Autor Thema: Falcon Restauration  (Gelesen 2257 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 858
Falcon Restauration
« am: Fr 03.03.2023, 12:30:23 »
Ich habe hier einen Flcon im Tower, wie gehe ich am besten vor?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.304
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Falcon Restauration
« Antwort #1 am: Fr 03.03.2023, 13:01:33 »
Läuft der denn?

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.330
  • Atari !!!
Re: Falcon Restauration
« Antwort #2 am: Fr 03.03.2023, 13:24:20 »
Was willst du denn machen?

Würde das Board vorsichtig befreien und erstmal den Uhrenchip tauschen und Sockeln.

Ist da ein Blowup Speeder drin?

Liebe Grüße,

Chris
Atari Falcon060

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 858
Re: Falcon Restauration
« Antwort #3 am: Fr 03.03.2023, 13:43:09 »
Läuft der denn?
Ich hab ihn eben kurz am Monitor gehabt, da kam nur "Unsupported Resulution", also Nein.

Was willst du denn machen?

Würde das Board vorsichtig befreien und erstmal den Uhrenchip tauschen und Sockeln.

Ist da ein Blowup Speeder drin?

Liebe Grüße,

Chris

Erstmal wieder zum laufen bekommen, evtl. dann modernisieren.

Ich kann nicht sagen was da drin ist, gerade zum ersten mal aufgemacht. Ich glaube Ich muss alles vorsichtig zerlegen und einzeln testen bzw. wieder aufbauen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon Restauration
« Antwort #4 am: Fr 03.03.2023, 13:50:51 »
Da sind Kabel an Beinchen der SMD CPU verlötet wegen dem Mighty Beschleuniger von GE-Soft. Also alles sehr Vorsichtig und behutsam. Würde da nichts machen ausser den NVRAM Baustein mit Sockel ersetzen ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.304
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Falcon Restauration
« Antwort #5 am: Fr 03.03.2023, 13:53:11 »
Ich hab ihn eben kurz am Monitor gehabt, da kam nur "Unsupported Resulution", also Nein.

Erstmal wieder zum laufen bekommen, evtl. dann modernisieren.

Könnte der Uhrenchip sein... wie Atari060 schon schrieb. Zum Testen aber den Falcon nur mit der notwendigstem Hardware starten... Also Falconboard, RAM und VGA-Adapter. 

Ich würde statt auslöten eine cr2032 dran pappen.


« Letzte Änderung: Fr 03.03.2023, 14:00:00 von Arthur »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon Restauration
« Antwort #6 am: Fr 03.03.2023, 13:55:53 »
Am Falcon Monitoranschluss sollte ein Bild kommen, über die Nova Falcon und der ET4000 nur mit Treiber Software ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon Restauration
« Antwort #7 am: Fr 03.03.2023, 13:58:34 »
Da sind Kabel an Beinchen der SMD CPU verlötet wegen dem Mighty Beschleuniger von GE-Soft. Also alles sehr Vorsichtig und behutsam. Würde da nichts machen ausser den NVRAM Baustein mit Sockel ersetzen ...

Die original 030 CPU ist tot gelegt, läuft nur mit der 32bit/030 CPU auf der Mighty Beschleuniger Karte.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.304
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Falcon Restauration
« Antwort #8 am: Fr 03.03.2023, 14:04:00 »
@Börr, wo hast du das Schätzchen denn aufgetrieben?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon Restauration
« Antwort #9 am: Fr 03.03.2023, 14:06:06 »
Doit ...

Zum Einbau einer Mighty Sonic müssen die internen Laufwerke und das Netzteil des Falcon ausgebaut werden. Dazu sind die Flachbandkabel vorsichtig von der IDE-Platte und dem Diskettenlaufwerk zu entfernen. Markieren Sie sich die Aufsteckrichtung dieser Kabel vorher! Beachten Sie bitte das hier einige Lötarbeiten anfallen werden. Gelötet wird im Bereich folgender Bauteile:

U55,U65,U62,U63,U76,U68

Der originale Falcon Prozessor U55 wird abgeschaltet
Hier zu sollte vorichtig Pin 16 und Pin 17 der CPU von der Platine gelöst werden. Arbeiten Sie so das Sie das jederzeit Rückgängig machen können! Es genügt wenn die beiden Pin leicht nach oben gedrückt werden, soweit das kein Kontakt zur Falconplatine besteht. Pin 17 wird mit GND verbunden.

Verschaltung Mighty Sonic:

Anschluß           Bauteil  Zielpunkt

Litze 1   braun    U63      Pin 3
Litze 2   rot      U62      Pin 9
Litze 3   orange   U62      Pin 12
Litze 4   gelb     U67      Pin 19
Litze 5   grün     U63      Pin 2
Litze 6   blau     U63      Pin 19
Litze 7   lila     U68      Pin 4
Litze 8   grau     U62      Pin 13
Litze 9   nc       nc       nc
Litze 10  schwarz U65       Pin 8

Die Mighty Sonic 32 benutzt eine andere Kabelbelegung!!
Zum aufstecken der Mighty auf die Stiftleiste J20 und J16 ist der dort gesteckte Jumper zu entfernen. Die Richtung des Flachbandkabels können Sie den Bildern entnehmen. Die schwarze Ader des Kabels sollte zum unteren Platinenrand zeigen.

Description about Ram and Jumper Setting.

Ram     Bank0   Bank1   J0  J1  J2
 4MB    4*1MB   -       1-2 1-2 nc
 8MB    4*1MB   4*1MB   1-2 1-2 nc
16MB    4*4MB   -       2-3 1-2 nc
20MB    4*4MB   4*1MB   1-2 2-3 nc
32MB    4*4MB   4*4MB   2-3 2-3 nc

Use only Samsung or Toshiba Simm Modules with 8 or 9 Bit
« Letzte Änderung: Fr 03.03.2023, 14:33:50 von Lukas Frank »

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 858
Re: Falcon Restauration
« Antwort #10 am: Fr 03.03.2023, 19:00:18 »
Puh, das hört sich nicht einfach an. Gibts wen der mir helfen will/kann?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.304
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Falcon Restauration
« Antwort #11 am: Fr 03.03.2023, 19:34:39 »
Puh, das hört sich nicht einfach an. Gibts wen der mir helfen will/kann?


Fang doch erst mal Step by Step an.

Teste mit so wenig Hardware wie nötig.

Nur Mainboard mit Speicher, Mighty Sonic und Falcon VGA-Adapter, Monitor und Netzteil.

Keine VGA-Karte...
Keine Festplatte und keine Floppy.
Alle sonstigen Kabel lösen bzw. abstecken... außer dem Schalter und Reset

Mit oder ohne Tastatur... Testen

Ein Falcon Diagnosemodul könnte hilfreich sein um das NVRAM zurück zu setzen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon Restauration
« Antwort #12 am: Fr 03.03.2023, 19:38:18 »
Ein Falcon Diagnosemodul könnte hilfreich sein um das NVRAM zurück zu setzen.

Wenn da Blödsinn im NVRAM steht und der Rechner deshalb tot ist, ist ein Diag Modul zwingend notwendig.

@Börr  ... wo kommst du denn her? Ich bin aus Gütersloh

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 858
Re: Falcon Restauration
« Antwort #13 am: Fr 03.03.2023, 20:15:48 »
@Börr  ... wo kommst du denn her? Ich bin aus Gütersloh

Ich bin aus Fulda evtl. muss ich paar mal nach Lippstadt :thinking:

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.330
  • Atari !!!
Re: Falcon Restauration
« Antwort #14 am: Sa 04.03.2023, 07:54:19 »
Wie ist denn der Monitor Anschluss des videl gelöst? Kann auch sein dass da ein schlechter Kontakt ist, hatte ich auch schon Mal.

Hast du Zugang zu einem sm124 und einem RGB Monitor Adapter vom Falcon? Damit bekommst eigentlich immer ein Bild, auch wenn der Videl nur Mist im Speicher hat.
Atari Falcon060

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 858
Re: Falcon Restauration
« Antwort #15 am: Sa 04.03.2023, 09:09:27 »
Hast du Zugang zu einem sm124 und einem RGB Monitor Adapter vom Falcon? Damit bekommst eigentlich immer ein Bild, auch wenn der Videl nur Mist im Speicher hat.

Puh, das müsste ich alles erstmal zusammen suchen :)

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 858
Re: Falcon Restauration
« Antwort #16 am: Di 07.03.2023, 14:03:09 »
Leider kommt kein Bild, wenn ich nur das Board + Beschleuniger starte.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon Restauration
« Antwort #17 am: Di 07.03.2023, 14:39:16 »
Weiss nicht ob ein Diagnose Modul bei dem Beschleuniger funktioniert?