atari-home.de - Foren

Hardware => Hardware (High-End) => Thema gestartet von: kcr am So 04.07.2021, 22:55:21

Titel: PAK/3 von 40MHz auf 50MHz takten - was braucht es?
Beitrag von: kcr am So 04.07.2021, 22:55:21
Hallo Allerseits.
Habe heute erfolgreich meine neu erstandene PAK/3 mit FRAK30 und 4MB TT-RAM in meinen Manhatten Super-Tower eingebaut und es hat auf Anhieb alles funktioniert  8)
Soweit so gut. Der Rechner läuft jetzt auch gefühlt super schnell, aber er ist "nur" mit 40MHz getaktet. Soviel ich weiß verträgt die PAK/3 auch 50MHz. Die CPU und FPU sind auch beide auf 50MHz ausgelegt.

Was braucht es dazu? Nur diesen 50MHz Quarz? Wo kann ich den richtigen kaufen?

Die PAK mit FRAK ist ein ganz schönes Sandwich.  Vermutlich ist auch noch eine PuPla verbaut gewesen, an der fehlten mir aber Pins, um sie in den CPU-Sockel des Megas zu stecken, also habe ich die PuPla erstmal weggelassen. 40MHz sollen wohl auch ohne diese gehen und das kann ich bestätigen. Die Verbinder-Pins sind aber bestellt...

Werde mal ein paar Fotos anhängen.

PS: Wie funktioniert eigentlich dieser Fallback Modus? Überlege entweder eine 68000er CPU in den freien Sockel zu setzen oder mal auszuproberen, ob ein ATSpeed C16 auch damit läuft.
Titel: Re: PAK/3 von 40MHz auf 50MHz takten - was braucht es?
Beitrag von: kcr am So 04.07.2021, 22:56:36
Irgendwie hat das mit den Fotos nicht geklappt... noch ein Versuch....

...hm gingen nicht alle...

"Your attachment has failed security checks and cannot be uploaded. Please consult the forum administrator."

Aber die wichtigsten sind jetzt da. Ich nehme an, das auf dem letzten Foto ist die Pupla.
Titel: Re: PAK/3 von 40MHz auf 50MHz takten - was braucht es?
Beitrag von: Lukas Frank am Mo 05.07.2021, 09:12:05
Einfach den 40Mhz Quarz auf der FRAK gegen einen 50Mhz tauschen und die PuPla benutzen.

Kessler   QOS 50,000MHz
64pol CPU Sockel   PZF64

Die PAK und FRAK und die PuPla Anleitung lesen. Da muss noch eine Verbindung zur PAK (ist bei der  PuPla/2 so) ...

http://www.wrsonline.de/atari_index.html
Titel: Re: PAK/3 von 40MHz auf 50MHz takten - was braucht es?
Beitrag von: kcr am Mo 05.07.2021, 11:34:08
Hallo @Lukas Frank,
Danke für die Antwort. Das sollte ich hinkriegen  ;)

Ist  es dieser hier? Leider kein Bild dabei...

http://www.kessler-electronic.de/passive_Bauelemente/Quarzoszillatoren/DIL14_Metall/QOS_50000MHz_i693_15481_0.htm

Keine Ahnung, ob ich die PuPla 1 oder 2 habe, aber da war nix weiter verbunden, nur über den Sockel mit der Pak verbunden.
Das Problem ist, dass bei der PuPla auf der Unterseite statt männlicher Pins ein weiblicher Sockel verlötet ist - d.h. ich brauche einen Adapter (zwei Reihen von je 32 Pins) als Kupplung, der auf beiden Seiten männlich ist, um das ganze Sandwich in den CPU-Sockel auf der Platine zu stecken. Hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt. Habe diese Pins schon bestellt.

Also kurzum: der gleiche Sockel wie auf der Oberseite der PuPla ist auch auf der Unterseite - siehe Foto. Da ich da jetzt nicht 64 Lötstellen aus und wieder einlöten möchte, versuche ich es mit dem Adapter.


Edit: Hab den Quarz mal bestellt - hoffe es ist der richtige.
Titel: Re: PAK/3 von 40MHz auf 50MHz takten - was braucht es?
Beitrag von: Lukas Frank am Mo 05.07.2021, 12:54:16
Du hast eine PuPla (erste Version). Bei den GAL Files auf der Webseite ist ein Liesmich.txt zur PuPla ...

Der Quarz stimmt. Die Steckerleisten für die PuPla sind die   SA20SIL

... davon brauchst du vier Stück. Die 32pol Version ist ausverkauft.
Titel: Re: PAK/3 von 40MHz auf 50MHz takten - was braucht es?
Beitrag von: kcr am Mo 05.07.2021, 13:36:08
Alles klar, genau solche Leisten habe ich auf ebay bestellt mit 32 Stiften.

Perfekt, vielen Dank. Werde berichten, wenn ich es weiter aufgerüstet habe  ;)

Bin auch gespannt, ob der ATSpeed C16 mit der Pak zusammen läuft.
Titel: Re: PAK/3 von 40MHz auf 50MHz takten - was braucht es?
Beitrag von: joejoe am Mo 05.07.2021, 13:55:27
Der Vorteil bei der "Zwei-Sockel-Lösung" ist, dass im Bedarfsfall abgebrochene Pins (hier dann der Doppel-Pin-Leiste) einfach ersetzt werden können, ohne den Lötkolben wieder anzuschmeißen.
Ich hatte meine PAK-Türme, bestehend aus c't-ID-Adapter, PuPla, PAK, FRAK und ISA-ADapter immer mit Kabelbindern untereinander und mit dem Hauptsockel auf dem Mainboard verbunden. Dann lief der Rechner meist auch nach einem Umzug in einen andern Raum. :)
Titel: Re: PAK/3 von 40MHz auf 50MHz takten - was braucht es?
Beitrag von: Lukas Frank am Mo 05.07.2021, 15:04:49
Bin auch gespannt, ob der ATSpeed C16 mit der Pak zusammen läuft.

Da fehlt das P3_PUK_A.JED oder P3_PUK.JED GAL je nach dem welche Platinen Version du kannst.
Titel: Re: PAK/3 von 40MHz auf 50MHz takten - was braucht es?
Beitrag von: kcr am Mo 05.07.2021, 17:25:55
ISA Adapter hört sich gut an. Bin noch auf der Suche nach einer gescheiten Grafiklösung für den Rechner.

@Lukas Frank Wo fehlen die GALs denn? Auf der Pak oder dem ATSpeed? Und die werden dafür benötigt, wenn man den ATSpeed draufsetzen will?
Titel: Re: PAK/3 von 40MHz auf 50MHz takten - was braucht es?
Beitrag von: Lukas Frank am Mo 05.07.2021, 17:48:42
Da ist ein 20pol Sockel leer auf der PAK, da kommt das GAL hin. Bei der alten/ersten Platinenversion müssen Verbindungen hergestellt/gelötet werden. Bei der neueren Version nicht. Muss du genau nachlesen in der PAK Doku ...

PAK.PDF auf wrsonline.de