Autor Thema: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste  (Gelesen 6841 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 156
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #20 am: So 01.10.2017, 19:08:30 »
kann mir jemand sagen wie das Menü beim Monitor 1970nxp eingestellt ist

Habe im RGB Modus die Wahl zwischen 1 2 3 sRGB 5 O

3 ist 7500K.
2 ist User
1 ist 9300K
sRGB ist 6500K
5 ist 5000K
0 ist Originalfarben

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.268
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #21 am: So 01.10.2017, 19:13:33 »
Monochrom funktioniert bei mir. Nur die Farbdarstellung ist nicht moeglich.

Das habe ich schon verstanden. Ich wollte schlicht darauf hinaus, dass, selbst wenn ein Adapter korrekt gelötet ist, es Fälle gibt, in denen er einfach nicht funktioniert. Dann heißt es: Aufwändige Fehlersuche.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.732
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #22 am: So 01.10.2017, 19:14:31 »
Der Atari kann kein Farbmanagement. Also am ehesten 0.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 156
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #23 am: So 01.10.2017, 22:10:13 »
kann es sein dass der Bildschirm eventuell nicht geeignet ist?

Frage ist welche Fehlerquellen gibt es, wenn man Bildschirm und Kabel ausschliesst?
« Letzte Änderung: So 01.10.2017, 22:36:41 von Atariosimus »

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.732
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #24 am: So 01.10.2017, 22:27:31 »
Sofern er mit korrektem Kabel ein passendes Bild anzeigt, ist er geeignet, ansonsten nicht.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 156
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #25 am: Mo 02.10.2017, 17:39:07 »
und wenn am STe was ist, wo fängt man da am Besten an?

Das Videosignal wird jedenfalls erkannt.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.732
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #26 am: Mo 02.10.2017, 18:29:34 »
Ob was mit dem STE ist, erkennst du am ehesten, in dem du ihn mal an einem SM-124 anschließt. Wenn der STE Ok ist, muss da auf jeden Fall ein Bild kommen. (Sofern auch der SM-124 Ok ist)
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.078
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #27 am: Mo 02.10.2017, 18:50:48 »
Es geht hier um ST--Gering.

Ich habe einen NEC MultiSync LCD1970NX, der geht Wunderbar bei mir ...
« Letzte Änderung: Mo 02.10.2017, 18:52:56 von Lukas Frank »

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.732
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #28 am: Mo 02.10.2017, 19:59:47 »
Schon klar, er scheint ja aber auch nicht sicher zu sein, ob der STE geht. Am originalen Monitor muss immer was gehen, und ich hatte noch nie einen ST der nur monochrom funktionierte, nicht aber in Farbe.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 156
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #29 am: Di 03.10.2017, 11:10:45 »
Der Mega STE funktioniert sowohl am SM 124 wie auch am NEC 1970NXp einwandfrei im monochrom Modus.  Könnte auch ein Bild reinstellen. Schwarzweiß läuft ausgezeichnet. Der Bildschirm ist auch von keinem Bastler sondern einem Fachbetrieb mit Garantie.

Es wird auch das Signal im Farbmodus erkannt. Er zeigt aber immer an das er nur 35.7 KHz bringt.
Irgendwie schafft er die 15 khz nicht.  Vermute eher das zwar alles mit Atari, Nec und Kabel in Ordnung isz aber die Baureihe nicht mehr anzeigen kann.

Blöd ist nur, dass dann die Kompatibilitätsliste auch bei diesem Monitor mit Vorsicht zu genießen ist.




« Letzte Änderung: Di 03.10.2017, 11:14:26 von Atariosimus »

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 156
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #30 am: Di 03.10.2017, 11:32:21 »
Hier mal ein paar Bilder

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 156
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #31 am: Di 03.10.2017, 11:35:04 »
Die hier sind im Farbmodus  >:(
« Letzte Änderung: Di 03.10.2017, 11:39:23 von Atariosimus »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.268
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #32 am: Di 03.10.2017, 11:36:12 »
Wenn der Monitor im Farbmodus anzeigt, dass das Signal immer noch 35,7 kHz Horizontalfrequenz hätte, wäre es auch denkbar, dass der Mono-Detect-Pin "klemmt" und der ST immer noch ein Mono-Signal ausgibt. Gab es da nicht Fälle, in denen sich Atari-Nutzer diesen Eingang an der Monitorbuchse zerschossen hatten?

Einfacher Test: Wenn Du im Betrieb den Mono-Monitor/-Adapter abziehst: startet der MegaSTE dann neu?

EDIT: Ich habe mir gerade den Schaltplan für den MegaSTE angesehen. Atari hat ja ab dem STE die Schaltung für Monochrom-Detect etwas geändert. Um 100% sicher auf Farbmodus umzuschalten, müsste man jetzt Pin 4 der Buchse auf +5V legen. Leider gibt es keine 5V am Monitorstecker. Mutige benutzen die Schaltspannung an Pin 8 und einen ausreichend großen Widerstand (>=10k) in Reihe.
« Letzte Änderung: Di 03.10.2017, 11:38:08 von czietz »

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 156
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #33 am: Di 03.10.2017, 11:41:02 »
Und zur Sicherheit, dass es sich auch um einen Mega STE handelt noch eine Aufnahme mit der Gigafile

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.078
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #34 am: Di 03.10.2017, 11:44:50 »
Vielleicht kann der NEC mit dem Zusatz P das nicht ...

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 156
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #35 am: Di 03.10.2017, 11:47:14 »
Wenn der Monitor im Farbmodus anzeigt, dass das Signal immer noch 35,7 kHz Horizontalfrequenz hätte, wäre es auch denkbar, dass der Mono-Detect-Pin "klemmt" und der ST immer noch ein Mono-Signal ausgibt. Gab es da nicht Fälle, in denen sich Atari-Nutzer diesen Eingang an der Monitorbuchse zerschossen hatten?

Einfacher Test: Wenn Du im Betrieb den Mono-Monitor/-Adapter abziehst: startet der MegaSTE dann neu?

EDIT: Ich habe mir gerade den Schaltplan für den MegaSTE angesehen. Atari hat ja ab dem STE die Schaltung für Monochrom-Detect etwas geändert. Um 100% sicher auf Farbmodus umzuschalten, müsste man jetzt Pin 4 der Buchse auf +5V legen. Leider gibt es keine 5V am Monitorstecker. Mutige benutzen die Schaltspannung an Pin 8 und einen ausreichend großen Widerstand (>=10k) in Reihe.

Wenn ich den Stecker abziehe passiert nichts. Der startet nicht neu. Stecke ich den Stecker wieder rein ist es so als wär nichts passiert.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 156
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #36 am: Di 03.10.2017, 11:51:23 »
Vielleicht kann der NEC mit dem Zusatz P das nicht ...

dann hätte sich ditto ganz am Anfang des threats in der Bezeichnung vertan.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.268
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #37 am: Di 03.10.2017, 11:56:44 »
OK, mit H = 35.7 kHz, V = 71.4 Hz im vermeintlichen Farbmodus bin ich mir relativ sicher, dass Dein MegaSTE einfach nicht umschaltet in den Farbmodus sondern weiter ein Monochrom-Signal ausgibt.

EDIT:
Zitat
Wenn ich den Stecker abziehe passiert nichts. Der startet nicht neu. Stecke ich den Stecker wieder rein ist es so als wär nichts passiert.
... bestätigt das. Dein Atari schaltet nicht in den Farbmodus, da kann also kein Monitor funktionieren.

Was ich vorigen Posting meinte, illustriert der Ausschnitt aus dem MegaSTE-Schaltplan. Das Detect-Signal von Pin 4 geht ohne jegliche Pull-Up-Widerstände auf den Eingang des 74S257 und von dort aus als Signal MONOMON weiter in Richtung MFP. Das basiert also auf der Annahme, dass ein komplett offener TTL-Eingang in der Regel als logisch "high" erkannt wird -- Dein Adapter verbindet ja nichts mit Pin 4.

Möglichkeiten sortiert nach geschätzter Wahrscheinlichkeit : 1. Der in Deinem MegaSTE verbaute 74S257 ist heile, erkennt den offenen Eingang aber als "low". Widerstand würde helfen. 2. Der 74S257 ist schlichtweg kaputt. Austausch würde helfen. 3. Irgendwas tiefer drin im Rechner ist kaputt. Mehr Fehlersuche nötig.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 156
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #38 am: Di 03.10.2017, 13:28:08 »
Na das ist ja schon mal sehr viel. Danke für die Hilfe.

Sollte ich Pin 4 denn verbinden? Welche Widerstandsgröße wäre zu empfehlen?
« Letzte Änderung: Di 03.10.2017, 13:37:25 von Atariosimus »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.268
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #39 am: Di 03.10.2017, 13:40:36 »
Sollte ich Pin 4 denn verbinden?

Du kannst es zumindest mal ausprobieren. Ein Widerstand von so 10k - 47kOhm zwischen Pin 8 und Pin 4 wird den Eingang sicher auf "high" ziehen, ohne ihn zu überlasten. Wenn's damit nicht geht, musst Du leider weitersuchen, warum der Atari nicht mag. Mit Schaltplan und Multimeter lassen sich die Spannungen prüfen bis zum MFP, der ja erkennen muss, ob ein Monochrom- oder Farbmonitor angeschlossen ist.