Autor Thema: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht  (Gelesen 2105 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.457
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #40 am: Mo 11.09.2017, 22:04:22 »
Huch, ich meinte, der Rechner ist grau... Ich beziehe mich auf Christians Video « Antwort #23 am: Heute um 08:07:31 » das ist eindeutig ein Mega STE. Das TT-Video ist mir noch garnicht aufgefallen, auch cool! Jungs, weiter so! Und dass ein TT die hohe Auflösung kann, ist mir klar (nur läuft auf dem 68030 Notator SL und Polyframe nicht).
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 804
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #41 am: Di 12.09.2017, 05:02:36 »
So sieht die ganze Sache am TT aus
https://www.youtube.com/watch?v=SAc0A01QKok
Es geschehen noch Zeichen & Wunder!

Nach ThunderStorm und jetzt USB fehlt dem TT ja nur noch ein CPU-Upgrade  8)
Das hat Dir der Teufel gesagt!
Klingt in meinen Ohren eher wie Engelsgesang  8)
« Letzte Änderung: Di 12.09.2017, 05:05:59 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.097
  • n/a
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #42 am: Di 12.09.2017, 09:08:46 »
Gehe ich recht in der Annahme, daß USB auch direkt auf TOS 2.06 (Mega STE) bzw. 3.06 (TT) verfügbar sein wird?

In dem Video, das czietz verlinkt hat sieht es so aus.

Hier ist übrigens der aktuelle Stand auf dem Mega STE zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=3RVhC1Z6_j4

tuxies TT scheint dagegen irgendein Mint drauf zu haben....



« Letzte Änderung: Di 12.09.2017, 09:10:40 von dbsys »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.220
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #43 am: Di 12.09.2017, 09:17:40 »
Auf dem MegaSTE läuft auch MiNT, einfach weil der Treiber derzeit nur für MiNT existiert.

Eine Portierung auf (Plain-)TOS -- ähnlich wie beim Unicorn-USB-Adapter -- ist geplant aber noch nicht begonnen. Ich möchte daher nichts versprechen, solange es noch nicht existiert.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.097
  • n/a
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #44 am: Di 12.09.2017, 09:26:05 »
Auf dem MegaSTE läuft auch MiNT, einfach weil der Treiber derzeit nur für MiNT existiert.

Eine Portierung auf (Plain-)TOS -- ähnlich wie beim Unicorn-USB-Adapter -- ist geplant aber noch nicht begonnen. Ich möchte daher nichts versprechen, solange es noch nicht existiert.

Danke für die Klarstellung. MIDI-Anwendungen und MiNT vertragen sich halt nicht, daher bin ich auf das klassische TOS angewiesen. Ich drücke die Daumen und hoffe, daß die angedachte Portierung auf Plain-TOS gelingt! Vielen Dank für all Eure hervorragende Arbeit in Sachen USB unter MiNT und hoffentlich auch unter TOS.
« Letzte Änderung: Di 12.09.2017, 09:27:36 von dbsys »

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.753
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #45 am: Di 12.09.2017, 09:57:22 »
Genau so ist der Plan, wir haben extrem gute Leute an Bord.

Was innerhalb so kurzer Zeit bereits bewerkstelligt wurde, ist fantastisch.

Nochmal eine Zusammenfassung: die Lightning -so der Name der USB Karte- läuft als Prototyp derzeit sowohl im TT, als auch im MegaSTE, beides aber unter Mint.

Die Lightning hat 2 Stück USB 1.1 Ports, die beide gleichzeitig verwendet werden können, z.B. Maus und USB Stick. Eine Erweiterung mittels eines 4er USB Hubs ist czietz bereits gelungen.
Tuxie meldet, dass bei ihm ein DLink USB zu LAN Adapter vom System erkannt wird.

Stay tuned!

PS: neue Thunderstorm wird es wahrscheinlich noch vor Weihnachten geben.

PPS: C-Programmierer gesucht!
Mitglied des Bündnisses gegen Bevormundung und willkürliches Löschen von Beiträgen.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.457
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #46 am: Di 12.09.2017, 12:35:57 »
Das ließt sich alles sehr gut, und USB 1.1 ist für Ataris auch schnell genug. Ich drück mal die Daumen! Ich hoffe auch auf die reine TOS-Version, aber MiNT ist auch schonmal toll.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.818
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #47 am: Di 12.09.2017, 14:49:41 »
Auf meinem TT läuft ein Vanilla Mint mit Thing Desktop, also nix unheimliches. Meine Benchmark Werte sehen nur anders aus da ich mit 20Mhz Bustakt die Lightning betreibe.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.220
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #48 am: Mo 18.09.2017, 20:16:23 »
Eine Portierung auf (Plain-)TOS -- ähnlich wie beim Unicorn-USB-Adapter -- ist geplant aber noch nicht begonnen. Ich möchte daher nichts versprechen, solange es noch nicht existiert.

So, jetzt kann ich schon mehr versprechen.  :)

Angehängt ist ein erster Blick auf den Lightning-USB-Treiber für TOS. Sehr frühe Version, wir müssen sicherlich noch ein paar Dinge daran optimieren, aber im Prinzip läuft er. (Das auf dem Foto geöffnete Laufwerk C: ist ein USB-Stick.)

PS: @Johannes, ich wollte für diesen Post keinen neuen Thread starten, aber vielleicht kann dieser Thread ca. ab Post #23 abgeteilt und z.B. nach Hardware verschoben werden?
« Letzte Änderung: Mo 18.09.2017, 20:18:00 von czietz »

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.753
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #49 am: Mo 18.09.2017, 20:18:27 »
Hammer!

Dann kann ich mich ja schon langsam an einen Wiki Eintrag für die Lightning setzen.
« Letzte Änderung: Mo 18.09.2017, 20:30:59 von Gaga »
Mitglied des Bündnisses gegen Bevormundung und willkürliches Löschen von Beiträgen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.869
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #50 am: Mo 18.09.2017, 20:59:23 »
Eine Unterstützung vom Single TOS ist großartig ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.627
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #51 am: Di 19.09.2017, 21:23:30 »
Hab mir gerade den kompletten Thread durchgelesen... und finde es einfach genial was ihr da schon geschafft habt. Weiter so. :D

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.097
  • n/a
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #52 am: Di 19.09.2017, 22:25:48 »
Die Unterstützung von Single TOS, das ist ja wunderbar! Einfach klasse, was Ihr da leistet!

Vielen Dank!!!!

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.220
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #53 am: Do 21.09.2017, 18:50:53 »
Und hier noch ein Bild vom TT unter EmuTOS -- Atari TOS wird natürlich auch unterstützt.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.869
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #54 am: Do 21.09.2017, 19:29:40 »
Hallo Christian, hast du deine Rechner Flotte aufgerüstet ?

Was ist denn unter TOS (nicht MiNT) an Geschwindigkeit zu erwarten ?

Ich vermute mal das zur Zeit neben einer USB Maus nur USB Sticks unterstützt werden, wie sieht es mit USB Cardreader aus? Zum Beispiel für SD und CF Karten ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.220
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #55 am: Do 21.09.2017, 22:13:35 »
Was ist denn unter TOS (nicht MiNT) an Geschwindigkeit zu erwarten ?

Da ich den Treiber noch als Alpha-Version betrachte, bin ich vorsichtig mit konkreten Zahlen. Ich denke, das Ziel sollte sein, auf über 500 kB/s zu kommen. (Bedenke dabei, es sind USB-1.1-Ports, wie Gaga schon schrieb.)

Ich vermute mal das zur Zeit neben einer USB Maus nur USB Sticks unterstützt werden, wie sieht es mit USB Cardreader aus? Zum Beispiel für SD und CF Karten ...

Die Treiber für die USB-Geräte entwickle ich ja nicht -- und ich habe auch keinen Cardreader zum Testen da. Ich meine aber, solange die Karte so partitioniert ist, dass sie für TOS (ggf. mit BigDOS) lesbar ist, sollte ein Cardreader ebenso funktionieren wie ein USB-Stick.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.818
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #56 am: Fr 22.09.2017, 08:14:49 »
Unter Mint funktioniert auch ein Cardreader, also gehe ich stark davon aus das er auch unter TOS funktioniert.

Theoretisch sollte all das Funktionieren wie es auch an dem Unicorn Interface funktioniert, da dieser Treiber bzw. der STack die Basis bildet
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.457
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #57 am: Fr 22.09.2017, 10:40:10 »
Cardreader und USB-Sticks verhaltensich nach meinen Kenntnissen softwareseitig (zumindestens unter Windows und Linux) absolut gleich, es werden die gleichen Systemfunktionen/Komponenten für den Zugriff verwendet. Auch bei Festplatten. Ich weiß aber nicht, ob es da intern noch eine Sonderbehandlung für Kartenleser gibt, denn die können ja auch mal leer sein und werden trotzdem grundsätzlich als vorhanden erkannt, ähnlich wie Wechselplatten (Syquest).

Interessant wäre mal zu wissen, welche Gerätetypen sonst noch unterstützt werden, das heißt anstöpseln, funzt, allerdings teils dürfte das natürlich recht speziell (eigene Treiber notwendig) sein. Mäuse, Tastaturen, Webcams, Scanner, CD/DVD-Lw., ...
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 936
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #58 am: Fr 22.09.2017, 12:23:12 »
USB ist relativ strikt genormt. In der Spezifikation gibt's die "USB mass storage device class", die das Protokoll für Speichermedien festlegt.

Wenn die Spezifikation vom Treiber vollständig erfüllt wird, sollten (eigentlich) alle Arten von Speichermedien funktionieren.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.869
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Unterstützung bei USB Treiberentwicklung/anpassung gesucht
« Antwort #59 am: Fr 22.09.2017, 13:31:46 »
Ich habe wegen der Cardreader gefragt weil an dem UniCorn oder der Firebee die bei mir nicht liefen, nur USB Sticks gingen. Alan sagte mal die Sachen müssen unbedingt USB 1.1 kompatibel sein was bei den Cardreadern schwierig wird, denke ich mal ...