltplan, wüsste nicht das am Shifter ein Elko wäre.

Löte doch mal einen ran ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.268
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #11 am: So 27.11.2016, 17:26:01 »
Ist doch nur eine zweiseitige Platine, oder ?

Vielleicht ist die Leiterbahnführung schlecht und es hilft die +5V direkt über einen Draht zuzuführen ?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #12 am: So 27.11.2016, 18:05:29 »
Ich habe testweise 1 µF Kerkos parallel zu den 100 nF Abblockkondensatoren des Shifters gelötet, leider ohne wirkliche Verbesserung. Bei der Gelegenheit habe ich auch mal mit 330 pF Kondensatoren gegen Masse experimentiert, die in den von @Arthur erwähnten Tipps zum STF-Shifter stehen: An /CS (Chipselect) passiert gar nix, an /LOAD gibt es interessante Bildfehler (aber die Linien bleiben).

Langsam überlege ich, ob ich statt der Ursache besser die Symptome bekämpfe: Der Mono-Ausgang muss ja nur "high" oder "low" werden, mit einer geeigneten Schaltung kann man die Störpulse also aus dem Ausgangssignal (s. Bild im ersten Posting) einfach ausblenden.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.268
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #13 am: So 27.11.2016, 20:19:31 »
Was ist wenn es doch am Netzteil liegt, die Sekundär Elkos vom Netzteil gegen neue hochwertige und vielleicht bei gleicher Baugröße etwas größere auszutauschen ist ja keine Sache und nicht Teuer ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #14 am: Mo 28.11.2016, 19:32:12 »
Zum Glück habe ich ja Tauschmaterial da: Bei meinem STF und meinem STFM hatte ich die Netzteile erst kürzlich durch Austausch aller Elkos aufgearbeitet. Eins dieser Netzteile in den STE umgesetzt macht leider keinen Unterschied bzgl. der Streifen.  :(

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.268
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #15 am: Mo 28.11.2016, 19:39:00 »
Vielleicht mal an die vier Ramsockel einen großen Elko von 1000uF oder größer und vielleicht zusätzlich die Versorgungsspannung mal zusätzlich anlegen.

Die 4 Latches (244/373) sind ja beim STE/MSTE mit im Shifter Baustein ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.467
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #16 am: Mo 28.11.2016, 19:49:46 »
Ich würde mal die Elkos auf dem Bord testen... auch die verlieren ihre Kapazität mit den Jahren.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #17 am: Mo 28.11.2016, 20:51:21 »
Nachdem ich etliche in Frage kommenden Elkos mal testweise durch Parallelschaltung eines weiteren großen Elkos "vergrößert" habe, ohne dass sich an den Streifen was geändert hätte, frage ich mich, ob die Ursache nicht doch im Shifter sitzt.

Was, wenn die Nadeln auf der Versorgungsspannung, die ich an den Pins des Shifter sehe nicht die Ursache sondern die Folge des Problems sind? Wenn -- durch Alterung oder was auch immer -- der Shifter im Augenblick des Umschaltens der integrierten Latches auf CPU-Speicherzugriff kurzzeitig mehr Strom zieht und so sein eigenes Ausgangssignal stört? Die Impulse auf dem Ausgangssignal sind ja sehr kurz, ca. 50 ns, das ist vermutlich sowieso nichts, was ein dicker Elko noch groß puffern könnte.

Offline Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 285
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #18 am: Mo 28.11.2016, 20:58:54 »
Hi,
was ist bei Low oder Medium-Res?
Gruß
Wolfgang
Milan060, Falcon FX36, TT, MSTE,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,Win7, Win10 /LinuxPC,MacBookPro Retina, MacMini, Ipad

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.268
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 1040STE: Hellgraue vertikale Streifen
« Antwort #19 am: Mo 28.11.2016, 21:35:05 »
Es gibt doch zwei verschiedene Shifter beim STE ...

C300588-001
C301712-001

... vielleicht mal 15 Pfund plus 3 Pfund Porto investieren und einen neuen bei Chandler aus dem atari-forum.com kaufen ?