atari-home.de - Foren

Hardware => Hardware (Classic 16-/32-Bit) => Thema gestartet von: gh-baden am Sa 18.09.2021, 23:11:20

Titel: Nettes Hardware-Debugging zum zugucken
Beitrag von: gh-baden am Sa 18.09.2021, 23:11:20
Wie ein Nicht-Atari-Kenner einen 520 wieder ans laufen kriegt (gab auch ein Vorgänger-Video).

https://www.youtube.com/watch?v=uV-ytWuGMS0

… YAART kommt am Ende zum Einsatz.
Titel: Re: Nettes Hardware-Debugging zum zugucken
Beitrag von: czietz am So 19.09.2021, 08:41:07
Ich gucke Adrian Blacks Videos auch gerne. Und es ist löblich, dass er sagt, dass er den Fehler ohne Schaltplan debuggen will, um seine "Skills" zu stärken. Leider führt genau das aber zu etlichen Fehlinformationen im Video  :(, die jetzt bei seinen Followern hängen bleiben: das RAM sei angeblich nur 8-bit-breit angeschlossen (falsch), ein 520ST habe zwei RAM-Bänke (falsch), das ROM sei nicht direkt mit der CPU verbunden (falsch), ...
Titel: Re: Nettes Hardware-Debugging zum zugucken
Beitrag von: gh-baden am So 19.09.2021, 10:17:43
etlichen Fehlinformationen im Video  :(, die jetzt bei seinen Followern hängen bleiben: das RAM sei angeblich nur 8-bit-breit angeschlossen (falsch)

Das hat er weiter hinten im Video aber teilweise zurückgenommen: dass die 2 Bänke die er gefunden haben will, per Latch zu 16 Bit geknotet werden und von dort zur CPU gehen, die also durchaus mit 16 Bit an der CPU hängen.
Titel: Re: Nettes Hardware-Debugging zum zugucken
Beitrag von: czietz am So 19.09.2021, 10:55:42
Nö, er glaubt auch später im Video immer noch, dass nacheinander zwei 8-Bit-Werte aus dem RAM gelatcht würden (falsch) und dass ein 256k ST mit einer (8-bit-breiten) Bank auskäme (falsch). Man sollte wohl -- egal ob fiktional oder nicht -- keine Videos gucken, zu Dingen, mit denen man sich halbwegs auskennt; denn sonst bemerkt man nur die ganzen Fehler darin. Wie gesagt, es ist halt blöd, dass seine mehr als 100 000 Follower jetzt Falschinformationen zum ST mitnehmen (und vielleicht weiterverbreiten).
Titel: Re: Nettes Hardware-Debugging zum zugucken
Beitrag von: gh-baden am So 19.09.2021, 11:11:31
Nö, er glaubt auch später im Video immer noch, dass nacheinander zwei 8-Bit-Werte aus dem RAM gelatcht würden (falsch) und dass ein 256k ST mit einer (8-bit-breiten) Bank auskäme (falsch).

Ah, dann hatte ich ihn falsch verstanden.

Man sollte wohl -- egal ob fiktional oder nicht -- keine Videos gucken, zu Dingen, mit denen man sich halbwegs auskennt; denn sonst bemerkt man nur die ganzen Fehler darin. Wie gesagt, es ist halt blöd, dass seine mehr als 100 000 Follower jetzt Falschinformationen zum ST mitnehmen (und vielleicht weiterverbreiten).

Naja, altes Grundproblem: als Autor*in versteht man nur die Hälfte und schreibt über die andere.

Du kannst auf Youtube ja einen Kommentar hinterlassen, ist potentiell dort besser aufgehoben als hier zum Thema Richtigstellung.
Titel: Re: Nettes Hardware-Debugging zum zugucken
Beitrag von: czietz am So 19.09.2021, 11:26:22
Du kannst auf Youtube ja einen Kommentar hinterlassen, ist potentiell dort besser aufgehoben als hier zum Thema Richtigstellung.

Schon längst geschehen, aber da mein Kommentar unter gefühlt 199 anderen Kommentaren steht, wird er nicht weiter auffallen. Andererseits haben eine Menge anderer Menschen auf dieselben Fehler hingewiesen.
Titel: Re: Nettes Hardware-Debugging zum zugucken
Beitrag von: black panther am So 19.09.2021, 13:17:06
Auch wenn ich den YTuber nicht kenne...*Kopfschüttel* Skills? >:( Gott sei dank tue ich mir sowas nicht an und freue mich damit aufgewachsen zu sein.

Cu...
Titel: Re: Nettes Hardware-Debugging zum zugucken
Beitrag von: gh-baden am So 19.09.2021, 18:01:47
Schon längst geschehen, aber da mein Kommentar unter gefühlt 199 anderen Kommentaren steht, wird er nicht weiter auffallen. Andererseits haben eine Menge anderer Menschen auf dieselben Fehler hingewiesen.

Die Kritik kam bei ihm an, er hat (so halb) darauf reagiert.
Titel: Re: Nettes Hardware-Debugging zum zugucken
Beitrag von: simonsunnyboy am So 19.09.2021, 18:26:44
Nobody is perfect, im Gegensatz zu anderen Youtubern ist Adrain Black normalerweise halbwegs fähig.
Er ist halt mehr ein C64/Apple User und der ST generell in den USA nicht so vorne.

Ich bin mir sicher, er lernt dazu. Er bringt normalerweise immer wieder korrigierte Aussagen, wenn er etwas falsch oder nicht korrekt wiedergegeben hat.

Ich frag mich, ob er meinen Vorschlag aufgegriffen hat, EmuTOS auszuprobieren.
Ich muss das Teil 2 Video noch anschauen.
Titel: Re: Nettes Hardware-Debugging zum zugucken
Beitrag von: TPAU am So 19.09.2021, 20:28:39
Das Video hab ich auch grad gesehen. Endlich mal wieder ein/zwei 520er Video(s)!
Ja ok, wenn man mit ST noch nicht soviel zu tun hatte, entstehen halt Falschinfos.

Aber eigentlich gut "reverse-engineered" mit der RAM-Erweiterung. Durch diese Überdehnung des MMU-Sockels durch die oben rauf gesteckte Platine, hab ich mir eigentlich schon fast gedacht, dass der Fehler wahrscheinlich dort zu suchen ist.
Vielleicht hat die "defekte" MMU ja nur leicht verbogene Pins und somit Kontaktschwierigkeiten.

Bin mal auf ein eventuelles Nachfolge-Video gespannt.

Btw. ich hab noch nie so heftig vergilbte Tasten gesehen! :o
Titel: Re: Nettes Hardware-Debugging zum zugucken
Beitrag von: zzap am So 19.09.2021, 20:46:58
Bei Tech Tangents gibt’s auch Videos zum 520 von jemandem der bisher keine Berührung mit STs  hatte.
https://youtu.be/c-BNhr1g1hg
https://youtu.be/vxtvdSulESs
https://youtu.be/H88ECrI6B1M