Autor Thema: Atari Falcon 030 "Anfänger"  (Gelesen 39268 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.558
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #40 am: Fr 28.10.2011, 18:52:04 »
Ist eine Art Schleichwerbung wenn du so willst.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #41 am: Fr 28.10.2011, 20:16:36 »
Ich kann stx Imagen am Vista-NB, nicht jedoch am XP-PC - trotz gleicher Bestückung dur PASTI - verarbeiten. Was habe ich am PC nun falsch gemacht.

Offline Vision

  • Benutzer
  • Beiträge: 40
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #42 am: Fr 28.10.2011, 23:11:44 »
Ich bin nun jede Tasten Kombination durch  gegangen
beim sogenannten Warmstart klingelt die eingebaute Box des Falkens durchgehend deutet das auf einen Fehler hun oder sollte ich einen scharfen Seitenschneider aus der Schublade holen und der internen Mono Box den Gar ausmachen.

Omikronman

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #43 am: Fr 28.10.2011, 23:25:46 »
Stimmt, der eingebaute Lautsprecher ist extrem laut, aktiviert sich gern mal von selbst und hält sich nicht immer an die vorgegebenen Lautstärkeeinstellungen. Den Speaker kann man aber einfach kappen oder mit einem Schalter versehen.

Offline Vision

  • Benutzer
  • Beiträge: 40
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #44 am: Sa 29.10.2011, 00:13:21 »
Weiß jemand vielleicht woher man etwas mehr Speicher
für den Falken bekommen kann am besten eine einfach Variante zum Stecken ohne irgendwelche Lötarbeiten.
Gruß und schönes WE an alle Leser.

Omikronman

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #45 am: Sa 29.10.2011, 00:54:38 »
Negativ. Der Falcon wurde original mit 4 MB RAM ausgeliefert. Das sollte eigentlich auch schon für fast alles ausreichen. Es gab später noch die steckbare 14 MB RAM Erweiterung, ich glaube, die hat aber kaum einer verbaut, weil die extrem teuer war.

Offline simonsunnyboy

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.490
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
    • Paradize Website
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #46 am: Sa 29.10.2011, 10:18:49 »
Speichererweiterung am Falcon wurde hier doch erst vor ein paar Monaten/Jahren erst angeboten.

Das RAM im Falcon ist immer steckbar, der hat dafür einen speziellen Port, da steckt defaultmäßig auch die 4MB Karte drauf. Es ist halt kein normierter (PC-)Steckplatz.
Paradize - ST Offline Tournament
Jabber: simonsunnyboy@atari-jabber.org
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline Vision

  • Benutzer
  • Beiträge: 40
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #47 am: Sa 29.10.2011, 12:40:45 »
Ich habe mir bei dem säubern des Mainboards mal sporadisch drüber geschaut, befinden sich  noch mehrere Anschluss Möglichkeiten darauf?
Was kann man da noch dran hängen / stecken.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #48 am: Sa 29.10.2011, 13:09:44 »
Ich hatte zum Ende meiner ST-HochZeit auch mal so eine 4MB Platine aus einem Atari-Vogel in die Hände bekommen. Auf der Lötseite waren an den Schmäleren Seiten je eine doppelreihige Buchsenleiste angebracht. Deutet auf Vollsteckbar hin und meineswissens war der Falke von Haus aus bis zu 16MB erweiterbar. Weil man sch früh auch beim ST danach lechzte: "4MB wären nicht genug", halte ich erst recht für den Falke 4MB für wahrscheinlich zu schwach - aber ich bin kein Falcon-besitzer und kann nur theoretisch Überlegungen zum Besten geben!

afalc060

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #49 am: Sa 29.10.2011, 13:25:50 »
der falcon kann von haus aus nur bis 14mb verwalten (bei verwendung einer graka entsprechend weniger). alles darüber hinaus verlangt nach extra logik.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.558
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #50 am: So 30.10.2011, 18:13:46 »
Weiß jemand vielleicht woher man etwas mehr Speicher
für den Falken bekommen kann am besten eine einfach Variante zum Stecken ohne irgendwelche Lötarbeiten.
Gruß und schönes WE an alle Leser.

Speicher gibt es hier bei Lynxman der hier auch im Forum ist. Schau sie dir mal an: http://www.atariage.com/forums/topic/167006-new-14mb-falcon-memory-boards/

Auf den Steckplatz links kann man z.B. CPU-/Speicher- 68030/40/60 (CT2/CT60/Afterburner040 etc.) Boards oder auch Grafikerweiterungen stecken. Umbau in einen anderes Gehäuse ist dann oft notwendig. Weitere Infos dazu gibts im Netz und auch in den chips 'n chips oder den Doit Archiven.

Offline Vision

  • Benutzer
  • Beiträge: 40
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #51 am: Mo 31.10.2011, 12:21:57 »
Ich habe mich nun etwas näher am Wochenende mit dem Falken beschäftigt.
Ich habe dieses "Zip" Programm ausprobiert es funktioniert recht gut das Problem ist nur wenn ich etwas entpackt habe kann ich es im Nachhinein komischerweise nicht mehr von der Festplatte des Falken Löschen / umkopieren / in eine andere Partion verschieben?! Mache ich etwas falsch?

Zusatz: Derzeit arbeite ich noch relativ "Rudimentär"
mit Disketten PC-----Falken-----PC
also gibt es eine Möglichkeit wie bei einem Amiga 1200 so eine CF PCMCIA Karte zur Datenübertragung zu nutzen wenn ja wäre ein Link zu einem Anbieter sehr,sehr Hilfreich!

Mfg
Mark

Gruß Mark
« Letzte Änderung: Mo 31.10.2011, 12:27:13 von Vision »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #52 am: Mo 31.10.2011, 12:34:17 »
Ich habe mich nun etwas näher am Wochenende mit dem Falken beschäftigt.
Ich habe dieses "Zip" Programm ausprobiert es funktioniert recht gut das Problem ist nur wenn ich etwas entpackt habe kann ich es im Nachhinein komischerweise nicht mehr von der Festplatte des Falken Löschen / umkopieren / in eine andere Partion verschieben?! Mache ich etwas falsch?

Zusatz: Derzeit arbeite ich noch relativ "Rudimentär"
mit Disketten PC-----Falken-----PC
also gibt es eine Möglichkeit wie bei einem Amiga 1200 so eine CF PCMCIA Karte zur Datenübertragung zu nutzen wenn ja wäre ein Link zu einem Anbieter sehr,sehr Hilfreich!

Mfg
Mark

Gruß Mark
Ich weiß nicht mehr genau aber es müßte folgendermaßen gehen: Selektiere die Datei(en) mit der linken Maustaste und gehe den unter Menü "Datei". Dort "Zeige Info" oder "Info anzeigen". Sind als Atribute "Nur Lesen" (o.ä.) selektiert, lassen sich die Dateien meineswissens nicht löschen!

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #53 am: Mo 31.10.2011, 13:11:54 »
also gibt es eine Möglichkeit wie bei einem Amiga 1200 so eine CF PCMCIA Karte zur Datenübertragung zu nutzen wenn ja wäre ein Link zu einem Anbieter sehr,sehr Hilfreich!
PCMCIA Karte geht nicht, aber CF ist möglich.
wfoerster bietet fertig eingerichtete Karten in seinem Webshop an.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Vision

  • Benutzer
  • Beiträge: 40
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #54 am: Mo 31.10.2011, 13:13:46 »
@Jens,THX für den Link.

Done:
Ich kann die Dateien die ich gerne löschen würde lesen und schreiben dennoch lassen sich diese nicht entfernen und blockieren damit natürlich knappen Speicher.

Edit:
Meine Festplatte des Falkens ist in C/D/F/E
Partitioniert wie bekomme ich eine Info über die Gesamtgröße der einzelnen Partitionen wie was an freien bzw.belegten Speicher vorhanden ist?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.558
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #55 am: Mo 31.10.2011, 20:03:03 »
Meine Festplatte des Falkens ist in C/D/F/E
Partitioniert wie bekomme ich eine Info über die Gesamtgröße der einzelnen Partitionen wie was an freien bzw.belegten Speicher vorhanden ist?

Laufwerkssymbol selektieren und im Desktop > Datei > Zeige Info... oder einfach S auf der Tastatur drücken.

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #56 am: Mo 31.10.2011, 21:08:08 »
Done:
Ich kann die Dateien die ich gerne löschen würde lesen und schreiben dennoch lassen sich diese nicht entfernen und blockieren damit natürlich knappen Speicher.
Installier Dir mal ein CrippleMiNT. Möglicherweise funktioniert es damit. Du kannst auch noch einen Desktop daraufsetzen, z.B. Gemini.
CrippleMiNT macht mit vier MB Ram nicht wirklich viel Spaß, aber für Desktop-Aktionen sollte es reichen. In der mint.cnf würde ich VFAT für alle Laufwerke eintragen. Wenn auch das nicht funktioniert, würde ich die noch benötigten Dateien irgendwo sichern und dann mit einem Festplattentool den Partitionsinhalt löschen.

Für Dateitransfers bietet sich noch eine Atari-kompatible Netzwerkkarte an, z.B. ein Ethernec, ein Pocket-LAN Adapter oder ein Daynaport ScsiLink, aber grundsätzlich tut es ein einfaches Nullmodemkabel.
MiNT ist für Netzwerk ideal, und falls Dich das interessiert, und Du Dir die entsprechende Hardware gönnst, bekommen wir Dich sicherlich ins Netz. Ich mag FTP & Co. ;)
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Vision

  • Benutzer
  • Beiträge: 40
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #57 am: Mo 31.10.2011, 22:45:41 »
@Jens + Arthur

Danke für die Hilfe und Links!!!

Wisst ihr zufällig wo es vielleicht eine Beschreibund des Falkens (auf Deutsch) als PDF gibt?
Da ich ja quasi von der Pike aus Anfange wäre diese
sehr hilfreich.


Was haltet ihr davon?:

<a href="http://www.lotharek.pl/product.php?pid=13">

Gruß
« Letzte Änderung: Mo 31.10.2011, 22:50:06 von Vision »

afalc060

  • Gast

Omikronman

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #59 am: Mo 31.10.2011, 23:03:19 »
Das war noch ein sehr früher Artikel. Da wußte man noch nicht, daß der Falcon in "Falcon True Color" 65536 Farben darstellen kann. Nur, wenn man 1 Bit für Overlay abzweigt, reduzieren sich die Farben auf 32768.