atari-home.de - Foren

Hardware => Hardware (High-End) => Thema gestartet von: patjomki am Do 01.07.2010, 21:57:53

Titel: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: patjomki am Do 01.07.2010, 21:57:53
Hallo,

ich habe hier einen Milan erhalten und schon stellen sich ein paar Fragen. Ich habe auch schon auf http://www.der-ingo.de/de/milanhelp/index.html nachgesehen, aber alles ist nicht geklärt.  :)

Der Milan selbst meldete sich beim Start wie folgt:

Milan Bootblock V.098.6
Milan Beta-TOS Build 4601 (MS) 10/09/08

Das Board ist rev.1

Also habe ich ihm erstmal einen aktuellen Bootblock und ein aktuelles TOS verpasst von:

http://www.ccac.rwth-aachen.de/~michaels/files/milan/tos/

Die Version von 20060514.

Nun zu den Fragen:

Gibt es noch ein aktuelleres TOS?
Da ich wohl ein Board mit dem SCSI-Sound-Problem habe. Hat hier jemand im Forum das Kabel, mit dem der Milan geflasht werden kann.

Welche Erweiterungskarten gibt es?

Ich habe bisher folgendes gefunden:

- Startrack, dafür benötigt es aber wohl einen VME-Adapter, der sicherlich nicht einfach zu finden ist. Ist es mit der Startrack möglich MP3-Files ohne 68060 abzuspielen
- 68040->Adapter
- GemTV
- Milanblaster

Grafikkarten, welche gehen, wo gibt es Treiber?

NE2000-ISA-Netzwerkkarten
RTL8139-PC-Netzwerkkarten, welche Hersteller gehen? Für 100MBit brauche ich wohl das oben beschriebene Update des Flash?

Fragen über Fragen.

Auf jeden Fall schonmal Danke im voraus,

Bis die Tage,

patjomki




Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: Arthur am Do 01.07.2010, 22:10:30
Einen Milan hätte ich auch gerne. Was für Karten waren denn bei deinem Milan schon mit dabei? Wie kommt man denn jetzt bitteschön noch an einen Milan?
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: patjomki am Do 01.07.2010, 23:56:03
Einen Milan hätte ich auch gerne.

Also falls Dein Afterburner-Falcon auch eine NOVA hat, gibt es eigentlich keinen Grund, außer vielleicht der Sammelwut, einen Milan besitzen zu wollen.

Der AB/NOVA-Falcon ist insbesondere mit 68030/68040-Switch universeller einsetzbar wie ich finde und auch schneller als ein Milan mit 68040/25Mhz.

Im Vollausbau mit 68060/512MB RAM und schneller Netzwerkkarte sieht es natürlich ein bißchen anders aus, aber solche Milane sind natürlich sehr selten zu finden.

Was für Karten waren denn bei deinem Milan schon mit dabei?

Außer einer Grafikkarte gar keine. Trübt die Freude am Neuzugang aber in keinster Weise.

Bis die Tage,

patjomki
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: tuxie am Fr 02.07.2010, 01:04:26
Hallo,

Standardmässig hat der Milan die S3 Grafikkarte! Welche noch geht ist die Ati rage iic PCi mit 8MB ram. Aber dafür mußt du einen Treiber kaufen da dieser auf die Seriennummer des Boards lauscht.

Der Aktuelle Bootblock 1.02 war das glaube und das letzte Testtos lief auf meinem Sauber sogar mit Scrollrad ohne extra Treiber.

Eigentlich sollten alle RTL8139 PCI Netzwerkkarten funktionieren.

MP3 am Milan ich glaub das kannst du vergessen. Weiß nicht ob das geht, zumindest nicht mit dem 040iger

Für das SCSI Prob gabs doch ein TOS Patch oder hab ich da was falsches in erinnerung. Schau mal hier im forum ich hab da vor nicht so langer zeit mal angefragt weil mein Milan instabil lief.

Achja nochwas, mehr als 192MB Ram will der Milan nicht haben. Wieso weshalb keine Ahnung. Also die Ausgabe lohnt sich nicht.

2x 64MB und 1x32MB Ist wohl das optimalste.
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: gstoll am Fr 02.07.2010, 11:27:21
Leer
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: tuxie am Fr 02.07.2010, 12:36:03
Hehe Gerhard bei mir es umgedreht, ich hatte mit den ISA Karten kein Glück. Bei den PCI liefen drei stück auch noname auf anhieb.
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: Heinz Schmidt am Fr 02.07.2010, 14:04:37
Moin,

ich habe in letzter Zeit mit den Soundkarten im Milan herumgespielt. den PCI Sound habe ich nach unzähligen Versuchen auf zum laufen bekommen (unter Mint). Die Qualität ist jedoch nicht gut (knacksen). Daher habe ich mich doch für den ISA Sound entschieden. Die MilanBlater Treiber gibt es bei Woller.

Meine Installation dokumentiere ich hier (http://www.wikihost.org/w/hdkwsmda/atari_milan/) (weil ich mir ja nichts merken kann ...).

Gruß Heinz
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: tost40 am Fr 02.07.2010, 14:16:49
Hallo Heinz,

gute DOKU!

Gruss Martin
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: Arthur am Fr 02.07.2010, 15:23:42
Hallo Heinz, die Seite gefällt mir auch, sehr übersichtlich gestalltet. Die Farben erinnern an die Mint Seite.
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: Heinz Schmidt am Fr 02.07.2010, 15:43:56
Hallo Heinz, die Seite gefällt mir auch, sehr übersichtlich gestalltet. Die Farben erinnern an die Mint Seite.

Danke für die Blumen, ist aber nicht mein Verdienst. Das ist einfach nur ein kostenloser Wiki Dienst, den ich mal ausgewählt habe, um meine ganzen Merkzettel, die sonst auf Papier, in TXT Dateien oder sonstwo herumfliegen und nie zu finden sind, an einer Stelle zusammenzuführen. Und as Beste, ich kann die Infos z.B. hier per Link auch anderen zur Verfügung stellen :-)

Gruß Heinz
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: patjomki am Fr 02.07.2010, 20:06:20
Milan Beta-TOS Build 4601 (MS) 10/09/08
Mmh, wo kam denn diese Meldung und stimmt das Datum wirklich?

Die Meldung kam direkt unterhalb des Milan-Logos in dem weissen Startscreen.

Und nun ja, das Datum wird nicht 2008 meinen.  :)

Aber um das Rätsel zu lösen, der Milan ist ein Vorserienmodell (wenn man so will, ist aber Board rev.1) für Entwickler. Das Gehäuse ist auch nicht das Standard-Milangehäuse.

Das Mainboard hat eine von Hand aufgeschriebene Nummer (sozusagen die Collector's Edition).

- Romport Karte
- Midi-Karte, welcher aber mit einer entsprechende Soundkarte unnötig sein sollte.
- Du kannst Karten mit zusätzlichen seriellen Schnittstellen einsetzen.
- SCSI-Karte mit Symbios/LSI 53C810-Chip

Danke für die Info.

bei Uwe Schneider (http://www.uweschneider.de/) nachfragen.
Da könntest Du auch gleich nach dem 68040->Adapter fragen, da bin ich auch interessiert. Meine Anfrage wurde nicht beantwortet. Außer es traut sich jemand zu den nachzubauen (zumindest die Platine). Schaltplan ist vorhanden.

Also der VME-Bus-Adapter interessiert mich eigentlich nur wenn überhaupt wegen der Startrack, falls damit MP3-Replay gehen würde, aber der Preis wäre vermutlich eh viel zu hoch (für Startrack und Adapter).

Wegen des 68060-Adapters werde ich auf jeden Fall auch noch einmal nachfragen, der interessiert mich auch, aber auch da vermute ich, wird es am Preis scheitern.

[Edit]Der Adapter wäre ja auch für Afterburner-User interessant, aber so wie ich es verstanden habe, müsste dazu das Afterburner-Toolkit angepasst werden, damit ein 68060-freundliches TOS geladen wird? Falls keine Anpassungen erforderlich sind, kämen vielleicht mehr Interessenten zusammen, daß sich vielleicht sogar eine Kleinserie lohnen würde?

Es gibt auch noch: http://www.emulation.com/catalog/off-the-shelf_solutions/production-test_adapters/upgrade_motorola/

Aber der Preis ist natürlich ein Witz.[/Edit]

Da ich wohl ein Board mit dem SCSI-Sound-Problem habe.
Woher weißt Du das, wo Du doch schriebst das nur eine Grafikkarte drin ist.

Siehe oben. Ist ein Vorserienmodell und die hatten das alle.

Wie Ingo schon schrieb gibt einen ATI-Rage Treiber. Getestet sind damit:
Mach64 VT, Mach64 CT
Rage II, Rage IIC, Rage+DVD, Rage 2C, Rage Pro, Rage Pro Turbo.
Andere Karten mögen gehen ist aber nicht sicher. Den Treiber gab es mal von Falke Verlag (http://www.falkemedia.de/), Autor ist Thomas Götsch (STEmulator (http://www.stemulator.net/)).

Ich habe hier noch eine ISA-4MB-Mach64-Karte. Ist denn der Treiber noch irgendwo erhältlich? Die STEmulator-Seite sieht ja nicht mehr besonders aktuell aus.

So eine habe ich im Moment drin. Bei den RTL8139 Karten hatte ich bis jetzt kein glück. Keine Ahnung ob es am Treiber oder den Karten lag.

Oder Du hast selber das SCSI-Sound-Problem?

Hmm, vielleicht hat ja jemand aus dem Forum noch ein paar RTL8139-Karten über?

Bis die Tage,

patjomki

P.S.: Neben dem Bootblock- und Milan-TOS-Update hat der Rechner jetzt auch noch aus der Grabbelkiste 4x32MB EDO-RAM erhalten, sowie einen DVD-Brenner und eine etwas größere 6GB statt 1GB Platte.

Ist für eine 25Mhz CPU eigentlich ganz flott.
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: gstoll am Sa 03.07.2010, 09:16:48
Leer
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: patjomki am Sa 03.07.2010, 10:27:17
Und nun ja, das Datum wird nicht 2008 meinen.  :)
Sondern, die Uhrzeit?

[edit: vielleicht unfreundlich zu verstehende, aber nicht so gemeinte Forumlierung entfernt]
Hihi. Schön wär's. Nein, leider handelt es sich dabei um das Jahr 1998. Wie gesagt, der Milan ist aus 1. Hand von einem Entwickler, der einen der ersten Milane erhalten hatte. Daher auch 1998 und nicht 2008.

Wegen des 68060-Adapters werde ich auf jeden Fall auch noch einmal nachfragen, der interessiert mich auch, aber auch da vermute ich, wird es am Preis scheitern.
Ich denke Du kannst schon mit mindestens 400.- Euro, mit CPU, rechnen.  Sollte was dabei raus kommen sag bitte bescheid.

CPUs gibt es für unter 100,- Euro, daher hoffe ich, daß der Adapter nicht mit 300,- zu Buche schlägt.
Aber ist gebongt, sobald es eine Rückmeldung gibt, sage ich Bescheid.

erinnern, als jemand seinen Milan mit einem fremden Adapter hochrüsten wollte. Wenn ich nicht falsch liege ging das schief.

O.K. Der Preis war ja ohnhin utopisch, damit würde ich es bestimmt nicht versuchen.

Es wird in der Anleitung nicht konkret erwähnt, aber es ist immer von PCI die Rede.

Danke für den Tip. Eine 4MB-Rage IIc habe ich noch von der Eclipse. Solte es mit klappen, den Treiber zu organisieren, kann ich die ja mal ausprobieren.

Da bleib Dir nicht anderes übrig als zu Suchen. Thomas Götsch arbeitet meines Wissen nach immer noch dort. Ich glaube für die MacLife. Oder versuch es mal über Ali Goukassian.

Das stimmt mich jetzt nicht besonders hoffnungsfroh, aber ein Versuch ist es wert.

Ich denke mehr an Treiber, da ich MagiCNet nutze.

Hmm, Du hast ja eine ISA-Karte, die funktioniert, aber wie wäre es mit einem Versuch unter MiNT?

Bis die Tage,

patjomki
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: caesar am Do 08.07.2010, 09:00:18

Meine Installation dokumentiere ich hier (http://www.wikihost.org/w/hdkwsmda/atari_milan/) (weil ich mir ja nichts merken kann ...).

Das ist wirklich klasse gemacht! Sehr gut mit einigen Dingen, die auch mich als Milanbesitzer interessieren!
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: tuxie am Do 08.07.2010, 09:14:01
Hi,

also ne 4MB Rage IIC macht nicht viel Sinn da die S3 die drin ist auch schon 4MB hat, Daher besorg dir eine 8MB Karte.

Und wenn es wirklich ein TOS von 98 ist dann schnell updaten. Ich hatte das letzte Test TOS drauf und das lief sauber dann bei mir sogar Wheelrad der Maus wurde unterstützt.
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: michschmi am Do 08.07.2010, 14:07:52
Moinsen,

bis 2001 hatte ich auch einen Milan in folgener Ausstattung.

68040 mit 25 MHz
64 MB-Ram
S3-Grafik
Milan-Blaster
Mint 1,15.7b + Naes 2,0
mit Modem Trust 56k mit Adamas & Marathon

Tos vom 080799 (danach gabs lange kein neues)
mp3 funktionierte einwandfrei, aber nur im Single-Tos mit max 96khz; Encoding funktionierte nur (damals!!) mit Bladeenc (obs das Proggie heute noch gibt, weiß ich nicht) unter Mint/N-AES
 
Dass du so auf das Vorserienmodell bestehst, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich hatte meinen Milan seit Dez. 1997, aber richtig in Betrieb genommen habe ich den erst im März 1998, da ich diverse Probleme hatte, weswegen er nicht richtig lief.
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: tuxie am Do 08.07.2010, 16:19:13

Gugst du hier!
http://www.ccac.rwth-aachen.de/~michaels/files/milan/tos/
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: patjomki am Do 08.07.2010, 22:36:33
Hi,

also ne 4MB Rage IIC macht nicht viel Sinn da die S3 die drin ist auch schon 4MB hat, Daher besorg dir eine 8MB Karte.

Und wenn es wirklich ein TOS von 98 ist dann schnell updaten. Ich hatte das letzte Test TOS drauf und das lief sauber dann bei mir sogar Wheelrad der Maus wurde unterstützt.

Habe ich gemacht. Auch den Bootblock. Deswegen würde ich ja gerne auch den FPGA für die 100MBit-Netzwerkkarte updaten, aber dafür benötige ich halt dieses blöde Kabel.  :(

Aber Danke schonmal für den Tip.

Insgesamt hat der Milan jetzt 128MB RAM spendiert bekommen, einen DVD-Brenner und eine größere Festplatte (lag hier alles noch rum). Macht sich schon ganz gut.

Bis die Tage,

patjomki :)

Der Milan läuft

Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: patjomki am Do 08.07.2010, 22:40:11
Dass du so auf das Vorserienmodell bestehst, kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Oh, Missverständnis. Ich bestehe da absolut nicht drauf.  :) Ganz im Gegenteil, ich würde ihn gerne auf den aktuellsten Stand bringen. Ging mir nur darum, zu erklären, in welchem Alter der Milan derzeit ist.  :D

Der Milan ist übrigens 1. Hand, d.h. alle Informationen habe ich vom bisher einzigen Besitzer.

Bis die Tage,

patjomki
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: michschmi am Fr 09.07.2010, 11:49:15
Dass du so auf das Vorserienmodell bestehst, kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Oh, Missverständnis. Ich bestehe da absolut nicht drauf.  :) Ganz im Gegenteil, ich würde ihn gerne auf den aktuellsten Stand bringen. Ging mir nur darum, zu erklären, in welchem Alter der Milan derzeit ist.  :D

Der Milan ist übrigens 1. Hand, d.h. alle Informationen habe ich vom bisher einzigen Besitzer.

Bis die Tage,

patjomki

war nich böse gemeint :) Ist nur seltsam, dass ein Milan aus 1998 ein Vorserien-Modell sein soll, wo der doch bereits in 1997 in Serie gebaut wurde :)

Mit dem Kabel wird es wohl wirklich ein Problem, da das wohl sehr selten ist/war. Auf der Seite von Ingo Schmidt gibt es eine Auflistung, wer ein solches Kabel hat (Ingo ist einer davon, der lt. Liste seines aber verloren hat). Der andere, Holger Schulz (und auch Ingo selbst) waren vor Jahren hier mal aktiv. Ich glaube aber, sie sind es heute beide nicht mehr. (Die Aktualität der Seite von Ingo deutet darauf hin,  dass die Begeisterung für den Milan doch etwas abgeflacht ist).
Diejenigen, die in der Lage sein sollten, den FPGA zu flashen sind daher wohl nur noch Uwe Schneider und Thomas Göttsch
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: mr.smile am Fr 09.07.2010, 11:55:04
Kann man das Kabel selber nicht zusammen basteln???

Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: michschmi am Fr 09.07.2010, 12:12:52
Kann man das Kabel selber nicht zusammen basteln???



auf der Seite von Ingo Schmidt gibt es eine Selbstbau-Anleitung. Der auf der Seite angegebene Elektronik-Händler findet unter der Artikelnummer zwar das Kabel, aber gibt den Hinweis aus "befindet sich nicht mehr im Sortiment".



Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: mr.smile am Fr 09.07.2010, 12:15:29
Ich frage nur weil ich es schon mehr mals gelesen habe ,das so ein Kabel doch sehr wichtig und rar ist..Mich wundert es warum keiner so was in Kleinserien bauen  tut.. ;)
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: Heinz Schmidt am Fr 09.07.2010, 15:09:04
Ich frage nur weil ich es schon mehr mals gelesen habe ,das so ein Kabel doch sehr wichtig und rar ist..Mich wundert es warum keiner so was in Kleinserien bauen  tut.. ;)

Vielleicht, weil es seit 2003 keine neue TOS Version mehr gibt und die meisten Milane schon das aktuellste TOS haben. Da gibt es nicht mehr so viel Bedarf für das Kabel.

Gruß Heinz
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: michschmi am Fr 09.07.2010, 15:39:42
Ich frage nur weil ich es schon mehr mals gelesen habe ,das so ein Kabel doch sehr wichtig und rar ist..Mich wundert es warum keiner so was in Kleinserien bauen  tut.. ;)

Vielleicht, weil es seit 2003 keine neue TOS Version mehr gibt und die meisten Milane schon das aktuellste TOS haben. Da gibt es nicht mehr so viel Bedarf für das Kabel.

Gruß Heinz


Das Kabel war aber nicht (vordringlich) für die Verwendung bestimmter Tos-Vesionen nötigt.

Zitat von Ingo Schmidts Seite "Besitzer eines Milan hatten es nicht immer leicht. Die Erfolgsgeschichte dieses 'Wunderrechners' ist ja hinlänglich bekannt. Richtig ärgerlich wurde es aber dann, wenn man versuchte, seinen Milan älterer Bauart das 'SCSI-Sound-Problem' abzugewöhnen oder eine Fernsehkarte zu betreiben. Denn zu diesem Zwecke muß ein Chip im Milan neu geflasht werden, wofür man ein spezielles Programmierkabel benötigt."

Möglicherweise betreiben noch nicht alle Milan-Besitzer eine Fernseh-Karte oder machen SCSI-Sound-Spielereien, sodass es noch eine Menge ungepatchter Milane geben könnte. Auch mein damaliges Gerät war nicht gepatcht, weil ich keine Notwendigkeit sah. Das, wofür ich ihn verwendete, konnte er auch ohne Patch.
Daher könnte es nach wie vor sinnvoll sein, ein solches Kabel zu haben.
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: Ektus am Fr 09.07.2010, 18:01:05
Ich frage nur weil ich es schon mehr mals gelesen habe ,das so ein Kabel doch sehr wichtig und rar ist..Mich wundert es warum keiner so was in Kleinserien bauen  tut.. ;)
Worin unterscheidet sich diese Kabel überhaupt von der Variante, die einige hier schon für die CT6x und CTPCI haben?

Milan: http://www.der-ingo.de/de/milanhelp/cable.html
CTxx: http://www.powerphenix.com/ct60/CableTOS.pdf

fragt leise die Elektroniker in der Runde
Ektus.
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: gstoll am Sa 10.07.2010, 09:31:37
[edit: vielleicht unfreundlich zu verstehende, aber nicht so gemeinte Forumlierung entfernt]
Hatte ich nich so empfunden.

Nein, leider handelt es sich dabei um das Jahr 1998. Wie gesagt, der Milan ist aus 1. Hand von einem Entwickler, der einen der ersten Milane erhalten hatte. Daher auch 1998 und nicht 2008.
OK, dann war das ein Tippfehler, denn Du hattest "10/09/08" geschrieben.

Ich nehme an das TOS hast Du nicht gesichert?

Darf man fragen und ein Antwort erhalten wer der Entwickler ist?

Könntest Du mal ein Foto des Mainboards machen und hier oder woanderster reinstellen?

Das stimmt mich jetzt nicht besonders hoffnungsfroh, aber ein Versuch ist es wert.
Da gebe ich Dir leider Recht. Ich hatte auch mal nach dem Quellcode gefragt. Da es ja nur eine begrenzte Anzahl von Milane gibt, kann man sich ja ausrechnen wieviel Umsatz mit dem Verkauf des Treibers überhaupt noch machbar ist.

Achso, zur Startrackkarte. Eine Inbetriebnahme im Milan hat bis jetzt nicht funktioniert, selbst unter TOS. Eine Kontaktaufnahme mit dem Autor schlug bis jetzt fehl.

Hmm, Du hast ja eine ISA-Karte, die funktioniert, aber wie wäre es mit einem Versuch unter MiNT?
Das schön an der Sache ist, daß es unter FreeMiNT diese nicht funktioniert, zumindest nicht ganz. Beim Booten erkennt man zwar das alles scheinbar ohne Probleme eingerichtet wird. Wenn ich aber versuche mit Highwire was aufzurufen funktioniert das nicht.

Gerhard
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: patjomki am Mo 12.07.2010, 21:02:06
Hatte ich nich so empfunden.

Super. Dann bin ich beruhigt.

OK, dann war das ein Tippfehler, denn Du hattest "10/09/08" geschrieben.

Nee, stand genau so auf dem Monitor. Gemeint war damit wohl der 10. September 1998.

Ich nehme an das TOS hast Du nicht gesichert?

Nein. Jetzt ist es zwar eh zu spät, aber wofür hättest Du es verwenden wollen?

Darf man fragen und ein Antwort erhalten wer der Entwickler ist?

Da frage ich mal nach.

Könntest Du mal ein Foto des Mainboards machen und hier oder woanderster reinstellen?

Gerne. Wird aber etwas dauern, da der Milan auf der Arbeit steht und dort auf seine Netzwerkkarte wartet.  :)

Da gebe ich Dir leider Recht. Ich hatte auch mal nach dem Quellcode gefragt. Da es ja nur eine begrenzte Anzahl von Milane gibt, kann man sich ja ausrechnen wieviel Umsatz mit dem Verkauf des Treibers überhaupt noch machbar ist.

Hmm, das hört sich jetzt so an, als ob Du überhaupt keine Antwort auf Deine Anfrage erhalten hattest.

Achso, zur Startrackkarte. Eine Inbetriebnahme im Milan hat bis jetzt nicht funktioniert, selbst unter TOS. Eine Kontaktaufnahme mit dem Autor schlug bis jetzt fehl.

O.K. Danke.

Das schön an der Sache ist, daß es unter FreeMiNT diese nicht funktioniert, zumindest nicht ganz. Beim Booten erkennt man zwar das alles scheinbar ohne Probleme eingerichtet wird. Wenn ich aber versuche mit Highwire was aufzurufen funktioniert das nicht.

Oh, schade. Vielleicht findest Du ja noch eine Lösung. Ein Rechner ohne Netzwerkanbindung ist ja heutzutage doch ein bißchen eingeschränkt.

Bis die Tage,

patjomki
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: gstoll am Do 15.07.2010, 18:25:51
Nein. Jetzt ist es zwar eh zu spät, aber wofür hättest Du es verwenden wollen?
Naja, die übliche Sammelleidenschaft und auch mal geladen um verschiedene Systemparameter wie Version des AES und GEMDOS auszulesen.

Hmm, das hört sich jetzt so an, als ob Du überhaupt keine Antwort auf Deine Anfrage erhalten hattest.
Hatte ich auch nicht, aus dem Grund auch der Tipp mit Ali.

Oh, schade. Vielleicht findest Du ja noch eine Lösung. Ein Rechner ohne Netzwerkanbindung ist ja heutzutage doch ein bißchen eingeschränkt.
Läuft ja unter MagiC, für was braucht man schon MiNT  >:D

Gerhard
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: patjomki am Mo 19.07.2010, 19:01:26
Naja, die übliche Sammelleidenschaft und auch mal geladen um verschiedene Systemparameter wie Version des AES und GEMDOS auszulesen.

O.K. Tut mir leid, daß ich da nicht mehr helfen kann.

Hatte ich auch nicht, aus dem Grund auch der Tipp mit Ali.

Ich bisher auch nicht. Auch leider noch keine Rückmeldung bezüglich der 68060-Karte. Ich bleibe am Ball, bin aber wenig optimistisch.

Läuft ja unter MagiC, für was braucht man schon MiNT  >:D

Hey. Endlich mal ein neuer OS-Krieg.  >:D

Mit MagiC kann ich jedenfalls absolut nix anfangen. Deswegen wäre eine unter MiNT auf dem Milan lauffähige Netzwerkkarte natürlich gut. :)

Bis die Tage,

patjomki
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: Chocco am Mi 04.07.2018, 18:46:32
Hallo zusammen,
um meinen Milan auf den aktuellen Stand zu bringen, würde ich auch den Bug in dem Logik-Baustein beheben wollen. Dafür wird ein Programmierkabel benötigt und meine Frage ist, ob noch jemand über solch ein Kabel verfügt, welches ich mir dann gerne ausleihen würde. Natürlich kostenneutral für den Verleiher.
Grüße
Stefan
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: Nervengift am Mi 04.07.2018, 19:36:35
Der Bug stört im Grunde nur wenn man eine SCSI-Karte im Milan betreibt und bei neueren Milanen ist der Bug eh nicht mehr vorhanden. Da Du den Takt der CPU schon per Jumper umstellen kannst, denke ich, dass Du schon ein Board der Revision 2 hast und das Board sollte den Bug nicht mehr haben. Bevor Du Dir die Mühe machst und den Flashvorgang durchführst, würde teste erstmal ob Dein Raubvogel von dem Problem betroffen ist. Das Flashen kann auch schief gehen und dann ist unter Umständen der Baustein hin und damit auch das Board. Also lieber erstmal testen ob Du beim gleichzeitigen Betrieb einer SCSI- und Soundkarte Probleme hast:

http://www.der-ingo.de/de/milanhelp/update.html (http://www.der-ingo.de/de/milanhelp/update.html)
Titel: Re: Der Milan ist gelandet
Beitrag von: Chocco am Mi 04.07.2018, 19:56:22
Der Bug stört im Grunde nur wenn man eine SCSI-Karte im Milan betreibt und bei neueren Milanen ist der Bug eh nicht mehr vorhanden.

http://www.der-ingo.de/de/milanhelp/update.html (http://www.der-ingo.de/de/milanhelp/update.html)

Danke für die Info! Über Ingos Seite bin ich überhaupt erst auf das Problem aufmerksam geworden. Und wenn ich schon Hand an das Gerät anlege, dann soll auch alles fein werden  :) Werde am Wochenende mal die Board-Rev. prüfen und vielleicht habe ich ja Glück und kann mir den Aufwand sparen.
Grüße