Autor Thema: Mailverschlüsselung am Atari  (Gelesen 3029 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 909
Mailverschlüsselung am Atari
« am: Di 19.11.2013, 06:01:45 »
Hallo Zusammen,

T-online hat angekündigt, ab Ende März 2014 nur noch die verchlüsselte Übertragung von E-Mails zuzulassen.
Abgesichert werden soll der Transportweg per POP3 oder vorzugsweise IMAP.

Gibt es dazu Möglichkeiten unter TOS, MagiC oder MiNT?

Mit freundlichen Grüßen
Ektus.

From: Dimitri Junker @ B
Newsgroups: Maus.Tausch.CAT
Subject: wer nutzt Cat
Maus-ID: A56036@B
Message-ID: <201311181451.a56036@b.maus.de>
Date: Mon, 18 Nov 2013 14:51:00
------------------------------------------------------------------------

Hallo Alle!

Hallo,

Ekkehard hat mich darauf aufmerksam gemacht, daß wir in einigen Monaten ein Problem mit Cat bekommen. Dann soll nur noch IMAP per
SSL funktionieren. Ob ich es schaffe die IN2CAT beizubringen oder ob dafür die Sockets angepaßt werden müssen weiss ich noch nicht.
Bevor ich da viel Arbeit investiere würde ich gerne wissen ob ich das nur für Ekkehard und mich mache oder ob es sonst noch
Cat-User gibt. Alos wer Cat weiterhin nutzen will melde sich bei mir unter dimitri.junker@onlinehome.de, nicht hier, denn ich
richte gerade einen neuen PC ein, und da habe ich Cat noch nicht zum laufen bekommen. Dies schreibe ich auf dem alten, aber der
wird bald auch auf Windows 8 umgesetzt und dann habe ich hier das gleiche Problem. Es könnte also sein, daß ich einige Zeit kein
Cat nutzen kann. Und wie gesagt je mehr sich melden je mehr Arbeit investiere ich. Falls ich es aber nicht schaffe Cat unter Win8
zum Laufen zu bekommen ist Cat tot, es sei denn jemand anders führt es weiter. Noch erhalte ich Fehlermeldungen, daß Files nicht
geschrieben worden konnten. Kann eine Trivialität sein oder irgendeine Sicherheitsbeschränkung (Virenscanner,...)

Falls jemand Ahnung von SSL hat her mit der Info. Wie gesagt ich habe es mr gerade erst angesehen, wollte diese Mail aber schreiben
solange ich noch ein funktionierendes Cat habe. Wer mir Mails schreibt kann diese und die Antworten natürlich auch hier in Kopie
posten.

Gruß
Dimitri

--
CAT 5.53 vom 09.08.2010


Gruß
Dimitri

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.523
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 909
Re: Mailverschlüsselung am Atari
« Antwort #2 am: Mi 20.11.2013, 17:14:27 »
Du sollst hier nicht rumTROLLen ;)

Kann Troll mit verschlüsselten Verbindungen umgehen? Zumindest auf der Homepage habe ich nichts von SSL gefunden.

IMAP kann IN2CAT ja auch schon lange, hier geht es um die zusätzliche Verschlüsselung auf dem Transportweg!

CAT selber kann ja auch noch viel mehr, von Filter-Schnittstellen über Blockfilter, UUDecode bis hin zu Mailinglisten.


Mit freundlichen Grüßen
Ektus.

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Mailverschlüsselung am Atari
« Antwort #3 am: Mi 20.11.2013, 18:01:14 »
Hallo Zusammen,

T-online hat angekündigt, ab Ende März 2014 nur noch die verchlüsselte Übertragung von E-Mails zuzulassen.
Abgesichert werden soll der Transportweg per POP3 oder vorzugsweise IMAP.

Gibt es dazu Möglichkeiten unter TOS, MagiC oder MiNT?

Mit freundlichen Grüßen
Ektus.


das stimmt so nicht ganz. T-Online stellt wohl "nach Lust und Laune". Mein Mail-Zugang war letztens nicht menr funktional. Erst durch Rechereche im www bin ich auf Hinweise zu der ssl-Umstellung gekommen. Anleitungen befolgt, Umstellungen gemacht und es funktioniete wieder (hier in Mittelhessen)


Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.523
Re: Mailverschlüsselung am Atari
« Antwort #4 am: Do 21.11.2013, 08:22:42 »
Zitat
Kann Troll mit verschlüsselten Verbindungen umgehen? Zumindest auf der Homepage habe ich nichts von SSL gefunden.

SSL etc. sind geplant und vorgesehen. Vielleicht auch schom implementiert. Das wird aber auch in den beiden Troll Threads hier im Forum abgehandelt. Die Entwicklung des Programms geht schnell voran und insofern lohnt sich immer eine Mail an den Entwickler. Der soll sehr zuvorkommend sein und nicht lange brauchen, um auf Userwünsche zu reagieren.

CAT/IN2CAT finde ich persönlich eine Katastrophe. Ich hatte das mal testweise auf dem Falcon installiert, aber die Bedienung des Programms erschloss sich mir nicht. Ich hätte wohl erst ausgiebig Anleitungen etc. lesen müssen. Dann habe ich's gelassen.
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline Latz

  • Benutzer
  • Beiträge: 574
  • Falcon forever!
Re: Mailverschlüsselung am Atari
« Antwort #5 am: Do 21.11.2013, 11:07:13 »
Hi,
der momentane Stand:
Die Arbeit an Troll geht weiter, Pierre VERSUCHT, SSL zu implementieren, will (und kann)
aber nichts versprechen. Das funktioniert wohl nur über ein LDG-"Plugin" und ist nicht einfach.
Also bitte Geduld! (und drückt die Daumen!!)

Latz
Falcon/CT60 80 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte + USB- Karte, Carte Eiffel+LCD, 80 GB HD, DVD-RW
Falcon/CT63 95 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte, Carte Eiffel+LCD, 16 GB CF, CD-RW