Autor Thema: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen  (Gelesen 75273 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #40 am: Di 24.01.2012, 09:28:37 »
@ drzeissler!

Ich habe einen Fileselector "UIS_III" (die III deuten auf die Version hin), die weit mehr kann als nur einfache Datei-Operationen. zB kann man damit auch versteckte Dateien anzeigen lassen.

Normalerweise - sofern es sich bei den Disks um Originale handelt - müßte es sich auch am Diskaufkleber erkennen lassen; falls nicht, hier mal ein paar Ordner von Plattentreibern zur Orientierung (Im Emu am Läppi gemacht und mit PC-Programmen nachbearbeitet):

AD-SCSI von ICD:


AHDI 6:


CBHD:


HD-Driver:


SCSI-Tools:

Vielleicht kannst Du jetzt herausfinden, welcher Treiber bei Dir vorhanten ist! Für die Korrektheit der Ordnerinhalte kann ich natürlich nicht garantieren, sie liegen so in einem Unterverzeichnis auf einer selbstgebrannten CD!

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.592
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #41 am: Di 24.01.2012, 23:24:02 »
Hallo Burkhard, das wird drzeissler bestimmt helfen können. ;D

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #42 am: Di 24.01.2012, 23:31:06 »
Moinmoin.
Zitat
Ich habe die Platte einfach angeschlossen und mit der dazugehörigen Disketten partitioniert und bootfahig gehakt.
drzeissler, mit welchen Disketten hast Du die Platte eingerichtet?

Kein sichtbarer Treiber spricht nach meiner Erfahrung für Scsitool - der wird üblicherweise unsichtbar abgelegt.
Ich überlege allerdings, ob der erste AHDI auch unsichtbar war.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 530
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #43 am: Mi 25.01.2012, 07:06:32 »
ich hab den Fileselector nicht gefunden und kann daher die Platte nicht auslesen. Kobold zeigt keine versteckten Dateien an.

Das Partitionstool war von Vortex direkt.

Ich mach Euch mal ein paar Bilder.
« Letzte Änderung: Mi 25.01.2012, 07:11:46 von drzeissler »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #44 am: Mi 25.01.2012, 09:33:28 »
@ drzeissler!
UIS_III mit PDF-Kürzel angehängt - bitte auf Atari in UIS_III.PRG umbenennen und starten. Wenn Du es beim Computerstart installiert haben möchtest, kannst Du es auch im AUTO-Ordner starten. Ich habe es dabei immer als physikalisch fast letztes Programm gestartet.

Das Programm war seinerseits schon PD ich weiß aber nicht mehr, welchen Umfang das PD-Paket hatte, mir liegt nur noch das Programm vor wie ich es im AUTO-Ordner habe!

Solltest Du noch Fragen zur Bedienung haben, einfach melden - nur noch so viel:
Wenn Du einen Doppelklick auf die Titelzeile machst (bei kleineren Tossen steht hier - soweit ich weiß - "UIS File-Selector ...", bei größeren TOSsen meist die gewählte Datei-Operastion), kannst Du Parameter des Fileselektors ändern. Hier findest Du dann auch die Möglichkeit, versteckte Dateien anzeigen. In den Fileselektor gerät man, wenn man aus Programmen eine typische Datei-Operation (laden/speichern) anwählt!

Noch etwas: Bei TOSsen ab 2.(0)x scheint sich der Fileselektor nicht mehr automatisch zu installieren, läßt sich aber vom Desktop nachladen!

edit: vielleicht kann Dir dieses Video helfen, mit der UIS-Box zurechtzukommen!
« Letzte Änderung: Mi 25.01.2012, 11:58:58 von Burkhard Mankel »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #45 am: Mi 25.01.2012, 12:12:43 »
Ich sehe gerade, daß mein (?!? - nein, ich bin nicht der programmer  ;D) eifrig runtergeladen wird. Ich möchte nur nochmal darauf hinweisen, daß er unter (und wahrscheinlich auch ab) TOS 2.(0)x mit vorsicht zu genießen ist. Bei Rechnern ohne Tastatur-Reset (TOS 1.(0)x) ersetzt er auch diesen!

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #46 am: Mi 25.01.2012, 12:36:25 »
Das Partitionstool war von Vortex direkt.
Dann dürftest Du einen Vortex-Treiber draufhaben.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 530
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #47 am: Mi 25.01.2012, 18:51:54 »
Das Video ist nicht aufrufbar, ich habe TOS 2.06 und werde mal sehen, was passiert, wenn ich UIS_III starte.

Thx
Doc

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #48 am: Mi 25.01.2012, 18:57:49 »
Meine Frau und ich haben es probiert - das Video ist aufrufbar - natürlich benötigt man einen geeigneten Computer und spezielle für Filme nutzbares "ADD-ON" für den verwendeten Browser! Ich habe bei Youtube als MPeg ULOADed!

Mit welchem System gehst Du ins Netz? Evtl. benötigst Du - falls mit PC und Windows - einen Flash-Player oder einen WMPlayer ADD-ON!

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 530
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #49 am: Mi 25.01.2012, 19:12:22 »
sorry
« Letzte Änderung: Mi 25.01.2012, 21:21:25 von drzeissler »

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.592
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #50 am: Mi 25.01.2012, 20:55:36 »
Herr lass Hirn wachsen... kam mir spontan in den Sinn... >:D

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #51 am: Mi 25.01.2012, 21:02:46 »
Tut mir leid - mein Fehler! Ich habe auf der YouTube-Seite das Video nur für Privat angegeben und dann von hier als "Gast" probiert! Ich konnte es laden und meine Frau mit ihrem Läppi auch! deshalb hatte ich es so belassen! Im Moment finde ich die MKöglichkeit nicht, das zu ändern. Vielleicht klappt es in den nächsten Minuten noch!

edit: Versucht es jetzt mal!

Und gebt bitte Rückmeldung!
« Letzte Änderung: Mi 25.01.2012, 21:09:50 von Burkhard Mankel »

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 530
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #52 am: Mi 25.01.2012, 21:20:02 »
HDPLus

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 530
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #53 am: Mi 25.01.2012, 21:29:14 »
edit: Versucht es jetzt mal!
Und gebt bitte Rückmeldung!

Geht jetzt! Danke. Ich merke ich habe von Atari und GEM und den internen Strukturen und Möglichkeiten leider gar keine Ahnung. Gibt es da eine Einführung die übersichtlich darstellt wie beim Atari Einstellung gemacht werden können und was sie letztlich bewirken.

Mir ist aufgefallen dass im Partitionstool eigenartige Hyroglyphen stehen, ob das ein Fehler ist kann ich nicht sagen. UIS läuft ja mit "CTX" was immer das sein mag.

Ich blick noch nicht durch.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #54 am: Mi 25.01.2012, 21:31:17 »
HD Plus ist tatsächlich Vortex. Diese Software solltest Du auch nur mit Vortex-Platten verwenden!

Wurde jedenfalls früher so empfohlen! Andere Plattentreiber durften früher NICHT mit Vortex Platten genutzt werdfen, da die Hardware (auch der Computer) dadurch hätte Schaden nehmen können!

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #55 am: Mi 25.01.2012, 21:38:30 »
Geht jetzt! Danke. Ich merke ich habe von Atari und GEM und den internen Strukturen und Möglichkeiten leider gar keine Ahnung. Gibt es da eine Einführung die übersichtlich darstellt wie beim Atari Einstellung gemacht werden können und was sie letztlich bewirken.
Wenn Du was an Tipps brauchst, einfach erläutern, ich kann versuchen Dir das in Form von Videos (ohne gesprochenen Text, daher die Musikunterlegung)  näherzubringen!

Zitat
Mir ist aufgefallen dass im Partitionstool eigenartige Hyroglyphen stehen, ob das ein Fehler ist kann ich nicht sagen. UIS läuft ja mit "CTX" was immer das sein mag.

Ich blick noch nicht durch.
Wenn der Atari eigenartige "Hiroglyphen" ausgibt, war in den meisten Fällen bei mit ein schwerwiegendes Laufwerkproblem vorausgegangen! Und was meinst Du mit "CTX" in verbindung mit der UIS?

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 530
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #56 am: Mi 25.01.2012, 21:46:18 »
Das mit den "Defaultpartierungsoptionen" (Bild1) sieht schon etwas komisch aus. Ich habe einfach manuell partitioniert. Das ging Problemlos und auf der Seite mit dem Booten von HD bin ich einfach logisch vorgegangen. Was die "Cache" und "Park" Optionen angeht bin ich leider überfragt.

Was mir helfen würde ist ein wenig mehr Grundverständnis von der ST Plattform zu haben. (INF Dateien etc.)


Thx
Doc

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #57 am: Mi 25.01.2012, 22:02:45 »
INF Dateien legen normaler Weise die Programme ab, um diverse Parameter und andere Informationen abzuspeichern, um bei den folgenden Starts der entsprechenden PRGs automatisch zur Verfügung zu stehen! Eine Besonderheit sind auch die RSC-Dateien. (Resourcen). Nur in sehr seltenen Fällen waren früher beim Atari Informationenm, Menügestaltung und Icon-Verwaltung in der Programmdatei selber integriert. Meistens waren dazu die RSC-Dateien da. Sollte ein PRG nist starten oder einen Fehler aqusgeben, war in den meisten Fällen das Fehlen der zugehörigen RSC-Datei dran schuld. Sehr oft war das Finden einer solchen RSC-Datei schlecht programmiert. ZB habe ich öfters das Prob, daß ich eine 1st Word+ Datei (*.DOC) ansehen möchte, das aber meistens nur schlecht vom Desktop aus lesbar ist, und wenn ich die Datei aus dem Fenster auf mein auf dem Desktop abgelegtes Programmicon "ziehe", kommt prompt eine Fehlermeldung.

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 530
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #58 am: Mi 25.01.2012, 22:23:07 »
Ah interessant.

Kurze konkrete Frage zum übertragen von Dateien.

Ich verwende derzeit einen Laptop win WinXP und USB FDD.
Das kann keine überformatierten Disketten schreiben, somit ist bei 711KB Schluss.
Wenn ich größere Dateien habe, muss ich die somit packen. Es gibt ZIP,ARJ,LHA für TOS.
Wenn ich es ganz einfach haben will, mit welchen Packer sollte ich unter WindosXP arbeiten um relativ einfach die gepackten Dateien am Atari wieder zu entpacken ?

Danke SEHR!

EDIT: CTX war falsch ich meinte CTEX.

« Letzte Änderung: Mi 25.01.2012, 22:34:32 von drzeissler »

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.592
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #59 am: Mi 25.01.2012, 22:46:37 »
Einfach zippen. Zip auf dem Atari kann auch gesplittete Archive verarbeiten wenn ich mich recht entsinne.