Umfrage

Suka-III-N. Falcon relevante Hardware.

.
.

Autor Thema: 68K30L, Falcon und Suska-III-T2  (Gelesen 145817 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wfoerster

  • Benutzer
  • Beiträge: 302
  • ATARI in VHDL - This is Future!
    • 4 years Suska!
68K30L, Falcon und Suska-III-T2
« am: Mo 12.12.2005, 22:19:45 »
Hallo,
ich schon wieder. Zunächst nochmals: super Community, tausend Dank. Ich habe das Geld für die zwei Protos zusammen. Nun werden diese, falls nichts dazwischenkommt (apropos: bisher habe ich keine negativen Feedbacks bezüglich der Hardware erhalten), ab 25. 7. bestellt. Ab Spätherbst werde ich dann, wenn genügend Interessenten vorhanden sind, eine Serie auflegen (via Inventronik GmbH). Ich würde allerdings in Frage stellen, was alles auf den Boards vorhanden sein soll. Ich möchte hierzu überhaupt keine Meinung äußern und warte einfach auf das Feedback von Euch.

Bis dann
Wolfgang
« Letzte Änderung: Mo 29.06.2015, 20:19:37 von wfoerster »

Offline jens

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #1 am: Di 13.12.2005, 00:15:03 »
Hehe - wenn Du mir quasi einen Falcon in ein reines FPGA-Notebook verpackst, teste ich Dir Alles. :)

Nee - mal im Ernst:
was gibt es zu testen?
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Idek Tramielski

  • Benutzer
  • Beiträge: 977
  • CDC 6500
    • Silicon-Heaven
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #2 am: Di 13.12.2005, 13:02:57 »
Hi,

erst mal vielen Dank für dieses Projekt. Klasse Idee!
Ich bin gerne bereit mitzuarbeiten und kann mit Soft- und Hardwarekenntnissen dienen.  Wie Du vielleicht gesehen hast, hab ich auch so ein paar Ideen für Projekte. Habe hier im Board eine Diskussion über ne neue VME Karte angestossen. Leider mangelt es mir aus beruflichen Gründen aktuell an Zeit die Sache weiterzuverfolgen (wie die User sicher schon bemerkt haben). :(

Dennoch möchte ich das Projekt unterstützen wo ich kann.
Aus welcher Gegend kommst Du? Evtl. kann man sich ja mal treffen oder telefonieren?!

Gruß
Wolfgang




Offline wfoerster

  • Benutzer
  • Beiträge: 302
  • ATARI in VHDL - This is Future!
    • 4 years Suska!
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #3 am: Di 13.12.2005, 14:55:54 »
Momentan ist die Hardware in der Mache. Eckdaten:
8-fach Multilayer fertig platziert und entflochten. Festplatte gibt es keine mehr, dafuer eine CF-Card. Alle Atari typischen Schnittstellen bleiben erhalten. Zusätzlich SCSI, USB, Ethernet. Floppy nur noch extern, dafür eingebauter SD-Card Sockel. Audi-Codec ist eingebaut, DSP ist vorbereitet (wird in VHDL modelliert werden). Cartridge Port und Extension Port bleiben, aber mit veränderten Steckverbindern (die Originalen sind veraltet). PS2 Maus und Tastatur sind hardwaremaessig vorbereitet. Ein Powermanagement soll durch einen PIC Controller übernommen werden. Das Teil hat eine versorgungsspannung, d. h. alle benötigten Spannungen werden on-board erzeugt. Somit is das Din auch mal mit einem externen Akku zu betreiben. Momentan arbeite ich an der Modellierung eines modifizierten LCD-Controllers (STBook dient als Vorlage), so dass gewöhnliche LCDs mit 640x480 (monochrome) angeschlossen werden koennen. Die Masse der Leiterplatte: 240mm x 140mm, also kleiner als ein DIN-A4 Blatt.

People who are interested in an english description - please contact me.

Was gibt's zu tun? Ich habe die Festplatte durch eine CF-Card ersetzt. Hat das irgend jemand schon mal ausprobiert. Fuer die Ataris sind CF -Cards meiner Meinung nach ideal geeignet. Mit grossen Platten hat man sowieso immer Aerger und CF-Cards mit 512MB oder 1GB sind mittlerweile erschwinglich, fuer Ataris ohnehin schnell genug und lassen sich vermutlich auch gut formatieren. Warum also nicht weg mit den mechanischen Bauteilen? Spart im übrigen auch 'ne Menge Energie.
Das Powermanagement wird, wie erwaehnt, von einem PIC uebernommen. Waere dankbar, wenn jemand diese PIC-Programmierung uebernehmen koennte (am liebsten in C).

Offline tost40

  • Benutzer
  • Beiträge: 771
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #4 am: Mi 14.12.2005, 12:55:47 »
Hallo,

gibt es denn zu dem Projekt bereits Bilder oder Zeichnungen?

Wird das Board in ein ATX, mini ATX oder ITX Gehäuse passen?

Gruss Martin

Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline wfoerster

  • Benutzer
  • Beiträge: 302
  • ATARI in VHDL - This is Future!
    • 4 years Suska!
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #5 am: Mi 14.12.2005, 20:42:47 »
Hi,
ich habe den Entwurf der Leiterplatte als Bild exportiert. Ich hoffe, dass er hier sichtbar wird. Falls nicht. versuche ich es nochmals. Wie Ihr seht, bin ich erst Junior-Mitglied und kenne mich noch nicht so gut aus :)

Offline tost40

  • Benutzer
  • Beiträge: 771
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #6 am: Fr 23.12.2005, 13:52:46 »
Hallo,

ist einmal daran gedacht, das Board mit einem 68030 oder 68040er Prozessor zu betreiben?

Wenn der DSP doch schon vorgesehen ist, wäre dass doch naheliegend.

Gruss Martin
Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline jens

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #7 am: Fr 23.12.2005, 13:55:01 »
Einen kompletten Falcon mit verbesserter Grafik sowie Netzwerk fände ich definiv gut. :)
Aber das dürfte noch mehr Arbeit sein.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline TXG-MNX

  • Benutzer
  • Beiträge: 34
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #8 am: So 25.12.2005, 16:10:32 »

fpga rule, how fast can this hardware be emulated ?
Would be cool to have a 1000 Mhz stbook clone  8)

Offline wfoerster

  • Benutzer
  • Beiträge: 302
  • ATARI in VHDL - This is Future!
    • 4 years Suska!
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #9 am: Mo 26.12.2005, 13:59:03 »
I think a 1000Mhz clone is not a matter for the near future. I think it depends on the manpower say contributions to this project. In principle the code could be speed up significantly. But as you know, a lot of software is written for the original clock frequency.

Offline wfoerster

  • Benutzer
  • Beiträge: 302
  • ATARI in VHDL - This is Future!
    • 4 years Suska!
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #10 am: Mo 26.12.2005, 14:07:55 »
Die Clone Hardware auf diesem Bild wird wohl nicht die letzte sein. Prinzipiell ist es mit dieser aber möglich, DSP Funktionalität und 680xx Prozessoren nachzubilden. Der Prozessor links auf dem Bild ist momentan dazu gedacht, die Kiste erst einmal grundlegend in Betrieb zu bekommen. In der Praxis bedeutet eine Inbetriebnahme einer komplexen Hardware wie etwa einem ST oder STe erst einmal nogo. Daher müsen zuerst GLUE, MMU, DMA, FDC, ACIA, SOUND, SHIFTER, MFP mit dem 68000 Prozessor in Betrieb genommen werden. Erst wenn alle diese Bausteine stabil laufen, wird der 68K durch ein in VHDL modelliertes System ersetzt. Der DSP ebenfalls, ab diesem Zeitpunkt ist es unerheblich, ob ein 68K oder ein 68K30 implementiert wird. Ich denke allerdings, dass dies einerseits noch eine ganze Zeit dauern wird und andererseits die bestehende Hardware für einen 68K plus DSP zu klein wird (FPGA). Aber bis dahin (der FPGA Markt explodiert gerade), sollten preisgünstige Chips am arkt sein. Dann wird es ein Hardware-Update geben.
Es gibt übrigens eine Ur-Version dieser Hardware (nicht nur als Design). Ein Bild werde ich demnächst mal reinhängen.

W.

Offline wfoerster

  • Benutzer
  • Beiträge: 302
  • ATARI in VHDL - This is Future!
    • 4 years Suska!
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #11 am: Mi 01.02.2006, 01:18:51 »
Hallo,
ab dem kommenden Montag wird es unter www.experiment-s.de die ersten downloads geben. Ich bin auf ein Feedback gespannt / angewiesen. Hardware ist geplant. Demnächst mehr.

Offline tost40

  • Benutzer
  • Beiträge: 771
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #12 am: Mi 22.02.2006, 14:39:52 »
Hallo,

die angegebene Webseite wird leider nicht richtig
dargestellt oder defekt.

Ich habe es in der Zwischenzeit mit mehreren
Computern und verschiednen Browsern versucht.

Gruss Martin
Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline tost40

  • Benutzer
  • Beiträge: 771
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #13 am: Mi 22.02.2006, 14:49:40 »
Hallo,

ich finde das Projekt sehr interessant.
Es ist wohl zur Zeit die realististe Möglichkeit neue
Atari komptible Hardware zu bekommen.

Vor einigen Tagen war auf der www.amiga-news.de
zu lesen, dass der Amiga 500 auf FPGA Basis
bereits recht gut läuft.

Das Konzept mit diesen Chips ist schon faszinierend.
Vor allem die Erweiterbarkeit.

Ich hoffe, die Entwunklung geht weiter gut voran.

Gruss Martin

Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline wfoerster

  • Benutzer
  • Beiträge: 302
  • ATARI in VHDL - This is Future!
    • 4 years Suska!
Re:ATARI FPGA Clones
« Antwort #14 am: Di 07.03.2006, 01:43:22 »
Hallo,
ich arbeite stetig an der Verbesserung. Bin wieder mal zu spät mit den Downloads. Der Stand ist mittlerweile ganz zufriedenstellend. Von den zentralen Chips laufen die meisten (ausser CPU) sehr stabil. Momentan wird der Soundchip in einer sehr einfachen Variante ohne DA-Wandler implementiert. Danach MFP, parallel dazu der Blitter und dann die CPU.
Meiner Meinung nach ist ein IP Core die absolut einzige Möglichkeit Ataris am Leben zu erhalten. Ich habe auch einen Sack voll alte Hardware. Leider wird die auch nicht besser. Und ein Core hat schon seine Vorteile. Bsp: kurz ein Register einprogrammiert und schon läuft der selbergemachte Floppy Controller mit FM, MFM, DD und HD.
Die Hardware wird es dieses Jahr noch geben (Bild s. o.).
Wer weitere Infos braucht: einfach mailen oder www.experiment-s.de (habe ich aufgrund der intensiven Core Entwicklung etwas vernachlässigt). Über Feedbacks freue ich mich immer.

Viele Grüße
Wolfgang
« Letzte Änderung: Di 07.03.2006, 01:45:29 von wfoerster »

Offline tost40

  • Benutzer
  • Beiträge: 771
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re: ATARI FPGA Clones - Wer kennt sich aus??
« Antwort #15 am: Do 13.04.2006, 15:16:12 »
Hallo,

ich hab mir mal gerade Deine Homepage angeschaut.
Wow!
Du bist ja schon sehr weit gekommen.
Wenn Die Hardware tatsächlich dieses Jahr noch fertig wird...  :) :) :)
Ich bin schon sehr gespannt!

Gruss Martin
Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.737
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: ATARI FPGA Clones - Sourcecode verfügbar
« Antwort #16 am: Do 25.01.2007, 16:02:30 »
Hallo,

ich wollte mal Fragen wie den der momentane Stand eines Mainboards ist, das es ein Update der VHDL Beschreibung gab habe ich gelesen aber wie schauts denn mit einem Board aus.

TSchau Ingo
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline wfoerster

  • Benutzer
  • Beiträge: 302
  • ATARI in VHDL - This is Future!
    • 4 years Suska!
Re: ATARI FPGA Clones - Sourcecode verfügbar
« Antwort #17 am: Do 25.01.2007, 16:24:14 »
Hallo,
die Hardware ist in einer Version III in der Entwurfsphase. Version II ist nicht gebaut worden. Auch Version III, die unter anderem Hardware für ACSI, SCSI, USB20, TCP/IP, CF-Cards und SD-Cards sowie PS/2 Maus und Tastatur unterstützt dürfte nicht umsonst zu produzieren sein. Ich werde mal sammeln, wer Interesse hat. Das Teil wird aber vermutlich 200€ oder mehr kosten, da alleine das Cyclone FPGA 70€ kostet und die Leiterplatte ein 8-fach Layer sein wird.
Ich stelle den Entwurf in Kürze vor.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.737
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: ATARI FPGA Clones - Sourcecode verfügbar
« Antwort #18 am: Do 25.01.2007, 16:57:10 »
Hallo,

na das klingt ja richtig gut.  Ich bin auf jedenfall dabei mal schauen vielleicht würde ich auch mehrere nehmen. Bevor ich aber weitere Fragen stelle, möchte deine Vorstellung abwarten.

Tschau Ingo

Tschau Ingo
« Letzte Änderung: Do 25.01.2007, 17:04:43 von tuxie »
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline jens

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
    • Der kleine Atari Server
Re: ATARI FPGA Clones - Sourcecode verfügbar
« Antwort #19 am: Do 25.01.2007, 23:11:10 »
Bin auch stark interessiert. :)
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org