Autor Thema: SCSI-Tower mit 2x NVDIVGA.INF  (Gelesen 1313 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 295
SCSI-Tower mit 2x NVDIVGA.INF
« am: So 14.02.2016, 19:29:37 »
Meine Rechner stecke ich bei Bedarf an einen SCSI-Tower, auf dem ich mit XBOOT die unterschiedlichen Konfigurationen verwalte.
Der MegaST hat die Mega4000 verbaut, der TT hat eine CrazyDots drin. Somit stellte sich die Frage, wie ich zwei unterschiedliche
NVDIVGA.INF - Dateien in einem Autoordner verwalten kann.

Da es sicherlich auch für andere interessant ist, oder irgendwann mal wird, wollte ich hier eine Lösung vorstellen, die der ein oder andere schon kennen wird.

Man kann in XBOOT jedem Set Batchbefehle mit auf den Weg geben. Bei mir lautet er:
copy \nvdivga\crazydot\nvdivga.inf \auto\nvdivga.inf (Diese Zeile enthalten alle meine TT-Profile)
copy \nvdivga\mega4000\nvdivga.inf \auto\nvdivga.inf (Diese Zeile enthalten alle meine MST-Profile)

Die jeweilige NVDIVGA.INF wird vor dem Starten weiterer Programme in den Autoordner kopiert und das System kann einwandfrei starten.
« Letzte Änderung: So 14.02.2016, 19:31:25 von ditto »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: SCSI-Tower mit 2x NVDIVGA.INF
« Antwort #1 am: So 14.02.2016, 20:50:22 »
Oh - Asche auf mein Haupt!
Ich habe das als Frage angesehen, weil ich wieder mal (aus Zeitgründen) den Post nicht richtig zuende las!
Da es aber auch User gibt, die andere Bootselektoren besitzen, möchte ich meine Idee trotzdem nicht ganz verwerfen:
Meiner Ansicht geht das auch, wenn man ein kleines Programm schreibt, das vor der NVDIVGA.INF zu starten ist und eine - zB im Root stehende - Datei mit gleichem Inhalt über die NVDIVGA.INF des AUTO-Ordners kopiert! ZB. Legt man die beiden Dateien als "C:\NVDIVGA.IN1" und "C:\NVDIVGA.IN2" an. Ein Entsprechendes Auto-Ordner Programm könnte zB aus GfA BASIC creiert werden:
CLOSE #1
CLOSE #2
label:
? "Ich brauchen jetzt NVDIVGA.IN1 oder NVDIVGA.IN2"
? "Drücke [1] oder [2]"
label:
a=INP(#4)
IF a<"1" or a>"2"
  GOTO label
ELSE IF a="1"
  infile$="C:\NVDIVGA.IN1"
ELSE
  infile$="C:\NVDIVGA.IN2"
ENDIF
outfile$="C:\AUTO\NVDIVGA.INF"
OPEN "i",#1,infile$
OPEN "o",#2,outfile$
DO UNTIL EOF(#1)=TRUE
GET #1;b
PUT #2;b
LOOP
CLOSE #1
CLOSE #2
Ich bin mir aber nicht sicher ob ich alle Parameter und Befehlsformen richtig gesetzt habe bin ich mir nicht sicher, ich habe das lange nicht mehr gemacht! Ich meine aber, die Tastenabfrage ist hier INP(#4)!
Ein solches Programm muß dann natürlich ompiliert werden und das Compilat kommt in den Auto-Ordner!

edit: kleinen Flüchtigkeitsfehler im Listing ausgebessert!
« Letzte Änderung: So 14.02.2016, 22:08:24 von Burkhard Mankel »

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 295
Re: SCSI-Tower mit 2x NVDIVGA.INF
« Antwort #2 am: So 14.02.2016, 21:53:50 »
Hört sich doch gut an. Eine weitere Methode, die der ein oder andere zur Problemlösung heranziehen kann. Für mich persöhnlich als kompletter Programmier-Depp eher nicht, aber für andere eine gute Möglichkeit. Ich freu mich über deine Idee dazu.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: SCSI-Tower mit 2x NVDIVGA.INF
« Antwort #3 am: So 14.02.2016, 22:06:56 »
Wie geschrieben - leider sind mir die Parameter nicht mehr ganz geläufig und und ich habe auch immer Schwierigkeiten mit der "GET - PUT Copy" und dem richtigen Erkennen des Fileendes gehabt! Auch ist mir noch ein kleiner Fehler unterlaufen: Ich habe den Rücksprung "label" über die Ausgabezeilen gesetzt und das dürfte dazu führen, daß die ? Zeilen auch immer wieder ausgeführt werden bei falschen Tasten! Ich setze ihn mal besser unter die entsprechenden Zeilen!