Autor Thema: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...  (Gelesen 1902 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.451
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #40 am: Do 10.10.2019, 21:08:50 »
Geht nicht weder mit "SCLK.R" und nicht mit "SCLK.RSTF = /XRESET;"

JEDI merkert das SCLK kein Ausgang wäre.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.451
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #41 am: Fr 11.10.2019, 13:36:47 »
Habe da etwas gefunden ...

->   https://www.mikrocontroller.net/attachment/20953/GAL-ASM-Starterkit_Manual.pdf

Function Description --------------------------------------------------------------
TRST Programmable TRIST A TE function SETF Programmable SET function
RSTF Programmable RESET function
CLKF Programmable CLOCK function
HOLD Programmable ENABLE function

TRST is the most commonly used function. It is required in devices that have tristate outputs controlled by a product term.
Example: O1.TRST = P1
A SETF functional equation sets the registered outputs to logic 1 when the logic expression is high.
A RSTF functional equation resets the registered outputs to logic 0 when the logic expression is high.
A CLKF functional equation is used in devices with a programmable clock function for registered outputs.

TRST versteht JEDI ja. RSTF dann ja wohl auch, vielleicht aber GLOBAL nicht. Für JEDI müsste GLOBAL wohl ein Ausgang sein, soll aber eine interne Funktion darstellen.

Bei dem 909 Quelltext gibt es doch nur 4 Ausgänge D0, D1, XAS und XDTACK, oder?

Ein D0.RSTF = /XRESET habe ich  probiert aber JEDI meckert das es kein Ausgang wäre!?!
« Letzte Änderung: Fr 11.10.2019, 13:39:39 von Lukas Frank »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.827
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.451
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #43 am: Fr 11.10.2019, 14:20:55 »
Da steht nicht viel. Der Quelltext ist ja richtig, davon kann man ausgehen aber eben für JEDI nicht!

Oder?

Habe null Ahnung ...
« Letzte Änderung: Fr 11.10.2019, 14:28:58 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.451
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #44 am: Fr 11.10.2019, 14:48:49 »
Das ist besser ...

->   http://www.bitsavers.org/components/mmi/palasm_pleasm/PALASM_2_Software_Jul87.pdf

RSTF: The programmable RESET Function
On the PAl20RA10, it is always possible to bypass the register by making the SET and RESET product terms high. There are twowaysofdoingthis. Onewayistobeexplicit, asfollows:
OUT:=A + IB +D* E ;Output defined as registered OUT.SETF = VCC
OUT.RSTF = VCC
OUT.CLKF = GND
The other way is to be implicit, as follows:
OUT = A + IB + D * E; Output defined as combinatorial
In the implicit case, the program XPlOT will take care of the default conditions for SETF, RSTF and ClKF.
In some cases, you might not want to use the SET and RESET functions. Being explicit:
OUT :=A+/B OUT.SETF = GND OUT.RSTF = GND OUT.CLKF = ClK


GLOBAL.RSTF = producUerm Specifies the global RESET function
Note: You are allowed to use only one product term for these functions
« Letzte Änderung: Fr 11.10.2019, 14:51:31 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.451
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #45 am: Fr 11.10.2019, 21:47:59 »
C301898 Rechner  funktioniert und läuft, es braucht ein 15ns GAL22V10 oder schneller
(CPU läuft immer mit 8Mhz, lässt sich auf 16Mhz umschalten aber springt immer wieder zurück auf 8Mhz)

C301899 Rechner ist tot und bootet nicht

C301903 FPU funktioniert

C301905 Rechner läuft, beim Cache einschalten hängt der Rechner

C301907, C301908, C301909


Ich breche hier ab weil das mit JEDI so ohne Änderungen ausser der reinen Anpassung nicht funktioniert. Man kann auch nicht so einfach ein original PAL 16R4 und 16L8 durch ein GAL 16V8 ersetzen.

Offline pakman

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #46 am: So 13.10.2019, 02:29:54 »
Ich konnte mit JEDI von allen Quellen die JED Dateien bauen lassen
Prima! hast Du auch geprüft, ob die Checksumme stimmt?

Zitat
ausser C301905 und C301909
Das 909 ist ein 22V10. Das übersteigt die Fähigkeiten von JEDI. Die Entwicklung zur Unterstützung von 22V10 ist auf halbem Wege steckengeblieben und damit untauglich, selbst wenn keine Fehlermeldung erscheinen sollte. Da braucht es also einen anderen Compiler..
GABI kann allerdings die 22V10 brennen!

Zum 905:
Die Fehlermeldung lautet:
Error A:\C301905\C301905.LCI 29:  'C8S' ist kein Ausgang!
Damit hat JEDI recht: In der PIN-Liste gibt es kein C8S!
Abhilfe: Siehe Bemerkungen im LCI-Quelltext:

------- 905 ---
ATARI MEGA STE  C301905-001

LOCATION U012
CHECKSUM $5297
TITLE CACHE CONTROL LOGIC AND PROCESSOR CLOCK MUX (CCTL)

                     ___  ___
                    |   \/   |
                A23 |1     20| VCC
                A22 |2     19| CLK
              CLK16 |3     18| CTWE
              CLK8 |4     17| CAV
                A21 |5     16| XDTACK
              MATCH |6     15| UWE
                A20 |7     14| LWE
                LDS |8     13| CLK8SEL_L  nennen wir unten C8S, ist kürzer..
                UDS |9     12| CLK16B
                GND |10    11| RW
                    |________| 

%ID
    C301903
%TYP
    GAL16V8A
%PINS
    A23  A22  CLK16  CLK8  A21  MATCH  A20  LDS  UDS
    RW  CLK16B  C8S  LWE  UWE  XDTACK  CAV  CTWE  CLK
%LOGIC

' C8S = CLK8SEL_L; JEDI versteht nicht, das hier nur ein Alias definiert wird
' macht aber nichts, einfach in der PIN-Liste umbenennen, schon sollte es klappen

/LWE   =    /UDS * /LDS * /XDTACK * /CAV * C8S
         + /UDS * LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S
         + UDS * /LDS * /XDTACK * MATCH * /CAV * C8S
         + UDS * /LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S;


/UDE   =   /UDS * /LDS * /XDTACK * /CAV * C8S
         + /UDS * LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S
         + /UDS * LDS * /XDTACK * MATCH * /CAV * C8S
       + UDS * /LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S;

/CTWE   =   /UDS * /LDS * /XDTACK * /CAV * C8S
           + /UDS * LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S
           + UDS * /LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S;
             
CLK   =   /C8S * CLK8 + C8S * CLK16;

CLK16B   =   /CLK16;

CAV   =   A23 * A22 * /A21 + A23 * A21 * A20 + A32 * /A22 * A21;

%END

PAK68/3 54MHz mit Flash-ROMs, FRAK/1 16 MByte, Panther/2 mit ATI Mach32
CompactFlash Adapter (modifizierter Panther/1)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.451
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #47 am: So 13.10.2019, 12:49:31 »

/UDE   =   /UDS * /LDS * /XDTACK * /CAV * C8S
         + /UDS * LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S
         + /UDS * LDS * /XDTACK * MATCH * /CAV * C8S
       + UDS * /LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S;


@pakman ... /UDE ist noch unklar? Ist das ein Tippfehler und es soll /UDS heißen oder /UWE. Ich meine /UWE ...

Und unten ist A32 ein Tippfehler und es soll A23 heißen.
CAV   =   A23 * A22 * /A21 + A23 * A21 * A20 + A32 * /A22 * A21;

Idek hatte das schon vorgeschlagen in Antwort #25 mit CS8 anstatt CLK8SEL_L. Mein LCI Files für JEDI sieht so aus und bei dem GAL 16V8-15ns hängt der Rechner wenn man den Cache eingeschaltet siehe Beitrag #45

------- C301905_2 ---

ATARI MEGA STE  C301905-001

LOCATION U012
CHECKSUM $5297
TITLE CACHE CONTROL LOGIC AND PROCESSOR CLOCK MUX (CCTL)

                     ___  ___
                    |   \/   |
                A23 |1     20| VCC
                A22 |2     19| CLK
              CLK16 |3     18| CTWE
               CLK8 |4     17| CAV
                A21 |5     16| XDTACK
              MATCH |6     15| UWE
                A20 |7     14| LWE
                LDS |8     13| C8S
                UDS |9     12| CLK16B
                GND |10    11| RW
                    |________|

%ID
    C301903
%TYP
    GAL16V8A
%PINS
    A23  A22  CLK16  CLK8  A21  MATCH  A20  LDS  UDS
    RW  CLK16B  C8S  LWE  UWE  XDTACK  CAV  CTWE  CLK
%LOGIC


/LWE   =    /UDS * /LDS * /XDTACK * /CAV * C8S
         + /UDS * LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S
         + UDS * /LDS * /XDTACK * MATCH * /CAV * C8S
         + UDS * /LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S;


/UWE   =   /UDS * /LDS * /XDTACK * /CAV * C8S
         + /UDS * LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S
         + /UDS * LDS * /XDTACK * MATCH * /CAV * C8S
       + UDS * /LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S;

/CTWE   =   /UDS * /LDS * /XDTACK * /CAV * C8S
           + /UDS * LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S
           + UDS * /LDS * /XDTACK * RW * /CAV * C8S;
             
CLK   =   /C8S * CLK8 + C8S * CLK16;

CLK16B   =   /CLK16;

CAV   =   A23 * A22 * /A21 + A23 * A21 * A20 + A23 * /A22 * A21;

%END


Zitat
Prima! hast Du auch geprüft, ob die Checksumme stimmt?

Wie mache ich das? Habe keine Ahnung. Kann ich die nicht einfach weglassen im LCI? Macht JEDI das mit der richtigen Prüfsummi nicht beim erzeugen des JED Files?


Im Anhang das original 905 File ...
« Letzte Änderung: So 13.10.2019, 13:19:52 von Lukas Frank »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.827
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #48 am: So 13.10.2019, 12:52:53 »
Tendiere auch zu UWE.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.451
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #49 am: So 13.10.2019, 13:23:31 »
Ich denke Arbeit an den GALs lohnt je nicht weil drei Quelltexte fehlen und man ja auch nicht weiss ob das die Quellen der GAL und PALs sind die in einem Mega STE stecken und dort Arbeiten oder nur erste Entwürfe wo fraglich ist ob die so überhaupt laufen.

Wenn es von Atari eine HQ1 CD gibt müsste es doch auch eine 2 oder vielleicht sogar 3 geben?
« Letzte Änderung: So 13.10.2019, 13:25:42 von Lukas Frank »

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.642
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #50 am: So 13.10.2019, 13:50:19 »
Lass dich mal nicht so schnell entmutigen. Die Dateien passen vom Dateidatum auf der ISO recht gut zum Serien-M-STE. Was du hier tust ist sehr wichtig und nützlich, denn mit den aufgearbeiteten und dokumentierten Dateien wäre es möglich, im Falle eines Falles so einige M-STE zu retten. Daher bitte, dran bleiben!
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.642
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #51 am: So 13.10.2019, 14:02:05 »
Lass dich mal nicht so schnell entmutigen. Die Dateien passen vom Dateidatum auf der ISO recht gut zum Serien-M-STE. Derjenige, der diese Dateien auf diese CD gebrannt hat, wird schon wissen, dass das alles ist, was gebraucht wid. Was du hier tust ist sehr wichtig und nützlich, denn mit den aufgearbeiteten und dokumentierten Dateien wäre es möglich, im Falle eines Falles so einige M-STE zu retten. Daher bitte, dran bleiben! Du hast schon einiges an Zeit und Mühe da rein gesteckt, und dir von anderen helfen lassen, das soll nicht umsonst sein.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline pakman

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #52 am: So 13.10.2019, 16:04:46 »
... /UDE ist noch unklar? Ist das ein Tippfehler und es soll /UDS heißen oder /UWE. Ich meine /UWE ...

Und unten ist A32 ein Tippfehler und es soll A23 heißen.
CAV   =   A23 * A22 * /A21 + A23 * A21 * A20 + A32 * /A22 * A21;

Idek hatte das schon vorgeschlagen in Antwort #25 mit CS8 anstatt CLK8SEL_L.

A23 und /UWE ist richtig.
Ich habe das bei mir compiliert, Dateien anbei (.txt=.zip)

%ID
  C301905
%TYP
  GAL16V8A
%PINS
  A23  A22  CLK16  CLK8  A21  MATCH  A20  LDS  UDS
  RW  CLK16B  C8S  LWE  UWE  XDTACK  CAV  CTWE  CLK
%LOGIC

' Schreibsignal fuer das Low-SRAM
/LWE  = /UDS * /LDS * /XDTACK         * /CAV * C8S
      + /UDS *  LDS * /XDTACK * RW    * /CAV * C8S
      +  UDS * /LDS * /XDTACK * MATCH * /CAV * C8S
      +  UDS * /LDS * /XDTACK * RW    * /CAV * C8S;

' Schreibsignal fuer das High-SRAM
/UWE  = /UDS * /LDS * /XDTACK         * /CAV * C8S
      + /UDS *  LDS * /XDTACK * RW    * /CAV * C8S
      + /UDS *  LDS * /XDTACK * MATCH * /CAV * C8S
      +  UDS * /LDS * /XDTACK * RW    * /CAV * C8S;

' Schreibsignal fuer beide TagRAMs
/CTWE = /UDS * /LDS * /XDTACK         * /CAV * C8S
      + /UDS *  LDS * /XDTACK * RW    * /CAV * C8S
      +  UDS * /LDS * /XDTACK * RW    * /CAV * C8S;
             
' Taktsignal fuer die CPU, kann zwischen 8MHz und 16 MHz umgeschaltet werden
CLK   = /C8S * CLK8   ' C8S = L -> CLK =  8MHz
      +  C8S * CLK16; ' C8S = H -> CLK = 16MHz

' Invertierter 16MHz-Takt, wozu?
CLK16B = /CLK16;

' CAV = L definiert den vom Cache abgedeckten Bereich
' RAM: $000000 .. $9FFFFF  und  ROM: $E00000 .. $EFFFFF
CAV   = A23 *  A22 * /A21        ' $C...., $D.....
      + A23        *  A21 * A20  ' $B...., $F.....
      + A23 * /A22 *  A21;       ' $A...., $B.....

%END

Zitat
Mein LCI Files für JEDI sieht so aus und bei dem GAL 16V8-15ns hängt der Rechner wenn man den Cache eingeschaltet siehe Beitrag #45
Vermutlich ist das File nicht "original", sondern jemand hat das "nachgebaut". Die Schreibfehler deuten darauf hin..
Dann könnten sich Fehler eingeschlichen haben
Die Checksumme in der JED-Datei (C43F5* = $43F5) stimmt auch nicht mit der in der Quelldatei angegebenen ($5297) überein.
Dazu reicht es allerdings schon, wenn nur die ID anders ist.. oder wenn das JED für ein PAL ist statt für ein GAL.

Egal. Probiere mal mein JED. Wenn das auch nicht geht (gut möglich), dann sehen wir weiter..
PAK68/3 54MHz mit Flash-ROMs, FRAK/1 16 MByte, Panther/2 mit ATI Mach32
CompactFlash Adapter (modifizierter Panther/1)

Offline pakman

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #53 am: So 13.10.2019, 16:08:02 »
Ich denke Arbeit an den GALs lohnt je nicht weil drei Quelltexte fehlen und man ja auch nicht weiss ob das die Quellen der GAL und PALs sind die in einem Mega STE stecken und dort Arbeiten oder nur erste Entwürfe wo fraglich ist ob die so überhaupt laufen.
Lohnt sich, weitermachen!
PAK68/3 54MHz mit Flash-ROMs, FRAK/1 16 MByte, Panther/2 mit ATI Mach32
CompactFlash Adapter (modifizierter Panther/1)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.451
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #54 am: So 13.10.2019, 18:02:39 »
Lohnt sich, weitermachen!

Danke für die aufbauenden Worte.

Gerade probiert mit einem Lattice GAL 16V8-15ns und auf GABI Hardware programmiert. Mega STE läuft erstmal aber wie zuvor wenn man den Cache per CPX dazu schalten will hängt der Rechner und nichts geht mehr.

Original ist doch ein PAL16L8-15ns verbaut. Kann man das denn so einfach durch ein GAL16V8 ersetzen?
« Letzte Änderung: So 13.10.2019, 18:12:03 von Lukas Frank »

Offline Guus.Assmann

  • Benutzer
  • Beiträge: 131
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #55 am: So 13.10.2019, 20:19:33 »
Hallo frank,

Schau mal in diesen Dateblatt, Seite 3.
Da gibt's eine Tabelle.
Also manches geht prima.
Nür den richtigen Syntacs für ein Assembler ist nicht eindeutig, wie Du schon bemerkt hast.

MFG/
Guus

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.451
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #56 am: So 13.10.2019, 20:27:45 »
Dann gilt der COMPLEX Mode ...
« Letzte Änderung: So 13.10.2019, 20:29:45 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.451
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #57 am: So 13.10.2019, 21:01:28 »
Aus dem LOG von pakman JED ...

----------------------------------------------------------------------
Gew„hlter GAL-Modus:  Mode1, Kombinatorisch
----------------------------------------------------------------------

Offline pakman

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #58 am: So 13.10.2019, 23:56:10 »
Original ist doch ein PAL16L8-15ns verbaut. Kann man das denn so einfach durch ein GAL16V8 ersetzen?
Ja, ganz easy.
Das JED-File für ein PAL unterscheidet sich aber von dem für ein GAL.
JEDECs kann man also nicht 1:1 zwischen PAL und GAL tauschen, sondern müssen für den jeweiligen Baustein compiliert sein. Früher gab es auch mal Programme, die ein PAL-JED in ein GAL-JED umgewandelt haben..
PAK68/3 54MHz mit Flash-ROMs, FRAK/1 16 MByte, Panther/2 mit ATI Mach32
CompactFlash Adapter (modifizierter Panther/1)

Offline Idek Tramielski

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.080
  • Cray 1 @ livingcomputers.org
Re: Mega STE ohne Steuer PAL/GAL laufen lassen ...
« Antwort #59 am: Mo 14.10.2019, 09:23:01 »
Mit OPALjr kann man die JEDEC Files zu Gleichungen konvertieren (JED2EQN.EXE).
Dann ändert man den Zielbaustein und kann mit EQN2JED.EXE wieder ein JEDEC File erstellen.