Autor Thema: verwaiste und mehrfach belegte Cluster  (Gelesen 1491 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 295
verwaiste und mehrfach belegte Cluster
« am: Do 11.02.2016, 12:21:18 »
Gestern hatte ich mit dem MegaST Daten der internen Festplatte auf den externen SCSI-Tower kopiert und auch problemlos drauf zugegriffen.
Heute stelle ich fest, das die kopierten Daten nur noch Datenmüll auf der Platte sind. Alle anderen Daten sind ok.
Ich habe außer CheckFAT nichts gefunden. Dieses zeigt mir nur die Fehler an, ohne sie zu beheben.
Wie könnte man jetzt weiter vorgehen, um die Datenstruktur wieder in Ordnung zu bringen?
« Letzte Änderung: Do 11.02.2016, 12:23:33 von ditto »

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: verwaiste und mehrfach belegte Cluster
« Antwort #1 am: Do 11.02.2016, 12:53:16 »
Das beste ist: Kopiere die noch fehlerfreien Dateien runter, formatiere die Partition neu, kopier alles wieder drauf.

Du kannst natürlich auch nochmal chkdsk3 von ATARI ausprobieren, aber bei solchen Fällen hilft das meistens auch nicht.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.956
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: verwaiste und mehrfach belegte Cluster
« Antwort #2 am: Do 11.02.2016, 12:55:42 »
Im Kobold Paket ist auch ein Tool zur Reparatur, allerdings macht das mehr kaputt als das es Hilft ...

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: verwaiste und mehrfach belegte Cluster
« Antwort #3 am: Do 11.02.2016, 13:41:17 »
Mit welchem Teiber arbeitest Du?
Ich vermute mal, daß Du die Dateien nach dem Kopieren noch ordentlich lesen konntest, aber eben nach aus- und wieder einschalten des ST nicht mehr! Das deutet tatsächlich auf eine fehlerhaft arbeitende Partition hin (evtl durch fehlerhafte Sektoren, die noch nicht in die zugehörige Defektliste gespeichert sind - Begriffe habe ich von SCSI-Tools)! Evtl. liegen die im Bereich der Direktory! Dann hilft vermutlich kein Rerparaturtool mehr, sondern nur nochder Tipp von @1ST1 - dem ich nur hinzufügen kann, bei der Neuformatieren der Partition sollte die Funktion defekte Sektoren ausmaskieren (oder wie immer dieses bei Deinem Treiber heißt) aktiviert sein! Bei SCSI Tools default!
« Letzte Änderung: Do 11.02.2016, 13:43:44 von Burkhard Mankel »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.956
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: verwaiste und mehrfach belegte Cluster
« Antwort #4 am: Do 11.02.2016, 13:57:43 »
Vielleicht kommen auch daher deine Probleme mit der Mega4000 und der Magnum Karte ?

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 295
Re: verwaiste und mehrfach belegte Cluster
« Antwort #5 am: Do 11.02.2016, 18:49:23 »
Ja, das wäre durchaus möglich, das die Probleme daher rühren.
Ich glaube, ich schiebe alle Daten von C: aufs SQ270 und formatiere die Partition neu, wie 1ST1 geschrieben hat.
Ich hatte gehofft, das es ein Tool wie chkdsk auf dem PC für den Atari gibt. Wenn die auf dem Atari aber nicht zuverlässig funktionieren, habe ich morgen wieder Ärger damit. Das will ich auch nicht.
Als Treiber habe ich SCSI-Tools drauf und auch keinerlei Probleme bisher damit gehabt.
Ich danke euch.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.956
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: verwaiste und mehrfach belegte Cluster
« Antwort #6 am: Do 11.02.2016, 18:56:27 »
Probieren kannst du ja ...

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 295
Re: verwaiste und mehrfach belegte Cluster
« Antwort #7 am: Do 11.02.2016, 19:15:24 »
Oh Danke.
Da ich die Daten eh sichern muß, kann ich es auch mal ausprobieren.

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 295
Re: verwaiste und mehrfach belegte Cluster
« Antwort #8 am: Do 11.02.2016, 20:18:59 »
Ich habe alle Daten vorher gesichert und CHKDISK3 aufgerufen. Damit ließen sich rel. bequem die verwaisten Cluster bereinigen, allerdings nicht den doppelt belegten.
Dann habe ich aus dem KOBOLD35 Paket das Tool CORRECT aufgerufen, welches mir die doppelt belegten Cluster bereinigte.
Nach beenden des Tools, war der Ordner mit defektem Inhalt vom Laufwerk verschwunden.
Tolle Sache, wie ich finde! Ich lass den Zustand ersteinmal so und werde beobachten, ob es noch Probleme nach sich zieht. Backup ist ja vorhanden!  :-)

Hab gerade nochmal CHECKFAT durchlaufen lassen, mit dem Ergebnis: Alles OK !
« Letzte Änderung: Do 11.02.2016, 20:25:34 von ditto »