Autor Thema: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP  (Gelesen 11337 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

rainers

  • Gast
Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« am: So 19.05.2013, 22:16:05 »
Hallo,

bin auf der Suche nach einem "ping" für MintNet 0.30 (Afros/Aranym) und zwar in binary-Form (nicht als RPM). Kann mir hier jemand weiterhelfen? "Ping" für MintNet > 0.53 habe ich nur finden können, aber das funktioniert natürlich nicht.
Hintergrund: Die Aranym/Afros-Installation funktioniert zwar im internen Netz, aber nicht in die "Welt". Daher möchte ich wenigstens ein ping-Tool haben, um so eine Verbindung nach draußen schnell testen zu können (der Weg über HighWire ist doch recht umständlich).

Danke und Grüße.
-R.
« Letzte Änderung: Mo 20.05.2013, 10:22:37 von Beetle »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.863
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Ping / MintNet 0.30
« Antwort #1 am: So 19.05.2013, 22:28:24 »
Dort gibt es ein ping aber wahrscheinlich auch zu neu ...

http://www.umich.edu/~archive/atari/Mint/Network/

rainers

  • Gast
Re: Ping / MintNet 0.30
« Antwort #2 am: So 19.05.2013, 22:34:27 »
Ja, leider. Das ist das "ping", was ich auch gefunden habe (ist für > 0.53).
Na, ich hoffe, es gibt hier einige Mint-Anwender, die ein "ping" für mich haben  ;)

HamSTer

  • Gast
Re: Ping / MintNet 0.30
« Antwort #3 am: Mo 20.05.2013, 02:44:41 »
Wie macht sich das nicht funktionieren bemerkbar?

rainers

  • Gast
Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #4 am: Mo 20.05.2013, 09:35:59 »
Hmmh.
Ehrlicherweise muß ich sagen, daß das in einem anderen Thread von mir Geschriebene zum Teil die Erwartung war, weil’s zunächst so leicht schien.  :(

Wenn ein Moderator Zeit hat, dann bitte diesen Thread in „Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP“ umbenennen. Danke.

Mir geht es darum, unter WinXP Afros/Aranym netzwerkfähig zu bekommen und zwar intern und extern.
Mit der Live-CD von Afros/Aranym, ohne jegliche Änderungen an den Netzwerkeinstellungen des Hosts und von Afros/Aranym war eine Verbindung nach „draußen“ möglich.
Nun versuche ich das Ganze ohne Live-CD, also direkte Installation auf dem Host. Unter XP ist der TAP-WIN32-Adapter installiert und zur Netzwerkbrücke hinzugefügt. Die „config“ von Afros ist korrekt eingestellt:
[ETH0]
Type = bridge
Tunnel = Aranym
HostIP = IP VOM HOST-PC
AtariIP = GEWÜNSCHTE AFROS-IP
Netmask = HOST-NETMASKE
MAC = 00:41:45:54:48:30

Auch die „resolv.conf“ zeigt auf die Router-IP.

Was nun damit geht ist ein Ping vom Host zur AtariIP. Umgekehrt weiß ich nicht, weil ich kein Ping für MintNet habe. Ein Zugriff auf z.B. www.google.de mit HighWire ist nicht möglich. Nach einer gewissen Zeit meldet HighWire: no route to host.
Ein Ping von einem anderen Rechner im Heimnetz zur AtariIP ist ebenfalls nicht möglich.

Ja, darum geht’s mir wirklich.

Danke und Grüße
-R.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #5 am: Mo 20.05.2013, 22:17:59 »
Da scheint das Default-Gateway nicht definiert worden zu sein.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline yalsi

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 478
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #6 am: Di 21.05.2013, 00:11:58 »
Was nun damit geht ist ein Ping vom Host zur AtariIP. Umgekehrt weiß ich nicht, weil ich kein Ping für MintNet habe. Ein Zugriff auf z.B. www.google.de mit HighWire ist nicht möglich. Nach einer gewissen Zeit meldet HighWire: no route to host.
Spontan helfen kann ich nicht mangels AFROS Erfahrung, aber ein paar Tipps zur Fehlersuche hätte ich:

- Ist die Windows XP Firewall ausgeschaltet?
- Kannst Du mit Highwire auf die IP Adresse des Routers zugreifen und kommt da zumindest etwas anderes als die "no route to host" Meldung?
- Ist Deine Default-Route auf den Router eingestellt? "No route to host" lässt vermuten, das dies nicht so ist.

Vielleicht hilft's weiter und hier kann einer spontan sagen, wo AFROS das Default Routing macht... .

Gruss- Georg B. aus H.
Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #7 am: Di 21.05.2013, 00:16:05 »
Noch eine mögliche Fehlerquelle:
Ist Highwire mit der richtigen network.ovl ausgestattet?
Was sagen z.B. aFTP oder Cab?
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

rainers

  • Gast
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #8 am: Di 21.05.2013, 06:51:32 »
Hallo,

vielen Dank für Euren Antworten und Tips.
Einige der Stichworte sagen mir etwas, andere sind böhmische Dörfer für mich.
Praktisch habe ich zwei separate Probleme:
1. Ein ping von einem Drittrechner in Heimnetz auf den Afros-Gast funktioniert nicht (nur ein ping vom Host aus).
2. Mit Highwire komme ich nicht in die Welt.

Die Firewall ist (war) ausgeschaltet, ohne Änderung.
Den Versuch, mit Highwire auf die Host- oder Router-Adresse zuzugreifen, habe ich Heini gar nicht unternommen.

Spontan fiel mir auch die sog. route.tab ein, welche es z.B. unter Sting gibt. Aber hier habe ich überhaupt keine Ahnung, wo das eingestellt werden muß und vor allem in welcher Syntax/welchem Format. Auch bei aranym.org habe ich dazu nichts finden können.
Ev. weiß hier ein Experte wirklich, wo man das einstellen kann. Oder gehört es vielleicht in den Gast direkt hinein und dort irgendwo bei der MintNET-Konfiguration? Denn beim starten der VM kann man folgende Meldung sehen:
C:\STIK_CFG\DEFAULT.CFG wurde nicht gefunden. Es werden sog. built-in-Einstellungen verwendet.

Beim „googlen“ fielen mir einige Beiträge auf, es könnte mit dem fehlenden IP-forwarding zusammenhängen, aber dem widerspricht, dass es mit anderen VM diese Probleme nicht gibt.

Jens, wie kann ich feststellen, ob die network.ovl korrekt ist?
Tests kann ich erst wieder Ende der Woche durchführen.

Danke.
-R.

@Jens: Magst Du den Thread ev. in den Bereich „Emulatoren“ verschieben?

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #9 am: Di 21.05.2013, 10:14:28 »
Im Highwire modules Ordner liegen ein paar .ovl Dateien.
Die, die Du benutzen möchtest, mußt Du in network.ovl umbenennen (bzw. eine Kopie von ihr benutzen) und dabei ggfs. die vorhandene network.ovl löschen.
Für MiNTnet funktionieren die mintnet sowie bei Benutzung von GlueSTiK möglicherweise die stik2 oder sting Overlays.

GlueSTiK braucht keine default.cfg, um zu funktionieren. Nach meiner praktischen Erfahrung ist die einzige Einschränkung diese Fehlermeldung.
Eine route.tab gibt es unter MiNTnet nicht.

Was hältst Du davon, ein  VanillaMiNT oder EasyMiNT zu installieren, mit dem Du sicher sein kannst, daß das Netzwerk richtig eingestellt ist, um einzugrenzen, wo der Fehler liegt?
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

rainers

  • Gast
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #10 am: Di 21.05.2013, 12:48:47 »
Von diesen Systemen habe ich praktisch gar keine Ahnung. Der Afros/Aranym-Emulator soll bei mir nur Mittel zum Zweck sein. Und zwar möchte ich von meinem realen STe1040, welcher mit MagiC läuft, auf meine Daten zugreifen, welche auf einem WindowsXP-PC liegen und das direkt als Verzeichnis.
Da erscheint mir der Afros/Aranym-Emulator wie geschaffen, denn er hat per Standard einen Zugriff auf das C.\-Laufwerk des Hosts und hat eben auch Netzwerkfunktionalität. Mehr benötige ich gar nicht.

Ich habe leider gar keinen Dunst davon, wie ich jetzt diese Systeme innerhalb des Emulators installieren soll. Wenn es damit tatsächlich läuft, dann möchte ich das gern tun, aber ohne „how to“ werde ich da nicht weiterkommen.

Danke.
-R.

Offline yalsi

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 478
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #11 am: Di 21.05.2013, 13:05:51 »
Hallo

Meiner Meinung nach führen die Highwire OVL Sachen in die falsche Richtung. Wenn Du noch an keiner Stelle einen Default Router benannt hast, so kennt Dein System auch keinen und hat damit keinen Weg ins Internet. Es kennt nur sein eigenes Netz, weshalb Du lokal auch pingen kannst, der Zugriff ins Internet aber mit "no route to host" endet.

Hast Du die route.tab schon gefunden? Da gehört hinein:

0.0.0.0[TAB]0.0.0.0[TAB]EtherNet[TAB][Ip-Addresse des Routers]

TAB= Tabtaste, [Ip-Addresse des Routers] = deine Fritzbox oder was immer dich ins internet bringt.

Dann sollte das gehen... . Jens hat ausserdem ja mal eine Sting/Stik-Anleitung geschrieben, die steht hier: http://forum.atari-home.de/index.php?topic=8907.msg61648#msg61648. Damit sollte sich das eigentlich hinkriegen lassen. Irgendwo habe ich auch noch eine AFROS Installation in einer VM, die suche ich die Tage noch raus und probiere es selbst aus.

Gruss- Georg B. aus H.
Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.863
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
« Letzte Änderung: Di 21.05.2013, 15:44:34 von Lukas Frank »

Offline yalsi

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 478
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #13 am: Di 21.05.2013, 16:07:54 »
Hi

Ach, sooo... ich dachte, es ginge um Sting!  Die Mintnet Konfiguration finde ich hier gut beschrieben: https://sites.google.com/site/probehouse/mint-os-for-atari/mint-networking-mintnet. Unter 5. steht, wie die Default Route gesetzt wird. Aber ich halte mich jetzt mal mangels AFRON Erfahrung zurück und bastle am WE mal selbst, irgendwie bin ich jetzt neugierig.

Gruss- Georg B. aus H.
Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

HamSTer

  • Gast
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #14 am: Di 21.05.2013, 18:07:28 »
Liebste R, schau Dir mal BNet auf dieser Seite an.

rainers

  • Gast
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #15 am: Di 21.05.2013, 19:18:02 »
Hallo zusammen,

also das schaue ich mir zu Hause noch einmal alles in Ruhe an. Bei den vielen Tips muß es doch funktionieren. Danke Euch.

yalsi, vielen Dank. Die Seite hatte ich auch schon am Wickel. Der Emulator startet bei jedem Start ein Skript mit folgendem Inhalt:


#!/bin/bash
echo -n "Setting up networking: "

IP=`nfethcfg.ttp --get-atari-ip eth0`
MASK=`nfethcfg.ttp --get-netmask eth0`
GW=`nfethcfg.ttp --get-host-ip eth0`

echo -n "$IP/$MASK -> $GW "

ifconfig eth0 addr $IP netmask $MASK up
route add default eth0 gw $GW

echo "OK!"


das sollte eigentlich so passen, nur daß das „metric 1“ fehlt beim route-Kommando.
Die Host-IP muß ich mir auch nochmal ansehen. Die ist wohl nicht richtig eingestellt.

Liebste R, schau Dir mal BNet auf dieser Seite an.

Das ist ja zuckersüß  ;)
Ja, genau um BNET geht es. Die eine Seite soll auf dem Afros/Aranym-Emulator laufen und somit das PC-Laufwerk sichtbar machen. Die andere Seite soll auf dem STe1040 mit MagiC 6.20 laufen und das PC-Laufwerk normalen Anwendungen als Atari-Laufwerk zur Verfügung stellen. Voraussetzung ist natürlich, daß BNET überhaupt im Emulator läuft (aber ich denke schon).

Danke.
-R.

PS: Über ein ping-Programm für MintNET 0.30 würde ich mich immer noch freuen. Ev. kann einer mal bitte das rpm-Archiv auspacken und das ping daraus extrahieren. Mir fehlen dazu leider die Voraussetzungen (Wissen und Hardware). Auch dafür lieben Dank.
« Letzte Änderung: Di 21.05.2013, 19:26:01 von Rainer (s) »

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #16 am: Di 21.05.2013, 22:54:08 »
Moinmoin.

Nur mal so am Rande:
Theoretisch könntest Du auf dem XP einen FTP laufenlassen, auf den Du vom ST aus mit aFTP zugreifst.
Es wäre halt kein Laufwerk, aber es funktioniert bei mir hervorragend.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

rainers

  • Gast
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #17 am: Mi 22.05.2013, 07:53:41 »
Theoretisch könntest Du auf dem XP einen FTP laufenlassen, auf den Du vom ST aus mit aFTP zugreifst.
Es wäre halt kein Laufwerk, aber es funktioniert bei mir hervorragend.

Leider geht das in meinem Fall nicht, da die Anwendung ein Laufwerk vorsetzt.
Danke.

-R.

PS: Die Anfrage zu "ping" ist zunächst erledigt. Klar habe ich die Möglichkeiten zum entpacken eines RPM. Hocke doch den ganzen Tag vor einer Red-Hat-Kiste. Habe jetzt mal das ping.rpm extrahiert. Aber ich denke, es ist nicht die richtige Version. Wenn mir jemand das MintNET.RPM Version 0.30 zur Verfügung stellen kann, dann freue ich mich darüber. Danke.

rainers

  • Gast
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #18 am: Do 23.05.2013, 21:17:10 »
So, bin ein ganzes Stück weiter.
Kann nun die IP des Emulators an-pingen, von allen Rechners des Heimnetzes.
Ein "ping" für den Emulator habe ich aus dem aktuellen MintNET-RPM extrahiert. Es funktioniert.
Damit läßt sich "google" an-pingen.
Aber in Highwire kommt beim Aufruf von www.google.de

connection refused

Liegt hier eine Fehlkonfiguration von Highwire vor? Im "modules"-Verzeichnis von Highwire liegt nur die eine "network.ovl".

Dankeschön für die Hilfe.
-R.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.863
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Afros/Aranym / Netzwerkkonfiguration WinXP
« Antwort #19 am: Do 23.05.2013, 22:58:18 »
Du brauchst noch das Highwire OVL für MiNTNET ...