Autor Thema: NVDI Problem, Screen ist mehfach und nicht leserlich da  (Gelesen 3329 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest3405

  • Gast
Hi Ihr,

ich hab jetzt noch ein Problem mit nvdi auf meinem TT

nvdi 6
magic 6

Nach dem booten kann man so schemehaft den Screen des TT mehrfach
auf den Bildchirm erkennen.

Hat jemand eine Idee was das sein könnte.

Danke

Kiron

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.876
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: NVDI Problem, Screen ist mehfach und nicht leserlich da
« Antwort #1 am: Do 25.04.2013, 22:25:50 »
Hallo Kiron,

wirklich NVDI 6? Das höchste was ich von NVDI kenne ist 5.03... aber egal.
Hört sich für mich nach falschem Treiber für die gewählte Fartiefe an oder oder andersrum. Empfehle mal ne Neuinstallation von NVDI.

guest3405

  • Gast
Re: NVDI Problem, Screen ist mehfach und nicht leserlich da
« Antwort #2 am: Do 25.04.2013, 22:31:42 »
Hi Arthur,

ups ja klar sorry, ist 5.03

gruss kiron

guest3405

  • Gast
Re: NVDI Problem, Screen ist mehfach und nicht leserlich da
« Antwort #3 am: Do 25.04.2013, 23:31:21 »
So hab mal den nvdi 4.12 installiert, 5.03 hab ich wohl nicht mehr.

Damit geht es wieder.

Wir groß ist der Unterschied zwischen nvdi 4.12 und 5.03 ?


Gruss kiron

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: NVDI Problem, Screen ist mehfach und nicht leserlich da
« Antwort #4 am: Fr 26.04.2013, 10:46:26 »
So hab mal den nvdi 4.12 installiert, 5.03 hab ich wohl nicht mehr.

Damit geht es wieder.

Wir groß ist der Unterschied zwischen nvdi 4.12 und 5.03 ?


Gruss kiron

dürfte einiges sein. Meine Wissens sind die Druckerroutienen noch nicht drin und die Nutzung von Bitmap-Fonts geht noch nicht.

gstoll

  • Gast
Re: NVDI Problem, Screen ist mehfach und nicht leserlich da
« Antwort #5 am: Fr 26.04.2013, 13:44:14 »
dürfte einiges sein. Meine Wissens sind die Druckerroutienen noch nicht drin und die Nutzung von Bitmap-Fonts geht noch nicht.

Die Druckerroutinen, ich nehme an Du meinst die Funktionen für den Auswahldialog (allgemein WDIALOG genannt) der Drucker, ist mindestens seit Version 4.11 vorhanden. Bitmap-Fonts gehen ab Version 1.0.

Der unterschiede sehe ich im Moment, das die 5.xx Postsctipt Type1-Fonts nutzen kann, es gibt neue Konvertierungsfunktion für Farbbilder (werden intensiv von Papillon genutzt), neue Druckertreiber. Keine Unterschiedliche Versionen für Grafikkarten.

Omikronman

  • Gast
Re: NVDI Problem, Screen ist mehfach und nicht leserlich da
« Antwort #6 am: Fr 26.04.2013, 21:54:06 »
Mit NVDI 5 hatte ich auch Probleme. Ich glaube, das wurde nur rausgebracht um Papillon 3 zu verkaufen, denn das geht ohne NVDI 5 praktisch nicht. Für mich bleibt NVDI 4 das letzte, richtig gute NVDI. :-)

guest3405

  • Gast
Re: NVDI Problem, Screen ist mehfach und nicht leserlich da
« Antwort #7 am: Mo 06.05.2013, 12:35:46 »
Hi,

also ich habs einfach nicht hinbekommen, 4.12 läuft, 5 drauf und nix geht mehr.
Also hab ich alles neu augespielt,  Magic 6.2  tja und dann ging 5 wieder.

Bin noch am überlegen doch wieder easymint drauf zu machen, naja mal sehen.

gruss kiron

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: NVDI Problem, Screen ist mehfach und nicht leserlich da
« Antwort #8 am: Mo 06.05.2013, 15:13:07 »
Mit NVDI 5 hatte ich auch Probleme. Ich glaube, das wurde nur rausgebracht um Papillon 3 zu verkaufen, denn das geht ohne NVDI 5 praktisch nicht. Für mich bleibt NVDI 4 das letzte, richtig gute NVDI. :-)

das ist wohl absoluter Quatsch. NVDI5 hat seine Berechtigung schon alleine wegen der Druckertreiber, die in NVDI4 noch nicht enthalten waren.

Grundsätzlich kann ich die Probleme nicht nachvollziehen. Wenn die Pfade in der Assign.sys alle richtig gesetzt sind, findet NVDI auch die Fonts und Gerätetreiber.

Einmal installiert lief das bei mir durch. Auch das letzte Freshup auf 5,03 hat die Installation klaglos mitgemacht.


Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.644
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: NVDI Problem, Screen ist mehfach und nicht leserlich da
« Antwort #9 am: Mo 06.05.2013, 15:52:03 »
Der große Vorteil bei NVDI5 ist ja das alle Spezialversionen für die Matrix oder auch die ET4000 Grafikkarten integriert sind ...

Offline atari-inside

  • Benutzer
  • Beiträge: 473
Re: NVDI Problem, Screen ist mehfach und nicht leserlich da
« Antwort #10 am: Sa 23.11.2013, 01:08:54 »
Hi,

also ich habs einfach nicht hinbekommen, 4.12 läuft, 5 drauf und nix geht mehr.
Also hab ich alles neu augespielt,  Magic 6.2  tja und dann ging 5 wieder.

Bin noch am überlegen doch wieder easymint drauf zu machen, naja mal sehen.

gruss kiron

Hi, ich hab mit meinem Falcon unter TOS nun plötzlich ein ähnliches Problem. Unter Magic funktioniert alles normal, unter TOS so wie du es beschrieben hast...
« Letzte Änderung: Sa 23.11.2013, 01:20:23 von atari-inside »
Atari Falcon 030, SATA CF Card, Nova Falcon Grafikkarte, NetusBee, Soundpool SPDIF, Analog 8
Atari TT 030, CC-MegTT 64 MB Fast-Ram, MegaVision 300, NetusBee, UltraSatan
Atari TT 030, MightyMic 32 MB Fast-Ram, SuperNova 2 MB, NetusBee

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: NVDI Problem, Screen ist mehfach und nicht leserlich da
« Antwort #11 am: Mo 25.11.2013, 10:47:32 »
Hi,

also ich habs einfach nicht hinbekommen, 4.12 läuft, 5 drauf und nix geht mehr.
Also hab ich alles neu augespielt,  Magic 6.2  tja und dann ging 5 wieder.

Bin noch am überlegen doch wieder easymint drauf zu machen, naja mal sehen.

gruss kiron

Hi, ich hab mit meinem Falcon unter TOS nun plötzlich ein ähnliches Problem. Unter Magic funktioniert alles normal, unter TOS so wie du es beschrieben hast...

Stiummen denn die Auto-Ordner- Reihenfolgen? Liegt die assin.sys  und der Gemsys-Ordner auf einem Laufwerk, das Tos auch finden kann (also nicht irgendwo auf einer Partition, die Magic quasi erst einbindet; z.B. ohne Erweiterungen kann TOS nicht VFAT-Partitionen darstellen, sondern nur 8+3, also FAT16)

Da gibt es soviele Möglichkeiten. Um die grundsätzliche funktion zu testen, würde ich nur NVDI, die assign.sys und einen schlanken Gemsys-Ordner auf eine Bootdiskette packen und die assign.sys so anpassen, dass sie den System-Font setzt. Dann sieht man gleich, ob es funktioniert.