Autor Thema: Marconi Marcus RB2 Trackball am Atari ST funktioniert nicht.  (Gelesen 206 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline biobern

  • Benutzer
  • Beiträge: 6

Hallo liebe Atarianer,

ich habe einen Marconi Marcus Trackball zusammen mit einigen Atari ST-Computern bekommen. Im Moment bewirkt er am Atari ST leider keinerlei Bewegung des Mauszeigers.

Der 9polige Stecker hat links und rechts eine Schraube zum Anschrauben, was IMHO eventuell auf PC-Bus-Maus-Standard oder PC-Seriell hindeuten könnte. Der Marconi Marcus Trackball war ja für alle möglichen Computer erhältlich. Für welchen Computer meiner war? Steht nirgends drauf!

Aufschrauben bringt eine Platine mit dem Aufdruck "1992" zum Vorschein, auf der auch 8 DIP-Schalter sind, die alle auf "off" stehen. Auch gibt es einige Pins, auf die man wohl Jumper stecken könnte. Beschriftet sind sie mit SW1, SW2 und SW3.

Meine Vermutung ist nun, daß diese späte Platinen-Revision eventuell für alle möglichen Computer identisch ist und ich nur die DIP-Schalter korrekt für den ST einstellen müßte. Und eventuell noch einen Jumper setzen. Ein passendes Manual habe ich aber nirgends gefunden. Könnte eventuell mal jemand seinen ST-kompatiblen Marconi Trackball öffnen und auf die DIP-Schalter schauen? Oder hat jemand Infos dazu?

Vielen Dank!
Bern

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.477
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Marconi Marcus RB2 Trackball am Atari ST funktioniert nicht.
« Antwort #1 am: Mi 21.06.2017, 15:20:47 »
Mache doch mal hochauflösende Bilder ...

Ich habe auch so ein Teil und kann mal nachsehen/nachmessen.
« Letzte Änderung: Mi 21.06.2017, 15:24:47 von Lukas Frank »

Offline biobern

  • Benutzer
  • Beiträge: 6
Re: Marconi Marcus RB2 Trackball am Atari ST funktioniert nicht.
« Antwort #2 am: Do 22.06.2017, 14:02:13 »
Das wäre toll, wenn Du mal nachschauen würdest. Zwei Hires-Bilder folgen. Die mit SW1, SW2 und SW3 beschrifteten Jumper-Pins sind mir übrigens weiterhin rätselhaft, denn die drei Maustasten sind mit SW4, SW5 und SW6 beschriftet.


Offline biobern

  • Benutzer
  • Beiträge: 6
Re: Marconi Marcus RB2 Trackball am Atari ST funktioniert nicht.
« Antwort #3 am: Do 22.06.2017, 14:06:30 »
So, hier zwei Hires-Bilder vom Innenleben des Marconi-Trackballs von 1992.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.477
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Marconi Marcus RB2 Trackball am Atari ST funktioniert nicht.
« Antwort #4 am: Do 22.06.2017, 14:33:30 »
Meiner ist völlig anders, die gab es wohl für alle möglichen Rechner.

Wegen dem PIC Controller vermute ich das deiner für die Serielle Schnittstelle ist. Wenn du einen 9/25 pol. Adapter hast und dir aus dem Netz mal einen seriellen Maustreiber für den Atari ST lädst kannst du das mal ausprobieren ...

Offline biobern

  • Benutzer
  • Beiträge: 6
Re: Marconi Marcus RB2 Trackball am Atari ST funktioniert nicht.
« Antwort #5 am: Do 22.06.2017, 19:17:55 »
Interessant, wie anders deiner ist. Steht ein Produktionsjahr auf der Platine?

Ich habe meinen schon mal an einen Windows 7-Rechner angeschlossen. Falls das eine serielle Schnittstelle wäre, hätte es ja vielleicht gleich funktioniert oder es wäre automatisch ein Treiber installiert worden. Es passierte aber gar nichts!

Gruß
Bernhard

Offline biobern

  • Benutzer
  • Beiträge: 6
Re: Marconi Marcus RB2 Trackball am Atari ST funktioniert nicht.
« Antwort #6 am: Do 22.06.2017, 19:24:30 »
Könnte mir jemand einen Link schicken, wo ich den seriellen Maustreiber für den ST her bekomme? Was den ST/Falcon angeht, bin ich ein ziemlicher Wiedereinsteiger.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.477
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Marconi Marcus RB2 Trackball am Atari ST funktioniert nicht.
« Antwort #7 am: Do 22.06.2017, 19:32:12 »
Der müsste gehen ...

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.564
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Marconi Marcus RB2 Trackball am Atari ST funktioniert nicht.
« Antwort #8 am: Do 22.06.2017, 20:46:04 »
Ich habe meinen schon mal an einen Windows 7-Rechner angeschlossen. Falls das eine serielle Schnittstelle wäre, hätte es ja vielleicht gleich funktioniert oder es wäre automatisch ein Treiber installiert worden. Es passierte aber gar nichts!

Ist die Serielle Schnittstelle denn Plug&Play?
Ich denke nicht.

Die serielle wird als COM eingerichtet.

Egal was ich bisher an eine Serielle angeschlossen habe hat Windows nie nach einem Treiber gesucht.
Aktuelle Atari Lynx FlashCard Firmware: http://atariage.com/forums/blog/355-lynxmans-flashcard-blog/
Interesse an 14MB Falcon Memory oder 4MB ST? -> PM an mich!
Unterstütze die OFAM: http://forum.atari-home.de/index.php?topic=13596.0 & http://forum.atari-home.de/index.php?topic=13582.0 & http://forum.atari-home.de/index.php?topic=13680.new#new

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.071
Re: Marconi Marcus RB2 Trackball am Atari ST funktioniert nicht.
« Antwort #9 am: Do 22.06.2017, 20:55:59 »
Ist die Serielle Schnittstelle denn Plug&Play?
Ich denke nicht.

Doch, Microsoft (und Hayes, der Modemhersteller) haben PnP-Support für die serielle Schnittstelle definiert: http://www.osdever.net/documents/PNP-ExternalSerial-v1.00.pdf
Der Standard ist allerdings von 1995, ein Trackball von 1992 wird sich also kaum daran halten.

Ich weiß nicht, ob aktuelle Windows-Versionen überhaupt noch serielle Mäuse unterstützen, die nicht PnP-fähig sind.

Offline biobern

  • Benutzer
  • Beiträge: 6
Re: Marconi Marcus RB2 Trackball am Atari ST funktioniert nicht.
« Antwort #10 am: Sa 24.06.2017, 19:49:03 »
Ich probiere später mal weiter herum am Marconi. Vermutlich ist er ja wirklich für die RS232. Ich habe einen Atari CX80-Trackball, der damals von Atari auf ST-Maus-Kompatibilität umgebaut wurde, zum Laufen bekommen. Damit läßt sich einstweilen hervorragend Oxyd spielen. :-)

Vielen Dank, liebe Community. Ihr rockt.