Autor Thema: OpenTyrian port  (Gelesen 3992 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
OpenTyrian port
« am: Mo 25.08.2014, 11:22:55 »
Hi

OpenTyrian port, mit neuester SDL (welche Radeon und SuperVidel support hat),
für Falcon 060.

Video: http://www.youtube.com/watch?v=xe44V8CrPTQ
Download: http://dawork.synchronus.de

Läuft Klasse und stabil, sowohl RGB als auch VGA Monitor.


Gruß,
Stefan
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: OpenTyrian port
« Antwort #1 am: Di 26.08.2014, 12:41:37 »
Nachtrag: Im Archiv ist jetzt auch ein Coldfire Binary.

Könnte jemand mit Firebee das mal probieren?


Gruß,
Beetle
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: OpenTyrian port
« Antwort #2 am: Di 26.08.2014, 12:57:32 »
Läuft das auf nem Standard Falcon 030 mit 14 MB RAM?
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.213
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: OpenTyrian port
« Antwort #3 am: Di 26.08.2014, 13:36:43 »
Bei mir läuft die Firebee Version nicht unter MiNT ...

Das Spiel soll doch unter MiNT laufen, oder ?


Unter FireTOS pur läuft es ...

« Letzte Änderung: Di 26.08.2014, 15:27:07 von Lukas Frank »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.686
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: OpenTyrian port
« Antwort #4 am: Di 26.08.2014, 17:43:59 »
Läuft das auf nem Standard Falcon 030 mit 14 MB RAM?

Denke mal nur wenn es auch einen 030 Port davon gibt.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.919
  • n/a
Re: OpenTyrian port
« Antwort #5 am: Di 26.08.2014, 18:20:03 »
Läuft das auf nem Standard Falcon 030 mit 14 MB RAM?

Denke mal nur wenn es auch einen 030 Port davon gibt.

Gibt es offenbar aber nicht.

In der Readme Datei stehen folgende Systemvoraussetzungen:

    - Falcon 060 with MiNT or Magic (no pure TOS -> too slow)
    - lots of RAM
    - improved performance with SuperVidel
    - Joystick(s), Mouse or Jagpad(s)
    - VGA or RGB Monitor



Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.439
  • ST-Computer
Re: OpenTyrian port
« Antwort #6 am: Di 26.08.2014, 23:17:59 »
Bei mir läuft die Firebee Version nicht unter MiNT ...

Das Spiel soll doch unter MiNT laufen, oder ?

Unter FireTOS pur läuft es ...

Wie gut läuft es denn auf der Firebee? Flüssig und mit Sound?

Falls jemand ein Screenshot gelingen sollte: Ich hätte gerne einen für die st-computer  8)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.686
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: OpenTyrian port
« Antwort #7 am: Mi 27.08.2014, 00:41:12 »
Wie gut läuft es denn auf der Firebee? Flüssig und mit Sound?

- music is disabled for now aber das passt nicht zum Screenshoot oben.

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: OpenTyrian port
« Antwort #8 am: Mi 27.08.2014, 12:27:58 »
Hi

leider braucht alles was per SDL portiert ist viel Rechenpower, daher 060 oder V4e.

Man könnte sowas auch für den Standard Falcon portieren, dafür müsste jedoch
viel neu geschrieben und optimiert werden, wie zB BadMood, der Doom port für F030.

Music is disabled, weil der MusicPlayer eine komplette Adlib-Emulation enthält, die
das Spiel extrem verlangsamt. Sound ist aktiv, also Spielsound wie Samples und
Schuss/Explosionssounds. Das sind einfach Wave-Sounds.

Es ist angedacht, einen Adlib-Emulator auf den Falcon zu optimieren, evtl per DSP,
so das später auch die Spielmusik dazu kommen kann.

Das es auf der Firebee läuft ist nur ein erster Versuch.

Es geht also unter FireTOS, und FireTOS + MiNT, aber nicht EmuTOS + MiNT?
Wie ist die Performance?
Ich werde das an insane weitergeben.

Gruß,
Stefan

« Letzte Änderung: Mi 27.08.2014, 12:31:57 von Beetle »
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.213
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: OpenTyrian port
« Antwort #9 am: Mi 27.08.2014, 13:25:14 »
Es läuft unter pure FireTOS, geschwindigkeit ist ok denke ich aber kein Sound (bei mir nicht, hatte nur einen hochohmigen Kopföhrer am Output der Firebee)

Unter FireTOS + MiNT läuft es bei mir nicht, nutze das 1.19er MiNT/XaAES von Vincent …

Unter EmuTOS arbeite ich nicht ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: OpenTyrian port
« Antwort #10 am: Mi 27.08.2014, 14:15:30 »
Adlib? Ist das nicht letztendlich Midi? Da wüsste ich was ATARI-typisches...
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.550
Re: OpenTyrian port
« Antwort #11 am: Mi 27.08.2014, 15:24:02 »
Auf EmuTOS+Firebee läuft's deswegen nicht, weil da beim Linken offensichtlich was schief gelaufen ist.

So wie's aussieht, ist die mintlib in der Version für 68000/20+ gelinkt anstatt in der Coldfire-Version. Zumindest sind in __free() ein paar Codeteile zu finden (movem.l xxx,-(sp)), die der Coldfire-Prozessor so nicht versteht.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: OpenTyrian port
« Antwort #12 am: Mi 27.08.2014, 23:54:48 »
Naja, "offensichtlich schiefgelaufen" ist etwas hart... :)

Wir haben keine Firebee zum testen da und ich habe
gefragt, ob wir nicht auch mal kurz für die Firebee kompilieren können.

Danke für den Tip mit der mintlib, das kann gut sein.
Ab Samstag hab ich eine Firebee hier, dann testen wir selbst.

Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline insane

  • Benutzer
  • Beiträge: 18
Re: OpenTyrian port
« Antwort #13 am: Do 28.08.2014, 14:36:03 »
Kurz zum Thema Adlib:
Adlib ist nicht Midi, sondern ein kompletter FM Synthesizer mit 18 Oscillatoren verteilt auf 9 Kanälen die wiederrum diverse Settings haben. (Auch wenn viele DOS Spiele hierüber einfach MIDI abgespielt haben :) )
In opentyrian gibt es keinen midi player, sondern "nur" den Loudness Adlib Player. (DOS Tyrian hatte eine zusätzliche Bibliothek für MIDI-Wiedergabe; Loudness ist ein Tracker-ähnliches System).
Daher leider auch kein Midi-Out aufm Atari - die Idee wollte ich auch schon einschlagen  @1ST1 :)

Grüße,
insane

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.550
Re: OpenTyrian port
« Antwort #14 am: Do 28.08.2014, 14:37:30 »
Naja, "offensichtlich schiefgelaufen" ist etwas hart... :)

Wir haben keine Firebee zum testen da und ich habe
gefragt, ob wir nicht auch mal kurz für die Firebee kompilieren können.

Danke für den Tip mit der mintlib, das kann gut sein.
Ab Samstag hab ich eine Firebee hier, dann testen wir selbst.

Sollte gänzlich gar nicht "hart" gemeint sein, sorry. Ich freue mich über jedes Stückchen Software, daß auf der Firebee nativ zum Laufen gebracht wird.

Ich habe mir die Quellen angeschaut, im "offiziellen" Makefile scheint aber der Coldfire-Build nicht verewigt zu sein. Falls mir jemand das verwendete Makefile zukommen läßt, schaue ich gerne mal rein.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline insane

  • Benutzer
  • Beiträge: 18
Re: OpenTyrian port
« Antwort #15 am: Do 28.08.2014, 15:24:37 »
Wenn du mit dem "offiziellem" Makefile mein Makefile (von dawork.synchronus.de) meinst:
Ich habe nur
EXTRA_CFLAGS += -m68060
mit
EXTRA_CFLAGS += -mcpu=5475
ersetzt und dann nen make durchgeführt.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.550
Re: OpenTyrian port
« Antwort #16 am: Do 28.08.2014, 17:15:08 »
Wenn du mit dem "offiziellem" Makefile mein Makefile (von dawork.synchronus.de) meinst:
Ich habe nur
EXTRA_CFLAGS += -m68060
mit
EXTRA_CFLAGS += -mcpu=5475
ersetzt und dann nen make durchgeführt.

Ich kann das am Wochenende gern mal durch den Compiler schieben und auf meine Firebee loslassen.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C