Autor Thema: 1040ger als Router??  (Gelesen 6152 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SchwedeII

  • Gast
1040ger als Router??
« am: Fr 20.02.2004, 19:47:01 »
Jungs, ich hab folgende Idee.
Der Rechner meiner Gutsten hat 'ne Macke, was die Netzwerkkarte betrifft. Die scheint manchmal nich da zu sein.
Nun fogende Idee:
1040ger STe besorgen, Modem dran, Netzwerk dran, Routen lassen. Ohne Festplatte. Der kann immer an sein, macht nix, man hört'n ja nich.
Wer hat Erfahrung: kann man die Einwahlvorgänge von STinG so automatisieren, dass sich der Atari von selbst einwählt, wenn über Netzwerk eine externe Website o.ä. aufgerufen wird und kann es so eingestellt werden, dass der Rechner die Leitung bei 10 min. Funkstille wieder dicht macht?

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:1040ger als Router??
« Antwort #1 am: Sa 21.02.2004, 10:01:50 »
Ich habe keine Ahnung, wie die Einrichtung vonstatten ginge. Aber ich würde Dir eher zu einem Hardware-Router raten. Dadurch, daß er spezialisierter ist, dürfte das besser laufen als über einen Atari.
So klasse das auch wäre, einen ST als Router rumstehen zu haben.  :D
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

guest302

  • Gast
Re:1040ger als Router??
« Antwort #2 am: So 22.02.2004, 21:36:55 »
Hmmm ich verwende seit ca. einen Jahr einen Linux-DSL--Softwarerouter (genaugenommen fli4l (merh auf www-fli4l.de) und das ding ist nicht langsamer als die meisten Billig-ADSL-Hardwarerouter, und bietet mind. genausoviele Optionen. (ist ein 133er, braucht auch nur Diskettenlaufwerk + NIC, ist ausser die Netzwerkkarten vom Sperrmüll :) )

Ob ein ST das allerdings auch schaffen kann weis ich natürlich nicht :)

SchwedeII

  • Gast
Re:1040ger als Router??
« Antwort #3 am: Mo 23.02.2004, 10:19:11 »
Zitat
Hmmm ich verwende seit ca. einen Jahr einen Linux-DSL--Softwarerouter (genaugenommen fli4l

Nun, die Idee hatte ich auch, aber da sind immer noch das Netzteil und der CPU-Cooler, die ausreichend Geräusche machen. Aber der STe, genauer gesagt die Console, hat ja sowas nicht. Da ich das LAN schon am Mega ST getestet habe, müsste es theoretisch klappen. Die Übertragungsraten sind immer noch doppelt so hoch, wie beim Modem, sodass ein Performanceverlust kaum zu spüren sein dürfte. Da ich nix weiter lade, als das Einwahlscript für das Modem und STinG, kann ich mit Maxidisk eine ca. 3mb grosse RAM-Disk anlegen, in der ich das Cache betreibe, ohne dass ich mehr als 2MB Ram dafür einsetzen muss. Meine Frage ist hauptsächlich auf die Möglichkeit einer automatischen Einwahl und Abwahl bezogen. Wenn dass nich geht, hat alles andere keinen Sinn. Laut EH-Systems geht der Adapter als Router, getestet mit einem STe.

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:1040ger als Router??
« Antwort #4 am: Mo 23.02.2004, 10:38:13 »
Ok, kurze Antwort:
Das geht bestimmt. Frage ist nur, ob es die entsprechende Software gibt bzw. wer sie Dir schreibt... ;D
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.815
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 20 years...
Re:1040ger als Router??
« Antwort #5 am: Mo 23.02.2004, 12:06:19 »
Hi,

ich denke mit MintNet ist das ganze kein Problem, weil dort das IP-Routing schon implementiert ist. Schwierig wird nur MintNet auf nem 1040er zum laufen zu bekommen. Insofern geht der Weg an Sting wohl kaum vorbei. Wie es da mit Routing aussieht, kann ich Dir aber nicht sagen...

Gruß
Johannes
Falcon060 /w SV - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: DEC Vaxstation 4000 VLC, SGI Fuel, SGI Octane, SGI Indigo 2 R10K, SGI Indy, Casio PB-1000

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:1040ger als Router??
« Antwort #6 am: Mo 23.02.2004, 12:09:19 »
Schwierig wird nur MintNet auf nem 1040er zum laufen zu bekommen.

Wo ist denn da das Problem?
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.815
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 20 years...
Re:1040ger als Router??
« Antwort #7 am: Mo 23.02.2004, 14:37:54 »
hab mal versucht Mint auf einem MSTE4 zum Laufen zu bekommen. war mehr schlecht als recht. Speicher speicher speicher.... und ein 1040er hat in der Standardausstattung definitiv zu wenig davon :)
Falcon060 /w SV - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: DEC Vaxstation 4000 VLC, SGI Fuel, SGI Octane, SGI Indigo 2 R10K, SGI Indy, Casio PB-1000

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:1040ger als Router??
« Antwort #8 am: Mo 23.02.2004, 21:05:50 »
Der Schwede hat STe geschrieben. Also vier MB Ram. :D
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.815
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 20 years...
Re:1040ger als Router??
« Antwort #9 am: Di 24.02.2004, 09:55:11 »
will mich ja nicht streiten -> Wer lesen kann ist klar im Vorteil :)

Aber ich hatte trotz 4 MB keinen Spass an Mint. Aber als Router nur mit bash wirds vielleicht hinhauen.

Gruß
Johannes
Falcon060 /w SV - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: DEC Vaxstation 4000 VLC, SGI Fuel, SGI Octane, SGI Indigo 2 R10K, SGI Indy, Casio PB-1000

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:1040ger als Router??
« Antwort #10 am: Di 24.02.2004, 11:02:34 »
Habe auch gelesen, daß man für Mint ein größeres System und auch einen 030 haben sollte. Außerdem wird Mint wohl kaum ohne Platte laufen...
Ich denke, eine Lösung mit Sing wäre kein Problem, wenn es nur die entsprechende Software gibt. Und das weiß ich eben nicht...
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

SchwedeII

  • Gast
Re:1040ger als Router??
« Antwort #11 am: Di 24.02.2004, 12:49:49 »
Naja, Ihr habt Euch nun die Köpfe heiss geredet, folgendes:
STinG ist kein Problem, wenn es nur das auf dem STe ist. Bei MiNT kann ich mir ganz gut vorstellen, dass es geht, aber:
Freemint gibt es nur noch für den TT (68030 CPU Bedingung). Inwiefern ältere Versionen, ich hab noch alte MiNT-Sachen rumliegen, die Netzwerksachen überhaupt unterstützen, ich weiss es nicht. MiNT Treiber sind auf der Diskette von EH-Systems dabei. Auf jeden Fall gibt es da für mich 2 Probleme:
1. Ich hab mich noch nie mit MiNT beschäftigt (oder nur ganz kurz)
2. Wie kriege ich MiNT in eine Mini-Distri, ladbar von einer 720-ger Disk. Den STe hab ich ja noch nicht da, da kann ich nicht von ausgehen, dass da eine 1,44-ger drin ist.
3. Wenn ich nicht ganz klar weiss, ob ich unter MiNT eine Automation rein kriege, nützt mir das auch nix, da ich das gleiche auch noch nicht von STinG  weiss. Genau darum geht es aber.
@ Johannes :- Spass machen muss das ganze wirklich nicht, es muss aber zuverlässig laufen. Momentan muss ich wieder von der Win-Dose meiner Gutsten schreiben, weil diese wieder mal mit der Netzwerkkarte nicht klar kommt und somit der Gateway und Proxy ausgefallen ist. Da krich isch'n Brechreiz!!!
Ich hab wie gesagt noch ältere MiNT-Versionen da(eine 0,x war damals noch PD, hab ich garantiert noch irgendwo. Hatte ich auch getestet, ging aber nur ohne Gem, da aber zuverlässig), wär doch mal'n geiles Projekt, ein "stiller" Router. Da kann doch mal angefangen werden, eine Mini-Distri für den STe zu entwickeln, fänd ich witzig, bräuchte aber mit Sicherheit Hilfe. Vielleicht wird so 'ne Console noch für andere interessant.

SchwedeII

  • Gast
Re:1040ger als Router??
« Antwort #12 am: Mi 25.02.2004, 13:22:19 »
Hey, ich hab mal nachgeschaut, bei Mintnet 1.04 gibt es auf jeden Fall bereits eine automatische an- und Abwahl, nun muss ich mal nach dem Rest schauen.
Was brauche ich:
Kernel,
Treiber,
Kommandokonsole (bash)
und das Wissen, wie der Spass funzt. Mal schauen, wo ich 'ne Doku herkriege.

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:1040ger als Router??
« Antwort #13 am: Mi 21.04.2004, 15:42:47 »
Hallöchen.
Ich weiß zwar nicht, ob es Dir weiterhilft, aber ich hätte da was zu dem Probem gefunden.

Masquerading is already built in in STinG. So it is possible to connect several computers together and use an Atari as Router.

Kenneth Medin from Sueden uses a 16 MHz Mega STe as router to the internet and a PC using Window$95 and a Stacy as networkclients.

Here you will find a discription on how to set up a similar network. It's a bit involved but should be correct.

It Works OK apart from the SCC gets overloaded with too high speeds.
There is no major speed penalty having both the attached PC and
Stacy downloading webpages at the same time.

Just as a Mega STe, the TT has several serial ports it is well suited for this.
You should start with setting up Sting for LAN use.

1.      Decide ip addresses on your LAN:
       Mega STe : 172.16.1.1
       PC :       172.16.1.2
       Stacy :    172.16.1.3

2. Edit Sting's ROUTE.TAB to

172.16.1.2             255.255.255.255         Ser.2/LAN       0.0.0.0
172.16.1.3             255.255.255.255         Modem 1         0.0.0.0
0.0.0.0                  0.0.0.0                 Masquerade      0.0.0.0

This is from my Mega STe so the port name Ser2/LAN will not be present on the TT.
You should use the exact spelling from the "Sting Port Setup" CPX.
Note that the modem port is not set here as we are using masquerade.

3.      Open the CPX "Sting Port Setup"
       For the two serial port in ROUTE.TAB set "IP Adress" to
       172.32.1.1, MTU to 576 (1500 is default both in Sting and Win-95
       and will work fine locally but if your isp uses 576 you will get
       best resluts with the lower value). Select Active for both ports
       and preferably SLIP without compression (PPP will work too, but
       slower).

       The serial port that is connected to your modem should NOT be
       active! No IP address but with MTU=576 and PPP.

       Select the "Masquerade" pseudo port IP address to 10.0.255.1
       (default), MTU=576 and NOT active. Under "General" select the
       serial port where your modem is connected and "Masking IP" to
       10.0.255.0 (default).

4.      Open the Sting Dialer and select "Configs" - "Miscellaneous".
       Select the serial port where your modem is connected and select
       "Use IP Masquerading"

5.      Configure the Sting Dialer to conform to your isp's needs. For a
       modern isp you will have to enter: MTU=576, PAP ID, PAP password
       and select ppp in "Port Parameters". User name (account name), full
       name and domain name in "Addressing". Nameserver can be left blank.
       Full path for the file DIAL.SCR in "Miscellaneous". This is all you
       have to set if your isp supports PAP. If you have managed to get
       your pc connected you'll know what actual settings are needed.

6.      Install either HSMODA7 or FASTSERIAL and set port speeds etc. I
       have had some problems with HSMODA7 on the TT but Fastserial did
       it's job too.

Win-95 side:

1.      First you have to install a pseudo modem driver (MDMCBX4.INF) as
       you will be using "dial-up network".

2.      Install a new dial-up connection (your old one will still be
       usable) and set it to uncompressed slip and fixed IP
       address=172.16.1.2 (or 172.16.1.3). I think you must enter a
       valid DNS address for the pc to resolve anything when online. Use
       your ISP's DNS server.

3.      Set the serial port speed on the pc to same as Atari. No
       handshaking needed. Try first with a low speed (19200). I have
       problems with the SCC in my MSTe (needs a ESCC) and get lots of
       errors at higher speeds. (The Modem 2 port however works OK at
       57600)

4.      Open your prefered registry editor and make the necesserely changes
       to get a MTU=576 :-)

There is a problem with the pc modem driver in that it needs some input
(anything will do) before it will connect so to get your network up and
running you'll need to:

1.      Double click your new connection icon on the pc.

2.      Open the Sting Dialer and select "Tools" - "Ping host". Enter the
       pc IP address (172.16.1.2) and "Okay".

This will open a terminal window on the pc. select the button
"Continue" (or equal.) and your connection will be up.

Now you can run standard clients on your PC and Atari at the same
time connected to the Internet or just ftp localy between the
computers. The ftp server on Peter Rottengatter's (Sting) page works
fine. I have been less successful with aftp as client though. This runs
OK with Geneva+Neodesk on my network: PC + Mega STe + Stacy.

Geklaut von hier.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

SchwedeII

  • Gast
Re:1040ger als Router??
« Antwort #14 am: Do 22.04.2004, 10:42:13 »
Zitat
Hallöchen.
Ich weiß zwar nicht, ob es Dir weiterhilft, aber ich hätte da was zu dem Probem gefunden.


Sorry, aber da habe ich wieder das gleiche Problem.Das Masquerading von STinG nutzt zwar einen Dialer, aber auch dieser hat keine Möglichkeit, einzustellen, wann sich das Modem ein -und wieder abwählen soll. Und damit bin ich wieder am Anfang meiner Probleme.

Ich hatte eher so gedacht: Irgendeiner der Clients will in`s Internet. Der Router öffnet die Leitung.
!0 min keine Daten unterwegs: - der Router schliesst die Leitung. Ich hab alle Doku`s durchsucht, da nix beschrieben ist, vermute ich, dass es auch nicht geht.

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:1040ger als Router??
« Antwort #15 am: Do 22.04.2004, 10:52:48 »
Hier müßtest Du den Client wählen und trennen lassen.
Automatisch gibt es das z.B. für 386er. Afaik ist das eine Linux-Diskette mit minimalem Kernel. Modemtreiber, Netzwerkkarten-Treiber, wohl irgendein Script, das die automatische Ein- und Abwahl macht, fertig.

Frage an unsere Programmierer:
Ob man eine solche Diskette umstricken könnte?
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

SchwedeII

  • Gast
Re:1040ger als Router??
« Antwort #16 am: Sa 24.04.2004, 14:39:00 »
Zitat
Hier müßtest Du den Client wählen und trennen lassen.

Die Idee hatte ich ja schon! Leider geht das nicht unter Linux. Problem Netzwerkadapter. Von Linux hab ich aber meine Idee her. Das gleiche muesste auch unter MiNT gehen!
Hab aber nur die alten Versionen, was aber für den STE gehen muesste. brauch noch Netzwerktools und Zeit.