Autor Thema: Atari Falcon 030 "Anfänger"  (Gelesen 41453 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ryo

  • Benutzer
  • Beiträge: 216
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #20 am: Do 27.10.2011, 11:12:54 »
Um das Booten von der Festplatte zu vermeiden, halte beim Booten CTRL gedrückt. Ataris zeigen nach dem Booten aber immer den Desktop, das ist ganz normal und richtig so, denn das grafische Oberfläche ist bei den meisten Ataris im ROM Chip enthalten und nicht auf der Festplatte. Es gibt allerdings Spiele, die aus einem AUTO Ordner starten; dann erscheint der Desktop nicht.

Mit Control wird wohl von Festplatte gebootet, es werden nur nicht der Auto-Ordner, ACCs und newdesk.inf geladen.
Auf die Platte hat man dennoch vollen zugriff. Im Menü "Extras" auf "Laufwerke anmelden" klicken und schon erscheinen sie.
Wenn man z. B. die Spiele aus Arthurs Link benutzen will, dann ist diese Methode die Richtige.

Mit gedrückter ALT-Taste wird von Diskette gebootet, wobei das bei ST-Spielen vermutlich auch nichts nützen wird.

Weitere nützliche Tastengriffe sind:
Control+Alternate+Delete = Warmstart (reset)
Control+Alternate+rechte Shift = Kaltstart
Der Kaltstart ist wichtig weil z. B.  die von Arthur verlinkten Spiele nach einem Reset den Speicher nicht freigeben. Ohne die Kaltstart-Funktion müsstes du den Falcon jedes mal per Netzschalter ein und ausschalten, wenn du danach noch ein anders Programm benutzen wolltest.

Im Desktop:
SHIFT+Linke Maustaste: Auswahl mehrerer Objekte.

Kopieren mit gedrückter Control-Taste verschiebt die Dateien, d. H. die Originale werden gelöscht.

ESC wenn ein Verzeichnisfenster offen ist: Liest dieses Verzeichnis neu ein. Sehr nützlich bei Diskettenwechsel.

ALT+C oder D oder E usw öffnet das entsprechende Laufwerk.

C schliesst ein Fenster sofort.

Hab ich was vergessen, was Anfängern noch nützlich sein könnte?

Offline Vision

  • Benutzer
  • Beiträge: 40
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #21 am: Do 27.10.2011, 11:15:21 »
Danke , Danke!

Ich danke euch für für dir bisherige Hilfe "Klasse" habe gerade mein erstes Spiel vom PC per Diskette auf die Falcon Festplatte gepackt.
Gibt es eigentlich die Möglichkeit sich ein schönes Desktop Bild auf den Falcon zu laden?

Offline Vision

  • Benutzer
  • Beiträge: 40
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #22 am: Do 27.10.2011, 14:47:28 »
Noch eine Frage:
Was sind STX Dateien? und sind diese von der Festplatte aus zu starten?

Vorab danke und einen schönen Tag an alle Leser
Mark

Omikronman

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #23 am: Do 27.10.2011, 15:47:10 »
Ja, einen Desktophintergrund kann man sich auch einrichten. Das ist aber nur etwas für Farbmodi ab 256 Farben aufwärts. Ich hab vergessen, wie das Programm heißt, mit dem das geht.

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #24 am: Do 27.10.2011, 15:51:13 »
Moinmoin.
Was sind STX Dateien? und sind diese von der Festplatte aus zu starten?
Das ist ein bestimmtes Image-Format, das Du nur mit einem entsprechenden Tool (dessen Name mir leider abhanden gekommen ist) auf eine Floppy zurückschreiben kannst.
Möglicherweise kann auch irgendein Emulator das lesen, aber da bin ich überfragt.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #25 am: Do 27.10.2011, 18:32:26 »
Emulatoren benuzen Diskimages als Floppyclones (Disk A: oder B:) Diese sind meist als MSA abgelegt und müssen mit dem MSA-Konverter noch zu *.ST konvertiert werden. MSA kann auch den Inhalt der *.ST 8ich hoffe jetzt nichts verkehrtes zu schreiben) lesen. Spezielle Images haben vielleicht das Kürzel *.STX. Dazu siehe hier

Muß jetzt leider erst mal weg - später mehr!

edit

MSA-Konverter
« Letzte Änderung: Do 27.10.2011, 18:34:49 von Burkhard Mankel »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #26 am: Do 27.10.2011, 21:18:24 »
MSA-Konverter Screenshot:

Offline Vision

  • Benutzer
  • Beiträge: 40
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #27 am: Do 27.10.2011, 21:35:00 »
Alles sehr Hilfreich und Interessant!
Bei meinem Atari Falcon war auch ein CD Laufwerk mit anbei.
Extern natürlich über den SCSI Port anschließbar.
Leider erkennt der Falken das Laufwerk nicht oder muß ich irgendetwas beachten beim Anschluß des externen Gerätes?
Ach ja ich habe nun daraus erlesen das der Falken nur relativ kurz auf dem Markt war aber gibt es denn für dieses schöne gerät keine passende Software die quasi für den Falken erstellt wurde?Ein Computer System ohne Software ist ja wie ein Auto ohne Motor?!

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #28 am: Do 27.10.2011, 22:17:54 »
Es gibt jede Menge Software. ;)
Unmengen an Spielen und Demos, darüberhinaus die üblichen Verdächtigen im Bereich Textverarbeitung, DTP und Internet.
Falcon-only sind dann z.B. der FalcAMP zum Abspielen von MP3-Dateien sowie Cubase Audio Falcon für Harddisk-Recording mit bis zu 16 Spuren.

Geniale Demos findest Du z.B. auf Pouet.net.
Hier klicken, um ein Suchergebnis nach 'Demos' für 'Falcon 030' zu sehen.
Teilweise setzen die Demos Beschleuniger oder mehr Ram voraus, als Dein Falcon hat - das ist dann Pech.

Falls Du es schaffen solltest, das Spiel Crown of Creation zum Kauf zu finden, würde ich sagen, 'Nimm es!', denn es fordert sowohl Dich als auch Deinen Falcon. ;D

Dein CD-Rom findest Du, wenn Du SP!N installierst.
Dieses befindet sich neben anderen Programmen hier.
Weiterhin empfehlenswert ist der Inhalt der Original Falcon Disks, Videl Inside oder Videlity sowie die Lektüre von Chips'n'Chips.

Hintergrundbilder funktionieren z.B. mit den Desktops Gemini, Thing oder Jinnee, fressen aber Speicher!

Mal ganz nebenbei:
Hast Du den Falcon einmal aufgeschraubt? Es könnten interessante Dinge verbaut sein, die per Software einzuschalten sind, z.B. Skunk, Nemesis, Phantom, BlowUp, FX-Karte oder eine Magnum Falcon.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.592
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #29 am: Do 27.10.2011, 22:27:04 »
Alles sehr Hilfreich und Interessant!
Bei meinem Atari Falcon war auch ein CD Laufwerk mit anbei.
Extern natürlich über den SCSI Port anschließbar.
Leider erkennt der Falken das Laufwerk nicht oder muß ich irgendetwas beachten beim Anschluß des externen Gerätes?
Ach ja ich habe nun daraus erlesen das der Falken nur relativ kurz auf dem Markt war aber gibt es denn für dieses schöne gerät keine passende Software die quasi für den Falken erstellt wurde?Ein Computer System ohne Software ist ja wie ein Auto ohne Motor?!

Schau mal hier: http://forum.atari-home.de/index.php?topic=6928.msg45510#msg45510

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #30 am: Fr 28.10.2011, 00:01:01 »
Ach ja:
Diverse FTP-Server haben einen Unterordner 'Falcon' im Ordner 'Atari'.

Wühl mal auf ftp.lip6.fr oder ftp.funet.fi .
Es gibt weitere, aber die habe ich nicht zur Hand.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Omikronman

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #31 am: Fr 28.10.2011, 00:15:20 »
Es gab nur wenige größere, kommerzielle Softwareprodukte. Speziell für den Falcon und sicher einen Blick Wert sind u. a. "NeoN Grafix 3D" von Team Computer und "Apex Media" von Compo Software. Spiele kamen hauptsächlich aus der Freakecke. Hier gab es eine große Auswahl: "Of Lasers and Men 2.0" von Arnaud Linz, viele sehr schöne Spiele von den Reservoir Gods (Leon O´Reilly alias Mr. Pink): Double Bobble 2000, Double Bobble- the further Adventures, Tautology, Tautology II, Skyfall), "Pac Them" u. "Ganymed" von Martin Steen/High Color Games uvm.

Das tut Dir geholfen:

http://themac.homeip.net/50108002/

Omi :-)
« Letzte Änderung: Do 25.07.2013, 23:52:05 von Imo »

Offline Vision

  • Benutzer
  • Beiträge: 40
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #32 am: Fr 28.10.2011, 02:06:16 »
Super Links ! Vielen Dank!

Es ist jetzt schon fast 2h in der früh und ich bin immer noch gefesselt von diesem Computer und probiere und tüftele rum.
Mal ne frage nebenbei:
Bei diversen Programmen Demos höre ich zwar Sound aber auf meinem Monitor erscheint außer Reichweite?
zu hohe oder niedrige Auflösung?

Omikronman

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #33 am: Fr 28.10.2011, 02:15:44 »
---
« Letzte Änderung: Fr 28.10.2011, 04:33:53 von Omikronman »

Omikronman

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #34 am: Fr 28.10.2011, 02:19:41 »
Für die meisten Demos brauchst Du einen Fernseher oder einen RGB-Monitor der 15 Khz bei 50 Hz (evtl. auch 49 Hz) kann. Demos schalten meist automatsich in den richrigen Bildmodus.
« Letzte Änderung: Fr 28.10.2011, 04:34:12 von Omikronman »

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #35 am: Fr 28.10.2011, 06:37:34 »
Hmmm...
Bei vielen Demos der Dead Hackers Society kann man einstellen, welcher Monitortyp verwendet werden soll.
Ansonsten bräuchtest Du passende Kabel für andere Ausgabegeräte.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Ryo

  • Benutzer
  • Beiträge: 216
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #36 am: Fr 28.10.2011, 09:30:56 »
Emulatoren benuzen Diskimages als Floppyclones (Disk A: oder B:) Diese sind meist als MSA abgelegt und müssen mit dem MSA-Konverter noch zu *.ST konvertiert werden. MSA kann auch den Inhalt der *.ST 8ich hoffe jetzt nichts verkehrtes zu schreiben) lesen. Spezielle Images haben vielleicht das Kürzel *.STX. Dazu siehe hier

Muß jetzt leider erst mal weg - später mehr!

edit

MSA-Konverter

Wozu soll man MSA nach ST konvertieren? Jay-MSA, auf dem ATARI, schreibt beide Formate auf Diskette zurück. Und unterstützen moderne Emus nicht mittlerweile beide Formate?

@Vision: auf den Patch-Ordner von mir befinden sich u. a. das Programm imgrf44.prg, darauf kannst du Diskimages im MSA und ST-Format schmeissen, ob auch STX geht, weiss ich nicht. Hab das aber gerade mal mit der Automation Disk Nr.1 getestet und konnte ohne Probleme Crystal Castles spielen.

Offline Ryo

  • Benutzer
  • Beiträge: 216
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #37 am: Fr 28.10.2011, 09:51:42 »
Alles sehr Hilfreich und Interessant!
Bei meinem Atari Falcon war auch ein CD Laufwerk mit anbei.
Extern natürlich über den SCSI Port anschließbar.
Leider erkennt der Falken das Laufwerk nicht oder muß ich irgendetwas beachten beim Anschluß des externen Gerätes?
Wenn der Vorbesitzer die Platte nicht gelöscht hat, dann ist vielleicht nur der Treiber deaktiviert.

Befindet sich im Auto-Ordner der Festplatte eine Datei "METADOS.PRX", falls ja einfach mal in "METADOS.PRG" umbenennen und neu starten. Eventuell kann der CD-Rom Treiber auch anders heissen, weiss jetzt nicht was es da alles gab.

Vielleicht befindet sich auch noch so was wie "CD-TOOLS" auf deiner Platte, damit lässt sich ein CD-ROM ganz einfach installieren.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #38 am: Fr 28.10.2011, 10:35:57 »
Wozu soll man MSA nach ST konvertieren? Jay-MSA, auf dem ATARI, schreibt beide Formate auf Diskette zurück. Und unterstützen moderne Emus nicht mittlerweile beide Formate?

@Vision: auf den Patch-Ordner von mir befinden sich u. a. das Programm imgrf44.prg, darauf kannst du Diskimages im MSA und ST-Format schmeissen, ob auch STX geht, weiss ich nicht. Hab das aber gerade mal mit der Automation Disk Nr.1 getestet und konnte ohne Probleme Crystal Castles spielen.

Ich kann mit meinem Emu auf'm PC (bzw Läppy) die Images nur erfassen, wenn sie im st(x) format vorliegen.

Ach ja - da fällt mir ein, ich hatte gestern festgestellt, ich hatte auf dem PC - an dem ich gestern ausschließlich saß - pasti.dll noch nicht und konnte also da auch noch keine STX, sondern nur normale (ST) Diskimages verwalten. Ich habe pasti.dll noch Mal runtergeladen, bekomme es aber nicht korrekt installiert. ein Dialog mit Ausrufezeichen im gelben Dreieck erscheint beim Start von SteEm, den Inhalt weiß ich heute nicht mehr genau! Heute sitze ich am Läppy und dort startet er mit folgendem Dialog:

STX-Dateien werden hier seit PASTI-Installation korrekt verwaltet. Was mache ich unter Win XP falsch, das unter Win Vista korrekt läuft. Man sieht aber auch hier das Ausrufe-Dreieck!

Edit: Ich habe festgestellt, daß der Ausrufe-Dialog am PC (XP) der Gleiche ist! Warum nun kann STeEm nur am Läppy (VISTA) und nicht am PC (XP) erweiterte ST-Images (stx) verarbeiten ???
« Letzte Änderung: Fr 28.10.2011, 14:21:59 von Burkhard Mankel »

Offline simonsunnyboy

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.499
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
    • Paradize Website
Re: Atari Falcon 030 "Anfänger"
« Antwort #39 am: Fr 28.10.2011, 18:46:18 »
Der Dialog erscheint immer wenn die Pasti.dll korrekt vom jeweiligen Emulator erkannt und verwendet wird.  Das ist ergo kein Fehler. In STEEM muss man noch ein Häkchensetzen, dann gehen die STX ohne Probleme damit. "Use PASTI" oder dgl heisst die Option.
Paradize - ST Offline Tournament
Jabber: simonsunnyboy@atari-jabber.org
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee