Autor Thema: RAM TOS  (Gelesen 2141 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Arne

  • Gast
RAM TOS
« am: Di 27.05.2014, 16:36:31 »
Servus,

mein 260 wurde damals mit zwei kleinen Boot-ROMs geliefert, TOS wurde dann von Diskette gebootet.
Welchen Aufwand müsste man treiben, um solch ein TOS aus dem ROM heraus ins RAM zu kopieren und da starten. Will sagen: reicht ein Loader im EPROM, der das TOS-RAM-Image aus dem EPROM an eine bestimmte Stelle ins RAM kopiert und dann von da mittels jmp startet? Oder haben die zwei Boot-ROMs weitere Initialisierungsaufgaben übernommen damit das RAM-TOS ein bereits zum Teil initialisertes System (=Hardware) vorfindet. Über das wieso, warum, weshalb will ich jetzt noch nichts weiter sagen.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.700
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..

Arne

  • Gast
Re: RAM TOS
« Antwort #2 am: Di 27.05.2014, 17:48:44 »
Hallo Arthur,

danke für den Link. Aber das ist beides wohl nicht das, was ich meine.
Nochmal: Ein Loader (wie die Boot-PROMs) steht im EPROM. Ebenfalls liegt ein für das RAM reloziertes TOS im EPROM. Der Loader wird beim Bestromen des ST ausgeführt und kopiert das RAM-TOS aus dem EPROM ins RAM und startet es da.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.251
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: RAM TOS
« Antwort #3 am: Di 27.05.2014, 17:55:22 »
So etwas in der Art gab es damals für den Atari TT, nannte sich ROMRAM ->   http://cd.textfiles.com/crawlycrypt2/tt/romra11l/romram.txt

Kenne aber nichts für den normalen ST ...

Arne

  • Gast
Re: RAM TOS
« Antwort #4 am: Di 27.05.2014, 18:01:34 »
Sagt mal: schreibe ich irgendwie undeutlich?   :o

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.700
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: RAM TOS
« Antwort #5 am: Di 27.05.2014, 19:01:35 »
Da können Dir nur Wenige helfen.... Evtl. kannst Du die BootRoms downloaden und mal mit dem SED von Claus Brod als Assembler-Ansicht durchforsten je nach deinem Kenntnisstand. Oder ppera mal anfunken, er ist sehr hilfsbereit und kann bestimmt schon was zu dem Thema sagen da er das TOS sicherlich schon zig mal durchforstet hat, falls noch nicht getan. Falls ich Mist schreibe einfach ignorieren. ;o)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: RAM TOS
« Antwort #6 am: Di 27.05.2014, 19:59:50 »
Deine Idee bedeutet, dass das ROM komplett modifiziert werden müsste, und nicht mehr in die ROM-Bausteine reinpasst, weil da noch eine ROM-zu-RAM-Kopierfunktion eingefügt werden müsste. Denn irgendwo müssen ja die zusätzlichen Bytes fürs Kopieren des ROM ins RAM hin. Wenn es dir um die Geschwindigkeit geht, wäre es wahrscheinlich sinnvoll, die langsammen Atari-ROM-Chips oder Eproms durch schnelle, relativ moderne Flash-Chips auszutauschen. Ob sowas jemand mal gemacht hat, weiß ich nicht.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.700
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: RAM TOS
« Antwort #7 am: Di 27.05.2014, 20:08:10 »
Den Platz könnte man durch Packen der Roms gewinnen auch wenn dann die Entpackroutine noch mit dazu käme.