Autor Thema: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör  (Gelesen 25065 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #20 am: Sa 12.10.2013, 17:53:52 »
Vielleicht ist die Erweiterung nicht Richtig verbaut !?!

Nehme den Schaltplan des 520ST und des Mega ST4 (da sind genau die gleichen Rambausteine verbaut) und prüfe mal ob alles richtig angeschlossen ist ...

http://dev-docs.atariforge.org/

Da der Rechner läuft Überprüfe zuerst RAS, CAS, WE, MAD0-9 einmal für die Bank_0 und für die Bank_1 das ist schnell gemacht und dann die Datenleitungen ...
Ich weiss nicht mehr genau wie das war aber die Reihenfolge der MAD0-9 Signale ist glaube ich egal, aber frage mal Lynxman der weiss das genau !

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #21 am: Sa 12.10.2013, 18:00:33 »
260/520ST = eine Ram Bank 16 Bausteine 256kBx1
1040ST = zwei Ram Bänke 32 Bausteine 256kBx1
Mega ST2 = eine Ram Bank 16 Bausteine 1MBx1
Mega ST4 = zwei Ram Bänke 32 Bausteine 1MBx1
Mega ST1 = zwei Ram Bänke 8 Bausteine 256kBx4

Die MMU kann zwei Ram Bänke verwalten mit je 512kB oder je 2MB (kleiner geht auch noch) ...
« Letzte Änderung: Sa 12.10.2013, 18:02:52 von Lukas Frank »

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2.125
  • Nicht Labern! Machen!
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #22 am: Sa 12.10.2013, 18:26:33 »
Es gibt nur noch 2 Möglichkeiten.
a) die MAD9 hat ein Problem.
    a1) Kontaktproblem am Sockel -> das anlöten am Sockel erspart einem den Weg nach unten zum Anschluss des Sockels, allerdings läßt die Spannkraft der Feder nach. MMU vorsichtig entnehmen und kontrollieren ob der Kontakt verbogen ist. Beid er gelegenheit mit einem Alkgetränkten Q-Tip die Kontakte und die Beinchen vom Chip vorsichtig reinigen.
    a2) das Kabel ist defekt, also einfach mal durchklingeln, die MAD9 sollte an Pin15 der ICs gehen.
b) Speicherschaden -> das TOS schaut zwar nach wie groß der Speicher ist, aber wenn beim kurztest der am Anfang durchlauft ein Problem festgestellt wird, dann nutzt das Betriebssystem nur den Speicher bis zu der Stelle an der es Probleme gibt. Das könnte zufällig bei 1MB sein. Es sind Chips von 2 verschiedenen Herstellern verbaut. Tausche die CHips mal gegeneinander aus, falls es das ist hat der Rechner dann mehr Speicher zur verfügung.
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline LuckyOldMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 557
  • Gedönsrat
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #23 am: Sa 12.10.2013, 18:51:06 »
Meine Herren - ich finde das toll, wie Ihr Euch hier für mich reinhängt, aber ich fürchte, Ihr überfordert mich ein wenig. ;)  Ihr habt einen ganz anderen Hintergrund in Sachen Atari und seid hinein- und mitgewachsen. Ich beschäftige mich mal gerade 3 Monate mit dem Zeugs - klar, dass da ewig große Wissenslücken sind.

Sachen wie MAD 9 etc. sind mir kein Begriff und beim Schaltplan-Lesen schaue ich mit deutlich mehr Verständnis in ein Röhrengerät - die PC-Schaltbilder sind mir immer schon etwas suspekt gewesen. :D

Eine generelle Frage: war das damals so üblich, diese Speichererweiterungsplatine mit Doppelklebeband oben auf den Kochdeckel zu pappen und diese Leitung so gefährdet durch die Gegend zu führen? Ich trau mich kaum, den Deckel zu weit zu bewegen, damit nicht irgendeine Leitung abreisst und ich nicht mehr weiß, wohin damit.

Natürlich wäre es primal, wenn die vorhandenen 4 MB auch zum Arbeiten zu bringen sind (wenn sie schon mal da sind).
Ich schätze, ich muss den Kram mal sacken lassen (i. M. nervt mich der STe mal wieder. Schade - hatte so gut begonnen und dann das  :( )

Gruß
260 ST:TOS 1.04/1MB
520 ST M:TOS 1.04/4 MB/AT-Speed C16 Rev.2
1040 ST FM:TOS 1.04/1MB
1040 ST F Tower:TOS 1.4.2 (KAOS)/4 MB/Quantum 105S + 730S /Toshiba CD-R/IOMEGA ZIP100-LW/AT-KB
4160 STE:TOS 2.06+1.62/4 MB
Mega STE:TOS 2.06/4MB/Quantum 105S
TT030:TOS 3.06/10MB/64MB/Quantum 210S/Megavision300
HxC

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #24 am: Sa 12.10.2013, 19:24:14 »
Schau dir einfach die Schaltpläne an ...


Offline LuckyOldMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 557
  • Gedönsrat
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #25 am: Mo 14.10.2013, 17:28:10 »
So - ich habe nochmal SysInfo drüber laufen lassen, um das Bildchen zu erhalten, das ich am Samstag nicht gemacht hatte.

Der MemTest, der mich "gefunden" hat, zeigt diverse Angaben übergeprüfter Speicherbereiche/Adressen. Das sagt mir allerdings herzlich wenig oder ich habe ihn nicht richtig angewendet.
Irgendwann kehrt das Ganze wieder zur Diskette zurück.
260 ST:TOS 1.04/1MB
520 ST M:TOS 1.04/4 MB/AT-Speed C16 Rev.2
1040 ST FM:TOS 1.04/1MB
1040 ST F Tower:TOS 1.4.2 (KAOS)/4 MB/Quantum 105S + 730S /Toshiba CD-R/IOMEGA ZIP100-LW/AT-KB
4160 STE:TOS 2.06+1.62/4 MB
Mega STE:TOS 2.06/4MB/Quantum 105S
TT030:TOS 3.06/10MB/64MB/Quantum 210S/Megavision300
HxC

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #26 am: Mo 14.10.2013, 19:28:23 »
...

Sachen wie MAD 9 etc. sind mir kein Begriff und beim Schaltplan-Lesen schaue ich mit deutlich mehr Verständnis in ein Röhrengerät - die PC-Schaltbilder sind mir immer schon etwas suspekt gewesen. :D
Im Atari wurden 8-9 Asreßleitungen verwendet (wenn ich richtig informiert bin - da ich mich nie selbst mit Speicheraufrüstungen in der Praxis beschäftigte, bin ich da nicht ganz sicher - könnten auch bis zu 10 sein)! Die Bezeichnungen waren MAD01 bzw MAD1 bis MAD(0)9. Die obere Leitung - MAD9 - wurde aber in den Atari ST's nach meiner Kenntnis nicht verwendet (zumindestens bei denen mit bis zu 1MB Arbeitsspeicher). Ob das jetzt auch für den Mega 4 zutrifft weiß ich jetzt nicht, aber für Erweiterungen der kleiner bespeicherten ST mußte man diese Adreßleitung direkt an der MMU abgreifen, die anderen Adreßleitungen gehen über Widerstände zu den RAM`s und können dort angelötet sein ...
Was die Schaltpläne zu den ST's betrifft, so finde ich die eigentlich recht überschaubar, aber manchmal schlecht zu lesen ...!
Eine generelle Frage: war das damals so üblich, diese Speichererweiterungsplatine mit Doppelklebeband oben auf den Kochdeckel zu pappen und diese Leitung so gefährdet durch die Gegend zu führen? Ich trau mich kaum, den Deckel zu weit zu bewegen, damit nicht irgendeine Leitung abreisst und ich nicht mehr weiß, wohin damit.

...
Wenn Du mit "Kochdeckel" das ober Abschirmblech meinst nach diesem Bild:

das würde ich mal stark bezweifeln! aber auch unter der Abschirmung durfte wohl auch wenig Platz in der Höhe sein! Vielleicht wollte der Vorbesitzer einfach das Blech für evtln. Rückbau intakt lassen!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #27 am: Mo 14.10.2013, 19:47:38 »
Vielleicht ist die Erweiterung nicht Richtig verbaut !?!

Nehme den Schaltplan des 520ST und des Mega ST4 (da sind genau die gleichen Rambausteine verbaut) und prüfe mal ob alles richtig angeschlossen ist ...

http://dev-docs.atariforge.org/

Da ist irgendwo der Wurm drin und du musst den Fehler finden !

... als erstes Löte mal den Widerstand vom MAD_9 Pin (ich glaube es war PIN64 der MMU) und Löte den an der Unterseite von Mainboard direkt an den entsprechenden PIN der MMU an und führe das Kabel durch eine Öffnung im Mainboard nach oben.

Ansonsten bilden glaube ich jeweils zwei Reihen der MB81C1000-10P und je die beiden Reihen mit den HY51C1000LS-10 je eine 2MB Speicherbank.
« Letzte Änderung: Mo 14.10.2013, 19:49:14 von Lukas Frank »

Offline LuckyOldMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 557
  • Gedönsrat
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #28 am: Di 15.10.2013, 09:16:54 »
Moin,

ich werde heute mal versuchen, die Platine oben vom Kuchenblech zu lösen, um besser arbeiten zu können. Die Kabelage ohne richtigen Kantenschutz finde ich eh nicht so prickelnd (s. rotes Kabel).

Dann suche ich einen Weg für das MAD_9-Kabel.

Gruß
LOM
« Letzte Änderung: Di 15.10.2013, 10:38:33 von LuckyOldMan »
260 ST:TOS 1.04/1MB
520 ST M:TOS 1.04/4 MB/AT-Speed C16 Rev.2
1040 ST FM:TOS 1.04/1MB
1040 ST F Tower:TOS 1.4.2 (KAOS)/4 MB/Quantum 105S + 730S /Toshiba CD-R/IOMEGA ZIP100-LW/AT-KB
4160 STE:TOS 2.06+1.62/4 MB
Mega STE:TOS 2.06/4MB/Quantum 105S
TT030:TOS 3.06/10MB/64MB/Quantum 210S/Megavision300
HxC

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #29 am: Di 15.10.2013, 10:32:23 »
... eine kleine Hilfe ist auch das Buch ->   http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias%3Daps&field-keywords=atari+profi+buch

Offline LuckyOldMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 557
  • Gedönsrat
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #30 am: Di 15.10.2013, 11:38:35 »
.. habe ich in der 10.Auflage als PDF.:)

Wenn ich schon das Inhaltsverzeichnis seh, wird mir schwindelig! :D
260 ST:TOS 1.04/1MB
520 ST M:TOS 1.04/4 MB/AT-Speed C16 Rev.2
1040 ST FM:TOS 1.04/1MB
1040 ST F Tower:TOS 1.4.2 (KAOS)/4 MB/Quantum 105S + 730S /Toshiba CD-R/IOMEGA ZIP100-LW/AT-KB
4160 STE:TOS 2.06+1.62/4 MB
Mega STE:TOS 2.06/4MB/Quantum 105S
TT030:TOS 3.06/10MB/64MB/Quantum 210S/Megavision300
HxC

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #31 am: Di 15.10.2013, 11:39:55 »
Als PDF ist das doof, das muss man in Papier haben ...

Offline LuckyOldMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 557
  • Gedönsrat
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #32 am: Di 15.10.2013, 11:41:23 »
Das sehe ich auch so - bin auch ein Freund des Papiers,damit man was in Händen hält. ;)
Ebooks hat bei mir keine Chance!
260 ST:TOS 1.04/1MB
520 ST M:TOS 1.04/4 MB/AT-Speed C16 Rev.2
1040 ST FM:TOS 1.04/1MB
1040 ST F Tower:TOS 1.4.2 (KAOS)/4 MB/Quantum 105S + 730S /Toshiba CD-R/IOMEGA ZIP100-LW/AT-KB
4160 STE:TOS 2.06+1.62/4 MB
Mega STE:TOS 2.06/4MB/Quantum 105S
TT030:TOS 3.06/10MB/64MB/Quantum 210S/Megavision300
HxC

Offline LuckyOldMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 557
  • Gedönsrat
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #33 am: Di 15.10.2013, 12:04:00 »
So - zurück zum 520 STM:

Hier mal ein Bild, weshalb der Ausbau der Erweiterung eh sinnvoll/notwendig war. Da hat es wohl Druckstellen am Massekabel beim Einbauen gegeben.



Warum überhaupt zwei Massekabel von der Platine an jeweils eine Lötöse an den D-Sub-Buchsen gehen, verstehe ich nicht (ein HiFi-ler würde jetzt schon stöhnen: Haben die noch nix von Masseschleife gehört?) - oben an der Platine sind beide an der Masse-Leiterbahn angelötet. Wieviel Strom ziehen diese Speicherbausteine überhaupt - ist da eine derartig dicke Leitung (rt + 2x sw) notwendig?

Dann habe ich eine dünne Cu-Leitung zwischen den internen, insgesamt 512KB großen Speicherbausteinen entdeckt (ich nehme doch an, dass es die sind).



Handelt es sich da um die von 1ST1 erwähnte Deaktivierung der internen Bausteine oder wozu dient das?

Hier noch ein Bild mit den Anschlüssen der Flachbandkabel an der Hauptplatine (die ich wg. Zugang zum Sockel versuche heraus zu bekommen, was sich etwas schwieriger gestaltet als beim 1040ST):



Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es jetzt darum, alle Leitungen des einen an der Hauptplatine angelöteten Flachbandkabels zum  IC-Stecker (1) durchzuklingeln.


« Letzte Änderung: Di 15.10.2013, 13:04:35 von LuckyOldMan »
260 ST:TOS 1.04/1MB
520 ST M:TOS 1.04/4 MB/AT-Speed C16 Rev.2
1040 ST FM:TOS 1.04/1MB
1040 ST F Tower:TOS 1.4.2 (KAOS)/4 MB/Quantum 105S + 730S /Toshiba CD-R/IOMEGA ZIP100-LW/AT-KB
4160 STE:TOS 2.06+1.62/4 MB
Mega STE:TOS 2.06/4MB/Quantum 105S
TT030:TOS 3.06/10MB/64MB/Quantum 210S/Megavision300
HxC

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #34 am: Di 15.10.2013, 12:35:08 »
Die Leitungen am Shifter kannst du dir sparen, das sind die Datenleitungen. Die scheinen zu gehen, sonst würde garnix gehen.

Aber wenn ich sehe, dass die ganzen Adressleitungen, RAS und CAS einfach so ans Flachbandkabel gelötet sind, wird mir irgendwie schlecht. Ich habe mir damals für meine eigene Erweiterung eine kleine Adapterplatine gemacht, die diese Signale von der Hauptplatine abgreift und auf einen DIL-Sockel führt. Diese Adapterplatine wurde dann im Bereich der Adress-Widerstände befestigt.

Der dünne Fädeldraht an den Original-RAMs ist zum deaktivieren, man müsste aber mal nachsehen, über welche Leitungen das gemacht wurde, ich vermute mal über RAS bzw. CAS, die über den Draht auf High festgelegt wurden.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #35 am: Di 15.10.2013, 12:35:57 »
Mache das erstmal mit der MAD_9 Leitung richtig und dann teste erst nochmal den Rechner ...

Und biege mal die Kontakte des MMU Sockel vorsichtig auf so das sie etwas mehr Spannung haben und mal mit Isopropanol sauber machen ...

Der Draht an den 256kBx1 Bausteinen legt irgendeinen Anschluss high, also auf 5 Volt, das kannst du im Plan des 520ST nachschauen ...
« Letzte Änderung: Di 15.10.2013, 12:38:36 von Lukas Frank »

Offline LuckyOldMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 557
  • Gedönsrat
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #36 am: Di 15.10.2013, 13:16:34 »
Die Leitungen am Shifter kannst du dir sparen, das sind die Datenleitungen.
Das war mir - ohne Ahnung vortäuschen zu wollen - klar. Da hatte ich mich mit "den zwei ..Steckern ..." verschrieben, denn da stand ja auch "des einen an der H-Platine ..".

Aber wenn ich sehe, dass die ganzen Adressleitungen, RAS und CAS einfach so ans Flachbandkabel gelötet sind, wird mir irgendwie schlecht. Ich habe mir damals für meine eigene Erweiterung eine kleine Adapterplatine gemacht, die diese Signale von der Hauptplatine abgreift und auf einen DIL-Sockel führt. Diese Adapterplatine wurde dann im Bereich der Adress-Widerstände befestigt. ....

Ich weiß, was Du meinest. ich finde es auch haarig, wie Leitungen unmittelbar an der Hauptplatine (ev. noch mit schwebenden Bauteilen dazwischen)  angelötet sidn und auf der anderen Seite ist ein größeres Bauteil (od. Platine etc.), das bewegt wird.


Mache das erstmal mit der MAD_9 Leitung richtig und dann teste erst nochmal den Rechner ...

Und biege mal die Kontakte des MMU Sockel vorsichtig auf so das sie etwas mehr Spannung haben und mal mit Isopropanol sauber machen ...

Das soll der nächste Schritt  werden, sobald ich die Platine aus der Unterschale raus habe (hakt irgendwo).

ich habe eben alle Einzelleiter des Flachbandkabels vom IC-Stecker zur Hauptplatine durchgepiepst: alle haben Verbindung inkl. der besagten mit zwischengeschaltetem R von dem MAD_9-Anschluss zur Platine gehenden Leitung.

Gibt es eine Möglichkeit, den Vierkant ohne Spezialzange aus dem Sockel zu heben?
260 ST:TOS 1.04/1MB
520 ST M:TOS 1.04/4 MB/AT-Speed C16 Rev.2
1040 ST FM:TOS 1.04/1MB
1040 ST F Tower:TOS 1.4.2 (KAOS)/4 MB/Quantum 105S + 730S /Toshiba CD-R/IOMEGA ZIP100-LW/AT-KB
4160 STE:TOS 2.06+1.62/4 MB
Mega STE:TOS 2.06/4MB/Quantum 105S
TT030:TOS 3.06/10MB/64MB/Quantum 210S/Megavision300
HxC

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #37 am: Di 15.10.2013, 13:42:19 »
Eigentlich sollte man eine PLCC-Zange (Reichelt etc) nehmen aber da die Sockel aus dem ST recht robust sind habe ich damals auch oft einfach einen kleinen Schrauberdreher benutzt. Aber immer sehr vorsichtig und mit Gefühl ...

Offline LuckyOldMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 557
  • Gedönsrat
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #38 am: Di 15.10.2013, 14:00:47 »
Ich habe mir schon einen kranken 1040 mit seinen 4-Kantern zurecht gelegt und über erst mal. :D
260 ST:TOS 1.04/1MB
520 ST M:TOS 1.04/4 MB/AT-Speed C16 Rev.2
1040 ST FM:TOS 1.04/1MB
1040 ST F Tower:TOS 1.4.2 (KAOS)/4 MB/Quantum 105S + 730S /Toshiba CD-R/IOMEGA ZIP100-LW/AT-KB
4160 STE:TOS 2.06+1.62/4 MB
Mega STE:TOS 2.06/4MB/Quantum 105S
TT030:TOS 3.06/10MB/64MB/Quantum 210S/Megavision300
HxC

Offline LuckyOldMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 557
  • Gedönsrat
Re: "Überraschungsei" 520 STM + Zubehör
« Antwort #39 am: Di 15.10.2013, 15:23:01 »
Es gibt nur noch 2 Möglichkeiten.
a) die MAD9 hat ein Problem.  ....

.......... als erstes Löte mal den Widerstand vom MAD_9 Pin (ich glaube es war PIN64 der MMU) und Löte den an der Unterseite von Mainboard direkt an den entsprechenden PIN der MMU an und führe das Kabel durch eine Öffnung im Mainboard nach oben....

Da sieht man doch, wo wer Fachmann ist! :D

Die MADe bzw. der angelötete Anschluss oben war wohl der Übeltäter. Ich habe das R-chen vorsichtig abgelötet, unten an den 64-ten Pin eine Flachband-Ader an-, durch eine der Bohrungen geführt und oben an den R angelötet.



Dann einen fliegenden Aufbau erstellt und siehe da .....



... da sind's sie ja - die 4MB! :)

Meinen ganz herzlichen Dank an Frank, Gaga, Lynxman und 1ST1 für ihre zielführende Unterstützung!

Den Zusammenbau gönne ich mir später. ;) Da wäre ja noch ein jungendlich.frisch ausschauernder 520 STM mit verarmten 512KB: kleiner Gehäuse-Wechsel gefällig?. :D
Jetzt wäre an sich auch ein anderes TOS fällig, um weiter auszureizen. Was gibt es denn für den 520 ST oder ist 1.4 schon der "Gipfel"

Gruß
LOM
« Letzte Änderung: Di 15.10.2013, 16:48:00 von LuckyOldMan »
260 ST:TOS 1.04/1MB
520 ST M:TOS 1.04/4 MB/AT-Speed C16 Rev.2
1040 ST FM:TOS 1.04/1MB
1040 ST F Tower:TOS 1.4.2 (KAOS)/4 MB/Quantum 105S + 730S /Toshiba CD-R/IOMEGA ZIP100-LW/AT-KB
4160 STE:TOS 2.06+1.62/4 MB
Mega STE:TOS 2.06/4MB/Quantum 105S
TT030:TOS 3.06/10MB/64MB/Quantum 210S/Megavision300
HxC