Autor Thema: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"  (Gelesen 53638 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.812
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #20 am: Di 23.06.2009, 11:29:19 »
Alternative wäre noch dejavu das ist auch gut und kleiner als PDF.

Naja nee HTML ist nix für ein Buch, und Bilddateien werden viel zu groß.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline ToPeG

  • Benutzer
  • Beiträge: 406
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #21 am: Di 23.06.2009, 14:39:03 »
Auf meinen Brief gab es bisher keine Antwort. Ich habe gerade etwas wenig Zeit mich intensiv darum zu kümmern. Ich werde in ein paar Wochen in Köln sein, mal schauen ob ich mir einen Tag oder einen halben dafür nehmen kann, dann werde ich mal persönlich zum Verlag gehen.

Ach noch was.
Wäre es in Ordnung, wenn es nur um den zweiten Teil des Buches ginge? Also um die ganze Hardware und Chips. Zum ersten Teil scheint es ja brauchbaren Ersatz zu geben.
« Letzte Änderung: Di 23.06.2009, 14:42:17 von ToPeG »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.591
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #22 am: Di 23.06.2009, 15:32:17 »
Dann schreib ich auch noch meine Meinung dazu. HTML ist für Bücher eher nicht geeignet da zu umständlich, erst recht beim Drucken. Auch das suchen in einem HTML-Buch über 1500 HTML-Seiten unterstützt wohl kein Browser.

PDF's finde ich da schon wesentlich handlicher. PDF's kann man auch konvertieren. Alle Wünsche können nicht unter einen Hut gebracht werden und eine endlose Diskussion über ein anderes Format wird  wenig bringen.

Dejavu ist von der Bedienung nicht schlecht aber auch noch nicht so verbreitet. Dann gibt es noch das UDO-Projekt, von Dirk Hagedorn ins leben gerufen, aber das bedarf auch bestimmt einer gewissen Einarbeitungszeit.

Da die meisten OCR-Programme nach .PDF und DOC exportieren aber nicht nach dejavu ist PDF wohl der einfachste Weg und mein Favorit. Bevor das Profibuch allerdings wegen solcher Diskussionen nicht elektronisch bereitgestellt wird nehme ich es gerne auch in einem anderen Format.

Gruß Arthur

« Letzte Änderung: Di 23.06.2009, 16:25:20 von Arthur »

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.812
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #23 am: Di 23.06.2009, 15:35:14 »
Ich denke wir sollten deswegen keine Diskussion aufkommen lassen. PDF ist das weit verbreitetste Format und ist sehr handlich, also Spricht meiner Meinung nach nix dagegen.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #24 am: Di 23.06.2009, 19:34:55 »
Ich fand PDFs schon immer unpraktisch. Und Verbreitung ist absolut kein Argument, um ein Schrott-Format zu nutzen. Mir wäre sogar ein M$ Word Dokument lieber als eine PDF.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.591
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #25 am: Di 23.06.2009, 19:54:00 »
@Jens, ich glaube alle haben mittlerweile verstanden das PDF nichts für dich ist. Da du ausser deinem missfallen an PDF keine wirklich sachlichen Argumente beisteuerst sehe ich keinen Grund weshalb ToPeG sich den Stress antun sollte auf PDF zu verzichten.

Damit das hier keine endlose Diskussion wird schlage ich vor das ToPeG mal eine entsprechende Umfrage startet oder noch besser... da er die Arbeit hat, ein Format das ihn seinen Job erleichtert auswählt. Falls er überhaupt noch Lust dazu verspürt.

Gruß Arthur

« Letzte Änderung: Di 23.06.2009, 20:21:51 von Arthur »

Offline Mikespeier

  • Benutzer
  • Beiträge: 131
    • TmoWizard's Castle
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #26 am: Di 23.06.2009, 20:11:50 »
Hallo @Jens!

Also das mit dem M$-Word-Format find ich mal weniger gut! Ich selbst könnte damit sehr wenig anfangen unter Kubuntu.
Da müßte ich mir ja fast schon OpenOffice installieren, da KOffice dieses Format nicht ganz so gut beherrscht. Aber irgendwie hab ich da keine Lust dafür.
Das PDF-Format find ich da auch wesentlich besser alleine schon deswegen, da wahrscheinlich auf den meisten Rechnern der Acrobat-Reader installiert sein dürfte. Und das egal auf welchem System!

Grüßchen aus dem verregneten Augsburg :-\

Mike 8)
800XL mit 1050 und Turbofreezer (RIP 2008); TT030 32MHz 4/8 MB und 100MB FP mit DataLight2, MultiTOS und NVDI3; Falcon030 16MHz, 4MB, 85MB Festplatte - (RIP 2009); aktuell: AMD Athlon II X2 220, 2x2.800 GHz, 6GB RAM, 2 Festplatten je 500 MB und eine für mich völlig überdimensionierte Grafikkarte! ;-)

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #27 am: Di 23.06.2009, 20:24:42 »
@Jens, ich glaube alle haben mittlerweile verstanden das PDF nichts für dich ist. Da du ausser deinem missfallen an PDF keine wirklich sachlichen Argumente beisteuerst sehe ich keinen Grund weshalb ToPeG sich den Stress antun sollte auf PDF zu verzichten.
Der große Vorteil bei anderen Formaten ist der, daß man sie viel leichter bearbeiten kann.
Und gerade bei einem 'Buch' könnte es gut sein, daß man sich hier und da mal Notizen machen möchte.
PDFs bzw. deren Viewer sind übrigens alles andere als ressourcenschonend, weshalb sie mich nicht nur am Atari, wo das Auspacken naturgemäß mehrere Ewigkeiten dauert, nerven. Für das simple Betrachten eines kleinen PDFs im Browserfenster - oder meinetwegen auch im Acrobat Reader - schluckt mein Win-Rechner mal gerade fünfzehn MB oder so. *edit: Hab mich vertan; es sind gut fünfunddreißig MB*
Für ein RTF mache ich Tempus Word auf, und für die nicht eingebettete, sondern beiliegende Grafik nehme ich im Notfall Highwire.
Bei Html ist es noch einfacher - man kann einfach die Kapitel auf einzelne Seiten packen, oder sogar nach Seiten unterteilen.

Natürlich hat das alles auch mit persönlichen Vorlieben zu tun, und PDFs sind für mich einfach unnützer Müll.
« Letzte Änderung: Di 23.06.2009, 20:56:39 von jens »
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

gstoll

  • Gast
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #28 am: Di 23.06.2009, 20:50:55 »
Leer
« Letzte Änderung: Mo 21.02.2011, 11:52:41 von gstoll »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.591
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #29 am: Di 23.06.2009, 20:58:05 »
Hallo Jens, was du schreibst das kann ich teilweise gut nachvollziehen da es mir mit anderen Dingen oft ähnlich geht. Als der Acrobat Reader neu auf dem Markt gekommen ist zählte er auch nicht zu meinen  Lieblingsprogrammen (eher das gegenteil). Auch die Tastsache das der Acrobat Reader stetig weiter entwickelt wurde und sich dabei immer mehr aufblähte hat mich oft geärgert.

Da die Handhabung allerdings intuitiv ist und das Format mittlerweile so weit verbreitet ist sehe ich dazu kaum eine alternative. Falls sich TuPeG für das Profibuch das PDF-Format aussucht und das kopieren von Text und Bildern nicht sperrt, dann besteht immer noch die Möglichkeit den Text als DOC oder RTF mit den entsprechenden Formatierungen und Bildern zu speichern. 

Gruß Arthur

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #30 am: Di 23.06.2009, 21:05:07 »
Ich mache sonst nichts mit OCR, aber damit geht doch bestimmt auch TIF -> TXT oder so etwas.
Dann die Grafiken extra, und man hat die Daten platzsparend auf seiner Platte liegen.

Falls eine Scannersoftware natürlich direkt PDFs erstellen sollte, macht soetwas natürlich keinen Sinn.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Mathias

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.531
    • www.firebee.org
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #31 am: So 25.04.2010, 03:51:17 »
Wie sieht es denn mitlerweile aus? Keinerlei Reaktion von Verlag und Autoren?
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Offline patjomki

  • Benutzer
  • Beiträge: 496
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #32 am: So 25.04.2010, 11:58:33 »
Wie sieht es denn mitlerweile aus? Keinerlei Reaktion von Verlag und Autoren?

Also ich hatte vor über zehn Jahren die Erlaubnis vom Verlag, daß ich - sofern die Autoren einverstanden wären - das Buch scannen dürfte.

Leider konnte ich zwar Julian Reschke erreichen, aber die anderen Autoren nicht. Das Projekt ist dann eingeschlafen.

Bis die Tage,

patjomki

Offline FrederickMeißner

  • Atari Fanboy
  • Benutzer
  • Beiträge: 2.095
  • N/|\2d
    • Das ATARI Profibuch
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #33 am: So 25.04.2010, 13:33:25 »
Hast Du lusst es nochmal zu versuchen?
www.atariprofibuch.de

Jabber: neo@atari-jabber.org

Arch-Linux user. Shellmonkey.

Offline Mathias

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.531
    • www.firebee.org
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #34 am: So 25.04.2010, 14:40:27 »
Also ich hatte vor über zehn Jahren die Erlaubnis vom Verlag, daß ich - sofern die Autoren einverstanden wären - das Buch scannen dürfte.

Das finde ich jetzt extrem eigenartig vom Verlag, daß Du die Erlaubnis bekommst, und ToPeG nichtmal eine Antwort wie´s aussieht, … Hast Du die Erlaubnis irgendwie schriftlich damit wir sie einer eventuellen Veröffentlichung beilegen könnten?

Leider konnte ich zwar Julian Reschke erreichen, aber die anderen Autoren nicht. Das Projekt ist dann eingeschlafen.

Wir brauchen also die Herrn Hans-Dieter Jankowski und Dietmar Rabich, richtig?
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Offline Mathias

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.531
    • www.firebee.org
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #35 am: So 25.04.2010, 15:08:20 »
So, ich hab´grad mit Herrn Jankowski geplaudert, und der hat auch zugesagt, das das klar geht für ihn. War ein sehr nettes Telefonat. Wir bekommen dann noch übers ACP die schriftliche Zusage.
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Offline Mathias

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.531
    • www.firebee.org
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #36 am: So 25.04.2010, 15:15:30 »
So Herr Rabich meinte auch sofort  "überhaupt keine Frage" - passiert auch noch schriftlich.

Los geht´s: Ich hab´ nur die 10. Auflage 1991 (4.überarbeitete Version), ... also wer macht die Arbeit?
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Offline FrederickMeißner

  • Atari Fanboy
  • Benutzer
  • Beiträge: 2.095
  • N/|\2d
    • Das ATARI Profibuch
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #37 am: So 25.04.2010, 21:05:03 »
Wir brauchen noch das OK vom Patjomkie bezüglich der Genehmigung des Verlages.

Ansonsten stelle ich mich zur Verfügung die Arbeit zu übernehmen.
www.atariprofibuch.de

Jabber: neo@atari-jabber.org

Arch-Linux user. Shellmonkey.

Offline bigbug

  • Benutzer
  • Beiträge: 77
  • Firebee #13
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #38 am: So 25.04.2010, 21:30:47 »
Na dann mal viel Spass mit den 1492 Seiten
1x Atari TT mit AixTT 4/64MB+Imagine VME, Rom Port Ethernet Interface mit Genius Pocket Lan, 1xTT 4/4 MB,TTM194,Mega STE,1040STE,800XL,Portfolio,VCS

Offline FrederickMeißner

  • Atari Fanboy
  • Benutzer
  • Beiträge: 2.095
  • N/|\2d
    • Das ATARI Profibuch
Re: Scan von "ATARI Profibuch ST-STE-TT"
« Antwort #39 am: So 25.04.2010, 21:38:04 »
Wir haben in der Uni sonen Buchscanner, der auch eigenhändig umblättert. Ich würde ihn wohl dafür missbrauchen ;)
www.atariprofibuch.de

Jabber: neo@atari-jabber.org

Arch-Linux user. Shellmonkey.