Autor Thema: 8Mhz MC68020 Karte ...  (Gelesen 7993 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.968
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
8Mhz MC68020 Karte ...
« am: Do 18.02.2016, 17:08:37 »
Als nächstes Bastelprojekt wollte ich mir gerne diese 8Mhz MC68020 Karte aus Frankreich auf Lochraster aufbauen. Der Schaltplan ist leider nicht eindeutig was die Anschlüsse an den beiden GALs angeht. Die Platine liegt ja als Bild vor und ich habe mir Folien für meinen Laserdrucker besorgt, drucke beide Seiten mal vergrößert aus, lege die übereinander und gehe mal die Anschlüsse durch.

->   http://fr.meric.free.fr/Articles/Classes/booster020/tutoassemblage/MontageBooster020ParEtape.html

->   http://fr.meric.free.fr/Articles/Classes/booster020/noticeBooster20/Booster20Montage.html





GAL nr.:1
GAL16V8;BOOSTER pour ATARI piece œ1 Jano le 24/10/91
CLK SIZ1 NVPA SIZ0 A0 NBGACK NC NAS NDS GND
NOE DCLK NLDS A NUDS B D NVMA E VCC
/NUDS=/NDS*/A0
NUDS.trst=NBGACK
/NLDS=/NDS*A0+/NDS*/SIZ0+/NDS*SIZ1
NLDS.trst=NBGACK
/NVMA=/NVPA*/NAS*A*/B*/E*/D+/NVPA*/NVMA*/NAS
NVMA.trst=NBGACK
A:=/A
B:=A*B*/E+/A*D+/E*D
E:=A*E+B*E+E*/D+/A*/B*/D
D:=/A*E+B*E+E*D+A*D
DCLK=A*E*D

GAL nr.:2
GAL16V8;BOOSTER pour ATARI piece œ2 Jano le 30/04/92
DCLK NAS NVPA A16 NVMA CLKDE CLK FC1 FC0 GND
NOE NAVEC NDSACK0 A17 CLKD DC DDC NFPUCS HMPU VCC
/NAVEC=/NAS*FC0*FC1*A16*A17*/NVPA
/NFPUCS=FC0*FC1*/A16*A17*/CLK+FC0*FC1*/A16*A17*/NAS+FC0*FC1*/A16*A17*/CLKD
/NDSACK0=/NVMA*/NAS*NFPUCS*DCLK+/NVMA*/NAS*NFPUCS*/NDSACK0
CLKD=CLK
DC=CLKDE
DDC=DC
HMPU=CLK*/DDC*NAS+/CLK*DDC*NAS+CLK*/NAS

« Letzte Änderung: Do 18.02.2016, 17:14:30 von Lukas Frank »

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #1 am: Do 18.02.2016, 17:40:05 »
Nette Spielerei, aber ich glaube die bringt dir kaum Performancegewinn. Die Pak 68/2 mit 020-16, wie ich sie habe, bringt maximal genau das doppelte wie ein 68000. Kannst ja deine Schlüsse daraus ziehen, was dann ein 020 bei 8 Mhz packt.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.546
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #2 am: Do 18.02.2016, 17:48:46 »
Das auf Folie ausdrucken und übereinanderlegen ist tatsächlich eine sehr gute Reverse-Engineering-Technik. Aber was ist denn bei den GALs uneindeutig? Pins und Signale sind eindeutig beschriftet, bis auf Pin 5 bei U4, wobei aber den GAL-Gleichungen entnommen werden kann, dass es sich dabei um A0 handelt.

Vorteil gegenüber nur einem 68000, den diese Karte ja wohl ersetzen soll, ist auf alle Fälle die FPU, zumindest bei der Software, die diese auch nutzt.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.968
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #3 am: Do 18.02.2016, 18:02:09 »
In erster Linie geht es mir um MiNT, das ich 020er Code laufen lassen kann. Zum Beispiel die alternativen Netzwerkkarten Treiber für meine NetusBee. Eine PAK68/2 hatte ich schon, die könnte ich auch nachbauen und das 32bit breite TOS weglassen. Aber mit vier GALs ist mir das zu kompliziert und die 16Mhz machen den Braten auch nicht Fett ...

Ich hatte damals mal ein Mega ST Board mit 50Mhz und 64Mhz Hauptquarz. Nachteil war halt die hohe Bildwiederholrate bei den Systemauflösungen. Die Atari Bausteine machen das mit. Jetzt mit einer Grafikkarte wäre das vielleicht wieder Interessant, mal schauen ...


Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.968
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #4 am: Do 18.02.2016, 18:04:40 »
@czietz ... ich blicke das noch nicht ganz was jetzt ein 68000 Signal ist und was ein 68020 Signal. Die gibt es ja teilweise an beiden CPUs ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.546
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #5 am: Do 18.02.2016, 18:44:03 »
Moment, die Karte ersetzt ja Deine bisherige 68000-CPU. Das was dort im Schaltplan als "68000" bezeichnet ist, ist nur der verbliebene Sockel der alten CPU. Und natürlich müssen die Signale dort entweder mit dem 68020 oder den GALs verbunden werden. Zum Beispiel der Adressbus: A1-A23 von der neuen CPU geht direkt zum Sockel und damit direkt in den Atari. A0 gibt's beim 68000 nicht, also wird das A0-Signal von den GALs in UDS und LDS übersetzt.

Also: Alle gleich bezeichneten Signale im Schaltplan sind miteinander zu verbinden.

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 295
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #6 am: Do 18.02.2016, 19:09:53 »
Hier noch eine Grafik zur Geschwindigkeit der "Booster020"
Links ohne und rechts mit integriertem Cache.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.546
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #7 am: Do 18.02.2016, 21:06:31 »
Interessant, dass insbesondere Speicherzugriffe ohne den puffernden Cache sogar langsamer sind als mit dem 68000. In dem Artikel, aus dem das Bild stammt ist auch eine mögliche Erklärung:

Zitat
La seconde explication provient de ce que le ST a été conçu pour tirer le maximum du 68000, et non du 68020 qui n'existait pas à l'époque. En effet, j'ai signalé plus haut que le cycle machine du 68000 est constitué de 4 cycles horloge. Un de ces cycles n'étant pas utilisé par le bus, Shiraz Shivji (NDLR : le concepteur du ST) en a profité pour entrelacer des accès à la mémoire par le Shifter (pour rafraîchir l'écran). Le partage de la mémoire entre le Shifter et le 68000 est donc pratiquement réalisé sans conflit, et donc sans ralentissement du processeur central. Malheureusement pour lui, le 68020 est plus rapide (3 cycles horloge par cycle machine, tous utilisés), et donc les télescopages avec le shifter sont fréquents. Résultat, le 68020 est constamment freiné dans son élan par le Shifter, qui lui ne peut pas attendre (sinon votre écran vous ferait irrésistiblement penser à celui d'une chaîne cryptée bien connue).
http://fr.meric.free.fr/Articles/ArticlesOCR/Un68020pourST.html

Kurz übersetzt und zusammengefasst: Der Autor mutmaßt, dass sich der 68020 aufgrund eines anderen Buszyklus (min. 3 Taktzyklen statt min. 4 Takte beim 68000) mit dem Shifter ins Gehege kommt und damit ausgebremst wird.

Ein Cache hilft da natürlich nur bei Code oder Daten, auf die mehrfach zugegriffen wird, sodass überhaupt Cache-Hits entstehen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.968
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #8 am: Di 22.03.2016, 18:35:51 »
So habe mir die Teile besorgt und mal angefangen, fehlt nur noch das Fädeldraht Chaos auf der Rückseite ...

« Letzte Änderung: Di 22.03.2016, 18:37:58 von Lukas Frank »

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.830
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #9 am: Di 22.03.2016, 21:29:10 »
Bekommt man die CPU´s noch ran ? Wenn ja dann könnte man das Board ja mal layouten und 10 Platinen machen lassen. Wäre ja nicht das Monster Problem ? Aber berichte doch mal was es bringt, vielleicht könnte man sie auch auf 16Mhz laufen lassen mit Anpassungen der Gleichungen im GAL
Tschau Ingo

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.968
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #10 am: Di 22.03.2016, 21:57:29 »
68020 CPUs bekommt man über Ebay oder auch für ein paar Euro bei Kessler. Eine Platine wäre toll aber nur original mit 8Mhz ansonsten einfach eine PAK68/2 ohne das 32bit breite TOS nachbauen ...

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.830
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #11 am: Di 22.03.2016, 22:30:17 »
Könnte ja mal Holger anfragen was er denkt welches Aufwand es wäre eine Pak mt heutigen Mitteln aufzubauen.
Tschau Ingo

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #12 am: Mi 23.03.2016, 07:21:47 »
Dann aber doch bitte gleich eine 030er. (oder 040, 060??? Die CPUs sind zwar etwas schwer zu bekommen, aber nicht mehr so teuer wie früher. ( Zur Not schlachtet man einen Mac Quadra aus, den in der Bucht keiner mehr willl...  >:D )
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.830
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #13 am: Mi 23.03.2016, 08:44:22 »
Aufwand leider zu groß, glaube nicht das er das macht. Ich bin dazu nicht in Stande um eine busadaption vorzunehmen.
Tschau Ingo

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.968
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #14 am: Mi 23.03.2016, 12:02:17 »
Der Holger hat mit der PAK68/2 nichts zu tun soweit ich weiss. Die PAK68/2 ist vom Aufwand her nicht so groß, es sind ohne das TOS drei GALs. Den Schaltplan und die PAL Quellen habe ich. Müsste man nur auf GALs umsetzen ...

MC68030/40 oder gar größer ist viel zu groß beim Aufwand und die Bussteuerung nicht ohne. Ausser ein oder zwei Leute bekommt das so einfach niemand hin vermute ich mal.

shock__

  • Gast
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #15 am: Mo 28.03.2016, 00:53:06 »
(aufbereiteten & gescannten) Schaltplan, sowie Platinenscans zur PAK68/2 hab ich hier. Die inneren Layer hatte ich auch schon reversiert.
Fehlt also "nur" das Routing + Testlauf, dass nichts vergessen wurde.

Bei ernstgemeintem, nicht kommerziellem Interesse stell ich die Daten gerne zur Verfügung, da ich kein weiteres Interesse habe die PAK68/2 zu reversen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.968
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #16 am: Mo 28.03.2016, 10:07:19 »
Stelle deine Sachen doch bitte hier ein. Es wäre schade wenn das alles Untergeht. Kannst du denn noch eventuell helfen beim umsetzen der PAL auf GALs. Oder sind die Maxon GAL Assembler Dateien richtig so und sollten laufen ?

->   http://www.atari-forum.com/viewtopic.php?t=23882#p216381

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.968
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #17 am: Mo 02.05.2016, 22:16:26 »
Zusammen mit neogain der das Layout gemacht hat haben wir mal Platinen machen lassen ...





Die Gembenchwerte sind sehr gut für einen 8Mhz MC68020 und eine 8Mhz MC68882 FPU, laufen tut das ganze mit KAOS TOS 1.42B auf einem normalen Atari Mega ST1 mit 4MB ...



@Idek Tramielski ... die Nova Treiber laufen wunderbar mit der 020 CPU Karte. Das es mit dem MC68010 nicht ging, keine Ahnung. Ist aber nicht weiter wichtig ...

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.548
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #18 am: Mo 02.05.2016, 22:35:13 »
Absolut top!!!
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

guest522

  • Gast
Re: 8Mhz MC68020 Karte ...
« Antwort #19 am: Mo 02.05.2016, 23:15:03 »
Cool...was ich nicht verstehe: Warum liegt der RAM und ROM Zugriff über 100%. Liegt das am Level 1 Cache? Ist das denn ein Datencache?