Autor Thema: Geneva kommt wieder  (Gelesen 612 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 973
  • st-computer
    • UpToDate
Geneva kommt wieder
« am: Mo 03.07.2017, 22:42:58 »
Aufregende Neuheiten aus dem Atari-Forum.com:

http://st-computer.atariuptodate.de/index.php?content=news&id=3870

Ich bin mir gar nicht sicher, ob Geneva hier je einen echten Vertrieb hatte. Zwar hatte ich es damals für die STC getestet, aber das war glaube ich auch nur die Demoversion...

Vielleicht "verschmelzen" ja Geneva und NeoDesk mit EmuTOS  8) Zumindest die abreißbaren Menüs von Geneva sind klasse.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.812
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #1 am: Mo 03.07.2017, 22:47:21 »
Verfolge diesen Thread auch schon seit einer weile bin echt gespannt was da noch raus kommt.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.749
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #2 am: Mo 03.07.2017, 22:47:43 »
Spannend, habe ich auch schon gelesen. Vorbildhaft das ein User Geld in die Hand genommen hat.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 493
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #3 am: Mo 03.07.2017, 22:51:17 »
Spannend, habe ich auch schon gelesen. Vorbildhaft das ein User Geld in die Hand genommen hat.

"Geld in die Hand genommen" ist bei 2000$ fast eine Untertreibung, zumal Tenox/Antoni ja eine dritte Person ist, die mit Geneva eigentlich nix zu tun hat.

Er hat im Thread auf Nachfrage hin seine Paypal-Adresse genannt. Wer mag, kann ja einen Kostenbeitrag senden.
Wider dem Signaturspam!

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 493
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #4 am: Mo 03.07.2017, 22:52:01 »
Aufregende Neuheiten aus dem Atari-Forum.com:

http://st-computer.atariuptodate.de/index.php?content=news&id=3870

Ich bin mir gar nicht sicher, ob Geneva hier je einen echten Vertrieb hatte.

Aber sicher. Mike "Schweinesoftware!" Nolte. Ehemals MAUS Köln oder Köln 2, IIRC.
Wider dem Signaturspam!

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 973
  • st-computer
    • UpToDate
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #5 am: Mo 03.07.2017, 23:10:52 »
Aber sicher. Mike "Schweinesoftware!" Nolte. Ehemals MAUS Köln oder Köln 2, IIRC.

Ich kenne ihn nicht, aber vermute mal, er hat bei der Werbung für das Produkt einen ähnlich guten Job gemacht wie Markt & Technik bei der Promotion von HiSoft Basic in Deutschland. Die Falke-STC war eigentlich nie besonders wählerisch bei der Themenwahl*, getestet hätten wir's also...



* Beweis: Diverse merkwürdige Artikel von mir, die gedruckt wurden ;)

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.462
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
    • atari-home.de
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #6 am: Di 04.07.2017, 13:38:15 »
Spannend, habe ich auch schon gelesen. Vorbildhaft das ein User Geld in die Hand genommen hat.

"Geld in die Hand genommen" ist bei 2000$ fast eine Untertreibung, zumal Tenox/Antoni ja eine dritte Person ist, die mit Geneva eigentlich nix zu tun hat.

Er hat im Thread auf Nachfrage hin seine Paypal-Adresse genannt. Wer mag, kann ja einen Kostenbeitrag senden.

Ich habe die 20 EUR, die auf dem atari-home.de Paypal Konto lagen an ihn weitergeleitet... Es braucht mehr Leute wie ihn, die Dinge in die Hand nehmen ;)
Falcon060 w/ SV & Svethlana - Mega STE4 - Mega ST 2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: HP 9000 712/60, SUN Ultra 1/Sparcstation 20/Netra T1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000
http://blog.atari-home.de - my blog on ATARI and other stuff
atari-home.de is sponsored by http://www.swiftconsult.de

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 493
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #7 am: Di 04.07.2017, 21:33:03 »
Aber sicher. Mike "Schweinesoftware!" Nolte. Ehemals MAUS Köln oder Köln 2, IIRC.

Ich kenne ihn nicht, aber vermute mal, er hat bei der Werbung für das Produkt einen ähnlich guten Job gemacht wie Markt & Technik bei der Promotion von HiSoft Basic in Deutschland.

Ob er Geneva zu Zeiten der Falke-ST-Computer noch vertrieben hat, weiß ich nicht. Aber so 1995  schon noch, meine ich mich zu erinnern. Ich hatte ihn da auf verschiedenen Messen getroffen, als wir mit Texel getourt sind.
Wider dem Signaturspam!

Offline KarlMüller

  • Benutzer
  • Beiträge: 174
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #8 am: Mi 05.07.2017, 19:01:21 »
Ob er Geneva zu Zeiten der Falke-ST-Computer noch vertrieben hat, weiß ich nicht.
War wohl noch so. In der 5/97 ist der angesprochen Test mit der Adresse von Michael Nolte.

Laut ST-Computer 09/98 ging der Vertrieb dann an Software Service Seidel.

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 973
  • st-computer
    • UpToDate
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #9 am: Do 06.07.2017, 19:55:16 »
Software Service Seidel - so etwas wie die letzte Ruhestätte für ausrangierte Atari-Software...  >:D

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.133
    • Ein wenig was über mein anderes Hobby. :-)
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #10 am: Fr 28.07.2017, 00:15:49 »
Ich war auch mal so freundlich und habe ein wenig was gespendet.

Die Spendeadresse lässt sich hier übrigens einsehen:

http://www.atari-forum.com/viewtopic.php?f=14&t=22466&hilit=geneva&start=125

Ich hoffe, dass wenigstens ein klein wenig was zusammen kommt.

Ich bin auch mal gespannt welchen Weg Geneva nehmen wird. Ob's komplett Open Source wird und weiterentwickelt wird? Das wäre schon spannend. Ein Coldfirebuild wäre bestimmt auch nicht uninteressant. Leider fehlt es Geneva ja an der Unterstützung langer Dateinamen und eine FAT32-Unterstützung wäre noch klasse. Wenn's eine neue Version gibt, werde ich sie auf jeden Fall auf meinem Milan testen.

Aber kann man mal sehen, was passiert, wenn die richtigen Leute aufeinander treffen und der ursprüngliche Entwickler bereit ist, die Sache nochmal in die Hand zu nehmen! 8)
« Letzte Änderung: Fr 28.07.2017, 00:19:56 von Nervengift »
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 973
  • st-computer
    • UpToDate
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #11 am: Fr 28.07.2017, 01:01:35 »
Ich bin auch mal gespannt welchen Weg Geneva nehmen wird. Ob's komplett Open Source wird und weiterentwickelt wird? Das wäre schon spannend. Ein Coldfirebuild wäre bestimmt auch nicht uninteressant. Leider fehlt es Geneva ja an der Unterstützung langer Dateinamen und eine FAT32-Unterstützung wäre noch klasse. Wenn's eine neue Version gibt, werde ich sie auf jeden Fall auf meinem Milan testen.

Aber kann man mal sehen, was passiert, wenn die richtigen Leute aufeinander treffen und der ursprüngliche Entwickler bereit ist, die Sache nochmal in die Hand zu nehmen! 8)

Du kannst Geneva mit MiNT kombinieren. Da verfüge ich leider über keine Erfahrungswerte.

Ich glaube bisher ist noch nichtmal bekannt, in welcher Sprache Geneva geschrieben ist. Ich hoffe ja auf ein EmuTOS mit abreißbaren Menüs - die Dinger sind toll, besonders wenn man Screenshots von allen Menüs machen will ;)


Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.133
    • Ein wenig was über mein anderes Hobby. :-)
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #12 am: Fr 28.07.2017, 01:30:26 »
Zitat
Du kannst Geneva mit MiNT kombinieren.

Klingt interessant. Geneva dann als AES und MiNT als Multitasking-Kernel inkl. Unixunterbau? Das wäre auch ein spannendes System. 8)

Zitat
Ich hoffe ja auf ein EmuTOS mit abreißbaren Menüs - die Dinger sind toll, besonders wenn man Screenshots von allen Menüs machen will ;)

Also meinst Du, dass Geneva mit EmuTOS eine Art "Ehe" oder Verschmelzung eingehen könnte, so dass man ein weiteres Multitasking OS für den Atari hätte? In diesem Fall dann vielleicht sogar als ROM-Version? Das wären alles echt spannende Entwicklungen! Mal sehen ob sowas in der Art passieren wird. Auf jeden Fall wäre das auch viel Futter für die ST-Computer! ;D
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline KarlMüller

  • Benutzer
  • Beiträge: 174
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #13 am: Fr 28.07.2017, 19:25:37 »
Ich glaube bisher ist noch nichtmal bekannt, in welcher Sprache Geneva geschrieben ist.
Wenn nicht alles, doch mindestens Teile davon, sind in Pure C geschrieben.

abreißbaren Menüs
In der ST-Computer 3/95 gibt ein Listing, welche das für TOS implementiert.

Klingt interessant. Geneva dann als AES und MiNT als Multitasking-Kernel inkl. Unixunterbau?
Hier gibt es eine Demo Version und noch eine kurze Übersicht zum Funktionsumfang.

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 973
  • st-computer
    • UpToDate
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #14 am: Fr 28.07.2017, 20:16:37 »

Zitat
Ich hoffe ja auf ein EmuTOS mit abreißbaren Menüs - die Dinger sind toll, besonders wenn man Screenshots von allen Menüs machen will ;)

Also meinst Du, dass Geneva mit EmuTOS eine Art "Ehe" oder Verschmelzung eingehen könnte, so dass man ein weiteres Multitasking OS für den Atari hätte? In diesem Fall dann vielleicht sogar als ROM-Version? Das wären alles echt spannende Entwicklungen! Mal sehen ob sowas in der Art passieren wird. Auf jeden Fall wäre das auch viel Futter für die ST-Computer! ;D

Das ist mehr eine faktenfreie Träumerei meinerseits, natürlich weiß ich, dass es in der Softwareentwicklung nicht so einfach ist, zwei Open-Source-Projekte zu kombinieren, selbst wenn ihre Lizenzen kompatibel sein sollten.

Unabhängig davon ist natürlich ein Geneva+NeoDesk-Artikel geplant. Eigentlich schreibe ich nicht so gerne über Dinge, über die schon x-Mal geschrieben wurde, aber da kann ich eine Ausnahme machen...

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.133
    • Ein wenig was über mein anderes Hobby. :-)
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #15 am: Fr 28.07.2017, 22:06:31 »
Zitat
Unabhängig davon ist natürlich ein Geneva+NeoDesk-Artikel geplant. Eigentlich schreibe ich nicht so gerne über Dinge, über die schon x-Mal geschrieben wurde, aber da kann ich eine Ausnahme machen...

Das wäre zumindest eine sehr coole Sache wenn jetzt bald eine neue Geneva Version kommen sollte, dann kann man diese praktisch testen und einen Testbericht in der stc veröffentlichen. Ich fände einen Geneva Coldfirebuild auch nicht so uninteressant. Es ist insofern nur echt schade, dass es praktisch unmöglich ist, dass sowas auch mit Magic mal passieren könnte. :'(
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 973
  • st-computer
    • UpToDate
Re: Geneva kommt wieder
« Antwort #16 am: Fr 28.07.2017, 23:20:45 »
Es ist insofern nur echt schade, dass es praktisch unmöglich ist, dass sowas auch mit Magic mal passieren könnte. :'(

MagiC vermisse ich nicht - vermissen tue ich eher NVDI. Da gibt es aber wohl Lizenzprobleme (die Font-Renderer).