Autor Thema: NetusBee und Atari TT ...  (Gelesen 485 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.244
  • n/a
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #20 am: Do 01.02.2018, 09:41:48 »
Och man, hört man mir mal zu ? Es ist der Treiber !!!!!!!!! Das Problem existierte schon mit der Magnum mit mehr als 64MB.... wir hatten die Vermutung das irgendwie ein Speicherbereich zum Spiegeln der Daten verwendet worden ist. Ich habe dies auch schon ausprobiert, aber eben nicht ohne Storm..... mangels Karte aber nicht weiter verfolgt. Wenn dies mal Verifiziert werden könnte dann würde ich schauen das wir die treiber mal unter die lupe nehmen.

Welchen Treiber meinst Du denn an dem es liegen könnte?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.404
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #21 am: Do 01.02.2018, 09:58:48 »
Er meint wohl den MiNT Treiber aber das ändert ja nichts am UIP-Tool ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.404
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #22 am: Do 01.02.2018, 10:12:39 »
@tuxie ... habe mal meinen Rechner zerlegt und ganz ohne Fastramkarte und ohne die 8MB ST Ramkarte habe ich das gleiche Fehlverhalten mit UIP-Tool. Also keine MAC Adresse und natürlich kein Bezug einer IP Adresse ...

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.986
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #23 am: Do 01.02.2018, 13:08:46 »
Danke Frank... also die Treiber bauen alle aufeinander auf, nur die Schnittstellen zu den IP Stacks sind entsprechend angepasst. Ich selbst muß dazu sagen, ich habe eine EtherNEC nicht an meinem TT zum laufen gebracht. Habe sogar den Rom Port Stecker gewechselt. Aber das war noch mit Original Fastram Karte
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.404
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #24 am: Do 01.02.2018, 13:50:14 »
Offensichtlich gibt es wohl Timing Unterschiede bei den einzelnen Rechner Revs. Wenn die Lightning kommt brauche ich je keine NetusBee am Atari TT ...

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.986
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #25 am: Do 01.02.2018, 15:54:00 »
Was man mal schauen könnte, ob der TT einen VME Patch hat oder nicht, der Patch verändert das Timing. Des VME vielleicht hat es auch auf den Rom Port Auswirkungen ?
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.404
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #26 am: Do 01.02.2018, 17:15:55 »
Mein TT hat viele Bunte Kabel unter den VME Flachbandkabeln aber entfernen is ja nicht weil der Rechner dann zerstört ist. Ich denke die Kabel beheben Fehler an den Leiterbahnen im Layout und das ganze entspricht dem Schaltplan ...

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.986
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #27 am: Do 01.02.2018, 18:25:41 »
Wenn ichs mir überlege, der TT von dir den ich jetzt habe da geht auch keine Ethernec/NetUSBee/Hydra
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.883
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #28 am: Do 01.02.2018, 19:14:08 »
Könnte mir Vorstellen das eure TT's Probleme habe Daten raus zu geben... weis aber nicht genau welche Tricks nötig sind um auf den ROM-Port zu schreiben und weche Signale da mitspielen.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.986
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #29 am: Do 01.02.2018, 19:56:03 »
Ist kein großer Trick dabei
Wenn Rom3 Aktiv ist dann wird gelesen, ist Rom 4 aktiv dann wird geschrieben.
Fehlt ja nur die R/W Leitung soweit ich weiß.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.883
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #30 am: Do 01.02.2018, 20:07:51 »
Ist kein großer Trick dabei
Wenn Rom3 Aktiv ist dann wird gelesen, ist Rom 4 aktiv dann wird geschrieben.
Fehlt ja nur die R/W Leitung soweit ich weiß.


Auszug aus den Chips:
   Der ROMport funktioniert beim TT030 nicht?

   Den Computer aufschrauben und die Sicherung F61 (0,5 Ampere für
   +5V) überprüfen (seitlich links unter/neben dem Netzteil)!
   (Pin 1+2 sind +5Volt und die Pin's 38-40 sind Masse am Romport!)
   Es kann natürlich auch sein, das daß Modul selber defekt ist, die
   Kontakte verdreckt sind (saubermachen mittels einem Glashaarpinsels!)
   oder im schlimmsten Falle ist eine der Steuerleitungen UDS, LDS,
   ROM3 + ROM4 Select defekt bzw. die MCU Schaden genommen hat.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.883
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #31 am: Do 01.02.2018, 20:10:25 »
Rom 4 mal bis zur MCU  evtl. nachlöten

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.404
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #32 am: Do 01.02.2018, 20:11:41 »
Beim Schreiben auf den Romport geht das nicht über die Adressleitungen?

ROM3 ist doch für 64kB und ROM4 für 128kB, oder?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.404
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: NetusBee und Atari TT ...
« Antwort #33 am: Fr 02.02.2018, 18:53:21 »
Ist kein großer Trick dabei
Wenn Rom3 Aktiv ist dann wird gelesen, ist Rom 4 aktiv dann wird geschrieben.
Fehlt ja nur die R/W Leitung soweit ich weiß.


Auszug aus den Chips:
   Der ROMport funktioniert beim TT030 nicht?

   Den Computer aufschrauben und die Sicherung F61 (0,5 Ampere für
   +5V) überprüfen (seitlich links unter/neben dem Netzteil)!
   (Pin 1+2 sind +5Volt und die Pin's 38-40 sind Masse am Romport!)
   Es kann natürlich auch sein, das daß Modul selber defekt ist, die
   Kontakte verdreckt sind (saubermachen mittels einem Glashaarpinsels!)
   oder im schlimmsten Falle ist eine der Steuerleitungen UDS, LDS,
   ROM3 + ROM4 Select defekt bzw. die MCU Schaden genommen hat.

Mein Romport ist völlig in Ordnung. Meine Testcartridge funktioniert ja und die nutzt UDS, LDS und ROM3 ...