Autor Thema: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?  (Gelesen 6332 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Hallo in der zweiten Hälfte der 1980er und darüber hinaus haben viele Studenten einen ST für Schreibarbeiten benutzt. Was hat so ein System insgesamt gekostet?

Folgende Systemkomponenten sollten dabei sein:
- 1040STFM (oder STE)
- SM-124
- Maus
- Signum! (damals aktuelle Version)
- STAR LC24-10 oder Nec P6 oder vergleichbarer 24-Nadler, oder guter 9-Nadler, z.B. Star LC10

Das für etwa das Jahr 1989 / 90.

Wäre mal interessant... (weil ich hier eine kuriose Kiste als Vergleich aus dem Zeitraum stehen habe)
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

guest522

  • Gast
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #1 am: Do 06.08.2015, 22:55:27 »
War eher 1987/88 bei mir:

MegaST 2 (ohne Blitter) + SM124 2400 DM
LC24-10  ich glaube 399 DM

später:
RAM Bausteine 2MB    1000 DM  :o
Megafile 20 ich glaub auch so ca. 1000 DM

Autsch......

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #2 am: Do 06.08.2015, 23:13:01 »
Nene, kein Mega ST, sonder ein 1040er. Es soll ein einfaches "Einsteigerpaket" sein, was aber für Textverarbeitung mit SIgnum ausreichend war. Keine Festplatte, nur Diskettenlaufwerk. Wenn wir da eine ungefähre Preisregion gefunden haben, zeige ich euch hier was kurioses... (Ich spiele gerade damit rum, fürchte aber dass ich gleich mal den flimmerfreien Schwarzweiß-Monitor dieses Gerätes mal öffnen muss um den ein bischen einzustellen...
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.818
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 20 years...
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #3 am: Fr 07.08.2015, 10:05:05 »
Mein Bruder und ich haben 1988 unseren ersten 1040 STF bekommen, der hat auf der ATARI-MESSE in Düsseldorf mit SM124 1.500 Mark gekostet.

Ein NEC P2200 24-Pin Nadeldrucker kostete etwa ein bis zwei Jahre später gebraucht ca. 300 DM.

Gruß
Johannes
Falcon060 /w SV - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: DEC Vaxstation 4000 VLC, SGI Fuel, SGI Octane, SGI Indigo 2 R10K, SGI Indy, Casio PB-1000

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #4 am: Fr 07.08.2015, 11:32:30 »
Hallo in der zweiten Hälfte der 1980er und darüber hinaus haben viele Studenten einen ST für Schreibarbeiten benutzt. Was hat so ein System insgesamt gekostet?

Folgende Systemkomponenten sollten dabei sein:
- 1040STFM (oder STE)
- SM-124
- Maus
- Signum! (damals aktuelle Version)
- STAR LC24-10 oder Nec P6 oder vergleichbarer 24-Nadler, oder guter 9-Nadler, z.B. Star LC10

Das für etwa das Jahr 1989 / 90.

Wäre mal interessant... (weil ich hier eine kuriose Kiste als Vergleich aus dem Zeitraum stehen habe)
Den STE hat's mW Ende 1989/Anfang 1990 noch gar nicht gegeben - das war nämlich die Zeit, wo ich meinen (ersten) 1040 STf gekauft habe:
Paketpreis 1040 STf + SM124: 1200,-- DM
Signum!2 (habe ich nicht für mich persönlich gekauft, aber ein paar Monate später - etwa Mitte 1990 - für meinen Vater) 250,-- DM (ehrlicher Weise gestehe ich, daß ich es mir aber kopierte!)
Drucker kam auch zu dem Zeitpunkt dazu - ein Citizen Swift 24 (Epson LQ und Nec P6 Modi) für ~500,-- DM
Also Summa-Summarum ~ 1950,-- DM!
Fonts für Signum! hatte ich bis zum Kauf dessen schon einiges über ein PD-Abo gesammelt!

Offline grishnak

  • Benutzer
  • Beiträge: 62
  • Power without the price!
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #5 am: Fr 07.08.2015, 11:55:25 »
Kann das von Johannes bestätigen (gleicher Zeitraum, ca. 87/88)). Da gab's dann in Stuttgart über die Uni ne Aktion von nem lokalen Händler, da gabs dann Rechner (1040er) + Monitor (ohne Signum) für ca. 1100-1200 DM. Ohne Studentenrabatt dann ca. 1400-1500 DM. 9-Nadel Drucker von Star wenig später glaub ich für 300 DM. Für nen Studenten damals alles fast unerschwinglich, da hat man alles zusammengekratzt inkl. Entlassungsgeld vom Bund (für Wehrpflichtige).

Kein Geheimnis, daß man sich dann 1st Word oder Signum von Mitstudenten kopiert hat. Da war dann leider kein Geld mehr über dafür.
Momentan eingemottet: Atari Mega STE 4 MB 200MB Festplatte, diverse Ataris STs, original Atari Festplatte extern (20MB), Handscanner (war damals richtig cool)!

Im Gebrauch: Diverse Powermacs G3 + G4 unter OS9 und 10.4.
Calamus unter MagicMac (OS9)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #6 am: Fr 07.08.2015, 12:43:23 »
Das geht jetzt schonmal in die richtige Richtung, habe schon geschätzt und gehofft, dass es so in die Richtung 1700 DM für solch eine Komplettausstattung ging. Denn so viel kostete das "Ding" auch.

@MJaap: Hast du bei Gelegenheit mal Interesse an einem Vergleichsartikel für die ST-Computer zwischen solch einer Ausstattung und dem "Ding" was ich da habe...? Vorsicht, es wird "exotisch" ... Morgen auf der Retrolution steht das "Ding", wer allzu neugierig ist und es vorab sehen möchte, und es darf auch gerne ausprobiert werden... Das "Ding" gehörte übrigens einem ehemaligen Studenten, der sich damals dafür entschied (um genauer zu sein: sich dafür entscheiden musste). Die beigelegten Disketten sind noch voll mit Studienarbeiten, interessant zu lesen. Zwischen der oben abgefragten Ausstattung und dem "Ding" gibts übrigens eine auffällige Gemeinsamkeit: der 12 Zoll große flimmerfreie Monochrom-Monitor...

@Burkhard: Ich habe ja nach dem Zeitraum 1989/90 gefragt, und Anfang 1990 war der STE verfügbar. (Und konnte natürlich wesentlich mehr als das "Ding"...)
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #7 am: Fr 07.08.2015, 14:27:26 »
Das wäre mir neu - ich habe seit Mitte der 80er die einschlägige Fachpresse - damals allerdings mehr zum Atari 8bit - regelrecht verschlungen und teilweise dabei auch infos zum ST eingefahren! als ich dann den Wunsch nach größerem Computer hatte (etwa Mitte 88) mich mehr und mehr auch mit dem ST befaßt! Bis zum Kauf  eines solchen habe ich trotz Lektüre (bei einem Kameraden, der damals schon einen solchen besaß) nie etwas vom STE gelesen oder gehört - wohl aber vom TT, der mir aber zu unerschwinglich schien! Der Kamerad kaufte dann später auch einen der ersten in Deutschland verfügbaren 1040STE - und das war 93 oder gar 94! Ich habe gerade mal die ST-Computer 10/2014 (im PC) und daneben auch mehrere aufenander folgende Ausgaben aus der damaligen Zeit (gedruckte) zur Gemüte geführt und die alten Ausgeben beschreiben zwar was über eine Entwicklung dessen, die wohl schon zu der Zeit stattgefunden haben soll - aber eben noch nicht verfügbar!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #8 am: Fr 07.08.2015, 15:11:41 »
Burkhard!!! https://de.wikipedia.org/wiki/Atari_STE Überprüfe doch immer erstmal was du schreibst. Du hast wahrscheinlich auf deinem Dorf erst 1993 Ausgaben von Computermagazinen von 1988 in die Hand bekommen, oder wie?

Zitat
Der Atari 1040 STE war ein Heimcomputer der Atari Corporation, der im Jahr 1989 als Nachfolger der Baureihe Atari ST eingeführt wurde, um verlorene Marktanteile vom konkurrierenden Amiga zurückzuerobern. STE stand für ST Enhanced.

Der STE stand 1990 auf der CeBit und war da schon erhältlich. Er wurde allerdings schon im August auf der ATARI-Messe in Düsseldorf gezeigt. Ich war dabei. Nein, nicht nur dabei, mittendrin... Und im April'90 hatte ich über Personalkauf einen daheim gehabt.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #9 am: Fr 07.08.2015, 16:27:00 »
Jaja - Wikipedia, eine "sehr vertrauenswürdige" Informationsquelle! Und - wie schon mitgeteilt: ich habe es überprüft an tatsächlich vorliegender Fachpresse von damals! Und aus meinen Erfahrungen ...
Aber bezüglich meines letzten Posts möchte ich eine Einschräkung machen - ich hatte erwähnt:
... Der Kamerad kaufte dann später auch einen der ersten in Deutschland verfügbaren 1040STE - und das war 93 oder gar 94! ...
Natürlich lebe ich nur auf einem racht bescheidenen Teil von Deutschland und kann auch nur von diesem sprechen - daher revidiere ich meine Aussage:
Zitat
Der Kamerad kaufte dann später auch einen der ersten in meinem Hoheitsgebiet Deutschlands - sprich "Nordhessen" - verfügbaren 1040STE - und das war 93 oder gar 94!
Und nun nochmal zu Wikipedia: Es handelt sich um eine freie Enzyklopädie, an der jeder was zum Besten geben darf und seine "Kenntnisse" der Öffentlichkeit präsentieren darf! Von 10 Artikeln entsprechen mindestens zwei nicht meinen Erfahrungen, sind für mich also auch nicht korrekt! Darum würde ich mich auch nicht darauf verlassen daß der Artikel um den STE korrekt ist! Es sind halt auch nur Menschen, die daran arbeiten, und die macheen nun mal - mitunter recht eingreifende - Fehler!

Offline nobox

  • Benutzer
  • Beiträge: 224
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #10 am: Fr 07.08.2015, 17:01:33 »
Ich habe 1991 in Neubrandenburg (Beitrittsgebiet) einen 1040STE gekauft ! War 100DM teurer als der STFM, konnte aber leichter (und billiger)im Speicher aufgerüstet werden.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #11 am: Sa 08.08.2015, 03:43:50 »
Jaja - Wikipedia, eine "sehr vertrauenswürdige" Informationsquelle! Und - wie schon mitgeteilt: ich habe es überprüft an tatsächlich vorliegender Fachpresse von damals! Und aus meinen Erfahrungen ...
Aber bezüglich meines letzten Posts möchte ich eine Einschräkung machen - ich hatte erwähnt:
... Der Kamerad kaufte dann später auch einen der ersten in Deutschland verfügbaren 1040STE - und das war 93 oder gar 94! ...
Natürlich lebe ich nur auf einem racht bescheidenen Teil von Deutschland und kann auch nur von diesem sprechen - daher revidiere ich meine Aussage:
Zitat
Der Kamerad kaufte dann später auch einen der ersten in meinem Hoheitsgebiet Deutschlands - sprich "Nordhessen" - verfügbaren 1040STE - und das war 93 oder gar 94!
Und nun nochmal zu Wikipedia: Es handelt sich um eine freie Enzyklopädie, an der jeder was zum Besten geben darf und seine "Kenntnisse" der Öffentlichkeit präsentieren darf! Von 10 Artikeln entsprechen mindestens zwei nicht meinen Erfahrungen, sind für mich also auch nicht korrekt! Darum würde ich mich auch nicht darauf verlassen daß der Artikel um den STE korrekt ist! Es sind halt auch nur Menschen, die daran arbeiten, und die macheen nun mal - mitunter recht eingreifende - Fehler!

Natürlich ist alles was in Wikipedia steht völliger Humbug! Es gibt dort schließlich keine Quellenangaben und nichts, alles frei erfunden!

Deswegen gleich nochmal die englische Wikipedia!

https://en.wikipedia.org/wiki/Atari_ST#STE_models

Zitat
In late 1989, Atari released the 520STE and 1040STE (also written STE), enhanced version of the ST with improvements to the multimedia hardware and operating system.

 :-[ :-[ :-[ :-[

http://www.atarimuseum.de/ste.htm

Zitat
Als Nachfolger für die mittlerweile etwas veralteten ST-Computer kam 1989 die STE-Serie auf den Markt, zunächst mit den Modellen 520 STE und 1040 ST

 :-[ :-[ :-[ :-[

http://www.atari-museum.de/atari/1040ste.htm

Zitat
Atari 1040STe (1989)

 :-[ :-[ :-[ :-[

Leute, der Burkhart hat recht, die irren allesamt! Der STE kam erst ein Jahr nach dem Falcon und 3 Jahre nach dem TT auf den Markt! ATARI war fast schon pleite (1994), und dann erst kam der STE! Alles was vor 1993 an STEs zu sehen waren, das waren Phantome oder chinesische Fälschungen! Jawohl! Burkhards Erfahrungen gegen den Rest der Welt!
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Mathias

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.567
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #12 am: Sa 08.08.2015, 07:39:27 »
bei einem Kameraden (… )  Der Kamerad
Was soll das jetzt?! Sorry, aber da läuten bei mir die Alarmglocken!
Ich mag "Atari" unter Anderem deswegen weil er immer schon der "Arme Leute Computer" war und z.B. immer den hebräischen Zeichensatz integriert hatte. Oder sprichst Du nur von Deiner Zeit von 1988 bis 1993 bei der Bundeswehr oder der Freiwilligen Feuerwehr? Fragen über Fragen, …
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.550
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #13 am: Sa 08.08.2015, 09:14:48 »
Echt heiß heute, gell?  >:D
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Lynxman

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.962
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #14 am: Sa 08.08.2015, 14:04:34 »
WIrd wirklich Zeit für Abkühlung Leute!

Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.439
  • ST-Computer
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #15 am: Mi 12.08.2015, 13:21:36 »
Meinen STE hatte ich 1991 gekauft, da hatte er aber auch schon die ein oder andere Preissenkung hinter sich. Von der Ankündigung bis zur Verfügbarkeit verging beim STE nicht sooo viel Zeit (verglichen mit dem TT), dass es eine "jetzt verfügbar"-News damals wert gewesen wäre. 1990 erschienen auch die ersten für den STE verbesserten Spiele.

Den STE hätte man schon verpassen können - kaum Software, Marketing oder News (weil - Deutschland wartete auf den TT), aber es hat ihn schon 1989 gegeben. Auch verschiedene Händler bewarben ihn.

Zitat
@MJaap: Hast du bei Gelegenheit mal Interesse an einem Vergleichsartikel für die ST-Computer zwischen solch einer Ausstattung und dem "Ding" was ich da habe...? Vorsicht, es wird "exotisch" ... Morgen auf der Retrolution steht das "Ding", wer allzu neugierig ist und es vorab sehen möchte, und es darf auch gerne ausprobiert werden... Das "Ding" gehörte übrigens einem ehemaligen Studenten, der sich damals dafür entschied (um genauer zu sein: sich dafür entscheiden musste).

Für die 08 ist (fast) alles erlaubt ;)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #16 am: Mi 12.08.2015, 22:42:47 »
Ok, wird aber wohl eher eine spätere Ausgabe. Vor September werde ich mich an den Vergleichstest eher nicht dran setzen können. Es wird aber spannend, denn es gibt mindestens eine Disziplin, wo das "Ding" besser abschneiden wird, aber eine Menge Kategorien wo es abloosen wird.  Außerdem muss ich ja noch was anderes für dich fertig machen. Dazu muss ich aber noch eine Hand voll Tests machen. im Auftrag des Entwicklers, denn ich scheine einen Bug gefunden zu haben...
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.439
  • ST-Computer
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #17 am: Do 13.08.2015, 05:26:19 »
Ok, wird aber wohl eher eine spätere Ausgabe. Vor September werde ich mich an den Vergleichstest eher nicht dran setzen können. Es wird aber spannend, denn es gibt mindestens eine Disziplin, wo das "Ding" besser abschneiden wird, aber eine Menge Kategorien wo es abloosen wird.  Außerdem muss ich ja noch was anderes für dich fertig machen. Dazu muss ich aber noch eine Hand voll Tests machen. im Auftrag des Entwicklers, denn ich scheine einen Bug gefunden zu haben...

Ok, kein Problem.

Offline ste1040fan

  • Benutzer
  • Beiträge: 41
Re: Was hat 1989/90 eine typische STudenten-ST-Ausstattung gekostet?
« Antwort #18 am: Do 13.10.2016, 18:00:01 »
Der 1040 STE war Anfang der 90er Jahre in Deutschland auf dem Markt. Mitte 1992 habe ich einen solchen für 549,- DM gekauft, der Monitor SM 124 kostete zudem 349,- DM. Zu diesem Zeitpunkt waren die Preise für Atari bereits rückläufig.