atari-home.de - Foren

Hardware => Hardware (Classic 16-/32-Bit) => Thema gestartet von: eto am Fr 07.08.2020, 17:02:59

Titel: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: eto am Fr 07.08.2020, 17:02:59
Moin,

ich habe hier einen 520STFM bei dem das Diskettenkabel nicht direkt ans Laufwerk geht, sondern auf das Laufwerk nochmal eine kleine Platine aufgesteckt ist, auf der ein NEC D8048HC Chip werkelt:

Bisher hatte ich es nur mit STEs und Falcons zu tun, da gab es sowas nicht.

Was macht diese Platine denn?

Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: czietz am Fr 07.08.2020, 17:39:01
Die genaue Funktion ist m.W. unbekannt. Ähnliche Platinen sind auch in manchen externen Floppy-Laufwerken verbaut. Klar ist, dass sie die Signale des ST an das Laufwerk (oder umgekehrt) irgendwie adaptieren. In diesem Thread hatte sich jemand bereit erklärt, den 8048-Mikrocontroller auszulesen: https://www.atari-forum.com/viewtopic.php?f=15&t=39239

PS: Mich würde ein Foto der Leiterbahnen auf der Rückseite interessieren.
Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: eto am Fr 07.08.2020, 18:22:59
schon kurios....

und bei der Diskussion kam dann auch keine Antwort raus.

Rückseite anbei.
Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: Lukas Frank am Fr 07.08.2020, 18:39:56
Kann doch nur sein das die dazugehörige Floppy speziell ist und die Controllerplatine braucht.
Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: eto am Fr 07.08.2020, 18:47:34
Die Floppy dahinter schaut völlig normal aus. Eine Chinon F353AT.
Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: Lukas Frank am Fr 07.08.2020, 18:59:06
Das muss ja nichts bedeuten ...

Klarheit macht ein Versuch im Vergleich zu einer normalen Floppy die läuft.
Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: czietz am Fr 07.08.2020, 19:16:11
und bei der Diskussion kam dann auch keine Antwort raus.

Nun, die ist ja auch noch sehr frisch. Ich nehme an, der Freiwillige dort hat einfach den Code noch nicht ausgelesen. Mit dem Code und der Platine (um die Verbindungen durchzumessen), wird man herausfinden, was das Ding macht.
Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: eto am Fr 07.08.2020, 19:36:07
Oh, hab auf's falsche Datum geschaut, dachte das ist schon eine uralte Unterhaltung. Na dann bin ich mal gespannt.
Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: czietz am Sa 08.08.2020, 21:41:51
Oh, hab auf's falsche Datum geschaut, dachte das ist schon eine uralte Unterhaltung. Na dann bin ich mal gespannt.

Jetzt geht's da weiter: https://www.atari-forum.com/viewtopic.php?p=404172#p404172
Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: Atariosimus am Sa 08.08.2020, 23:20:27
Vielleicht wäre es am einfachsten die Platine zu überbrücken.

Dann dürfte recht schnell zu erkennen sein welchen Zweck die Platine hat.

Kann natürlich sein das dann gar nichts läuft aber es wäre auch möglich das
gewisse Dinge nicht funktionieren. Vielleicht merkt man auch gar nichts  :D

Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: czietz am So 09.08.2020, 13:23:23
Dann dürfte recht schnell zu erkennen sein welchen Zweck die Platine hat.

Oder man liest sich mein weitgehendes Reverse-Engineering der Platine und des µC-Codes durch: https://www.atari-forum.com/viewtopic.php?p=404197#p404197

Kurzum: Die Platine zählt die Step-Impulse, die es vom Rechner bekommt und gibt sie mit anderem Timing ans Laufwerk weiter. Wahrscheinlich ist, dass das angeschlossene Chinon-LW langsamere Step-Pulse braucht.
Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: Lynxman am Mo 10.08.2020, 22:47:07
Wieder mal eine super Analyse und dabei noch nicht mal die Platine in der Hand gehabt.  8) Daumen hoch!

Entweder Atari hat eine Zeit lang keine anderen Laufwerke bekommen, oder diese Laufwerke waren um einiges billiger als andere. Die Zusatz-Platine hat sicher ein paar Dollar gekostet, von der Entwicklung rede ich jetzt malö nicht.
Wir wissen ja alle das Atari gerne mal gespart hat.  ;D
Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: czietz am Sa 22.08.2020, 20:17:56
PS: Mittlerweile habe ich die Platine da und konnte einen Schaltplan zeichnen, siehe Anhang. Die Funktion des Boards habe ich ja schon weiter oben erklärt.

EDIT: Interessant ist vielleicht noch, dass das "Side-Select"-Signal, das bei einem doppelseitigen LW die zweite Seite der Diskette auswählt, zum einen nicht durchverbunden ist und zum anderen genutzt wird, um weitere Signale nur beim Zugriff auf Seite 0 durchzulassen. D.h. diese Platine funktioniert nur an einem einseitigen Laufwerk.
Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: Atariosimus am So 23.08.2020, 09:34:59
Mit diesen Erkenntnissen könnte man doch die Platine mittels eines Schalters und entsprechender
Verdrahtung bypassen, so dass auch DD funktionieren würde.
Titel: Re: 520 STFM mit Adapterplatine zum Laufwerk - was macht die?
Beitrag von: czietz am So 23.08.2020, 12:10:14
Mit diesen Erkenntnissen könnte man doch die Platine mittels eines Schalters und entsprechender
Verdrahtung bypassen, so dass auch DD funktionieren würde.

Man kann die Platine im Fall eines DS-Laufwerks (nicht DD!) auch einfach weglassen, wenn sie (wie bei eto) schlicht zwischen Computer und Laufwerk aufgesteckt ist. Blöd ist es nur, wenn man eines der SF354 hat, in dem diese Schaltung eingebaut ist. Dort würde ich wohl tatsächlich alle ICs auslöten und dann die Signale neu verdrahten.