Autor Thema: Kleiner Fix für VGA-Adapter  (Gelesen 9224 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 295
Re: Kleiner Fix für VGA-Adapter
« Antwort #20 am: So 27.12.2015, 00:43:07 »
Demnach kann es doch kein Fehler sein, beide Pins (4&11) auf Masse zu legen.

http://pinouts.ru/Video/VGA15_pinout.shtml

ID pins set-up

4    11   12
ID2  ID0  ID1

n/c  n/c  n/c   no monitor
n/c  n/c  GND   Mono monitor which does not support 1024x768
n/c  GND  n/c   Color monitor which does not support 1024x768
GND  GND  n/c   Color monitor which supports 1024x768

GND means connected to ground
n/c means that the pin is not connected anywhere

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Kleiner Fix für VGA-Adapter
« Antwort #21 am: So 27.12.2015, 10:18:36 »
Ich weiß nicht mehr genau, warum ich da Probleme mit hatte - aber da der Atari am Original-Monitorausgang "nur" bis 640x400 Pixel ausgibt, halte ich das auf jeden Fall für unnötig! Anders könnte es sein, wenn man eine Grafikerweiterung einbaut, aber die kommt ja sowieso mit einem eigenen VGA-Anschluß daher, und der wird schon korrekt für einen passenden Monitor beschaltet sein!
Die für Masse wichtigen Anschlüsse am VGA sind 6-8 (RGB) und 10 (Sync)! Eine andere Bauanleitung, die bei mir gar nicht funzte und die ich darum für recht abenteuerlich ansehe, habe ich mal beim Forum64 entdeckt - kann sie aber nach Umstellung jenes Forums nicht mehr finden. Hier wurde vorgesehen, daß GND VGA-seitig nur an Pin 4 oder 5 zu legen - wie gesagt: bei mir hatte das an keinem VGA-Monitor funktioniert!

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.148
Re: Kleiner Fix für VGA-Adapter
« Antwort #22 am: So 27.12.2015, 10:34:20 »
Ich dachte ja auch erst, dass das schon so in Ordnung wäre. Aber natürlich sind die ID-Pins für den Monitor gedacht: Wenn, dann legt der Monitor (und nicht der Adapter) diese auf Masse, um seine Auflösung mitzuteilen. Es ist also zumindest überflüssig, sie im Adapter zu verbinden -- und in Burkhards Fall sogar schädlich.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Kleiner Fix für VGA-Adapter
« Antwort #23 am: So 27.12.2015, 10:34:36 »
Ich würde die ID Pins am VGA Anschluss des Monitors garnicht beschalten! Denn das sind Monitor-seitig Ausgänge, über die der Monitor der Grafikkarte mitteilt, was er kann. Obige Beschreibung zeigt die erste primitive Variante wo nur einzelne Bits Low oder high sind. Bei neueren Monitoren ist das aber nicht mehr so, sondern da ist auf diesen Pins eine serielle Schnittstelle die DDC heißt und der Grafikkarte viel mehr mitteilt als x und y der maximalen Grafikauflösung. Was glaubt ihr sonst, woher z.b Windows auch die maximale Bildwiederholungsfrequenz des Monitors weiß? Also, lasst diese Pins besser in Ruhe.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.148
Re: Kleiner Fix für VGA-Adapter
« Antwort #24 am: Mo 11.01.2016, 21:58:24 »
Um die (durch mich durch Posten eines bzgl. der Massepins falschen Schaltplans mitverursachte) Verwirrung zu verringern, habe ich exakt den von mir gebauten VGA-Adapter inkl. der zwei nachträglich eingebauten Kondensatoren mal gezeichnet.

« Letzte Änderung: Mo 11.01.2016, 22:00:34 von czietz »