atari-home.de - Foren

Hardware => Hardware (Classic 16-/32-Bit) => Thema gestartet von: Patrick STf am Mo 04.03.2019, 22:12:17

Titel: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Mo 04.03.2019, 22:12:17
Hallo zusammen,
ich interessiere mich für einen internen IDE Adapter für 1040 ST. Gibt es aktuell noch Alternativen zu MonSTer zu kaufen  Ich will nur eine Festplatte unter TOS 1.04 betreiben, sonst nichts :) Mein Techniker sagt 2,5 Zoll kann man problemlos einbauen. Wie schaut es aber mit 3,5 Zoll aus ? Davon hab ich noch einige auf Lager :) Merci
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: toshi am Mo 04.03.2019, 22:57:43
Das wird kuschelig. Wenn Du das Diskettenlaufwerk entfernst und gegen eine Gotek-Platine tauschst, könnte das klappen. Ich würde mir aber kein 3.5" Festplattenlaufwerk einbauen. Lieber eine DOM oder CF-Karte oder wirklich das 2.5", wenn Du auf das Geräusch einer Platte stehst.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Mo 04.03.2019, 23:49:47
Das ist wirklich nur als Notlösung gedacht, falls wir die Probleme mit meiner Ultrasatan nicht in den Griff bekommen. Darauf gehe ich jetzt aber nicht ins Detail ein. Eine Gotek lass ich in den Rechner nicht verbauen. Dann wird es wohl eng werden mit 3.5" :) Dann bleibt der Deckel unten vom ST :)

Welche IDE Adapter für 1040 ST gibt es noch zu kaufen ? Nur MonSTer?
Das wird kuschelig. Wenn Du das Diskettenlaufwerk entfernst und gegen eine Gotek-Platine tauschst, könnte das klappen. Ich würde mir aber kein 3.5" Festplattenlaufwerk einbauen. Lieber eine DOM oder CF-Karte oder wirklich das 2.5", wenn Du auf das Geräusch einer Platte stehst.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: ari.tao am Di 05.03.2019, 00:55:59
Monster sind immer noch ´ausverkauft´ - hab´s gerade eben mal wieder gecheckt.
Frag´ mal nach bei Gaga et al. (worauf alle warten).
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Di 05.03.2019, 01:05:57
@ari.tao Wo soll ich nachfragen? Meinst Du Gaga aus dem Forum ? Baut er IDE Adapter ?
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: ari.tao am Di 05.03.2019, 02:12:34
-->
       https://forum.atari-home.de/index.php/topic,14289.msg230156.html#msg230156
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Di 05.03.2019, 11:51:56
Danke für den Hinweis. Lese mich später ein
-->
       https://forum.atari-home.de/index.php/topic,14289.msg230156.html#msg230156
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: 1ST1 am Di 05.03.2019, 15:23:54
TOS 1.04 kann nicht von IDE booten.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: yalsi am Di 05.03.2019, 15:59:30
Darum bringen die IDE Erweiterungen auch immer eine Möglichkeit mit, TOS 2.0x im ST zu betreiben. Das ist bei der MonSTer so und auch bei der Lightning ST. Wenn Dir auch ein CDROM Zugriff und die Nutzbarkeit von USB Sticks, eine USB Maus oder ein USB Drucker am ST sinnvoll erscheinen, lohnt das Warten auf die Lightning ST durchaus.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Di 05.03.2019, 17:06:02
Wieder was gelernt :)
TOS 1.04 kann nicht von IDE booten.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Di 05.03.2019, 17:06:50
Warten kann ich. Ich informiere mich erstmal im voraus :)
Darum bringen die IDE Erweiterungen auch immer eine Möglichkeit mit, TOS 2.0x im ST zu betreiben. Das ist bei der MonSTer so und auch bei der Lightning ST. Wenn Dir auch ein CDROM Zugriff und die Nutzbarkeit von USB Sticks, eine USB Maus oder ein USB Drucker am ST sinnvoll erscheinen, lohnt das Warten auf die Lightning ST durchaus.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Do 07.03.2019, 20:04:55
Das Thema Lightning ist vermutlich etwas eingeschlafen :(
-->
       https://forum.atari-home.de/index.php/topic,14289.msg230156.html#msg230156
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Do 07.03.2019, 20:10:55
Es scheint so als ob die MonSTer konkurrenzlos ist. Die Lightning ist wahrscheinlich im tiefen Winterschlaf. Ein User aus dem Forum hat mir zwar was anderes angeboten, dass kann man aber nicht in jeden ST einbauen. Leider trifft das auf meine beiden Rechner zu. Die Suche geht weiter :)
Darum bringen die IDE Erweiterungen auch immer eine Möglichkeit mit, TOS 2.0x im ST zu betreiben. Das ist bei der MonSTer so und auch bei der Lightning ST. Wenn Dir auch ein CDROM Zugriff und die Nutzbarkeit von USB Sticks, eine USB Maus oder ein USB Drucker am ST sinnvoll erscheinen, lohnt das Warten auf die Lightning ST durchaus.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: tuxie am Do 07.03.2019, 20:16:29
Das Thema Lightning ist vermutlich etwas eingeschlafen :(
-->
       https://forum.atari-home.de/index.php/topic,14289.msg230156.html#msg230156
Ist es nicht!! Wir sind voll dabei, ist aber kein 5 Minuten Projekt ! Es existieren auch schon funktionsfaehige Prototypen, einige von hier aus dem Forum haben sie auch schon in Aktion gesehen.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Lukas Frank am Do 07.03.2019, 20:24:02
Die MonSTer gibt es schon seit Jahren nicht mehr neu zu kaufen. Alan hält alle nur jedes Jahr aufs neue hin und nichts passiert ...

Vergesse die MonSTer !
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: czietz am Do 07.03.2019, 20:53:21
Das Thema Lightning ist vermutlich etwas eingeschlafen :(

Wie kommst Du denn zu dieser falschen Aussage? Wie Ingo schon schrieb, ist das nichts, was man in ein paar Tagen entwickelt. Aber es geht jede Woche voran. Ich habe z.B. gerade heute den Treiber weiter verbessert.

Zitat
Es scheint so als ob die MonSTer konkurrenzlos ist. Die Lightning ist wahrscheinlich im tiefen Winterschlaf.

Ich behaupte mal, dass Du eher eine Lightning ST kaufen können wirst als eine MonSTer.

Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Lukas Frank am Do 07.03.2019, 21:21:42
@Patrick STf ... die Lightning ST wirst du wahrscheinlich nicht wegen der Bauart in deinem Atari 1040ST verbauen können wenn die CPU vorne am Rand ist. Abhilfe würde eine Verlängerung/Verlagerungsadapter der Lightning Entwickler schaffen die, die Erweiterung weiter Richtung Mainboard Mitte verlagert damit die Tastatur passt.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: tuxie am Do 07.03.2019, 21:32:07
Daran Arbeiten wir momentan, nur bei 1040igern wo die CPU unterm Floppy sitzt wird man keine chance haben.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: ari.tao am Do 07.03.2019, 21:52:33
Auch nicht, wenn die Floppy durch eine Slim-Floppy oder ein Gotek ersetzt wird?
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Do 07.03.2019, 22:58:44
Du das mein ich gar nicht böse.
@ari.tao hat mich auf folgenden Beitrag im Forum verwiesen:
https://forum.atari-home.de/index.php/topic,14289.msg230156.html#msg230156
Das Thema Lightning ist vermutlich etwas eingeschlafen :(

Wie kommst Du denn zu dieser falschen Aussage? Wie Ingo schon schrieb, ist das nichts, was man in ein paar Tagen entwickelt. Aber es geht jede Woche voran. Ich habe z.B. gerade heute den Treiber weiter verbessert.

Zitat
Es scheint so als ob die MonSTer konkurrenzlos ist. Die Lightning ist wahrscheinlich im tiefen Winterschlaf.

Ich behaupte mal, dass Du eher eine Lightning ST kaufen können wirst als eine MonSTer.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Do 07.03.2019, 23:02:54
Das hört sich gut an lieber Ingo :) Du kannst mich ja mal anschreiben, wenn die Karte verfügbar ist ?
Daran Arbeiten wir momentan, nur bei 1040igern wo die CPU unterm Floppy sitzt wird man keine chance haben.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Do 07.03.2019, 23:07:53
Ich bin kein Techniker nur ein User. Mir ist auch bekannt das Atari verschiedene Boards verbaut hat. Trotzdem frag ich mich, warum das nicht einheitlich geht ? Das ist ja wie russisches Roulette  :'(
@Patrick STf ... die Lightning ST wirst du wahrscheinlich nicht wegen der Bauart in deinem Atari 1040ST verbauen können wenn die CPU vorne am Rand ist. Abhilfe würde eine Verlängerung/Verlagerungsadapter der Lightning Entwickler schaffen die, die Erweiterung weiter Richtung Mainboard Mitte verlagert damit die Tastatur passt.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Do 07.03.2019, 23:12:17
Dann mal eine andere Frage in die Runde. Wie schaut es mit einer externen IDE Lösung für 1040 ST aus ? Gibt es dafür was am Markt ? Das ich im Vorfeld TOS 2.06 benötige weiß ich jetzt dank @1ST1 :)
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: gh-baden am Do 07.03.2019, 23:21:55
Dann mal eine andere Frage in die Runde. Wie schaut es mit einer externen IDE Lösung für 1040 ST aus ? Gibt es dafür was am Markt ? Das ich im Vorfeld TOS 2.06 benötige weiß ich jetzt dank @1ST1 :)

Extern geht schon, via Cartridge-/ROM-Port. U.a. PPera (http://www.webring.org/l/rd?ring=atari;id=7;url=http%3A%2F%2Fatari%2E8bitchip%2Einfo%2Fastide%2Ephp) (etwa halb herunterscrollen) hatte sowas gemacht, läuft aber nur mit eigenem Treiber.

Da kannst du dann bspw. auch eine UltraSATAN nehmen, als Alternative für SD-Karten statt IDE. Das läuft mit dem Lieblingstreiber.

Beide benötigen kein TOS 2.06. Das braucht es nur, wenn man von „internem“ IDE booten will.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Do 07.03.2019, 23:30:14
Danke Dir, insbesondere für den Hinweis zu TOS 2.06  :)
Dann mal eine andere Frage in die Runde. Wie schaut es mit einer externen IDE Lösung für 1040 ST aus ? Gibt es dafür was am Markt ? Das ich im Vorfeld TOS 2.06 benötige weiß ich jetzt dank @1ST1 :)

Extern geht schon, via Cartridge-/ROM-Port. U.a. PPera (http://www.webring.org/l/rd?ring=atari;id=7;url=http%3A%2F%2Fatari%2E8bitchip%2Einfo%2Fastide%2Ephp) (etwa halb herunterscrollen) hatte sowas gemacht. Da kannst du dann bspw. auch eine UltraSATAN nehmen, als Alternative für SD-Karten statt IDE.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: 1ST1 am Do 07.03.2019, 23:37:47
IDE-Kabel sind nicht für Extern gemacht. Flachbandkabel sind allgemein recht empfindlich. Ein eher realistischer Weg wäre ein intern eingebauter IDE-zu-SATA-Adapter und daran ein eSata-Adapter. Dann wäre das steckbar. Für eSata gibts schöne Festplattengehäuse. Die Frage ist nur, ob man noch für den Atari sinnvoll kleine SATA-Laufwerke findet.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Do 07.03.2019, 23:54:21
Für STe und Falcon sicherlich machbar, aber für ST schaut`s mau aus ? Das ist einer dieser Momente wo ich mich ärgere meinen Falcon verkauft zu haben  :'(
IDE-Kabel sind nicht für Extern gemacht. Flachbandkabel sind allgemein recht empfindlich. Ein eher realistischer Weg wäre ein intern eingebauter IDE-zu-SATA-Adapter und daran ein eSata-Adapter. Dann wäre das steckbar. Für eSata gibts schöne Festplattengehäuse. Die Frage ist nur, ob man noch für den Atari sinnvoll kleine SATA-Laufwerke findet.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: tuxie am Fr 08.03.2019, 08:22:16
Die Lightning ST besitzt ein IDE Interface welches identisch zu dem der Thunder ist also auch ByteSwap und Smartswap. Zusätzlich das USB Interface wie auf der Lightning VME.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Fr 08.03.2019, 13:24:05
Super. Bitte schreib mich an, wenn die Karte verfügbar ist. Kannst Du den Preis schon nennen ? Merci
Die Lightning ST besitzt ein IDE Interface welches identisch zu dem der Thunder ist also auch ByteSwap und Smartswap. Zusätzlich das USB Interface wie auf der Lightning VME.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: Patrick STf am Fr 08.03.2019, 13:26:05
Was bedeutet ByteSwap und Smartswap genau ?
Die Lightning ST besitzt ein IDE Interface welches identisch zu dem der Thunder ist also auch ByteSwap und Smartswap. Zusätzlich das USB Interface wie auf der Lightning VME.
Titel: Re: Frage zu IDE intern am ST ?
Beitrag von: tuxie am Fr 08.03.2019, 13:27:55
Bytefolgeanpassung um das Medium Windows Kompatibel zu machen !