Autor Thema: Was ist das für ein Teil?  (Gelesen 5452 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kcr

  • Benutzer
  • Beiträge: 700
  • Intel inside idiot outside ;-)
Was ist das für ein Teil?
« am: Mi 20.01.2016, 14:38:21 »
Hallo Allerseits!

Neulich schraube ich meinen neu erstandenen Mega ST4 auf, da er nur ein weißes Bild zeigte und sehe eine kleine Platine zwischen dem linken TOS-ROM (2-Chip 1.02) und dem Sockel. Von dieser geht ein Kabel mit einem Greifer an einen Pin der CPU.
Ich entfernte das Kabel und siehe da, der Rechner bootet plötzlich einwandfrei. Also habe ich das ganze Ding ausgebaut.

Aber was ist denn das und wozu dient es?

Jemand eine Idee?
Atari: CLAB Falcon MK2 CT60e 14MB/512MB 2x32GB CF FPU,  Falcon 030 14MB FPU, TT030 10MB ST 256MB TT Crazy Dots 2 ThunderStorm Lightning 8GB IDE CF, TT030 10MB ST 64MB TT Megavision 300, Mega STE 4MB Crazy Dots Lightning, Mega ST 10MB Utrasatan ET4000, ST-Book, Stacy 4 16MHz, 1040 STE 4MB UltraSatan, 520 STE, diverse 1040er, 520er, 260er, PC1, PC5, Portfolio, NetUSBees + diverse 8-Bit Ataris u.v.m.
Amiga: 3x A500, A600 Furia, A1200 030@50MHz, 2x A1200 060@50MHz 4GB, A3000T 060@50MHz

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #1 am: Mi 20.01.2016, 15:00:40 »
Im ersten Moment habe ich daran gedacht, es könnte ein Uhren Chip sein - aber der Mega ST hat ja eine Uhr eingebaut und das Platinchen müßte dazu zwei Kabel und 'ne dauer-Stromversorgung haben - fällt also flach!
Ich werde mal meine alten ST Computer bemühen nach Werbung diverser Hardware-Erweiterungen von Hard & Soft - aber laß mir etwas Zeit!

Offline kcr

  • Benutzer
  • Beiträge: 700
  • Intel inside idiot outside ;-)
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #2 am: Mi 20.01.2016, 15:20:53 »
Kein Problem, eilt ja nicht  8)

Ist nur reine Neugier...
Atari: CLAB Falcon MK2 CT60e 14MB/512MB 2x32GB CF FPU,  Falcon 030 14MB FPU, TT030 10MB ST 256MB TT Crazy Dots 2 ThunderStorm Lightning 8GB IDE CF, TT030 10MB ST 64MB TT Megavision 300, Mega STE 4MB Crazy Dots Lightning, Mega ST 10MB Utrasatan ET4000, ST-Book, Stacy 4 16MHz, 1040 STE 4MB UltraSatan, 520 STE, diverse 1040er, 520er, 260er, PC1, PC5, Portfolio, NetUSBees + diverse 8-Bit Ataris u.v.m.
Amiga: 3x A500, A600 Furia, A1200 030@50MHz, 2x A1200 060@50MHz 4GB, A3000T 060@50MHz

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #3 am: Mi 20.01.2016, 15:22:07 »
Vielleicht eine Bootverzögerung für Festplatten, keine Ahnung ...

An welchen CPU Pin ging der Greifer denn ?

Arne

  • Gast
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #4 am: Mi 20.01.2016, 15:23:02 »
mit einem Greifer an einen Pin der CPU.
/RESET oder /HALT Pin?
Wegen des NE555 und des Drehkondensators tippe ich drauf, dass es die CPU eine Zeitlang im Reset hält und diese erst nach Ablauf der über den Drehkondensator einstellbaren Verzögerung losläuft.
Wozu? Einschaltverzögerung, um einer ACSI Platte den Hochlauf zu ermöglichen.
Nur so'n Tipp.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #5 am: Mi 20.01.2016, 15:27:12 »
Ich habe gerade meine griffbereiten ST Computer der Jahrgänge '89 (komplett) und '90 nach Inserenten durchgeschaut - leider ist dort keine Werbung der Firma Hard & Soft inseriert! Ist die Firma erst später aufgekommen?
/RESET oder /HALT Pin?
Wegen des NE555 und des Drehkondensators tippe ich drauf, dass es die CPU eine Zeitlang im Reset hält und diese erst nach Ablauf der über den Drehkondensator einstellbaren Verzögerung losläuft.
Wozu? Einschaltverzögerung, um einer ACSI Platte den Hochlauf zu ermöglichen.
Nur so'n Tipp.
Das könhnte die Lösung sein, da mW H&S mitte der 90er auch HDD-Eihnbausets zum Mega ST anbot!

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.507
  • n/a
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #6 am: Mi 20.01.2016, 15:36:33 »
Ich glaube, sowas habe ich schon mal in einem Mega ST gesehen, den ich vor Jahren von jemandem geschenkt bekommen habe (habe ihn nicht mehr).

Das ist eine Bootverzögerung. Die Megafile Festplatte brauchte ja immer ein wenig, bis sie hochgelaufen war, da hatte der Mega ST schon gebootet und dabei die Platte "übersehen". Mit dem Trimmer kann man die Bootverzögerung passend zur Platte einstellen.

Vermutlich klemmte das Kabel am falschen Pin der CPU. Oder der Trimmer steht auf "unendlich"  ;)

Offline kcr

  • Benutzer
  • Beiträge: 700
  • Intel inside idiot outside ;-)
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #7 am: Mi 20.01.2016, 16:10:02 »
Das macht Sinn mit der Bootverzögerung. Interessant auf jeden Fall. Danke fürs Aufklären  ;)

Falls jemand noch ne Dokumentation dazu finden sollte, immer her damit. Dann könnte man ja mal schauen, wie das Teil korrekt verbaut wird.
Atari: CLAB Falcon MK2 CT60e 14MB/512MB 2x32GB CF FPU,  Falcon 030 14MB FPU, TT030 10MB ST 256MB TT Crazy Dots 2 ThunderStorm Lightning 8GB IDE CF, TT030 10MB ST 64MB TT Megavision 300, Mega STE 4MB Crazy Dots Lightning, Mega ST 10MB Utrasatan ET4000, ST-Book, Stacy 4 16MHz, 1040 STE 4MB UltraSatan, 520 STE, diverse 1040er, 520er, 260er, PC1, PC5, Portfolio, NetUSBees + diverse 8-Bit Ataris u.v.m.
Amiga: 3x A500, A600 Furia, A1200 030@50MHz, 2x A1200 060@50MHz 4GB, A3000T 060@50MHz

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #8 am: Mi 20.01.2016, 16:17:29 »
Wahrscheinlich war das Teil korrekt verbaut und die Bootverzögerung war auf einen recht hohen Wert gestellt und du hast nicht lange genug gewartet. Ich habe mir so eine Schaltung damals selbst gebaut und an den Tastaturport angeschlossen. Dann kam TOS 2.06 und die Schaltung war überflüssig.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.606
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #9 am: Mi 20.01.2016, 17:58:56 »
Falls jemand noch ne Dokumentation dazu finden sollte, immer her damit. Dann könnte man ja mal schauen, wie das Teil korrekt verbaut wird.

Wenn Du Dir gemerkt hast, an welchem CPU-Pin (vermutlich RESET oder HALT) das Kabel hing, könntest Du den vermutlich korrodierten und daher hochohmig gewordenen Trimmer mal ein wenig hin und her bewegen und das Ding wieder genau so einbauen. Vielleicht funktioniert es dann schon wieder.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #10 am: Mi 20.01.2016, 19:32:13 »
Normalerweise gehört sowas an /reset.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.606
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #11 am: Mi 20.01.2016, 19:46:05 »
Na, wenn Du das sagst...

Bekanntlich muss bei MC68000 auch immer /HALT bedient werden, wenn /RESET extern (d.h. nicht von der CPU selbst) ausgelöst wird. Ist denn im Mega ST durch externe Beschaltung sichergestellt, dass /HALT auch gezogen würde, wenn diese Einschaltverzögerung an /RESET hinge?

Andernfalls würde ich das Teil eher an /HALT sehen, was die CPU nach dem Einschalten einfach für eine gewisse Zeit anhält.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #12 am: Mi 20.01.2016, 20:00:01 »
Bei mir funktioniert(e) das einwandfrei. Der NE555 hängt am Reset-Pin des IKBD-Interfaces. Und der Resettaster macht auch nichts anderes.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.606
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #13 am: Mi 20.01.2016, 20:06:16 »
Der Reset-Taster hängt an einer eigenen Schaltung, die /RESET und /HALT bedient, siehe Schaltplan. Einfach nur so am /RESET-Pin der CPU ziehen, mag funktionieren, ist aber unsauber. Aus dem MC68K User Manual:

Zitat
RESET is asserted externally for the initial processor reset. Subsequently, the signal can
be asserted either externally or internally (executing a RESET instruction). For proper
external reset operation, HALT must also be asserted.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #14 am: Mi 20.01.2016, 21:45:48 »
Die H&S-Schaltung für den ROM-Sockel hat auch nur einen Anschluss, der an die CPU gesteckt wurde. /halt wird es sicher nicht sein, denn das resettet nicht, sondern friert die CPU nur ein, solange das Signal auf Low ist.

In meiner extern umgebauten 520ST Tastatur am Tower ist auch eine Reset-Mimik mit einer Art Taster drin, die ich auslösen kann, und das funzt auch.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.606
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #15 am: Mi 20.01.2016, 22:01:50 »
Die H&S-Schaltung für den ROM-Sockel hat auch nur einen Anschluss, der an die CPU gesteckt wurde. /halt wird es sicher nicht sein, denn das resettet nicht, sondern friert die CPU nur ein, solange das Signal auf Low ist.

... was ja für eine Start-Verzögerung vollkommen ausreicht, wenn die CPU nach dem Einschalten noch einige Zeit angehalten wird, oder etwa nicht?

In meiner extern umgebauten 520ST Tastatur am Tower ist auch eine Reset-Mimik mit einer Art Taster drin, die ich auslösen kann, und das funzt auch.

Tja, das ist der subtile Unterschied zwischen "funktioniert (bei Dir)" und "ist laut Datenblatt erlaubt".

Was nicht heißen soll, dass die Leute von "Hard & Soft" sich nicht vielleicht ebenso wie Du auch für die "Geht in der Regel trotzdem gut"-Version an /RESET entschieden haben könnten... Das klärt nur die Einbauanleitung, sofern die jemand hat.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.606
Re: Was ist das für ein Teil?
« Antwort #16 am: Mi 20.01.2016, 22:26:10 »
Da ich in meinem "neuen" ST ja einfachen Zugang zu den CPU-Leitungen habe, habe ich es einfach mal getestet. Wie Du, 1ST1, ja schon schriebst, löst auch ein Low-Ziehen der /RESET-Leitung (ohne /HALT) einen Reset aus.

Hier geht es ja aber um eine Startverzögerung nach dem Einschalten. Diese lässt sich nach meinem Test sowohl durch Low-Halten von /RESET als auch durch Low-Halten von /HALT bewerkstelligen. Es ist also wohl egal, außer dass ersteres durch das Datenblatt nicht erlaubt ist, letzteres schon.