Autor Thema: hilfe wegen STE!  (Gelesen 7019 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest544

  • Gast
hilfe wegen STE!
« am: Sa 01.05.2004, 19:59:06 »
Moin!

Paar leute wissen vielleicht noch wegen dem Problem meiner Microdisc Platte, die lief ja nicht am STE, ließ sich nicht formatieren, später dann schon, partitioniert ging se dann auch und wenn ich files auf die platte schieben wollte sind se immer verschwunden nach neustart, naja steht auch in nem anderen thread von mir (prob mit HD oder so ähnlich)
Also am STFM läuft die jetzt, wollte ma fragen, woran das gelegen haben könnte um vielleicht den STE wieda heile zu machen um die platte daran anschließen zu können.

MFG
derLegoMann

guest657

  • Gast
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #1 am: So 02.05.2004, 00:12:54 »
Hmm - hab die Liste mit Problemen der Microdisc am STE überflogen. Scheint ja sehr mysteriös zu sein.

Du hast gesagt, Du konntest dann Daten auf der Platte speichern - aber beim nächsten Boot-Vorgang war es wieder weg...

Dazu noch ein paar Fragen: Welches TOS kommt zu Einsatz? - Hast Du versucht MagiC zu installieren?
Wie viele Daten hast Du denn auf die Festplatte kopiert, bevor Du gebootet hast? Ich kenn die Microdisk nicht - benötigt man dazu einen Adapter/Controller am ACSI-Port oder ist die "kompatibel" zur SH/Megafile Serie?  

Wenn Du die Platte nochmal am STE testen willst, würde ich folgendes empfehlen: Kopier mal ein paar Daten auf die Festplatte und lass das das Dateisystem immer vor dem dem Booten auf Konsistenz überprüfen. Dabei verschiedene Sachen ausprobieren: 1.) Nur Dateien im Root-Verzeichnis. 2.) Mal ein paar Ordner anlegen und dort Dateien hineinkopieren etc.  und zwischendrin auch immer wieder mal das Dateisystem auf Konsistenz testen. Dazu kannst Du das Programm verwenden, das ich angehängt hab (von GIF nach TTP umbenennen). Gibt's umsonst :D - ich hab es nämlich selbst geschrieben. "FSCK -h" gibt eine kleine Hilfe aus.

Soweit ich weiß, hat der STE am ACSI-Port intern einen Puffer (LS245/LS244), der ST(f) nicht. Wenn für die Microdisk ein Adapter/Controller verwendet wird, könnte es sein, daß dieser nicht für den STE angepasst wurde. Natürlich sind die Komponenten alle einer gewissen Alterung unterworfen - evtl. ändern sich die Schaltzeiten oder Pegel der einzelnen Bausteine. Da kann es schon sein, daß bei eine bestimmte Kombination grad nichts mehr geht - in einer anderen Kombination gehts aber...

Gruß
  Sonix

guest544

  • Gast
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #2 am: So 02.05.2004, 02:23:48 »
moin!

Da werf ich gleich noch was hinten dran  ;D
also wenn ich mittels meinen Atari STfm was auf der platte kopiert hab (am STMfm läuft ja die Platte einwandfrei) und sie dann am STE anschließ, sind auf einmal alle Daten weg, wäre ja alles halb so schlimm, aber wenn ich die platte dann wieda am STfm anschließe sind die Daten immer noch weg. Deswegen regt mich das doch ein bisschen auf. Weil hatte das schonmal probiert und musste deswegen neu partitionieren und 40 spiele nochmal auf die platte hauen.

MFG
derLegoMann

SchwedeII

  • Gast
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #3 am: So 02.05.2004, 10:03:09 »
Na, mach Dich nun mal nicht verrückt.
Ich hatte mal 'nen 520-ger STe, der hatte ein ähnliches Problem.
Mach mal folgendes:
Formatier mal die Platte mit dem Stfm. Diesmal wirklich formatieren und Partitionieren. Ich hab die Treiber von DDD noch da, da ist ein Proggi dran, das misst die Übertragungsraten. Müsstet Du auch haben. Einfach mal Starten und warten. Bei mir war es irgendwann so, dass die Adressierung nit mehr gestimmt hat und die Daten verstümmelt wurden.
Michael (Atari-Computermuseum) hat den defekten Chip gefunden ausgetauscht und das Ding werkelt wohl heute noch bei Ihm rum

guest657

  • Gast
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #4 am: So 02.05.2004, 10:42:27 »
Zitat
sie dann am STE anschließ, sind auf einmal alle Daten weg, wäre ja alles halb so schlimm, aber wenn ich die platte dann wieda am STfm anschließe sind die Daten immer noch weg


Es wäre halt zu klären, warum die Daten weg sind. Nur durch Anstecken und mal "draufschauen", sollte noch nix kaputt gehen. Wenn man allerdings was auf die Platte schreibt und die Daten dabei verstümmelt werden, dann kann es schon sein, daß danach alles hin ist. Wenn die FAT nicht mehr stimmt, dann sind die Daten nicht mehr ohne weiteres zugänglich. Und die FAT wird bei "jedem" Schreibvorgang geändert.

Es wäre halt noch zu klären, ob die Daten generell beim Lesen/Schreiben verstümmelt werden - oder ob nur der Boot-Vorgang irgendwas kaputt macht.  

Aber alles in allem deutet das auf einen Hardware-Defekt hin. Ich vermute mal stark, daß entweder der DMA-Chip oder evtl. einer der Puffer-Bausteine einen "Schuß" hat.

Du hast nicht evtl. die Möglichkeit eine andere Platte am STE zu testen? Wo wohnst Du denn?

Gruß
 Sonix

Offline Skywalker

  • Benutzer
  • Beiträge: 569
  • n/a
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #5 am: So 02.05.2004, 12:28:36 »

Also am STFM läuft die jetzt, wollte ma fragen, woran das gelegen haben könnte um vielleicht den STE wieda heile zu machen um die platte daran anschließen zu können.


Also ich hab selber jahrelang eine Microdisk von ddd an meinem 1040 STE betrieben. Allerdings mit dem HDDRIVER von Uwe Seimet.
Alternativ kannst du ja auch den CBHD testen: http://home.t-online.de/home/Steffen.Engel/CBHD.htm

Alternativ würde ich auch mal auf dem DMA Chip als Fehlerursache tippen. Im STE sollte der C398789-001A zum Einsatz kommen (U300). Evtl. mal deinen STE aufschrauben und gucken, welcher da eingebaut ist.
http://x-com.atari.org/ - die Atari Webseite :-)
520 STM, 1040 STE + 1040STFM  und endlich auch A500+ & A1200 :-)

guest544

  • Gast
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #6 am: So 09.05.2004, 18:56:48 »
Moin!

@Skywalker
wo sitzt den der chip genau, hab den Atari jetzt aufgeschraubt?

MfG
derLegoMann

webmaster

  • Gast
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #7 am: So 09.05.2004, 19:22:40 »
Also bei meinen beiden sitzt die MMU links unterhalb der SIMM-Bänke ;)

Gruß
Mike

guest544

  • Gast
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #8 am: So 09.05.2004, 20:57:47 »
wenn ich jetzt richtig geguckt habe steht darauf
C300589-001
Ich hoffe das war der richtig Chip!

MfG
derLegoMann

webmaster

  • Gast
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #9 am: So 09.05.2004, 21:04:39 »
jup, das isser :)

guest544

  • Gast
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #10 am: So 09.05.2004, 23:08:24 »
Moin!

Und is dieser jetzt die Fehlerursache?
Wenn ja, wo bekommt man nen neuen her und wie kann man den austauschen?

MfG
derLegoMann

Offline Skywalker

  • Benutzer
  • Beiträge: 569
  • n/a
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #11 am: Mo 10.05.2004, 15:59:30 »

wenn ich jetzt richtig geguckt habe steht darauf
C300589-001
Ich hoffe das war der richtig Chip!


Was suchst du denn nun? Den DMA Chip oder den MCU/GLUE Chip?
C300589-001 ist nicht der DMA Chip, sondern GST-MCU/GLU (U400). Der DMA Chip befindet sich (zumindest bei meinem 1040 STE) oben rechts unter dem Diskettenlaufwerk auf Position U300.

Ciao, Bernd
http://x-com.atari.org/ - die Atari Webseite :-)
520 STM, 1040 STE + 1040STFM  und endlich auch A500+ & A1200 :-)

guest544

  • Gast
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #12 am: Mo 10.05.2004, 16:54:28 »
@Skywalker
jo, unter dem diskettenlaufwerk sind ja nur noch 3 chips, 2 gesteckte und 1 gelöteter:
Ich glaub der gelötete isses, da steht u300 drüber:
C025913-38
PH23-030
9M2 19

Die 2 gesteckten (U102):
C301179-001A
C301180-001A

So das wars, ich hoffe das hilft ein bisschen weiter!

MfG
derLegoMann

webmaster

  • Gast
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #13 am: Mo 10.05.2004, 17:36:38 »
Zitat
Was suchst du denn nun? Den DMA Chip oder den MCU/GLUE Chip?
C300589-001 ist nicht der DMA Chip, sondern GST-MCU/GLU (U400). Der DMA Chip befindet sich (zumindest bei meinem 1040 STE) oben rechts unter dem Diskettenlaufwerk auf Position U300.

Uppz, da hab ich mich wohl kräftig verlesen  :-\

Mike
« Letzte Änderung: Mo 10.05.2004, 17:38:35 von Michael V. »

Offline Skywalker

  • Benutzer
  • Beiträge: 569
  • n/a
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #14 am: Mo 10.05.2004, 19:02:39 »

Ich glaub der gelötete isses, da steht u300 drüber:
C025913-38
PH23-030
9M2 19


Hm, also Chips 'n Chips X schreibt dazu folgendes:
Sehr oft werde ich gefragt, warum nicht der C025913-38A als DMA-Chip in der Liste steht. Die Antwort ist ganz einfach, der 520/1040STE, Mega STE und TT030 haben eine geänderte ACSI-DMA Schnittstelle und in den vorhin genannten Computern arbeitet nur der C398789-001 bzw. C398789-001A (DMA-Chip STE (U300)) als DMA-Chip einwandfrei.

Ich schätze mal, du darfst den DMA Chip wechseln.

Die 2 gesteckten (U102):
C301179-001A
C301180-001A


Was die beiden sind, weiß ich jetzt nicht auf Anhieb. Könnte das ROM sein.

Ciao, Bernd
http://x-com.atari.org/ - die Atari Webseite :-)
520 STM, 1040 STE + 1040STFM  und endlich auch A500+ & A1200 :-)

guest544

  • Gast
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #15 am: Mo 10.05.2004, 19:09:07 »
Moin!

Thx, dann werd ich den chip wohl aus meinem STfm rauslöten lassen und den in den STE reinlöten lassen!

MfG
derLegoMann

Offline Skywalker

  • Benutzer
  • Beiträge: 569
  • n/a
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #16 am: Mo 10.05.2004, 20:47:50 »

Thx, dann werd ich den chip wohl aus meinem STfm rauslöten lassen und den in den STE reinlöten lassen!


Nein! Das geht ja nicht, weil im STFM sicherlich kein DMA Chip C398789-001 bzw. C398789-001A eingebaut ist! Diesen benötigst du für einen STE.

Ciao, Bernd
http://x-com.atari.org/ - die Atari Webseite :-)
520 STM, 1040 STE + 1040STFM  und endlich auch A500+ & A1200 :-)

guest544

  • Gast
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #17 am: Mo 10.05.2004, 21:22:29 »
Moin!

Wo bekomme ich den Chip her oder hat vielleicht noch jemand von euch einen über, den er mir schicken könnte?

MfG
derLegoMann

Offline Skywalker

  • Benutzer
  • Beiträge: 569
  • n/a
Re:hilfe wegen STE!
« Antwort #18 am: Di 11.05.2004, 08:34:22 »

Wo bekomme ich den Chip her oder hat vielleicht noch jemand von euch einen über, den er mir schicken könnte?


Gute Frage. Ich hab zwar noch einen DMA Chip für den STE rumliegen, aber den rücke ich nur ungern raus. Ist meine Reserve.

Ich hab aber letztens bei http://www.pentagon-gmbh.de/ welche gesehen. Die wollen aber 45,- EUR dafür. Schluck ....
http://x-com.atari.org/ - die Atari Webseite :-)
520 STM, 1040 STE + 1040STFM  und endlich auch A500+ & A1200 :-)