Autor Thema: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter  (Gelesen 7825 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 295
ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« am: Mo 23.11.2015, 11:06:39 »
Ist zwar nicht der 7720 mit 50 Pin, dafür aber wirklich günstig!
Für 20 Euro kam er heute nach 14 Tagen aus China bei mir an.
Das Angebot wurde nicht rausgenommen.  Bei Amazon und im Anbieter-Shop ist der Adapter noch zu haben.

http://www.amazon.de/gp/product/B00W95IBLY?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o02_s00

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.753
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #1 am: Mo 23.11.2015, 11:21:54 »
Und funktioniert er denn mit einem zusätzlichen 68Pin/50Pin Adapter an einem ATARI TT/MegaSTE?

Gruß
Johannes
Falcon060 - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: SUN Ultra 1/Sparcstation 20/Netra T1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.425
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #2 am: Mo 23.11.2015, 11:27:10 »
Hatte mal gelesen das gerade der 50pol Adapter Probleme macht und der 68pol. Einwandfrei laufen soll. Aber Alternativ gibt es mittlerweile auf Ebay SCSI auf CF auch Hotplug fähig und sogar auf micro SD ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.624
  • Sehr langer Urlaub.
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #3 am: Mo 23.11.2015, 12:15:48 »
Aber Alternativ gibt es mittlerweile auf Ebay SCSI auf CF auch Hotplug fähig und sogar auf micro SD ...

140 Euro... http://www.ebay.de/itm/Sharp-X68000-Classic-PC-SCSI-SASI-to-Compact-Flash-Adapter-/231756885386?hash=item35f5c96d8a:g:VOkAAOSwkZhWS8KP Das nenne ich keine Alternative. Dafür kann ich noch eine ganze Menge 73 GB SCA-Platten im TT verschleißen.
« Letzte Änderung: Mo 23.11.2015, 12:25:03 von 1ST1 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #4 am: Mo 23.11.2015, 12:34:12 »
Mich würde auch interessieren, ob es mit dem Adapter klappt - dann könnte ich so meine Daten vielleichtvon der 68pin M-STE Festplatte auf die CF Karte am Mega ST bringen! Wenn nicht am Atari selbst, vielleicht dann an einem PC unter Linux (Ubuntu)!

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 295
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #5 am: Mo 23.11.2015, 12:54:22 »
Es tut mir Leid, ich kann ihn gerade nicht ausprobieren.
Der TT ist  bei Gaga und beim MegaSTE ist das Netzteil hinüber.
Evtl. probier ich es nachher am MegaST aus.
Allerdings halte ich das Risiko, das er nicht am Atari zu betreiben ist, bei 20 Euro für vertretbar.

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.753
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #6 am: Mo 23.11.2015, 13:46:45 »
Allerdings halte ich das Risiko, das er nicht am Atari zu betreiben ist, bei 20 Euro für vertretbar.

Das ist richtig, aber wir müssen ja nicht kollektiv n x 20 EUR verschiessen. Insofern danke fürs Vorreiter sein ;-)

Falcon060 - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: SUN Ultra 1/Sparcstation 20/Netra T1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #7 am: Mo 23.11.2015, 14:09:39 »
Wenn Ihr eine Möglichkeit wißt, eine ST-Formatierte Platte am PC auszulesen und Daten auf den PC zu kopieren zu können, wäre ich durchaus bereit, den Adapter auch zu bestellen!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.624
  • Sehr langer Urlaub.
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #8 am: Mo 23.11.2015, 14:17:14 »
@Burki: Derer Möglichkeiten gibts mehrere:
- HDDRIVER, der kann TOS/DOS kompatible Partitionen auf Platten, CF-Karten, SD-Karten erstellen.
- BIGDOS.PRG, implementiert in TOS eine mehr DOS-kompatible GEMDOS-Version, mit der der ST DOS-Medien lesen/schreiben kann
- UltraSatan,verwendet SD-Karten, kann mit HDDRIVER und BIGDOS kombiniert werden
- Satandisk, verwendet SD-Karten, kann mit HDDRIVER und BIGDOS kombiniert werden
- IDE-zu-CF-Adapter, verwendet CF-Karten, kann mit HDDRIVER und BIGDOS kombiniert werden
- CosmosEx, verwendet SD-Karten und USB-Sticks und Netzwerkshares, kann mit HDDRIVER und BIGDOS kombiniert werden
- Es gab mal für Linux ein Kernelmodul, welches rein ATARI formatierte Platten lesen konnte (natürlich keine alte MFM/RLL basierte Megafile/SH). Keine Ahnung ob das noch gepflegt wird.
- Ganz anderer Ansatz: ParCP-USB, ST mit PC verbinden und übers Kabel syncronisieren. geht auch Scriptbasiert automatisch, z.B. regelmäßge Backups von ST auf PC.
« Letzte Änderung: Mo 23.11.2015, 14:19:02 von 1ST1 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 295
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #9 am: Mo 23.11.2015, 15:46:40 »
Ihr müsst das so sehen........
...wie steht es im Footer von 1ST1 geschrieben?
"Power without the Pr..."
Neeeiiiiin, das mein ich nicht!

"It's not a Bug, it's a feature. (Jack Tramiel,RIP)"

Es kostet nicht jeden, der einen bestellt 20 Euro, sondern bringt jedem 20 Euro,
wenn er ihn ungeöffnet bei Ebay für die Hälfte des gegenwärtigen Kurses verkauft.

Aber im Ernst, ich werde nat. versuchen, das Teil in Betrieb zu nehmen und berichte, sobald
ich weitere Erkenntnisse dazu gesammelt habe.

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 295
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #10 am: Mo 23.11.2015, 21:57:46 »
Inzwischen habe ich einiges durchprobiert, um den AEC-7722 zum arbeiten zu bewegen.
Dazu habe ich 2 aktive 68 Pin zu 50 Pin Adapter,
einen IDE 3,5  Zoll auf 2,5 Zoll Adapter und
eine IDE zu CF-Card mit MASTER-Jumper und Transcend CF-Karte.
Alternativ dazu 2 IDE-HDDs.
Diese Kombinationen habe ich an einem Hard & Soft Vantage Micro getestet,
was leider ohne Erfolg war.

Es gibt einige Variablen bei der Sache.
Das Bios des 7722, in diesem Fall 1.66A.
Nen Jumper für "SE single end"
Die Biosversionen sind alle recht heikel zu handhaben. Mit einer gehts, mit der nächsten schon nicht mehr.
Es werden zwei Versionen (A/B) des Bios angeboten, wobei die Board-Rev. 1.6 immer eine A-Version benötigt.
Zur Verfügung stehen inzwischen 1.76A und 1.77A.
Der CF-Adapter sollte einen Master/Slave-Jumper haben und auf Master stehen.
Der 68 Pin auf 55 Pin-Adapter sollte ein "aktive upper Byte"-Adapter sein, was auf den geraden
zutrifft. Der Z-förmige hat als Aufschrift "active-27".

Also am Vantage Micro in einem MegaST wurde bisher nichts erkannt.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.425
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #11 am: Mo 23.11.2015, 23:43:13 »
Mit dem Hard & Soft Vantage Micro wird eh kaum was laufen. An einem richtigen SCSI Controller wie beim Atari TT oder Falcon sollte das laufen.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #12 am: Di 24.11.2015, 12:49:07 »
Da habe ich ja wieder gehörig was mißverstanden - ich habe gedacht, das sei ein Adapter, um SCSI Platten an einem IDE Anschluß nutzbar zu machen! Wenn ich aber dieses Bild sehe ...:
... deutet das darauf hin, daß es genau die andere Konstellation ist, nämlich IDE Platten an SCSI! Das bringt mich bei meinem Problem ersmal sowieso nicht weiter!
Wenn sich die 50 to 68 Pin Adaption am Atari nicht so mimosenhaft anstellen würde wie hier beschrieben, könnte ich mir noch vorstellen, es mal am SCSI Tower zu versuchen und meine CF Karte so zu bestücken - aber das traue ich mich denn doch nicht!

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #13 am: Di 24.11.2015, 13:00:37 »
Noch etwas:
...
Der 68 Pin auf 55 50 Pin-Adapter sollte ein "aktive upper Byte"-Adapter sein, was auf den geraden
zutrifft. Der Z-förmige hat als Aufschrift "active-27".

Also am Vantage Micro in einem MegaST wurde bisher nichts erkannt.
Ich war mit solchen Adaptern am M-STE und an einer AdSCSI NUR mit IBM DCAS SCSI-Laufwerken mit 68er Anschluß erfolgreich ... und beim Ersteren auch nur, nachdem ich mit 'nem Cuttermesser recht aufwendig die Verkleidung abschälte, die Kontakte freilegte und die oberen 8 Datenleitungen von der Platine trennte!

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 295
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #14 am: Di 24.11.2015, 13:05:07 »
@Burkhard

Nach meinen Recherchen zum 7722 gestaltet sich die Umsetzung doch etwas schwierig.
Nach dem ausgiebigen hin und her der Komponenten und Jumper schließe ich mich der Meinung von Lukas Frank an.
Der 7722 wird wohl am TT funktionieren, da der vernünftiges SCSI on Board hat.
Deshalb erspare ich mir weitere Tests mit anderen ACSI-Controllern und warte noch 4 Wochen
bis ich meinen TT wieder habe.

Warum nimmst du für den Datenaustausch ST/PC nicht deiner Syquest-Laufwerke?
Soweit ich mich erinnere, hast du welche angeschlossen!?

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #15 am: Di 24.11.2015, 17:15:27 »
Habe ich ja versucht - ich bekomme aber mit meinem Mega ST unter dem installiertwem IDE Treiber von Peter Putnik - von dem wohl auch das IDE Interface entwickelt wurde, keine ACSI mehr unterstützt, und wenn ich einen Treiber (SCSI-Tools) nachzuladen versuche, erkennt der zwar das Laufwerk, gibt sie aber als unpartitioniert aus!

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.343
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #16 am: Di 24.11.2015, 17:36:15 »
Habe ich ja versucht - ich bekomme aber mit meinem Mega ST unter dem installiertwem IDE Treiber von Peter Putnik - von dem wohl auch das IDE Interface entwickelt wurde, keine ACSI mehr unterstützt, und wenn ich einen Treiber (SCSI-Tools) nachzuladen versuche, erkennt der zwar das Laufwerk, gibt sie aber als unpartitioniert aus!

ich verstehe immer noch nicht, warum du zum IDE-Treiber von ppera nicht einfach den zugehörigen ACSI-Treiber hinzulädst. Ist doch auf der Webseite genau so beschrieben?
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #17 am: Di 24.11.2015, 18:03:37 »
ich verstehe immer noch nicht, warum du zum IDE-Treiber von ppera nicht einfach den zugehörigen ACSI-Treiber hinzulädst. Ist doch auf der Webseite genau so beschrieben?
Genau das habe ich erst vorgestern priobiert - den ACSI Driver von PP in den AUTO-Ordner gepackt. Ergebnis: Es werden 0 ACSI Devices angezeigt und dann hängt er sich in eine Dauer-Warteschleife (nix passiert mehr) ab! Zum Glück ließ die sich aber mit der ESC Taste beenden ...
Ich stand auch schon wegen meinem Problem mit Peter in Kontakt und er meint auch selber, daß ich einen herkömmlichen (SCSI-Tools oder HD-Driver - Letzteren hatte er persönlich empfohlen) Treiber anwenden muß und diesen VOR dem IDE Driver laden muß. Auch das hatte ich ja probiert ...

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.343
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #18 am: Di 24.11.2015, 18:22:12 »
ich verstehe immer noch nicht, warum du zum IDE-Treiber von ppera nicht einfach den zugehörigen ACSI-Treiber hinzulädst. Ist doch auf der Webseite genau so beschrieben?
Genau das habe ich erst vorgestern priobiert - den ACSI Driver von PP in den AUTO-Ordner gepackt.

Ist deine Platte Unit 0 und MSDOS-partitioniert? BIGDOS mitgeladen?
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ACARD AEC-7722 IDE To SCSI 68 pin adapter
« Antwort #19 am: Di 24.11.2015, 20:40:41 »
Ist deine Platte Unit 0 und MSDOS-partitioniert? BIGDOS mitgeladen?
Ich habe als SCSI ein SyQuest Laufwerk (für 88MB Medien) in einem SCSI Gehäuse angeschlossen, das ich anderswo schon als Zweitlaufwerk einsetzte. Ich glaube, ich hatte es intern auf ID1 gesetzt! Darin ein Medium, auf daß ich keinen eigenen Treiber installierte, weil ich dachte, ich könne es als Zweitlaufwerk angesprochen! Bigdos wird über den IDE Treiber und von der als IDE Platte eingesetzten CF Karte eingelesen!
Aber Deine Frage hat mir auch eine neue Idee beschert: Ich könnte die Platte aus dem M-STE ausbauen und in ein SCSI Gehäuse setzen - da ist ein Treiber drauf und die hat ID0, Das werde ich gleich morgen probieren - vielleicht kann ich so meine Daten auf den "neuen" ST bringen!