Autor Thema: Mega ST - Kabel lose, wohin damit?  (Gelesen 237 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cyberish

  • Benutzer
  • Beiträge: 398
  • Ich liebe dieses Forum!
Mega ST - Kabel lose, wohin damit?
« am: Sa 03.02.2018, 09:41:11 »
Hallo!
nach langer Zeit habe ich mich endlich daran gemacht eine Magnum ST in meinen Mega ST einzupflanzen. Es ist mir dabei aufgefallen, dass ein Käbelchen , welches unter (an?) einem Rambaustein weggeht, lose rumhängt. - s.h. Foto. Wohin sollte das Teil gelötet werden?

Besten Dank für sachdienliche Hinweise!
raphael

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 492
  • Nostalgie, Hard- und Software
Re: Mega ST - Kabel lose, wohin damit?
« Antwort #1 am: Sa 03.02.2018, 12:46:08 »
Mir ist nicht bekannt das so ein Kabel vorhanden ist. Am Ram sind gewöhnlicherweise keine Kabel. Essei denn da wurde was von jemand modifiziert.

Läuft denn der Rechner?
Mega STE 4 MB / TOS 2.06 / FPU 68881 / HD Sony MPF 920 Floppy 1.44 MB / GigaFile 8GB / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus /
QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.883
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Mega ST - Kabel lose, wohin damit?
« Antwort #2 am: Sa 03.02.2018, 12:46:16 »
Wenn der Atari funktioniert brauchst du das Kabel nicht... wenn das Kabel oben rechts angelötet ist, ist das der Pin für A4 ein Adress-Pin.
« Letzte Änderung: Sa 03.02.2018, 12:51:57 von Arthur »

Offline cyberish

  • Benutzer
  • Beiträge: 398
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Mega ST - Kabel lose, wohin damit?
« Antwort #3 am: Sa 03.02.2018, 13:17:42 »
Da kommt ein Bild, aber der Ramtest wird sofort abgebrochen, bzw. findet nicht statt?!!
Mir ist die Geschichte aufgefallen, da ich z.Z. dran bin eine Magnum ST einzupflanzen.
Vielleicht hat das ja auch damit zu tun...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.883
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Mega ST - Kabel lose, wohin damit?
« Antwort #4 am: Sa 03.02.2018, 13:26:05 »
Dann wär es gut wenn Du mehr von deinem Patienten erzählen würdest.

Foto vom Mainbord.
TOS-Version = 2.0x wegen Fehler vom "Bild" ?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.404
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Mega ST - Kabel lose, wohin damit?
« Antwort #5 am: Sa 03.02.2018, 13:37:37 »
Scheint ein Mega ST4 original zu sein, der hatte maximal TOS 1.04 und da gab es keinen Ramtest.

Offline cyberish

  • Benutzer
  • Beiträge: 398
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Mega ST - Kabel lose, wohin damit?
« Antwort #6 am: Sa 03.02.2018, 13:53:50 »
Da war bist jetzt ein SWISS TOS 1.4 drinne. Im Herzen des Mainboards steht C0100167-001
und links neben der Floppy MEGA ST CA200019-
Arthur: Ich check mal an welchen Pin des Rambausteins das Käbelchen geht...

Offline cyberish

  • Benutzer
  • Beiträge: 398
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Mega ST - Kabel lose, wohin damit?
« Antwort #7 am: Sa 03.02.2018, 23:29:24 »
Der nun gesockelte Aufbau mit (von unten nach oben) Magnum ST und 68000 Cpu sass wohl nicht 100% fix.- Da habe ich nun bei der CPU an den Ecken mit etwas Heissleim nachgeholfen. Jetzt läuft das Teil wie's soll.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.883
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Mega ST - Kabel lose, wohin damit?
« Antwort #8 am: Sa 03.02.2018, 23:33:52 »
Wieviel MB hat das Prachtstück jetzt und was hast Du mit dem Kabel gemacht?

Offline cyberish

  • Benutzer
  • Beiträge: 398
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Mega ST - Kabel lose, wohin damit?
« Antwort #9 am: So 04.02.2018, 13:42:58 »
4MB ST und 8 MB Fastram via Magnum ST
Das Käbelchen habe ich so gelassen und habe mal Herr Dillinger www.adse.ch gefragt, ob er sich an irgendwas erinnern kann diesbezüglich.
Jetzt muss ich nochmals ran , um die Matgraph 110 richtig zum Laufen zu bringen...