Autor Thema: noch ein MegaST Bastelprojekt  (Gelesen 14669 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Arne

  • Gast
Re: noch ein MegaST Bastelprojekt
« Antwort #20 am: Mi 19.08.2015, 08:02:07 »
Offenbar sind dann die notwendigen ROM Zugriffe auf der MonSTer sehr langsam.
Wie sind die RAM-Access/ROM-Access Werte in Gembench bei 8MHz/25MHz mit/ohne NVDI, wenn TOS im Flash ist und nicht auf dem Mainboard?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.242
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: noch ein MegaST Bastelprojekt
« Antwort #21 am: Mi 19.08.2015, 11:37:28 »
Habe jetzt mal eine neue CF Karte aufgesetzt nur mit dem nötigsten Autoordner Programmen. Damit läuft alles bei 28Mhz Level 2 Cache an ...





Vielleicht lag es auch an der CF Karte, nutze jetzt eine KINGSTON, keine Ahnung ?

IDE läuft gut mit der MonSTer, der Alan meinte wenn die Beschleunigerkarte nicht in den 8Mhz Boardtakt eingreift sollte alles einwandfrei laufen, das ist ja auch eigentlich klar ...
« Letzte Änderung: Mi 19.08.2015, 11:41:02 von Lukas Frank »

guest522

  • Gast
Re: noch ein MegaST Bastelprojekt
« Antwort #22 am: Mi 19.08.2015, 12:26:33 »
IDE Geschwindigkeit ist ja auch nicht das Problem bei mir, sondern dass die VDI Benchmarks langsam werden wenn IDE aktiv ist und NVDI inaktiv.
Teste das doch bitte mal. Und....welche Version des GEMBENCH ist das?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.242
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: noch ein MegaST Bastelprojekt
« Antwort #23 am: Mi 19.08.2015, 12:51:45 »
GEMBENCH ist die 4.03 meine ich, auf atari-forum.com gibt es eine registrierte 5er ...

Mein VDI ist nicht sonderlich schnell, meinst du das liegt an der MonSTer ?



Nutze aber auch kein NVDI.

guest522

  • Gast
Re: noch ein MegaST Bastelprojekt
« Antwort #24 am: Mi 19.08.2015, 13:19:08 »
Genau...schalte mal den Beschleuniger komplett ab und teste dann ob Du noch 100% erreichst.
Und als zweiten Test alles nochmal mit jeweils 8 und 28 MHZ ohne IDE Treiber (damit erreiche ich wieder die erwarteten Werte).

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.318
  • ...?
Re: noch ein MegaST Bastelprojekt
« Antwort #25 am: Do 24.09.2015, 13:10:44 »
Macht der Blitter bei 25 Mhz überhaupt noch Sinn? Bei mir war der Blitter mit der PAK 68/2 (16 Mhz) eher eine Leistungsbremse.
Mit Blitter sind die Benchmarks teilweise noch etwas schneller als nur mit NVDI. Offenbar nutzt NVDI den Blitter teilweise?!?
Genaueres kann ich aber erst sagen wenn ich wieder vor der Kiste sitze.

In meinem Mega ST2 habe ich auch einen Blitter mit IDE Platine laufen, allerdings nicht die MonSTer. NVDI läuft dort auch problemlos mit dem Blitter aktiviert, und beim IDE Zugriff steigert der aktivierte Blitter den Datendurchsatz auf 350KB/s. Macht sich also schon bemerkbar der Blitter mit IDE.

guest522

  • Gast
Re: noch ein MegaST Bastelprojekt
« Antwort #26 am: Do 24.09.2015, 13:57:58 »
In meinem Mega ST2 habe ich auch einen Blitter mit IDE Platine laufen, allerdings nicht die MonSTer. NVDI läuft dort auch problemlos mit dem Blitter aktiviert, und beim IDE Zugriff steigert der aktivierte Blitter den Datendurchsatz auf 350KB/s. Macht sich also schon bemerkbar der Blitter mit IDE.
Das ist ja interessant. Welcher HD-Treiber nutzt denn den Blitter?
NVDI hat eigentlich nie Probleme mit dem Blitter. Die Frage von 1ST1 war eher ob der Blitter dann nocht etwas bringt.

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.318
  • ...?
Re: noch ein MegaST Bastelprojekt
« Antwort #27 am: Do 24.09.2015, 15:07:04 »
In meinem Mega ST2 habe ich auch einen Blitter mit IDE Platine laufen, allerdings nicht die MonSTer. NVDI läuft dort auch problemlos mit dem Blitter aktiviert, und beim IDE Zugriff steigert der aktivierte Blitter den Datendurchsatz auf 350KB/s. Macht sich also schon bemerkbar der Blitter mit IDE.
Das ist ja interessant. Welcher HD-Treiber nutzt denn den Blitter?
NVDI hat eigentlich nie Probleme mit dem Blitter. Die Frage von 1ST1 war eher ob der Blitter dann nocht etwas bringt.
ich nutze das IDE Interface von Popsel & Ppera, mit dessen erstellten Treiber. Ob der HD Treiber den Blitter nutzt, kann ich nicht sagen. mit dem AHTPTool habe ich das mal gemessen. Im englischen Atariforum haben andere auch die Erfahrungen gemacht mit dem IDE Interface und Blitter. Mein ST ist unbeschleunigt. ich weiß auch nicht, ob der Busspeed auch durch die CPU Beschleuniger gesteigert wird. Wenn dem So ist, dann wird der Blitter logischerweise den IDE Zugriff ausbremsen.

Kann auch sein, dass ich jetzt nur Bull**** verzapfe, ist halt meine Vermutung.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: noch ein MegaST Bastelprojekt
« Antwort #28 am: Do 24.09.2015, 18:21:13 »
Der Blitter kann ja nur Speicherbereiche kopieren, da ist er einigermaßen flott. Aber ich frage mich erstens ob er auf die Hardwareadresse des IDE-Interface zugreifen kann, und ob er die Sache auch beschleunigt, wenn er immer nur einzelne 16-Bit-Worte an einer IO-Adresse abholt. Denn den Blitter muss der Prozessor ja auch für jeden Transfer erstmal programmieren. DMA ist ja bei IDE im ST auch nicht... Da bestehen meinerseits Zweifel, ob es für diesen Zweck überhaupt Sinn macht, den Blitter zu verwenden.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

guest522

  • Gast
Re: noch ein MegaST Bastelprojekt
« Antwort #29 am: Do 24.09.2015, 19:43:22 »
Das geht schon....schau mal hier.
Das funktioniert auch mit der MonSTer, allerdings darf man keine Wunder erwarten und wird halt vermutlich nicht von den gängigen Treibern unterstützt.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: noch ein MegaST Bastelprojekt
« Antwort #30 am: Do 24.09.2015, 20:47:34 »
Ok, überzeugt. Dann muss U.Seimet das unbedingt noch in den HDDriver reinmachen.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Arne

  • Gast
Re: noch ein MegaST Bastelprojekt
« Antwort #31 am: Fr 25.09.2015, 09:49:54 »
AHDI >= 5.0 unterstützt wohl Blittertransfer zum/vom IDE Interface. Bringt aber nicht so viel.
Anhang ist aus der c't 9/1995.